Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Project-Debut III durch TD 170 ersetzt

+A -A
Autor
Beitrag
RolTri
Neuling
#1 erstellt: 24. Apr 2013, 20:13
Hallo liebe Community,

Bis heute hatte ich einen Pro-Ject Debut III mit System Ortofon-Alpha. (könnt Ihr kaufen). Mich störte, dass ich für die Geschwindigkeitsumstellung von Pro-Ject die Speed-Box brauchte, die immer ´runterfiel und außerdem die Sache nur unnötig verteuerte. Außerdem störte mich ein leiser Ton (50 Hz?), der auftrat, sobald die Nadel die Rille erreichte. Der Plattenspieler war über den Receiver (Yamaha RX-V 1067) geerdet.

Jetzt habe ich einen Thorens TD 170 mit System OMB 10 und frage mich, warum ich CD habe. Ich weiß nicht, ob ich vorher schon einmal so genussvoll alte Propaganda oder Eric Clapton (461 Ocean Boulevard) u.a. gehört habe. Dass der nicht so hübsch ist wie der Project mit seinem Klavierlack, damit kann ich unter diesen Umständen hervorragend leben. Ich brauche noch nicht mal aufzustehen, wenn die Platte zu Ende ist, weil die Vollautomatik selber abschaltet. Der leise Ton ist auch weg.

Das einzige, was mich stört, ist die Filzunterlage auf dem Plattenteller, die ungewollt mit der Platte mit hochgenommen wird. Habt Ihr da eine Lösung?

Meine Boxen: JBL-Northridge:
4 X E80
1 X E150 (Subwoofer, nicht im Betrieb, weil die 2 Basstöner im E80 auch so ganz schön Bums geben)
1 X EC25 (Center)

Nur-Musik höre ich nur in 2-Kanal-Stereo, wie aufgenommen, Klassik nur als CD. LPs zu konservieren, indem ich sie auf CD brenne (am besten 1:1), dass habe ich schon lange vor. Schaun'mer mal.

Habt Ihr Verbesserungsvorschläge für mich? Ich habe in diesem Forum gelesen, dass OMB 10 allenfalls bessere Mittelklasse ist.

Herzliche Grüße!

Roland
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 25. Apr 2013, 07:34
Hallo,

mit einer 20er Nadel erwacht das Ortofon OM (Nadelträger abziehen, 20er Nadelträger drauf, Auflagekraft/Antiskating neu einstellen, fäddisch.) Die 10er Nadel ist dann was für Party oder ausgenudelte Platten.

Statt des Filzlappens kannst Du eine Slipmat (guck mal bei Protected, Ebay o.ä.) drauftun, das bleibt dann auch nicht mehr hängen.

Peter
Capitol
Stammgast
#3 erstellt: 25. Apr 2013, 09:23
Hallo
Du kannst die Filzmatte mit Teppichklebeband befestigen.
Kleine Stücke schneiden und am äußeren Tellerrand und in der
Tellermitte kleben.

Uwe
RolTri
Neuling
#4 erstellt: 30. Apr 2013, 23:34
Hallo zusammen,

ich bedanke mich für die Tipps mit der Slipmat und der 20er Nadel. Die Slipmat hat 1 oder 2 mm weniger Durchmesser, daher hängt die beim Abnehmen der LP auch nicht mehr mit dran. Die 20er Nadel ist bestellt, hoffentlich bekomme ich die am Freitag. Ich werden berichten.

Übrigens: Die audio von 29.09.2011 bewertet das Klangbild von TD 170 mit OMB10 mit 55 Punkten ebenfalls allenfalls als befriedigend.

Sollte ich irgendwann doch noch mal den Ergeiz haben, klanglich aus dem wirklich guten Golf einen besten Rolls Royce zu machen:
Bin ich bei dem Plattenspieler mit dem leichten Tonarm TP-18 auf Ortofon angewiesen, oder gibt es bessere (muss lt. Bedienungsanleitung ½ Zoll und Eigengewicht 3-10g haben)?
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 01. Mai 2013, 12:55
Hi, nimm es mir bitte nicht übel und lass Dir nicht den Spaß verderben, aber aus einem TD 170 wird im Leben kein Rolls Royce, egal wie man ihn noch aufrüstet. Wenn Du wirklich nach Höherem strebst, solltest Du beim Laufwerk anfangen.

BG Konrad
blademage
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mai 2013, 15:55
Ach es gibt auch Golf mit guter Ausstattung und viel PS:)

Die Nadel 20 ist sicher schon toll. Ich mag sie am Dual auch sehr gerne.

Bis 10g gibt's schon so einige Systeme. Das Ortofon wiegt ja nur 2,5g ohne bzw. 5g mit Zusatzgewicht. Ich habe z.B. ein MC Vivo Red mit 8,8g, ein Grado Statement Reference mit 6,9g, ein AT-95 mit 5,5g und ein Goldring 2300, mit knappen 9g.

Von daher musst Du Dir keine Sorgen machen, allerdings passen nicht alle System vom Klang her an so leichte Tonarme. Es geht nicht nur ums Gewicht sondern auch um die Nadelnachgiebigkeit und Resonanzfrequenzen. Da geht dann aber probieren über studieren.

Der TD-170 ist schon ein ordentlicher Plattenspieler. Allerdings spielt er in der gleichen Liga wie der Pro-Ject (wenn auch in einer anderen "Sportart").

