Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Empfehlung eines Plattenspielers bis 390€

+A -A
Autor
Beitrag
sir_wagner
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Okt 2009, 17:49
Moin,

Ich möchte meine Anlage gerne um einen Plattenspieler erweitern! Bisher besteht Sie aus Beta Infinity Boxen und nem H&K AVR 355. Steht ja aber auch alles in der Signatur!

Der Spieler kann sowohl manuell wie auch automatisch sein. Die einzige Bedingung ist, das der Spieler gut klingt! Als Phono-Vorverstärker kommt ein Gram Amp 2 SE zum Einsatz!

Die absolute Schmerzgrenze sind 390 €

Ich bin echt ein Anfänger in dem Gebiet, also auch sehr dankbar für eine kleine Erklärung was eure Vorschläge ausmacht!


Vielen Vielen Dank
hifijc
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2009, 17:55
geht auch ein alter? die sind nähmlich besser wenn es um plattenspieler geht und wenn es geht guck mal bei ebay nach nen marantz 6100 bzw.6300 dass sind sehr schöne geräte oder guck mal nach technics plattenspieler die sind auch sehr gut

sir_wagner
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Okt 2009, 18:08
Naja, Ich habe halt keine Ahnung. Das heißt im Umkehrschluss, da ist nichts mit einstellen oder so. Und ich habe gelesen, wenn man nen Gebrauchten kauft, sollte man schon Ahnung haben...


[Beitrag von sir_wagner am 17. Okt 2009, 18:30 bearbeitet]
hifijc
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2009, 18:15
nö mann braucht nicht viel ahnung haubtsache marke und er gefallt dier obtisch und wenn du einen neuen kaufst der ist nicht besser als ein alter und die alte auch günstiger und gut erhaltene exemplare bei ebay sind auch nicht so selten zu finden guck mal bei bei ebay nach thorens dass sind richtig gute plattenspieler und hällt sich noch im deinen preisrahmen und wenn du einen neuen kaufst den must du noch mehr ahnung haben
kölsche_jung
Inventar
#5 erstellt: 17. Okt 2009, 18:41
hallo sir wagner,

für max. 390 kriegst du ganz locker nen Thorens TD 320 (200-250€) , mit Glück sogar nen Thorens TD 2001 (könnte preislich leicht drüber liegen), beides ganz hervorragende Spieler.
Für weit weniger bekommst du nen Dual 701, Dual 704 oder Dual 721, alle drei ebenfalls gute Plattenspieler für unter 150€, da wäre noch ordentlich was übrig für ein paar Platten.
... und selbstverständlich noch der Technics 1210 ... das Discothekenlaufwerk schlechthin, auch ein sehr guter Plattenspieler, vielleicht der meistgebaute Plattenspieler überhaupt.

Bei Plattenspielern musst du allerdings darauf achten, dass auch ein Tonabnehmer montiert ist (das ist das Teil vorne am Tonarm mit der Nadel). Bei den Duals ist oft das Shure V15III montiert, ein sehr ordentliches System, für das man für um 100€ wirklich tolle neue Nadeln bekommt. Für die Thorense gibt es meines Wissens keine Standardsysteme, aber es sollte eins drunter sein.

Schau dir doch einfach mal die Plattenspieler an und sag, was dir am besten gefällt.

Grüße, Klaus


[Beitrag von kölsche_jung am 17. Okt 2009, 18:41 bearbeitet]
JKap
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Okt 2009, 18:46
Hallo Sir Wagner,


Steht ja aber auch alles in der Signatur!


...was die Suchfunktion im Forum bzw den Suchenden schon mal reichlich verwirren kann.

Zu Deiner Frage: Ein Plattenspieler ist ein Gesamtsystem aus Laufwerk, Tonarm und Tonabnehmer. Letztlich macht der Tonabnehmer die Musik, aber die Basis muß passen. Das vorneweg.

Im Wesentlichen kann ich da Hifi-Jesus zustimmen. Wenn mir ein Freund 390 Euro in die Hand drücken würde und sagt "Mach da einen Plattenspieler draus" würde ich ihn erst mal fragen, was er für Musik hören möchte und ob die Platten in gutem oder schlechtem Zustand sind. Wenn er sagen würde "Musik querbeet, vorwiegend gut erhaltene Platten" liefe es z.B. auf einen Dual 721 raus (leicht einzustellen), ein Tonabnehmersystem um die 150 Euro und es bliebe Geld für ein paar Kisten Bier übrig. Dann müßte ich den Freund noch fragen, ob er Alt oder Pils trinkt...

Cheers,

Jürgen
kölsche_jung
Inventar
#7 erstellt: 17. Okt 2009, 19:14

JKap schrieb:
....Dann müßte ich den Freund noch fragen, ob er Alt oder Pils trinkt...

