Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Empfehlung für Plattenspieler!

+A -A
Autor
Beitrag
SNYDER.
Neuling
#1 erstellt: 03. Okt 2009, 11:03
Hallo,
nach längeren Recherchen wollte ich hier mal um euren Rat bitten, da mein Wissen auf diesem Gebiet bis jetzt leider noch ziemlich begrenzt ist. Ich habe mich dazu, sozusagen von CD auf Vinyl umzusteigen. Nachdem die ersten erworbenen Objekte vorübergehend nur auf dem Plattenspieler meiner Eltern gehört worden konnten, muss nun also ein eigener Plattenspieler her. Bei einem Budget von rund 300 € bin lande ich meistens beim ProJect Debut III oder dem Thorens TD-170, wobei ich in erster Linie, nachdem ich eigentlich nur positives gelesen habe, eher zum ProJect tendiere. Ich höre in erster Linie Vinyl-Versionen aktuellerer Erscheinungen, alles queerbeet, hauptsächlich Alternativ/Rock bis Metal/Hardcore, und gerne auch laut, sofern das eine Rolle bei meiner Wahl spielen sollte! Ich bin kein absoluter Soundfetischist, ich würde einfach gerne ein ordentliches Gerät haben, dass sein Geld wert ist und auf das Verlass ist. Ich besitze eine Yamaha Pianocraft E 810 und würde den Spieler gerne direkt daran anschließen. Mehr als einen Vorsverstärker, sofern er im Spieler integriert ist, benötig icxh nicht, oder?! Wäre der ProJect also die richtige Wahl, und gibt es sonst noch etwas, auf das ich achten muss?!
Tomeck
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Okt 2009, 16:12
Wieder einer vom Virus angesteckt, hihi, da gibt es keine Impfung gegen.....

Also wenn Du ca. 300€ ausgeben kannst und willst, dann ist die erste Frage: Hat die Pianocraft `nen Phonoeingang?? Wenn nämlich nicht, dann mußt du dir auch noch `nen Phonovorvetärker anschaffen. Ohne den kriegst Du sonst nichts raus aus `nem Dreher. Die Bedienungsanleitung sollte hier aufklären oder ein Blick auf die Rückseite (Phonoanschluß??).

Der nächste Tip:
Hast Du einen der beiden von Dir derzeit favorisierten Dreher schon zu Hause gehört?? Wenn nicht, das zuerst tun. Du kannst nur eine fundierte und langfristig befriedigende Auswahl treffen, wenn du den Dreher zu Hause unter Deinen realen Bedingungen hörst. Fachhändler bieten im allgemeinenen die Möglichkeit dazu (meist gegen ein Pfand, daß bei Kauf angerechnet wird). Falls nicht, dann ist der Laden eh schon für`n Arsch und will Dich abziehen.

Ein Auto würdest Du doch auch nicht ohne Probefahrt kaufen, oder??

Ich kenne beide Dreher nur durch Testberichte und Papier ist geduldig, grade die sog. Fachpresse neigt aufgrund ihrer Abhängigkeit von den Herstellern oft zu Urteilen, die von der Wahrheit deutlich differieren.

Und selbst die sog. neutralen Messergebnisse sind keine vollständig verläßlichen Entscheidungshelfer, denn ein Dreher kann Dir trotz eventuell 2-klassiger Meßergebnisse vom Klang ja gefallen oder Dich richtig antörnen und mitreißen.

Kollegen und Freunde haben Dreher, dann einfach mal anhören zu Hause an Deiner Anlage...vielleicht muß es ja kein Neuer sein, die Bucht bietet nur allzu oft wirklich bezahlbares und gutes Material. Und die notwendigen Infos kannst Du Dir hier mit Sicherheit holen, oder hier im Verkaufs-Topic mal schauen.....auch da findet sich immer wieder Interessantes.

Und grade die alten Thorens sind verbreiteter als Schweinegrippe, die Ersatzteilversorgung ist sehr gut und bei entsprechender Pflege hat so ein Schätzchen fast das ewige Leben. Und klanglich??? Ein alter gepflegter Thorens mit einem bezahlbaren System schlägt sie beide wie nichts....sorry, hier bin ich dann auch nicht neutral
dobro
Inventar
#3 erstellt: 03. Okt 2009, 17:11
Hallo,

muss es unbedingt neu sein?

Für 300 € gibt es noch nicht viel Gutes neu, aber eine Menge guter gebrauchter Geräte.

z.B.
- Thorens TD 316-TD 320-Dreher oder
- rega P2/3 oder
- sehr gut erhalten Dual der 7er-Serie (dabei würdest du sogar noch Geld über behalten) oder
- den einen oder anderen Japaner (Technics 1200/1210 MK II, Denon DP 37/47) oder Kenwood usw.

Ich würde an deiner Stelle mal die Suchfunktion gebrauchen und mir die Threads ordentlich durchlesen. Du wirst dort einige gute Tipps und ggf. Angebote erhalten.

Gruß
Peter
*Labrador*
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Okt 2009, 17:14
Die PianoCraft hat übrigens keinen Vorverstärker...
musst du noch extra kaufen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erster eigener Plattenspieler aber welcher?Debut III ,Rega,Thorens, Linn ?
cdNate am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  22 Beiträge
Erster eigener Plattenspieler Kaufberatung ~ 150?
MAiniak1 am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  10 Beiträge
Project-Debut III durch TD 170 ersetzt
RolTri am 24.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.05.2013  –  13 Beiträge
Erster Plattenspieler muss her (studenten budget ;)
Knup am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  5 Beiträge
Erster Plattenspieler bis 300?
JackWhiteIII am 18.04.2015  –  Letzte Antwort am 22.04.2015  –  20 Beiträge
Empfehlung Plattenspieler
hhschanze am 23.04.2015  –  Letzte Antwort am 23.04.2015  –  2 Beiträge
Plattenspieler?
Wormatianer am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  31 Beiträge
Plattenspieler Thorens
Banana_Joe1337 am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 03.08.2012  –  20 Beiträge
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Plattenspieler bis 300?
yChefKoch am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 15.07.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.574