Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 130 . 140 . 150 . 160 . 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 . 180 . 190 . 200 . 210 .. 300 .. 400 .. Letzte |nächste|

Der Classic-Rock-Stammtisch

+A -A
Autor
Beitrag
chriss71
Inventar
#8512 erstellt: 03. Nov 2013, 16:50
@MacClaus: Genau erklärt nur für dich...

Die AFZ klingt ganz gut, trotzdem hat sie keine Chance gegen die 1st Press Anthem. Für mich ist es keine ganze Klasse, aber doch hörbar besser. Die 1st Press ist einfach ausgewogener. Alles in allem einfach runder. Der Bass ist zwar auf der AFZ definierter, doch auch etwas zu laut. Da wurde ordentlich am EQ geschraubt. Vergleicht man jedoch die AFZ gegen die Sector Box, ja dann gewinnt die AFZ ganz klar.

Für dich nachvollziehbar?



[Beitrag von chriss71 am 03. Nov 2013, 16:58 bearbeitet]
chriss71
Inventar
#8513 erstellt: 03. Nov 2013, 16:51

MacClaus (Beitrag #8511) schrieb:

Keine Chance hat z.B. der HDTracks-Schrott :L


Korrekt, dasselbe Mastering wie die Sectors Boxset...

MacClaus
Hat sich gelöscht
#8514 erstellt: 03. Nov 2013, 16:53
Ich habe nur die Original Mercury, Sector Boxset und die AF im Regal. Bin sehr zufrieden mit der AF.
chriss71
Inventar
#8515 erstellt: 03. Nov 2013, 16:55

MacClaus (Beitrag #8514) schrieb:
Bin sehr zufrieden mit der AF.


Yep, kann man sein. Zweit beste Version die es gibt...

chriss71
Inventar
#8516 erstellt: 03. Nov 2013, 16:57

hifi_raptor (Beitrag #8508) schrieb:
Selber geschrieben:

Ich muss mal gerade in der Süddeutschen kramen, da war irgendwas von Bob Dylan sein Lebenswerk auf CD..............

Ist die "The Complete Album Collection Vol. 1" von Columbia.
Gönn ich mir zu Weihnachten, die Box mit der Mundharmonika wäre ja nett, aber da gibts alles nur vom Stick und wer weiß ob man das dann auch auf die HD abziehen kann und nicht kopiergeschützt drauf liegt.


Ich habe die Mundharmonika Box vorbestellt. Soweit ich weiß, liegen darauf die 24bit FLAC Dateien...

MacClaus
Hat sich gelöscht
#8517 erstellt: 03. Nov 2013, 17:00

chriss71 (Beitrag #8515) schrieb:
Yep, kann man sein. Zweit beste Version die es gibt...


Gehe ich zu meinem Hifi-Buddy klingt's auch gleich eine Klasse besser

Daher bin ich schon lange ausgestiegen auf der Suche nach CD Pressungen, die evtl. 1% besser klingen. Viel schlimmer sind CDs, die ich ein Mal anhöre und dann auf Nimmerwiedersehen im Regal verschwinden... AF's America, Sarah McLachlan... MFSL's Count Basie usw.
hifi_raptor
Inventar
#8518 erstellt: 03. Nov 2013, 18:54
Schon wieder was zum vorbestellen:
amazon.de
Kenne mich mit dem Material nicht so aus, muss doch schon mal veröffentlicht worden sein.
Jugel
Inventar
#8519 erstellt: 03. Nov 2013, 19:21

hifi_raptor (Beitrag #8518) schrieb:
Schon wieder was zum vorbestellen...Kenne mich mit dem Material nicht so aus...


So wie´s ausschaut sind das allesamt Sachen aus den frühen Jahren, damals noch unter dem Oberbegriff "British Invasion" - mit einigen echten Knallern (Boom Boom, House of the Rising Sun oder We Gotta Get Out of This Place). Zur Abdeckung dieser Jahre habe ich eine Best-Of-DoCD und die ist (für mich) schon zu umfangreich. Denn (auch wieder sehr subjektiv!) wirklich gut wurde die Truppe erst später, ab Winds of Change (1967), als sie sich schon "Eric Burdon and the Animals" nannten. Interessante Hintergründe liefert wie so oft der Rockirkus (klick).
Aber wenn man jetzt für´n Winter ein T-Shirt braucht, ist die Box sicherlich genau das Richtige.

Gruß
Jugel


[Beitrag von Jugel am 03. Nov 2013, 19:23 bearbeitet]
Ozone
Inventar
#8520 erstellt: 03. Nov 2013, 19:23

Jugel (Beitrag #8519) schrieb:
Aber wenn man jetzt für´n Winter ein T-Shirt braucht, ist die Box sicherlich genau das Richtige.

