Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Dieter86
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 28. Nov 2009, 13:21
Guten Tag,

bin über google auf euer Forum hier getroffen und denke dass ich mir weiterhelfen könntet.

Zu meinem Problem:
Mein Vater hat so an die 100 Schallplatten (oder auch mehr kp), aber keinen Plattenspieler. Daher hab ich mir gedacht, dass ich ihm als Weihnachtsgeschenk ihm einen kaufe.
Nur ist das Problem, dass ich mich in diesem Thema überhaupt nicht auskenne.

Nun zu den Fragen: Lohnt ein USB Plattenspieler, so dass er die Schallplatten auch auf Festplatte digitalisieren kann. Wie teuer wäre so ein Plattenspieler?
Oder nimmt man eher einen "Standard"-Plattenspieler für den Verstärker? Wie teuer wäre dort ein empfehlenswertes Gerät?
Fragen über Fragen aber ich hoffe ihr könnt ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

Zum Preislimit kann ich noch nix sagen, da sich meine Mutter evtl. noch beteiligen wollte. Dazu sag ich euch dann später im Verlauf noch etwas.

Schon einmal Danke im Vorraus und bei weiteren Fragen einfach fragen.

MfG der Dieter
xutl
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2009, 13:26

Dieter86 schrieb:
Zum Preislimit kann ich noch nix sagen, da sich meine Mutter evtl. noch beteiligen wollte. Dazu sag ich euch dann später im Verlauf noch etwas.

NÖ!

DU nennst ein Limit

dann machen

WIR Vorschläge


vergiß den USB-Plattenspieler-Plastikschrott.
Dieter86
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Nov 2009, 13:27
Mach ich sobald mein Muttern wieder im Hause ist
Also ist USB schrott. Schon mal ein wenig schlauer
Danke dir
xutl
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2009, 13:31
USB ist nicht unbedingt Schrott.

Aber die sogenannten Plattenspieler, die USB eingebaut haben und ca. 100-200€ kosten.
Bepone
Inventar
#5 erstellt: 28. Nov 2009, 13:38
Hallo,

guck mal hier!


3 Zeilen weiter unter deinem Thema...


Gruß
Benjamin
Dieter86
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Nov 2009, 13:45
Aber das ist auch zu teuer. Und wahrscheinlich würde er es nicht mal nutzen weil er kaum Musik auf seinem Rechner hat.
Bis wie viel muss man denn für einen vernünftigen Plattenspieler ausgeben, so grob?
rorenoren
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Nov 2009, 15:13
Moin,

ein Gebrauchtgerät macht sich als Geschenk evtl. nicht so gut, aber es gibt bei begrenzem Preis keine andere sinnvolle Wahl.

Wenn du weisst, dass dein Vater auch andere Sachen gern gebraucht kauft, sollte das aber ok sein.

Natürlich funktioniert so ein USB Plattenzerstörer irgendwie.

Nur klingt ein billiger gebrauchter Plattenspieler in (fast) jedem Falle besser.

Selbst ein Dynavox TC 750 Phonovorverstärker (ca 20 Euro), wenn nötig, klingt vermutlich um Längen besser als der im USB Dreher verbaute Müll.

Schreibe doch mal, aus welcher Gegend du kommst.

Vielleich hat jemand in deiner Nähe einen Plattenspieler abzugeben.

Wenn dein Vater einen Verstärker mit Phonoeingang hat und dieser max. ca 5m vom Rechner entfernt steht, braucht er nur Plattenspieler und 5m Kabel.
(oder entsprechend kürzer, notfalls etwas länger, dann aber besseres Kabel)

Das Kabel wird auf der einen Seite an den Tape- Out des Verstärkers gesteckt (Cinch oder DIN Stecker), auf der anderen in den Line In des Rechners (3,5mm Streo Klinkenstecker).

Mit Audacity oder ohne Nachbearbeitung mit Audiograbber (plus Codec) lassen sich dann ganz passable Digitalisierungen direkt als mp3 erstellen.
(oder WAV usw.)

Ein guter Plattenspieler, kein High End, aber solides HiFi, kostet ab ca 10 Euro (Flohmarkt) bis 100 Euro (Bucht/Gebrauchthändler)

Ich habe schon häufig Plattenspieler vom Flohmarkt mitgebracht, die lediglich etwas gereingt werden mussten, sowie z.T. eine neue Nadel/System (ca 20 -xxx Euro) brauchten.

Lege dich am besten auf Direktantrieb fest, oder kaufe einen alten Dual mit Reibradantrieb.

Da verschleisst bei halbwegs guter Pflege kaum etwas und dein Vater hat noch lange Freude daran.

Ein Riementriebler wäre auch ok, braucht aber meist einen neuen Riemen.
(ca 20 Euro)

Wie gesagt, besser als mit diesem Plastikschrott fährst du immer damit, wenn nicht dein ausgesuchtes Gerät ebenso billig war.

