Musik über NAS an Hifi Anlage oder andere Variante?

+A -A
Autor
Beitrag
jamijimpanse3
Inventar
#1 erstellt: 23. Jul 2013, 18:34
Hallo,

da mein aktueller CD Player etwas zickt, habe ich mich mal nach etwas Neuem umgeschaut und bin bei Netzwerkplayer gelandet. Diese Teile haben mich fasziniert und mein Interesse geweckt, da mich vorallem die schnelle und einfache Auswahl der Titel (ähnlich am PC) reizt und das CD wechseln etwas nervt.

Beim Netzwerkplayer würde meine Wahl auf den Yamaha CD-N 500 fallen, wegen der guten Bewertungen und dem integrierten CD Player, für Notfälle

Ich hab schon eine relativ gute Sammlung von CDs auf den PC kopiert (leider nur in MP 320kbit/s, reichte für PC und dessen LS dicke aus). Diesen könnt ich ja mit dem Yamaha verbinden aber ich will ungern einen Gaming Rechner nur wegen bisschen Musik abspielen laufen lassen, auch wenn es nur evtl. 80W sind, das ist mir bei den Strompreisen zuviel. Deshalb bin ich auf einen NAS Server gestoßen, speziell erstmal auf diesen -> Synology DiskStation DS213J NAS-Server.

Ab hier wird es für mich kompliziert. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann pack ich in diesen NAS Server 2 Festplatten meiner Wahl hinein, diesen NAS Server schließ ich an meine Fritz Box 3370? und kann dann die Musik relativ easy auf den Server kopieren? Den Yamaha Player schließ ich ebenfalls an den Router und der findet die Musik auch relativ einfach auf dem NAS Server oder muss ich da was beachten? Ihr merkt schon an den ganzen Fragezeichen, so richtig Durchblick hab ich von der Materie noch nicht.

Deswegen schreib ich hier erstmal abschließend was ich mir von der Kombi erhoffe bzw. erwarte.

1. Ich möchte meine Musiksammlung bequem und schnell an meine Hifi Anlage verteilen. Hauptaugenmerk ist halt die gezielte und schnelle Auswahl von Titeln ohne erst mühselig CDs hin und herzuwechseln.

2. Mein Standard PC soll dabei nicht laufen, deswegen der NAS, welcher sich mit knapp 20W in einem akzeptablen Rahmen bewegt.

3. Die Qualität der Geräte spielt bei mir auch eine größere Rolle, will keine 0815 Teile nutzen, da kann ich sonst den PC mit einem einfachen Logitech Soundsystem weiter benutzen.

Das sollte es erstmal gewesen sein, über ein paar Tipps und Infos zu dem Thema würde ich mich freuen
Bonji
Stammgast
#2 erstellt: 30. Jul 2013, 23:22
Hi!
also so wie ich das verstehen habe brauchst du "nur" eine netzwerkfähige Festplatte grob gesagt. Da ich selbst nicht weiss ob und was der Yamaha kann weiss ich nicht ob der das so einfach ab kann aber generell gibt es in sachen Netzwerken meist wenige wichtige Dinge zu beachten wie z.B. das sich die Geräte im gleichen Netzwerk befinden müssen.

Die Idee mit dem NAS ist meiner Meinung nach die beste aber dann würde ich anstatt einem Netzwerk Player von Yamaha zu einem Sonos Connect raten. Es ist zum einen recht einfach zu bedienen, sieht m.M.schlicht und schick aus, lässt sich problemlos über Tablet und Smartphone steuern und hat zudem Internetradio wenn es genutzt wird,

Der Clou was mich dazu bewegt hatte waren die Erweiterungen mit der Connect Amp welche ich jeweils in Küche und Bad eine habe und mit einigen wenigen Tasten am Tablet die Musik am gewünschten Gerät ausgegeben bekommt,

Ich selbst stand vor einigen Monaten vor dem ähnlichen Problem da ich extrem viel MP§ und FLAC habe, ein grosses Speichermedium mit wenig Stromverbrauch gesucht hatte und schnell und einfach OS-unabhängig Musik streamen wollte.
Ich hoffe das konnte helfen
jamijimpanse3
Inventar
#3 erstellt: 31. Jul 2013, 13:04
Danke dir

externe Festplatten werden wohl nicht unterstützt, dass wäre ebenfalls meine erste Wahl gewesen und der Yamaha soll zudem gleich noch meinen CD Player ersetzen, deswegen hab ich mich bei diesem Gerät etwas festgefahren Der Yamaha sowie das NAS sollen sich ebenfalls über eine APP steuern lassen.

Einzig was interessant wäre, wäre Connect Amp. Das könnte etwas für später sein aber aktuell werd ich wohl bei der Kombi NAS und Yammi bleiben, wenn ich in den nächsten Tagen nicht wieder irgendwas lese dass dieses oder jenes nicht funktioniert
anakyra
Inventar
#4 erstellt: 31. Jul 2013, 13:11
Das billigste wäre, eine USB-Festplatte an die Fritzbox zu packen. Diese kann nämlich auch auch als DLNA-Server arbeiten. Wenn Du schon eine USB-Festplatte hast, kannst Du so erst mal testen, ob das für Dich dann zum Erfolg führt. Auf Dauer würde ich dann aber sicherlich zu einem richtigen NAS wechseln, ein Synology ist da eine ganz gute Wahl. Bietet viele Optionen und ist gut per App (DS Audio) nutzbar. Was für einen AVR hast Du denn? Meienr Ansicht nach wäre es sinnvoller einen streamingfähigen Verstärker zu benutzen als einen separaten Player anzuschaffen.
Schobbe
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Jul 2013, 13:15
Hi,
angenommen man hat einen Netzwerfähigen Receiver, macht dann ein externer Player wie Sonos, der Yamaha, Squeezebox usw. überhaupt Sinn? Habe ich Einbußen an Komfort oder Qualität, falls ich die Musik vom NAS direkt an meinen Receiver streame?
Ich hoffe die Frage passt hier rein. Passt irgendwie zur Überschrift und eventuell ist es für den TE ja auch interessant