Schön beschrieben.
Kumbbl
Inventar
#8521 erstellt: 03. Nov 2013, 19:33

chriss71 (Beitrag #8512) schrieb:
Der Bass ist zwar auf der AFZ definierter, doch auch etwas zu laut. Da wurde ordentlich am EQ geschraubt.


genau das empfinde ich nun gar nicht bei der AF - ich finde die AF sogar im Bass eher ne Spur zurückhaltend, da gibt eine gut erhaltene Original UK LP-Pressung schon mehr Gas... die AF CD empfinde ich sogar als sehr ausgewogen... ich könnte auch so sagen: bei weniger Bass als die AF würde ich was vermissen (und ich bin nun wahrlich kein Bassfetischist )

kenn allerdings deine Candian 1st press nicht und maße mir somit auch nicht an, dein urteil anzuzweifeln - nur befremdet mich etwas deine "Bass zu laut und Bass-EQ"-Aussage zur AF...

Aber nun ja, wird wohl an den unterschiedlichen Ohren liegen


Jugel (Beitrag #8519) schrieb:

Aber wenn man jetzt für´n Winter ein T-Shirt braucht, ist die Box sicherlich genau das Richtige.




[Beitrag von Kumbbl am 03. Nov 2013, 19:35 bearbeitet]
hifi_raptor
Inventar
#8522 erstellt: 03. Nov 2013, 19:43
So so wegen dem T-Shirt....................habe schon genug Tour T-Shirts dieses Jahr gekauft, 50 Jahre E.C. und JB.
Also deswegen nicht.
Und meine Größe wirds nicht sein
chriss71
Inventar
#8523 erstellt: 03. Nov 2013, 21:06

Kumbbl (Beitrag #8521) schrieb:

genau das empfinde ich nun gar nicht bei der AF - ich finde die AF sogar im Bass eher ne Spur zurückhaltend, da gibt eine gut erhaltene Original UK LP-Pressung schon mehr Gas... die AF CD empfinde ich sogar als sehr ausgewogen... ich könnte auch so sagen: bei weniger Bass als die AF würde ich was vermissen (und ich bin nun wahrlich kein Bassfetischist )

kenn allerdings deine Candian 1st press nicht und maße mir somit auch nicht an, dein urteil anzuzweifeln - nur befremdet mich etwas deine "Bass zu laut und Bass-EQ"-Aussage zur AF...


Hier mal ein EQ Vergleich zwischen der 1st Canadian Press Anthem und der AFZ... (meine Anlage und meine Ohren anscheinend noch nicht defekt... )

Anthem vs. AFZ

Man sieht sehr schön, dass beim Tieftonbereich ordentlich geschraubt wurde.

arnaoutchot
Moderator
#8524 erstellt: 03. Nov 2013, 21:12
Klaus, Chris ... eure Probleme möchte ich mal haben ... seufz ...
Kumbbl
Inventar
#8525 erstellt: 03. Nov 2013, 21:14

chriss71 (Beitrag #8523) schrieb:

Kumbbl (Beitrag #8521) schrieb:

genau das empfinde ich nun gar nicht bei der AF - ich finde die AF sogar im Bass eher ne Spur zurückhaltend, da gibt eine gut erhaltene Original UK LP-Pressung schon mehr Gas... die AF CD empfinde ich sogar als sehr ausgewogen... ich könnte auch so sagen: bei weniger Bass als die AF würde ich was vermissen (und ich bin nun wahrlich kein Bassfetischist )

kenn allerdings deine Candian 1st press nicht und maße mir somit auch nicht an, dein urteil anzuzweifeln - nur befremdet mich etwas deine "Bass zu laut und Bass-EQ"-Aussage zur AF...


Hier mal ein EQ Vergleich zwischen der 1st Canadian Press Anthem und der AFZ... (meine Anlage und meine Ohren anscheinend noch nicht defekt... )

Anthem vs. AFZ

Man sieht sehr schön, dass beim Tieftonbereich ordentlich geschraubt wurde.


sorry, die einzige Aussage, die sich aus deinem Vergleich ableiten läßt, ist die: die AF weist i.Vgl. zu der Canadian 1st press einen Tieftonbuckel auf, mehr nicht - für dich ist die Canadian die referenz in diesem vergleich... genauso liese sich umgekehrt daraus ableiten, dass die Canadian eine Tieftondelle aufweist, wenn du die AF als Zero-Linie nimmst...

egal, ich bleib dabei, für mich weist die AF nach meinen Ohren keine übermäßige Tieftonbetonung auf... Tonal liegt die AF sehr nahe bei der sehr guten Original LP, was für mich die referenz darstellt...

aber lassen wir das... gut, dass es verschiedene Ausgaben gibt, ist für jeden was dabei...
chriss71
Inventar
#8526 erstellt: 03. Nov 2013, 21:14
Michael, gar nicht gewußt, dass ich welche habe...

mr_highfidelity-blues
Inventar
#8527 erstellt: 04. Nov 2013, 02:35

MacClaus (Beitrag #8493) schrieb:

RocknRollCowboy (Beitrag #8488) schrieb:
….die Zeitungskritik, des von mir besuchten Gigs in Regensburg.


Das ist doch ein Kaltartikel…. quasi schon warb getextet worden, in Erwarten eines guten Konzertes Ehrlich… die Kritiken, die im Netzt herumschwirren, sprechen von der "schlimmsten" DP-Tour seit Jahren.


