Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorverstaerker mit zwei Phono-Eingaengen

+A -A
Autor
Beitrag
nuzz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Feb 2010, 00:34
Servus,

ich bin auf der Suche nach einem (Vintage) Vorverstaerker mit zwei Phono-Eingaengen, die am besten auch noch seperat umschaltbar sein sollten (MM/MC)

Hier mein derzeitiges Setup:
- Technics SL-1311 mit Nagaoka MM-321 BE
angeschlossen an Pro-Ject Phono Box MKII

- Saba PSP 244 mit Audio Technica AT95E
angeschlossen an einen Conrad Soundcraft Vorverstaerker der 20 Euro Klasse

- beide angeschlossen an Edirol MA-15D Aktivboxen

Da ich normalerweise nicht beide Plattenspieler gleichzeitig benutze, sollte ein Vorstaerker ja ausreichen. Preistechnisch sollte das ganze unter 100 Euro bleiben, sonst koennte ich mir im Prinzip ja fuer den Saba noch eine Phono Box kaufen.

Ich hab schon ein bisschen recherchiert und zweit Technics aus derselben Zeit wie der SL-1311 gefunden: SU-9070 und SU-9011. Leider gibts die in letzter Zeit nicht in der Bucht.

Ich vermute, dass anfang der 80er viele Topp-Geraete mit zwei Eingaengen ausgestattet waren, kenn mich aber nicht aus. Was habt ihr fuer Empfehlungen? Wuerde so ein SU-9070 klanglich die Phono Box ueberhaupt schlagen?

Danke
Chris
Käfermicha
Stammgast
#2 erstellt: 08. Feb 2010, 00:40
Keine Antwort auf Deine Frage, aber alte Pioneer Receiver hatten 2 Phono-Eingänge. Mein Pioneer SX-626 hat Phono 1 und Phono 2, und man kann bei dem Pioneer den (gesamt) Vorverstärker und die Endstufe getrennt ansteuern, weil die über eine Brücke verbunden sind.
Ansonsten habe ich leider keine direkte Antwort auf Deine Frage...

Michael
dobro
Inventar
#3 erstellt: 08. Feb 2010, 07:08
Hallo Chris,

im Analog-Forum wird zurzeit ein Yamaha C-60 Vorverstärker mit 2 Phonoeingängen im Biete-Bereich angeboten.

Du musst angemeldet sein, um den Biete-Bereich sehen zu können.

Ansonsten kann ich dir auch einen Kontakt herstellen, falls gewünscht.

Gruß
Peter
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 12. Feb 2010, 04:04
Den SU-9070 wirste wohl kaum für < 100 Euro im voll funktionsfähigen Zustand bekommen.

Evtl. Hitachi HMA-6500 / 7500 , Benytone X-calibre , NAD , ältere Rotel und etliche Geräte aus den 80zigern.

MfG,
Erik
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 12. Feb 2010, 11:16
Hallo!

Ein weiterer Kandidat neben den beiden Technicsgeräten ( Der SU 9070 hat im übrigen sogar drei Phono-Eingänge) noch den Denon PRA-1000 mit zwei und den PRA-2000 mit drei Phonoeingängen.

Die beiden Technics und den PRA-1000 habe ich hier, es sind alles sehr gute Geräte.

MFG Günther
Passat
Moderator
#6 erstellt: 12. Feb 2010, 14:49
Mir fallen da primär Yamahas ein.
Der C-60/65/80/85 und CX-70 haben alle 2 Phonoeingänge, der C-4 sogar 3 Phonoeingänge.

Grüsse
Roman
silberfux
Inventar
#7 erstellt: 12. Feb 2010, 17:56
Hi, die alten Yammi-VVs haben teilweise nicht nur zwei Phonoeingänge, sondern sind auch komfortabel auf verschiedene Tonabnehmer anpassbar. Außerdem sind die Phono-Sektionen als solche recht hochwertig. Nachteil: Manchmal Anzeichen von Altersschwäche, Kontaktprobleme in Schaltern und Potis, Ausfall von Bauteilen. Aber das ist halt bei Vintage immer mal drin.