Zu so leichten Tonarmen passen, finde ich, die OM schon sehr gut. Sie wurden dafür ja auch entwickelt. Also bleib erstmal dabei. Wenn die Nadel mal runter ist, kannst Du weiter überlegen
silberfux
Inventar
#7 erstellt: 01. Mai 2013, 19:37
Hi, sorry aber es geht um das Erreichen der nächsten Liga. Der Vergleich mit dem Golf passt da leider nicht so recht. Bei Plattenspielern ist irgendwann eine Grenze erreicht, ab der sich weitere Investitionen nicht mehr auszahlen, wenn die Plattform voll ausgereizt ist.

BG Konrad
RolTri
Neuling
#8 erstellt: 02. Mai 2013, 17:30
Hallo zusammen,

jetzt habe ich was neues: Mir fällt bei meinem TF 170 die Haube immer `runter. Etwas zum Justieren habe ich nicht gefunden. Da ist der Project besser. Gibt es außer einer Erneuerung noch eine günstige Alternative?

Thorens habe ich per email auch die Frage gestellt (telefonisch erreicht man sie ja nicht), aber die Eidgenossen haben diesbezüglich offenbar sehr viel Zeit. javascript:insert(' ','')

Herzliche Grüße!

Roland
wolfgang-dualist
Stammgast
#9 erstellt: 02. Mai 2013, 19:15
Hallo,

frag doch hier nach. http://www.alfredfehrenbacher.de/Dual-Phono/4.html

Dein Thorens ist nichts anderes als ein seit Jahrzehnten gebauter Dual 435-1

Bis denne

Wolfgang
RolTri
Neuling
#10 erstellt: 04. Mai 2013, 21:40
Hallo zusammen,

Ich habe heute die 20er Nadel bekommen, die ich bei meinem TD 170 auf das OMB 10 draufgetan habe. Die „461 Ocean Boulevard“ von Eric Clapton hört sich tatsächlich besser an, vor allem kommen Bässe mehr zum Vorschein. Ich spüre jetzt erst recht nach wie vor keine innere Veranlassung den Subwoofer auszuprobieren. Um Euch das Hochscrollen zu ersparen, hier nochmal meine Anlage:

Mein Receiver: Yamaha RX-V 1067
Meine Boxen: JBL-Northridge:
4 X E80
1 X E150 (Subwoofer, nicht im Betrieb, weil die 2 Basstöner im E80 auch so schon ganz schön Bums geben
1 X EC25 (Center)

Was die Haube angeht: Ich bedanke mich für den Tipp Alfred Fehrenbacher. Die haben mich weiterverwiesen zu Simtron in Iffezheim, der mir dann einen Hifi-Händler in meiner Stadt nannte, bei dem ich die Scharniere für die Haube jetzt bestellt habe.

Der Dual 435-1 und Thorens TD 170 haben laut Fehrenbacher zwar dasselbe Gehäuse und Chassis und andere unwesentliche Gemeinsamkeiten., Das es aber das gleiche Gerät ist, wird vehement bestritten.

Gruß

Roland
wolfgang-dualist
Stammgast
#11 erstellt: 04. Mai 2013, 22:37
Hallo Roland,

schau Dir einmal einen 435-1 und dann einen TD 170 an.

Das sind kosmetische Unterschiede. Ferhrenbacher wir dies sagen müssen, unter seiner Regiede werden die Dual Dreher verkauft und das deutlich günstiger.

Das die Geräte im Grunde baugleich sind kann jeder Laie sehr schnell erkennen. Sorry aber Dein Thorens ist und bleibt ein leicht modifizierter Dual. Ist auch nix schlimmes, kann man/frau überleben



Bis denne

Wolfgang
8erberg
Inventar
#12 erstellt: 06. Mai 2013, 08:44
Hallo Wolfgang,

bis heute glauben viele, dass Dual ein doofer Billig-Massenhersteller ist und Thorens und Braun die Elite waren...

Die Wahrheit (Braun setzte die letzten Jahre überwiegend Dual-Technik in den Drehern ein, die heutigen Thorense werden bei Fehrenbacher gebaut) interessiert kaum einen - nur die Legenden leben weiter...

Peter
silberfux
Inventar
#13 erstellt: 06. Mai 2013, 09:50
Hallo Peter,

ich denke dass viele das differenzierter betrachten. Man muss da schon genau hinschauen und nicht gerade die Geräte im unteren Segment betrachten.

LG Konrad
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Project Debut III Einstellungsprobleme
Micados am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  11 Beiträge
Thorens TD 165 oder Project Debut III
chorpuss am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  70 Beiträge
Thorens TD 170?
johannhh am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  15 Beiträge
Project Debut III Phono/USB neuer TA
kahard am 20.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  8 Beiträge
Austausch Cinch-Stecker bei Project Debut III
veryEK am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  4 Beiträge
Project Debut III Einstellung
Micha2 am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  23 Beiträge
project debut III
myownhero am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  8 Beiträge
Project Debut III Klangprobleme
tale am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  9 Beiträge
Project Debut III brummt
JonasH am 10.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  46 Beiträge
Project Debut III kaufen?
Eminenz am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedvntrve
  • Gesamtzahl an Themen1.345.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.690