Hust, was soll dieser Unsinn? Wer mal kurz im Netz surft wird feststellen, dass das Bullshit ist.
Kleine Gegendarstellung gefällig (als ein Beispiel)?
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/suche/detail/-/specific/Opa-kann-auch-laut-und-will-die-volle-Droehnung-417092999
Oder ist das auch einfach vorab geschrieben?
Oh je, wie peinlich kann mensch nur unterwegs sein?

Zur Sache:
Die diesjährige Tour in Deutschland der alten Recken Deep Purple und Peter Frampton als 'special guest' ist enttäuschend besucht - das darf als Fazit festgehalten werden. Die größeren Hallen dieser Tour sind bestenfalls halb voll, in Dortmund gar nur zu einem Viertel!
Entsprechend ist die Westfalenhalle genau in der Mitte abgehängt, so dass nur die halbe Halle genutzt wird. Mit dem Ergebnis, dass die Schallwellen keine Chance haben, ihren Weg zu gehen. Sehr frühzeitig brechen sie sich im Halbrund und sorgen für desaströse Klangverhältnisse - sehr schade und ärgerlich. Zum Glück haben wir Stehplatzkarten, so dass der Weg nach ganz vorne, quasi unter die Boxenanlage, oder gar der Weg nach draußen möglich ist.

Peter Frampton überzeugt auf ganzer Linie - und ich persönlich bin letztendlich hauptsächlich wegen ihm da!
In leider nur einer vollen Stunde bringt er ein destilliertes Programm mit ungeheurer Spielfreude, Frische und einer faszinierenden Leichtigkeit auf die Bretter, von der so gut wie alle bisher von mir begutachteten Altrocker weit entfernt sind. Sein Spiel auf den Saiten ist dabei Lichtjahre besser, als die kläglichen Provokationsversuche eines gewissen Claus-Burgers.
Szenenapplaus und echte Begeisterung im spärlichen Publikum sind Frampton und seiner Klasse-Band sicher.

Deep Purple sind dann im Anschluss meiner Meinung nach ein zweischneidiges Schwert.
Ian Paice ist immer noch ein Genuss, der Mann treibt die Sache veritabel voran, Roger Glover bekommt nach wie vor sein Dauergrinsen nicht aus dem Gesicht und spielt einen schön federnden, furztrockenen Bass ohne unnötige Schnörkel und Ian Gillan ist trotz kaputtem Fuß und häufiger Bühnenabwesenheit eine Ikone seines Fachs - die Stimme kommt sehr gut, weit besser, als es zu vermuten war.
Aber - passt diese Musik wirklich zu Männern, die auf die 70 zugehen?
Es gibt keine Bemühungen, das musikalische Geschehen dem Hier und Jetzt der Protagonisten anzupassen, außer dass Gillan weitgehend die frühere Schreierei lässt. Das Energielevel längst vergangener Tage erreichen sie nicht mehr, auch wenn mir da aus Altersgründen der direkte Vergleich fehlt. Dafür ist die Anlage für die katastrophalen akustischen Verhältnisse deutlich zu weit hochgefahren!
Die aktuelle Scheibe ist in der Setlist tatsächlich prominent vertreten, etwas wirklich mitreißendes fällt mir dabei nicht auf.

Bleiben noch ein paar abschließende Worte zu Steve Morse und Don Airey - beide vertreten nun schon seit längerem den urprünglichen musikalischen Nukleus der Band, und das funktioniert in meinen Ohren bis heute nicht wirklich!
Herr Morse mag ein begnadeter Gitarrist sein, meinetwegen auch nur besser als Bonamassa (hust!), aber er passt von seiner Stilistik her nicht in diese Band. Dafür passt er wohl um so besser menschlich - ansonsten wären doch Deep Purple schon seit Ewigkeiten nicht mehr unterwegs.
Und Don Airey kann ich mir persönlich gar nicht anhören - einfach furchtbar! Der Spagat zwischen der Huldigung des Stils von John Lord und der verkrampft wirkenden Zurschaustellung einer Pseudovirtuosität geht mächtig schief - inklusive verbrämter klassischer Zitate.

Zum Schluss noch einige Shots vom Konzert, copyright by myself (Olaf Oetken), weitgehend ooc (out of cam), somit nur rudimentär bearbeitet und damit der Gegenentwurf zu unserem Stammtisch-Vorzeigefotografen:

Peter Frampton - Deep Purple, Dortmunder Westfalenhalle, 01.11.2013 Peter Frampton - Deep Purple, Dortmunder Westfalenhalle, 01.11.2013

Peter Frampton - Deep Purple, Dortmunder Westfalenhalle, 01.11.2013 Peter Frampton - Deep Purple, Dortmunder Westfalenhalle, 01.11.2013

Peter Frampton - Deep Purple, Dortmunder Westfalenhalle, 01.11.2013 Peter Frampton - Deep Purple, Dortmunder Westfalenhalle, 01.11.2013

Peter Frampton - Deep Purple, Dortmunder Westfalenhalle, 01.11.2013 Peter Frampton - Deep Purple, Dortmunder Westfalenhalle, 01.11.2013