Cheers,

Jürgen


KÖÖÖÖÖÖLSCH
ansonsten Dual 721 mit Shure V 15 III und ne Jico SAS Nadel für 120€ und gut ist, volle Zustimmung.

, Klaus
Brime
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Okt 2009, 19:33
ich hätte mal eine frage und zwar:
was würdet ihr für einen dual 701 mit Shure V 15 III ausgeben ? laut ebay ist der plattenspieler in ordnung, ich denke aber das man eine neue nadel brauchen könnte.
hier mal der link:
http://cgi.ebay.de/H...?hash=item2a01c63b32

oder was sollte man für den 721 ausgeben ?
http://cgi.ebay.de/V...?hash=item4a9b63ad75

ist der 601 ebenso zu empfehlen ?


[Beitrag von Brime am 17. Okt 2009, 19:37 bearbeitet]
JKap
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Okt 2009, 19:51
Hi,

@Klaus:


KÖÖÖÖÖÖLSCH


Wundert mich, daß das Zeug nach dem +/- Ende der analogen Fotografie noch erhältlich ist - ich dachte immer das wird aus aufgebrauchten Entwicklungsbädern hergestellt...

Ich schulde Dir noch ein paar ernsthafte Tips für die Hochzeitsmusik, reiche ich nach

@Brime: Ohne der große Dual-Experte zu sein - 80-100 Eur für den 701. 601 hat einen anderen Tonarm (statische Auflagekraft), würde den 701 vorziehen.

Grüße,

Jürgen
Bepone
Inventar
#10 erstellt: 17. Okt 2009, 19:55
Hallo,


601 hat einen anderen Tonarm (statische Auflagekraft), würde den 701 vorziehen.

Der 601 hat, wie so gut wie alle Duals, die dynamische Auflagekrafteinstellung und ist dem 701 sehr ähnlich. Bis auf den Riementrieb.


Gruß
Benjamin
JKap
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Okt 2009, 19:57
Hallo Ben,


Der 601 hat, wie so gut wie alle Duals, die dynamische Auflagekrafteinstellung und ist dem 701 sehr ähnlich. Bis auf den Riementrieb.


Oh - ich widerrufe!

Beste Grüße,

Jürgen
speedbrothers
Stammgast
#12 erstellt: 17. Okt 2009, 19:58
wie wäre es mit nem Denon dp 300 für 150euro neu?
Brime
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Okt 2009, 20:06

JKap schrieb:
Hi,

@Klaus:


KÖÖÖÖÖÖLSCH


Wundert mich, daß das Zeug nach dem +/- Ende der analogen Fotografie noch erhältlich ist - ich dachte immer das wird aus aufgebrauchten Entwicklungsbädern hergestellt...

Ich schulde Dir noch ein paar ernsthafte Tips für die Hochzeitsmusik, reiche ich nach

@Brime: Ohne der große Dual-Experte zu sein - 80-100 Eur für den 701. 601 hat einen anderen Tonarm (statische Auflagekraft), würde den 701 vorziehen.

Grüße,

Jürgen

mir is aufgefallend das es der 721 ist
ist der 721 der nachfolger des 701 ?
oder worin liegt hier der unterschied ?
ach was ich noch fragen wollte, bezüglich neuer nadeln und riemen, gibts diese noch zu kaufen ?
bin leider absoluter neuling in sachen plattenspieler.
bedanke mich für eure tipps
Bepone
Inventar
#14 erstellt: 17. Okt 2009, 20:28
Hallo,

den 721 könnte man als Nachfolger des 701 bezeichnen.

Etwas modernere Technik, Tonarmhöhenverstellung (die hat der 701 noch nicht) und Direktantrieb, ein ganz excellentes Gerät.

Einen Riemen braucht der 721 nicht.


Ob es noch Nadeln gibt, kommt darauf an, welcher Tonabnehmer montiert ist. Meist findet sich noch etwas.
Wenn nicht, kann man einen neuen Tonabnehmer kaufen und einbauen, es passen alle Tonabnehmer mit Standard Halbzoll-Anschluss.


Gruß
Benjamin
sir_wagner
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Okt 2009, 07:48
Also erstmal danke für die Vorschläge! Ich habe mir die Spieler jetzt alle einmal angeschaut, ich denke es wird ein Dual 721. Auch da dieser (neben dem Technics) am weiteten verbreitet scheint.

Das Shure System wird ja nun aber leider nicht mehr produziert. Was mache ich also wenn ich eine neue Nadel brauche? Gibt es da eventuell einen passenden moderneren Tomabnehmer?

Und hat einer noch eine Idee, wo ich den außer über ebay herbekommen könnte?


