Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon DL103 & Mikrofon-Übertrager?

+A -A
Autor
Beitrag
jawattn
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 23. Aug 2009, 07:18
Hi,

Ich suche einen Übertrager für das DL103. Die Angebote gebraucht erscheinen mir völlig überteuert. Sollten nicht ganz gewöhnliche Mikrophonübertrager gleich gut funktionieren? Wenn jemand schon Erfahrungen hat, nur her damit!

Danke
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 23. Aug 2009, 13:59
Hallo!

Das ist eine Frage zu deren Beantwortung es recht hilfreich wäre wenn du die technischen Daten des betreffenen Übertragers liefern könntest. Ansonsten käme eine Antwort dem Befragen einer Kristallkugel gleich.

Warum nimmst du nicht einfach einen Den Denon AU-300LC ? Der passt auf jeden Fall.

MFG Günther
jawattn
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Aug 2009, 14:35

Hörbert schrieb:
Hallo!

Das ist eine Frage zu deren Beantwortung es recht hilfreich wäre wenn du die technischen Daten des betreffenen Übertragers liefern könntest. Ansonsten käme eine Antwort dem Befragen einer Kristallkugel gleich.

Warum nimmst du nicht einfach einen Den Denon AU-300LC ? Der passt auf jeden Fall.

MFG Günther


Hi,

b) viel viel zu teuer im Verhältnis
a) ich suche ja noch nach was passendem, was kaum teurer werden dürfte als 70Euro/Stereo.

Danke!
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Aug 2009, 14:53
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Aug 2009, 14:56
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 23. Aug 2009, 19:29
Hallo!

Muß es unbedingt ein Übertrager sein? Wenn es nur um die Verstärkung geht tut es doch auch ein Vor-Vorverstärker. Setze dich doch mal mit germi1982 in Verbindung, der hat einen recht guten Schaltplan für einen anpassbaren Aufholverstärker der zwischen Phonoteil und MC eingeschleift wird und der die Spannung entsprechend anhebt.

MFG Günther
jawattn
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Aug 2009, 19:50

Hörbert schrieb:
Hallo!

Muß es unbedingt ein Übertrager sein? Wenn es nur um die Verstärkung geht tut es doch auch ein Vor-Vorverstärker. Setze dich doch mal mit germi1982 in Verbindung, der hat einen recht guten Schaltplan für einen anpassbaren Aufholverstärker der zwischen Phonoteil und MC eingeschleift wird und der die Spannung entsprechend anhebt.

MFG Günther


Ja stimmt, ich bleibe doch wohl lieber bei meinem vor-vorverstärker.

Danke allen!
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 24. Aug 2009, 14:00
Hallo!

@jawattn

Das ist ein vernünftiger Entschluß, siehe es doch mal von der Perspektive aus, das DL-103 ist ein 120-140 Euro System daß nach ca. 500-600 Betriebsstunden ohnehin die Grätsche macht, ein vernünftiger Übertrager der angeblich alles besser machen soll als ein guter MC-Vorverstärker kostet ungefähr soviel wie das System und hätte bei anderen MC´s nur dann Sinn wenn man ihn anpassen würde.

Von den Übertragern die dir Vorschweben (Preislich) hast du keine technischen Daten mit denen man bestimmen könte ob sie überhaupt passen könnten. Das wäre also ein Lotteriespiel bei dem die Wahrscheinlichkeit Geld in den Sand zu setzen sehr, sehr groß ist.

Falls du mit dem System nicht ganz zufrieden bist wird auch ein neuer Pre-Pre oder ein Übertrager daran auf Dauer nichts ändern, falls du zufrieden bist, -was willst du mehr?-.

MFG Günther
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Aug 2009, 14:29
Moin,

also die Amplimo-ÜTs haben doch Daten angegeben?
Ich meine, wir reden hier im Prinzip von von Übersetzungsverhältnissen von 1:15, das bei dem DL-103 sehr gut passen sollte. Selbst 1:10 geht sehr gut (immer die 47k des MM-Eingangs im Auge behalten).