Peter Frampton - Deep Purple, Dortmunder Westfalenhalle, 01.11.2013

Rock on
Olli


[Beitrag von mr_highfidelity-blues am 04. Nov 2013, 02:56 bearbeitet]
mr_highfidelity-blues
Inventar
#8528 erstellt: 04. Nov 2013, 10:26
Nur mal so drei Beispiele aus dem Netz (zweimal Dortmund, einmal Mannheim), die eine ach so schrecklich schlechte Tour als Provokationsseifenblase zerplatzen lassen:

Deep Purple - RuhrNachrichten vom 02.11.2013

TONGEBIET - lesen, was gut zu hören ist (02.11.2013)

Mannheimer Morgen - 04.11.2013

Rock on
Olli
MacClaus
Hat sich gelöscht
#8529 erstellt: 04. Nov 2013, 10:49
Waren das Volontäre, die diese provinziellen Kurzartikel auf BLÖD-Niveau geschrieben haben? Möchtegern-Fans welche Deep Purple anhimmeln und auf die Knie fallen, wenn Ian Gillan nur einen Kiekser macht? Nur peinlich auf solche Artikel verweisen zu müssen

Eine wahre Konzertkritik
mr_highfidelity-blues
Inventar
#8530 erstellt: 04. Nov 2013, 10:59

MacClaus (Beitrag #8529) schrieb:
Waren das Volontäre, die diese provinziellen Kurzartikel auf BLÖD-Niveau geschrieben haben? Möchtegern-Fans welche Deep Purple anhimmeln und auf die Knie fallen, wenn Ian Gillan nur einen Kiekser macht? Nur peinlich auf solche Artikel verweisen zu müssen

Eine wahre Konzertkritik :D


Wer oder was hier peinlich ist, möge jeder für sich selbst entscheiden
Ich nehme an, der werte Herr war persönlich in London vor Ort?
MacClaus
Hat sich gelöscht
#8531 erstellt: 04. Nov 2013, 11:53
Gathered in Their Masses

auf CD... DVD... Blu-ray... Deluxe Edition

Video-Teaser

1. War Pigs – Live
2. Into The Void – Live
3. Loner – Live
4. Snowblind – Live
5. Black Sabbath – Live
6. Behind The Wall Of Sleep – Live
7. N.I.B. – Live
8. Methademic – Live
9. Fairies Wear Boots – Live
10. Symptom Of The Universe – Live
11. Iron Man – Live
12. End Of The Beginning – Live
13. Children Of The Grave – Live
14. God Is Dead? – Live
15. Sabbath Bloody Sabbath (Intro) / Paranoid – Live

16. Under The Sun – Live (Deluxe Edition Box Set Blu-Ray ONLY)
17. Dirty Women – Live (Deluxe Edition Box Set Blu-Ray ONLY)
18. Electric Funeral – Live (Deluxe Edition Box Set Blu-Ray ONLY)



Im Gegensatz zu Deep Purple haben sich Black Sabbath LIVE ganz achtbar geschlagen. Volle Hallen... meist jenseits der 10.000, während DP nur noch größere Bierzelte füllen. Und BS müssen nicht 3x hintereinander auftreten wie DP um die Kasse zu füllen.
Jugel
Inventar
#8532 erstellt: 04. Nov 2013, 12:00

mr_highfidelity-blues (Beitrag #8527) schrieb:
...Tour Deep Purple und Peter Frampton... einige Shots vom Konzert..

Danke. Schöner Bericht, tolle Fotos.
Gruß
und

Jugel
GG71
Inventar
#8533 erstellt: 04. Nov 2013, 12:03
Schöne Bilder, Olli,

mr_highfidelity-blues (Beitrag #8527) schrieb:
Zum Schluss noch einige Shots vom Konzert

EXIF-Daten leider nicht mehr drin, ISO? Blende? Objektiv? Cam?
mr_highfidelity-blues
Inventar
#8534 erstellt: 04. Nov 2013, 12:36

GG71 (Beitrag #8533) schrieb:
Schöne Bilder, Olli,

mr_highfidelity-blues (Beitrag #8527) schrieb:
Zum Schluss noch einige Shots vom Konzert

EXIF-Daten leider nicht mehr drin, ISO? Blende? Objektiv? Cam?


Vielen Dank!
Canon G1X, festes, nicht wechselbares Zoomobjektiv (4x, entspricht 28mm bis 112mm Kleinbildformat, maximale Lichtempfindlichkeit 1:2,8 [Weitwinkel] bzw 1:5,8 [Tele]) - also als Kompaktkamera firmierend, ich hatte ja auch keine Akkreditierung.
ISO 3200, 1/125 Sekunde Belichtungszeit, Blende 5,8 (ich vermute meistens, aktivierte Blendenautomatik), 1,9x integrierter Telekonverter, kein (!) Blitz.

Rock on
Olli
GG71
Inventar
#8535 erstellt: 04. Nov 2013, 12:49

mr_highfidelity-blues (Beitrag #8534) schrieb:
Canon G1X, festes, nicht wechselbares Zoomobjektiv

Echt erstaunlich: Habe bei so wenig Rauschen (für diese Lichtverhältnisse) und der Schärfe habe ich mit aufwändigerem Equipment gerechnet (z.B. 2,8er FB-Tele mit Bildstabilisator o.Ä.), nicht mit Bridge und Telekonverter

Edit: Ok, der hat ein optischen Bildstabilisator und ein Bildsensor in ~APS-C-Größe. Trotzdem.