[Beitrag von sir_wagner am 18. Okt 2009, 08:05 bearbeitet]
kölsche_jung
Inventar
#16 erstellt: 18. Okt 2009, 08:57
hallo sir wagner,

dual 721 gute wahl

nur zur info, der dual 721 und der 704 sind bis auf die Automatik die gleichen Spieler ... ich würde (habe ) den 704 vorgezogen ... ist noch weniger dran, was kaputt gehen kann.

Bezüglich des Shure V 15 III, welches oft auf den Duals verbaut ist.
Richtig, das System wird nicht mehr hergestellt. Neue Nadeln gibt es von Shure auch nicht mehr. Selten gibt es mal NOS-Ware (NOS=new old stock = Lagerbestände, alt aber neu)
ABER, es gibt neue, zum Teil ganz hervorragende, Nachbaunadeln. Ich habe meinem 704 sofort eine "Jico SAS" - Nadel gegönnt, ist eine japanische Nachbaunadel, kann in japan bestellt werden, gibt aber auch einen Internethändler, der die in Deutschland verkauft. Preise für Nachbaunadeln variieren zwischen 25€ bis 120€. Die Versorgung ist, denke ich, langfristig gesichert.

Bezugsquellen sind neben ebay noch das dualboard und halt irgendwelche anzeigenblättchen.

viel erfolg, klaus
Bepone
Inventar
#17 erstellt: 18. Okt 2009, 09:23
Hallo,

die Jico SAS ist auch direkt in Japan zu beziehen (habe leider den Link gerade nicht zur Hand) und kostet dort 99$. Bezahlen mit Kreditkarte oder per PayPal.

Mit Versand kommt man unter 100€ für eine ganz hervorragende Nadel, die der original elliptischen in nichts nachsteht.


Bei Williamthakker kann man sie meines Wissens für 120€ beziehen.


Gruß
Benjamin
sir_wagner
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Okt 2009, 09:32
Ok, das klingt ja schonmal sehr vielversprechend! Vielen Dank nochmal.
kölsche_jung
Inventar
#19 erstellt: 18. Okt 2009, 09:33

Bepone schrieb:
Hallo,

....

Bei Williamthakker kann man sie meines Wissens für 120€ beziehen.


Gruß
Benjamin

...richtig, genau da kommt meine her
... mit Gewährleistung und MWSt.
... Abholung nach telefonischer Vereinbarung, sind sehr nette Typen
sir_wagner
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Okt 2009, 14:32
Also ich habe mir nun den Spieler besorgt und bin mal gespannt. Danke nochmal an alle!

Die originalen Ersatznadeln kann ich aber nirgens finden. Mag mir da vielleicht nochmal einer einen Link posten?


[Beitrag von sir_wagner am 18. Okt 2009, 14:37 bearbeitet]
fibbser
Inventar
#21 erstellt: 18. Okt 2009, 18:57
Klick

Lies Dir diesen Thread mal durch, der sollte Dir helfen
kölsche_jung
Inventar
#22 erstellt: 19. Okt 2009, 11:16

sir_wagner schrieb:
...
Die originalen Ersatznadeln kann ich aber nirgens finden. ...


Originale Nadeln schwimmen manchmal in der Bucht (i-bäh) ;), dann aber nur als NOS, da können die Gummis verhärtet sein, können nicht müssen.

ansonsten kannst du die wirklich sehr gute Jico SAS hier direkt in Japan ordern ...

oder hier in Deutschland bestellen (dann etwas teurer, aber mit deutscher Gewährleistung)

klaus
sir_wagner
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 19. Okt 2009, 17:11
Gut...nachdem ich jetzt fünf mal die Jico empfohlen bekommen habe wird es wohl die!

Aber mal abgesehen davon...kann der Tonabnehmer an sich altersbedingte Macken entwickeln? Also ich meine bei wirklich sachgemäßer Behandlung. Die Nadeln verschleißen ganz typisch aber die TA?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nochmal: Versand eines Plattenspielers
tom333 am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  9 Beiträge
Auswahl eines Plattenspielers für Einsteiger
shunrei86 am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  13 Beiträge
Anschaffung eines Plattenspielers
O.Berg am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  11 Beiträge
Kauf eines neuen Plattenspielers?
shamoo am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  30 Beiträge
Anschluß eines Plattenspielers
pips40 am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  4 Beiträge
Säuberung eines Plattenspielers
Oliver0907 am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2010  –  31 Beiträge
Justierung eines Plattenspielers
JägerdesverlorenenSounds am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  4 Beiträge
Anschaffung eines Plattenspielers
barrel428 am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 23.01.2013  –  21 Beiträge
Neukauf eines Plattenspielers
CyR_DE am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  64 Beiträge
Qualität eines Plattenspielers überprüfen
erikafuchs am 07.01.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  42 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Dual
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 76 )
  • Neuestes MitgliedHolzdrache64
  • Gesamtzahl an Themen1.344.861
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.268