Die Amplimos funktionieren dem Vernehmen nach sehr gut am DL-103.

Allerdings: Ich würde mir statt der ÜTs auch lieber einen Phonopre für MM/MC besorgen. Für um die 150,- bekommt man schon richtig gute Sachen und das sind gerade mal ein paar Euros mehr (das Doppelte, aber egal)und man ist zudem sehr flexibel und behält einen MM-Eingang am Vollverstärker für den Zweit-Dreher frei.

Ist doch auch was?
jawattn
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Aug 2009, 14:33

Hörbert schrieb:
Hallo!

@jawattn

Das ist ein vernünftiger Entschluß, ...
MFG Günther


Definitiv, ist ja auch von mir ;-) Ich bin faul geworden, und wollte meinen "SUPRA" aus alten Elektor-Zeiten nicht wieder ausgraben. Muss aber wohl doch.

Das DL-103 ist ein tolles System. Wohl tatsächlich wegen der Rundnadel. Na ja, ich habe mit Messchallplatte mal einen 1kHz-0dB-Ton (5cm/s) aufgenommen. Nach meinem Spektralanalyser hat der schon ... ... 10% Klirr. Mahlzeit! Zwar mit einem anderen System, aber immerhin trotz optimaler Einstellungen. Kirche im Dorf lassen ist da die Devise.

so long
germi1982
Moderator
#11 erstellt: 24. Aug 2009, 14:53
Wobei der Supra ja ein kompletter Phonovorverstärker ist wenn ich das recht in Erinnerung habe. Ich habe aber den Bauplan für einen VorVorverstärker, der wie ein Übertrager einfach eingeschleift wird zwischen Plattenspieler mit MC-System und Moving Magnet-Phonoanschluss. Der macht nix anderes als das niedrige MC-Signal auf MM-Niveau anzuheben. Den Rest muss dann die Phonostufe meines Receivers machen.

Ist aber auch aus der Elektor...


[Beitrag von germi1982 am 24. Aug 2009, 14:55 bearbeitet]
jawattn
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Aug 2009, 15:03

germi1982 schrieb:
Wobei der Supra ja ein kompletter Phonovorverstärker ist wenn ich das recht in Erinnerung habe. Ich habe aber den Bauplan für einen VorVorverstärker, der wie ein Übertrager einfach eingeschleift wird zwischen Plattenspieler mit MC-System und Moving Magnet-Phonoanschluss. Der macht nix anderes als das niedrige MC-Signal auf MM-Niveau anzuheben. Den Rest muss dann die Phonostufe meines Receivers machen.

Ist aber auch aus der Elektor... ;)


Ja, wie gesagt, ich habe den SUPRA irgendwo eingemottet. Mit selektierten BC-Transistoren etc. Jetzt müsste der eben ein Gehäuse bekommen usw. Dass er als Phone-Pre komplett ist, stört nicht weiter.

Danke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche passenden MC-Übertrager für Denon DL103
garrard401 am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  3 Beiträge
Richtig billiger MC Übertrager?
rorenoren am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  35 Beiträge
Phonopre für Denon DL103
Selector am 29.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  24 Beiträge
Denon DL103 Originalgehäuse modifizieren ?
Wuhduh am 28.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  14 Beiträge
Denon DL103 geschrottet - Weiterverwendung?
ugr|dual am 23.04.2016  –  Letzte Antwort am 25.04.2016  –  11 Beiträge
denon dl103 vs denon dl13r
jüwa am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 13.06.2008  –  4 Beiträge
Step-Up Übertrager Haufe/Pikatron/Lundahl
garrard401 am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  7 Beiträge
SME 3009 R und Denon DL103
DRS am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  2 Beiträge
Hife.Technics SL-M1& neues Denon DL103
anjisun am 25.08.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2006  –  5 Beiträge
Welcher 9" Tonarm für Denon -DL103 ( R ) ?
hotblacky am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.113