[Beitrag von GG71 am 04. Nov 2013, 12:56 bearbeitet]
chriss71
Inventar
#8536 erstellt: 04. Nov 2013, 13:09

MacClaus (Beitrag #8531) schrieb:

Im Gegensatz zu Deep Purple haben sich Black Sabbath LIVE ganz achtbar geschlagen.


Der Witz des Tages... Losgelöst mal von den Touren von Deep Purple und Black Sabbath...

Ich habe viele Bands beim Aufstieg zu Superstars begleitet (d.h. ich habe sie live gehört als sie noch keine Superstars waren). Da ich '71 geboren bin, kann ich leider bei Deep Purple und Black Sabbath LIVE nichts sagen, aber ab Mitte der 80er habe ich alle großen Künstler und Bands dann doch live gehört.

Ich nehme mal R.E.M als Beispiel: Warum müssen sich Künstler die viel Kohle machen so verhökern? Ist mir absolut unverständlich. Und das gilt sowohl für Ihre Studioalben als auch für ihre Livedarbietungen...
Ich habe hohe Sympathie für Dire Straits - die haben das richtig gemacht. Nach Brothers in Arms noch ein Studioalbum (um abzucashen ) und dann die Truppe aufgelöst. So macht man das. Ich habe sowohl die Love over Gold Tour (aus dem Alchemy entstanden ist), Brothers in Arms Tour als auch die On every Street Tour Live gehört.
Alchemy war einfach Weltklasse, die Brothers in Amrs Tour war schwächer - trotzdem noch sehr, sehr gut. Die On every Street Tour war die schwächste - man hat einfach gemerkt, dass die Luft raus ist und das ewige Touren an die Substanz geht.

Ich hoffe, dass die Dire Straits NIE so enden wie Sabbath und Purple. Was ich mir vorstellen könnte, ware eine Best Of Tour zu einem Jubiläum. Dann aber so ähnlich wie die Eagles mit Hell freezes over (also die Hits in anderen Arragements). Was danach live bei den Eagles passiert ist, ist ja auch so 'ne Geschichte. Die Gier, die Gier...



[Beitrag von chriss71 am 04. Nov 2013, 13:21 bearbeitet]
mr_highfidelity-blues
Inventar
#8537 erstellt: 04. Nov 2013, 13:25

GG71 (Beitrag #8535) schrieb:

Echt erstaunlich: Habe bei so wenig Rauschen (für diese Lichtverhältnisse) und der Schärfe habe ich mit aufwändigerem Equipment gerechnet (z.B. 2,8er FB-Tele mit Bildstabilisator o.Ä.), nicht mit Bridge und Telekonverter

Edit: Ok, der hat ein optischen Bildstabilisator und ein Bildsensor in ~APS-C-Größe. Trotzdem.


Ja, die Größe des Bildsensors macht hier im Zusammenspiel mit der speziell abgestimmten Optik die Musik. Der Bildstabilisator arbeitet hervorragend, mit dem Telekonverter-Kniff werden sogar etwas kürzere Belichtungszeiten möglich. Allerdings passt diese "Kompaktkamera" in keine normale Jackentasche, geschweige denn Hemdtasche.
Dafür wird zumindest annähernd eine SLR-Bildqualität erreicht und ich komme damit in die Konzerte rein - was ohne Akkreditierung mit SLR-Equipment nicht geht. Beim Auftritt von Deep Purple bin ich vorne an der Absperrung trotzdem angemotzt worden, ich solle doch gefälligst das Fotografieren sein lassen. Na ja, ich hatte bei der Lautstärke kein Bock auf Diskussionen

Rock on
Olli
MacClaus
Hat sich gelöscht
#8538 erstellt: 04. Nov 2013, 13:26

GG71 (Beitrag #8535) schrieb:
Habe bei so wenig Rauschen (für diese Lichtverhältnisse) und der Schärfe habe ich mit aufwändigerem Equipment gerechnet (z.B. 2,8er FB-Tele mit Bildstabilisator o.Ä.)


Umso kleiner das Bild, umso weniger Bildrauschen sieht man Mit den aktuellen Kompaktkameras kann man nachts o. bei schwierigen Lichtverhältnissen ganz gute Bildqualität erreichen, Dazu braucht es kein aufwändiges bzw. sehr teures Equipment.
Jugel
Inventar
#8539 erstellt: 04. Nov 2013, 13:59

chriss71 (Beitrag #8536) schrieb:
...Bands beim Aufstieg zu Superstars ... Warum müssen sich Künstler die viel Kohle machen so verhökern?...Was ich mir vorstellen könnte, ware eine Best Of Tour zu einem Jubiläum. Dann aber so ähnlich wie die Eagles mit Hell freezes over...