Viele Grüße
Schobbe

PS: ups, die obige Antwort kam während ich den Beitrag geschrieben habe


[Beitrag von Schobbe am 31. Jul 2013, 13:24 bearbeitet]
jamijimpanse3
Inventar
#6 erstellt: 31. Jul 2013, 14:30

anakyra (Beitrag #4) schrieb:
Das billigste wäre, eine USB-Festplatte an die Fritzbox zu packen. Diese kann nämlich auch auch als DLNA-Server arbeiten. Wenn Du schon eine USB-Festplatte hast, kannst Du so erst mal testen, ob das für Dich dann zum Erfolg führt. Auf Dauer würde ich dann aber sicherlich zu einem richtigen NAS wechseln, ein Synology ist da eine ganz gute Wahl. Bietet viele Optionen und ist gut per App (DS Audio) nutzbar. Was für einen AVR hast Du denn? Meienr Ansicht nach wäre es sinnvoller einen streamingfähigen Verstärker zu benutzen als einen separaten Player anzuschaffen.

Ich verfüge nur über Stereo Bausteine, sprich einem Yamaha RX-797 mit dem ich überaus zufrieden bin. Mehr als 2.0 bzw. 2.1 ist aktuell eh nicht realisierbar, somit kommt der Kauf eines AV Receivers nicht in Frage und würde mich deutlich mehr kosten als die Kombi aus NAS+HDD+Yamaha CD-N500. Was zudem den Vorteil hat, dass ich zugleich auch noch einen neuen CD Player bekomme.

Von Festplatten wurde mir abgeraten. Auf der einen Seite funktioniert es nicht direkt am Yammi und zudem soll die Bedieunung und Komfort (Cover Anzeige etc.) nicht so berauschend sein, wie über ein NAS per App.

@Schobbe, kein Problem, nur rein damit Mich interessiert das ganze Thema mit sämtlichen Varianten
anakyra
Inventar
#7 erstellt: 31. Jul 2013, 14:55
Ok, dann muss ein Net-Player her, damit ist das geklärt Die Sache mit der FritzBox soll ja keine Dauerlösung sein (obwohl sie auch funktionieren würde), nur um zu testen ob Du damit das erreichst, was Du möchtest insbs. in Sachen Bedienung. Ein richtiges NAS kostet schon ein paar Euro, daher die Überlegung.
avh0
Inventar
#8 erstellt: 31. Jul 2013, 15:55
Hallo,
wenn gapless Playback kein Thema ist,
kann man mit dem Synology NAS auch mittels USB Soundkarte auch ohne Netzwerkplayer abspielen.
jamijimpanse3
Inventar
#9 erstellt: 08. Aug 2013, 17:37
Die Kombi aus Synology NAS und Yamaha CD-N 500 steht nun hier und die ersten paar Alben (welche mühselig gerippt und getaggt wurden) laufen auch schon auf und ab. Bin absolut zufrieden Selbst die Steuerung über den Player bzw. Fernbedienung ist schon gut gelungen (wenn man seine Musik und Ordner etwas kennt ) und per APP dann für mich sogar perfekt. Besser geht es nicht

Hätte mir im Traum nicht vorgestellt, dass diese Kombi mir soviel Freude bereiten könnte aber dass war meine bisher beste Investition. Da kann man sich jetzt nach einem schlechten Tag das Handy schnappen, aufs Bett hauen und gemütlich durch die ganze Musik zappen
Heinzi#01
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 20. Aug 2013, 13:11
Sooo... mach ich das jetzt auch ! ;-)
Igelfrau
Inventar
#11 erstellt: 20. Aug 2013, 22:56
Das ist die derzeit eleganteste Lösung und wird auch von mir so praktiziert. Nur die Geräte unterscheiden sich natürlich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAS an Hifi Anlage anschließen
evjume am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  6 Beiträge
Kaufberatung NAS für Hifi-Anlage
123beginner123 am 19.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.02.2015  –  35 Beiträge
NAS oder externe Festplatte
poing81 am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  8 Beiträge
Kaufberatung NAS
Rini1711 am 24.09.2013  –  Letzte Antwort am 25.09.2013  –  4 Beiträge
Synology 214 oder doch die Play/+ - Variante
Hannichipsfrisch am 22.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  10 Beiträge
NAS und Komponenten oder andere Lösung
Zockerbruder am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  4 Beiträge
QNAP TS-210 oder andere NAS
Maxxon am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  4 Beiträge
NAS Server an alle Geräte
Sporty24 am 12.10.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  28 Beiträge
Musik/Video ab NAS ohne (!) TV
pat_ am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.01.2010  –  3 Beiträge
NAs Server + Netzwerkplayer
nonnenfeld am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 28.03.2015  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.558 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedElektronenschubser
  • Gesamtzahl an Themen1.486.447
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.274.936

Hersteller in diesem Thread Widget schließen