Suche doch bei Ebay mal einige Geräte zum Sofortkauf um 50 Euro oder darunter heraus und stelle den Link dazu hier ein.

Zumindest über die Qualität des Gerätes können wir hier vermutlich Auskunft geben.

Was der Verkäufer an Defekten verschweigt, und was Verpackung und Transporteur (Post,Hermes, GLS usw.) davon übriglassen ist eine andere Sache.

Daher der Tip mit der Standortangabe.

Bei E- Gay kannst du auch den Umkreis der Suche begrenzen.

Gruss, Jens
Dieter86
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Nov 2009, 16:06
Preislimit ist bregrenzt auf 100 Euro?
Bekommt man dafür ein brauchbares Gerät? Das mit dem Digitalisieren vergessen wir erst mal. Macht er bestimmt dann eh nicht, von daher egal.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Nov 2009, 16:46
Moin,

neu nicht, keine Chance.

Nicht mal Auslaufmodelle sind so günstig.

Billigster brauchbarer Plattenspieler ist der günstigste Pro-Ject.

Da muss aber zum Wechsel von 33 auf 45 Umdrehungen der Teller ab und der Riemen umgelegt werden.

Sonst sind die Dinger soweit OK.

http://cgi.ebay.de/P...?hash=item3c9ce83777

Natürlich ist für die 215 Euro (gibt´s evtl. noch günstiger?) nur ein sehr einfaches System dran, aber das genügt zum gelegentlichen Plattenhören.

Wie gesagt, bei 100 Euro muss es wohl ein Gebrauchtgerät sein.

Dafür gibt es aber schon sehr gute Geräte.

Sehr gutes Gerät für etwa den Preis wäre z.B. ein Dual CS 704.

Wenn da kein Shure V15III System dran ist, werden sie in der Bucht nicht so teuer.

Mechanik ist kaum vorhanden, so dass auch fast nichts kaputtgehen kann.
(ausser durch Gewaltanwendung am Tonarm)

Rechne auf den Kaufpreis sicherheishalber noch ca 30 Euro für Nadel oder System hinzu.

Überhaupt sind fast alle Direkttriebler von Dual zu empfehlen.
(wobei es sinnvoll ist, Geräte mit der grossen 1/2" Headshell zu bevorzugen, da ist im Zweifelsfall der Austausch des Systems einfacher)

Auch Technics Direkttriebler sind empfehlenswert.
(SL1500, SL1300, SL1200, SL-D2, SL-D3 usw.)

Originalsystem bei den Technics ist oft das 270C.

Das ist schon recht gut und Ersatznadeln in guter Qualität gibt es noch.

http://www.williamth...-13-106_p6316_x2.htm

Der hier sollte zwar eine vernünftige Headshell und ein neues System bekommen, könnte aber so um die 50 Euro weggehen.

http://cgi.ebay.de/T...?hash=item2a02de0c30

Dafür ist er sehr ordentlich und solide.

Mit etwas Geschick und Wissen lässt sich auch ein richtig gutes No-Name Gerät aus der Bucht fischen.
(Sound 6000 oder so)

Ohne Kenntnisse ist da aber wieder ein zu grosses Risiko, Billigmist zu erwischen.

Wie gesagt, der Verstärker deines Vaters muss entweder einen Phonoeingang haben, oder es kommen nochmal ca 20 Euro (+PP) für einen Phonovorverstärker dazu.

Und: grobe Richtung, woher kommst du?

Gruss, Jens


[Beitrag von rorenoren am 28. Nov 2009, 16:49 bearbeitet]
Dieter86
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 28. Nov 2009, 19:55
ich komme aus osnabrück..
werde mich mal in läden umsehen und mich umgucken
LouisCyphre123
Inventar
#11 erstellt: 29. Nov 2009, 10:35
Hallo Dieter, ich wohne bei Osnabrück (Stemwede, ca. 30 km östlich) und habe hier:
Klick mich
einen Direct-Drive-Yamaha-Plattenspieler abzugeben.
Vielleicht wäre das ja was für dich, dann könnte man sich Versandkosten und Versandrisiko sparen...

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
schallplatten digitalisieren
homunkulus am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  16 Beiträge
Schallplatten digitalisieren
Chrisch am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  6 Beiträge
Schallplatten digitalisieren?
juppp am 26.10.2012  –  Letzte Antwort am 26.10.2012  –  5 Beiträge
Problem mit Gewicht der Schallplatten?
Wahle am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  7 Beiträge
Schallplatten Neuling
nextcard am 21.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.10.2014  –  27 Beiträge
Plattenspieler
Luebbe am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  15 Beiträge
Plattenspieler
denwebs am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  6 Beiträge
Plattenspieler
Mahsl am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  6 Beiträge
Plattenspieler
Typhoon_Master am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  105 Beiträge
Schallplatten digitalisieren
9172christian am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.036