Alles richtig was Du sagst.
Aber: Es gibt mE eine ganz große Ausnahme: Was Cream fast 40 Jahre nach ihrer Auflösung in der RAH geboten haben war Crème de la Crème. Auch hier sagt es der Rockzirkus ("es ist die beste Live Cream aller Zeiten") es besser wie ich es je könnte: klick. Leider habe ich sie weder hier noch da live gesehen/gehört.

Gruß
Jugel

NS: Wie gefällt Dir die Humble Pie - Fillmore ?
GG71
Inventar
#8540 erstellt: 04. Nov 2013, 15:33

MacClaus (Beitrag #8538) schrieb:
Umso kleiner das Bild, umso weniger Bildrauschen sieht man

Wie meinst Du das? Olli hat sie mit 4352px * 3264px hochgeladen, Du kannst die Full Crops der Extem-Kontrast-Lichtaufnahmen anschauen, ich finde sie beachtlich. Wobei sie natürlich nicht ganz ohne EBV sind: Sie wurde schon von der Firmware stark "schöngerechnet" ;-)

Oder hast Du die 14,3MP mit "klein" gemeint? Finde ich persönlich mehr als genug. Ich verstehe diese seit Jahren anhaltende MP-Wahn überhaupt nicht.


[Beitrag von GG71 am 04. Nov 2013, 17:25 bearbeitet]
MacClaus
Hat sich gelöscht
#8541 erstellt: 04. Nov 2013, 18:17

GG71 (Beitrag #8540) schrieb:
Du kannst die Full Crops der Extem-Kontrast-Lichtaufnahmen anschauen, ich finde sie beachtlich. Wobei sie natürlich nicht ganz ohne EBV sind: Sie wurde schon von der Firmware stark "schöngerechnet" ;-)


Für Internet-Schnappschüsse sind die Bilder natürlich okay, wobei das Farb- und Luminanz-Rauschen in der Großaufnahme nicht zu übersehen ist.

Back to topic… Blues Brothers Film-Location und eine der besten Bluesschuppen in Chicago, abgesehen von dem kommerziellen House of Blues.

ne_049
Jugel
Inventar
#8542 erstellt: 04. Nov 2013, 18:33

GG71 (Beitrag #8540) schrieb:
... ich finde sie beachtlich...

In der Tat sehr beachtlich, voller Leben und Atmosphäre. Das sieht nach einem Könner aus, der auch mit "normaler" Technik und ohne aufwändige Nachbearbeitung hervorragende Ergebnisse zustande bringt. Nichts Steriles, zwar technisch okay aber sonst tot(-langweilig). Chapeau!

Gruß
Jugel
MacClaus
Hat sich gelöscht
#8543 erstellt: 04. Nov 2013, 19:57

Jugel (Beitrag #8542) schrieb:
Das sieht nach einem Könner aus, der auch mit "normaler" Technik und ohne aufwändige Nachbearbeitung hervorragende Ergebnisse zustande bringt.


Könner? Ich lach mich tot!

Das war ein Könner hinter der Kamera!!!


[Beitrag von MacClaus am 04. Nov 2013, 19:57 bearbeitet]
Jugel
Inventar
#8544 erstellt: 04. Nov 2013, 20:04

MacClaus (Beitrag #8543) schrieb:
...Könner?...

Ja.

Gruß
Jugel
Jason_King
Inventar
#8545 erstellt: 04. Nov 2013, 21:20
Purple und Humble Pie sind heute eingetroffen. Hoffe, daß ich in den nächsten Tagen Zeit habe, mal zu hören.
arnaoutchot
Moderator
#8546 erstellt: 04. Nov 2013, 21:32
Hier läuft gerade die soeben eingetroffene Van Morrison - Moondance - BluRay 5.1 dolby True HD. Ich hatte mir - bei dem erheblichen Preis der Box - einiges versprochen und was soll ich sagen: Die Erwartungen wurden übertroffen !!! Was für ein Mehrkanal-Mix. Alles viel luftiger, weniger aggressiv als ich zB einen Song wie "And It Stoned Me" oder "Crazy Love" bei den mir bekannten bisherigen Ausgaben immer empfunden habe ... Alles nun sehr schön im Raum verteilt, es hat sicherlich einen grossen Vorteil, wenn der Toningenieur der Originalaufnahme auch den Mehrkanal-Mix macht (Elliot Scheiner). Wenn man kritisch hinhört, merkt man natürlich, dass das ein 8-Spur-Band von 1969 ist, aber alleine der gelungene Mehrkanal-Mix ist für mich schon das Eintrittsgeld der Box wert.

jpc.de
chriss71
Inventar
#8547 erstellt: 04. Nov 2013, 22:05

Jugel (Beitrag #8539) schrieb:
Wie gefällt Dir die Humble Pie - Fillmore ?


Inhalt, Klang oder beides?

Jugel
Inventar
#8548 erstellt: 04. Nov 2013, 22:12

chriss71 (Beitrag #8547) schrieb:
...Inhalt, Klang oder beides?...

:?...Ähhh...Beides...

Gruß
Jugel
chriss71
Inventar
#8549 erstellt: 04. Nov 2013, 22:22
Hier mal meine Review zu:

amazon.de

Tja, was soll man zu der Musik sagen, was nicht schon alles erwähnt wurde. Saustarkes Live Rockalbum mit einem Frampton und Marriott in Überform. Endlich bekommt man die kompletten 4 Vorstellungen an 2 Tagen. Im Gegensatz zum Originalalbum wurde hier nichts editiert. Ebenfalls sehr interessant wie die Nummern dann doch immer geändert wurden.

Zum Klang: Es handelt sich hierbei um einen Remix von den Multitrack Tapes. EQ sehr gut und lässt sich auch laut hören. Einziger Wermutstropfen: Im Gegensatz zu dem Originalalbum haben sie das Material leicht komprimiert. Schade, ohne dieser zusätzlichen Kompression wäre es 'ne glatte 10. Ein Wahnsinn was aus so alten Tapes noch rauszuholen ist. Die Komprimierung beläuft sich auf 2-3 DR Punkte (also ungefähr 8, Original CD 11).

Tja, alleine schon wegen der Musik die Kohle wert. Ein sehr, sehr gutes Livealbum, das endlich in dieser unedited Version vorliegt...



[Beitrag von chriss71 am 04. Nov 2013, 22:38 bearbeitet]
Jugel
Inventar
#8550 erstellt: 04. Nov 2013, 22:40

chriss71 (Beitrag #8549) schrieb:
Hier mal meine Review ...

Super. Vielen Dank. Wenn Jason_King jetzt noch eine Empehlung ausspricht, kommt mir die Box noch vor Weihnachten ins Haus.

Gruß
Jugel
vanye
Inventar
#8551 erstellt: 05. Nov 2013, 01:51
Nur mal so als Gedankenanstoß: Wenn man andere klein macht, wirkt man selbst dadurch nicht unbedingt groß.

Gruß
vanye
MacClaus
Hat sich gelöscht
#8552 erstellt: 05. Nov 2013, 09:09
Van Morrison CD1 Remaster wurde von F. Schoeler in der aktuellen STEREO verrissen

Das Forever Young Reissue soll die beste Version sein....
MacClaus
Hat sich gelöscht
#8553 erstellt: 05. Nov 2013, 09:22
Meine bisherigen Highlights in diesem Jahr....

Neuerscheinungen...
Black Sabbath - 13
Monster Magnet - Last Patrol
Steven Wilson - The Raven that refused to sing

Wiederveröffentlichungen...
Rush - Hemispheres
Vangelis - Balde Runner
Sonny Rollins - The Bridge

Konzerte...
Rush
Steve Wilson
Jugel
Inventar
#8554 erstellt: 05. Nov 2013, 09:49

arnaoutchot (Beitrag #8546) schrieb:
...Van Morrison - Moondance - BluRay 5.1 dolby True HD...

Ja, das ist eine durchaus verlockende Geschichte. Aber so recht will ich da nicht ran - für die Box wrd immerhin ein Haufen Kohle aufgerufen. Und - wie so oft - interessiert mich hier auch nur eine einzige Scheibe, nämlich die mit dem Surround-Mix.
Die euphorische Beschrteibung (trotz: "merkt man natürlich, dass das ein 8-Spur-Band von 1969 ist") ist wahrscheinlich auch zum Teil der Tatsache geschuldet, dass die Musik sehr gut gefällt. Und das ist bei mir nicht in d-e-m Maße der Fall. (Vielleicht verhält es sich gerade umgekehrt zur Jethro-Tull-Mehrkanal-Neuheit...)
Naja, mal schauen...

Gruß
Jugel
Mr._Lovegrove
Inventar
#8555 erstellt: 05. Nov 2013, 10:10
Bin durch eine Verlinkung eines Bekannten beim GEsichtsbuch auf dieses (eigentlich altbekannte)
Video gestoßen:

LT Stairway to heaven live

Auch wenn mir die Version durch die dazugehörige Pladde schon bekannt war, zeigt das Video nochmals
explizit auf, wie manieriert, vom eigenen Ego aufgeblasen und innerlich aufgedunsen die Band zu dem
Zeitpunkt war. Diese Version läßt mich jedenfalls total kalt und hat nichts mehr mit der Inbrunst des Originales
zu tun, sondern zeigt nur eine, zugegebenermaßen sehr gut laufende, Rock'n'Roll Maschine, deren Egozentrik
über allem steht.
Einzig Bonzo am Schlagzeug ist immer ein Genuß.
arnaoutchot
Moderator
#8556 erstellt: 05. Nov 2013, 11:39

Jugel (Beitrag #8554) schrieb:
"merkt man natürlich, dass das ein 8-Spur-Band von 1969 ist" ist wahrscheinlich auch zum Teil der Tatsache geschuldet, dass die Musik sehr gut gefällt. Und das ist bei mir nicht in d-e-m Maße der Fall. (Vielleicht verhält es sich gerade umgekehrt zur Jethro-Tull-Mehrkanal-Neuheit...)


Das kann durchaus sein. Musikalisch finde ich die "Moondance" schon exquisit, um ehrlich zu sein. Ist bei mir auch erst in den letzten Jahren gewachsen, ich hatte mich mit Van Morrison - wie neulich schon geschrieben - bislang nur wenig befasst. Ich habe seit meiner Jugendzeit die "Astral Weeks", die mir damals "zu hoch" war und das Thema Morrison mehr oder weniger auf Eis gelegt hat für viele Jahre. Aktuell entdecke ich ihn gerade (teilweise) neu für mich. Der Mehrkanal-Mix ist aber wirklich gut !

Zu Tull kann ich inhaltlich nichts sagen, die Benefit kenne ich nicht. Ich schau mir das bei Gelegenheit auch nochmals näher an. Und Humble Pie hör ich mir auch an ...
chriss71
Inventar
#8557 erstellt: 05. Nov 2013, 11:41

MacClaus (Beitrag #8552) schrieb:
Van Morrison CD1 Remaster wurde von F. Schoeler in der aktuellen STEREO verrissen

Das Forever Young Reissue soll die beste Version sein.... :?


Hhm... Soweit ich weiß, hat das Forever Young Reissue dasselbe Mastering wie die 1st Press (und somit der falsche Mix von Into the Mystic).
Hat die Forever Young hier irgendwer und kann Peak Levels posten?

Ich finde, die 2013'er Ausgabe klingt wirklich gut... (ich habe die 24/192 HDTracks - ist aber dasselbe Mastering wie die CD Ausgabe)

MacClaus
Hat sich gelöscht
#8558 erstellt: 05. Nov 2013, 11:43
Ich habe mir die Humble Pie "Complete Fillmore" angehört... die 90 Sek. iTunes-Schnipsel mussten reichen

Nein Danke, das ist wahrlich nur ein durchschnittliches LIVE-Album. Ich brauche die Box nicht!
arnaoutchot
Moderator
#8559 erstellt: 05. Nov 2013, 11:48

chriss71 (Beitrag #8557) schrieb:
Ich finde, die 2013'er Ausgabe klingt wirklich gut... (ich habe die 24/192 HDTracks - ist aber dasselbe Mastering wie die CD Ausgabe)


Das 24/192 Stereo Mastering ist auch auf der Blu Ray. Hab ich noch nicht gehört, aber vom Mehrkanal-Mix zu schliessen ist es sicherlich nicht schlecht. Und auf jeden Fall deutlich besser als alle Stereo-Mixes, die ich kenne ...
Jugel
Inventar
#8560 erstellt: 05. Nov 2013, 14:08

MacClaus (Beitrag #8558) schrieb:
Ich habe mir die Humble Pie "Complete Fillmore" angehört... die 90 Sek. iTunes-Schnipsel mussten reichen...

Sic.
(Wer das Album kennt, weiß, dass manche Stücke über zwanzig Minuten dauern. Das ist dann hier gerade so, als würde man sich nach dem Vorspiel auf die andere Seite drehen. Aber bei manchen geht es ja tatsächlich so schnell... ;); die haben nach anderthalb Minuten schon alles erlebt, äh, gehört... )

Gruß
Jugel
MacClaus
Hat sich gelöscht
#8561 erstellt: 05. Nov 2013, 14:20

Jugel (Beitrag #8560) schrieb:
weiß, dass manche Stücke über zwanzig Minuten dauern....


Klar, wenn man 4x den gleichen Song aufzählt, dann ist das natürlich zutreffend.

Zwei neue MFSL SACDs sind in der Mailbox gelandet... Dylan's Desire u. Hall & Oates' Voices. Zum entspannen genau die richtige Musik.
mr_highfidelity-blues
Inventar
#8562 erstellt: 05. Nov 2013, 14:34

MacClaus (Beitrag #8561) schrieb:
Zum entspannen genau die richtige Musik.


Genau das wäre Dir auch dringend anzuraten!
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 130 . 140 . 150 . 160 . 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 . 180 . 190 . 200 . 210 .. 300 .. 400 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufbau einer "audiophilen" Classic-Rock-Sammlung (1965-1980)
arnaoutchot am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2020  –  2621 Beiträge
Gute Rockmusik nach 1980 in bestmöglicher Klangqualität
arnaoutchot am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2019  –  265 Beiträge
Aufbau einer "audiophilen" Pop- Sammlung
Mr._Lovegrove am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2019  –  19 Beiträge
Übersicht Rock Genres
Mrc381 am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  6 Beiträge
Suche Rockmusik
Uli72 am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  22 Beiträge
Suche LIVE Rockmusik wie...
PausIZ am 18.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2016  –  3 Beiträge
Überbewertete Rock CD's/LP's
Tosato am 05.11.2017  –  Letzte Antwort am 03.10.2018  –  245 Beiträge
Einfluss von J.R.R. Tolkiens "Herr der Ringe" auf die Rock-Musik
arnaoutchot am 29.04.2020  –  Letzte Antwort am 20.05.2020  –  27 Beiträge
Suche gute deutsche Rock Review Seite
thomsen1512 am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 13.04.2015  –  5 Beiträge
Prog-Rock
Don_Tomaso am 09.12.2016  –  Letzte Antwort am 10.12.2016  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.448 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedrBangi
  • Gesamtzahl an Themen1.482.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.194.563