Silberfux
nuzz
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Feb 2010, 03:37
Danke euch allen, hab jetzt einige auf der Liste. Optisch gefaellt mir alles von Technics am besten, technisch scheinen die Yamaha am weitesten gewesen zu sein (kalibrierbare Empfindlichkeit der Phono-Anschluesse). Scheibt aber zur Zeit alles recht rar zu sein in der Bucht.

Ich koennte mir vorstellen, dass oefter mal Leute nach VV mit zwei Eingaengen suchen, da ja hier doch viele mehrere Plattenspieler haben. Wuerdet ihr eine Kaufempfehlungs-Liste sinnvoll finden?

Hier mal alle Modelle die ihr aufgelistet habt und die ich gefunden habe, bis jetzt nur Japaner.


TECHNICS
SU-9600 (1976) Rack Fullsize
SU-9070 (1977) Rack Halfsize
SU-9011 (1979)
SU-A4 (1980)
SU-A6(1981)
SU-A200 (1986)


DENON
PRA-1000
PRA-2000


YAMAHA (alle mit anpassbarer Empfindlichkeit)
C-2
C-2a
C-4 (3 Eingaenge)
C-6
C-50
C-60
C-65
C-70
C-80
C-85
CX-70


HITACHI
HCA 7500 (mit anpassbarer Empfindlichkeit)


[Beitrag von nuzz am 13. Feb 2010, 03:45 bearbeitet]
Archibald
Inventar
#9 erstellt: 13. Feb 2010, 11:49
Hallo Nuzz,

vier nicht-japanische Geräte mit zwei Phono-Eingängen sind die Tandberg Receiver TR 2055, TR 2075, TR 2075 Mk. II und TR 2080. Ich habe davon seit vielen Jahren den TR 2075 als Erstbesitzer und bin voll zufrieden : Eine legendäre Verarbeitung und Superklang mit einem tollen Empfangsteil. Selbst heutzutage ist durch den Tandberg-Zentralservice im Fall der Fälle eine kundige Reparatur gewährleistet.

Gruß Archibald
bouler1
Stammgast
#10 erstellt: 13. Feb 2010, 12:02
Moin,
mein Harman HK A-402 hat zwei Phonoeingänge
Ist ein Vintage-Vollverstärker.


[Beitrag von bouler1 am 13. Feb 2010, 12:03 bearbeitet]
nuzz
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Feb 2010, 20:45
Die Tandberg Geraete und auch der HK sind optisch wirklich sehr schoene Geraete, scheinen nur leider alle etwas ausserhalb meines Budgets zu liegen, und koennen sich als Receiver / Vollverstaerker auch nicht wirklich fuer die Liste qualifizieren... wenn noch mehr Vorschlaege zusammenkommen, koennte man allerdings auch eine zweite Kategorie mit Vollverstaerkern aufmachen

Gruesse
Chris
silberfux
Inventar
#12 erstellt: 14. Feb 2010, 17:53
Hi, bei meinem Yammi C-50 ist nicht die Empfindlichkeit skalierbar (außer der grundsätzlichen Umschaltung zwischen MM und MC), sondern (nur) die die kapazitive Anpassung für MM. Letzteres ist aber für MM-Nutzer sehr vorteilhaft, schon weil man während des Hörens umschalten und damit gut vergleichen kann, welche Einstellung sich am Besten anhört. Zu beachten ist noch, dass der Yammi für MCs geringer Ausgangsspannung ausgelegt ist, so dass z.B. ein Rondo Red schon fast zu laut ist.

Beste Grüße

silberfux
joba
Stammgast
#13 erstellt: 14. Feb 2010, 18:04
Ich habe den Yamaha C4. Ein in allen Aspekten kolossales Gerät. Allerdings in keinem Fall für 100 oder weniger Euro zu bekommen.

joba
mediahead
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Mrz 2010, 20:18
Wenn es eine Nummer kleiner sein darf, werfe ich noch den Aurex SY-C15 (made by Toshiba) aus der Herdplatten-Mini-Anlage (System 15) ins Rennen. Hat zwar "nur" zweimal MM aber die dafür in ersklassiger Qualität. Habe selber zwei davon hier stehen. ;-)) Die Dinger sind trotz ihrer Winzigkeit m.E. erste Sahne! Gerade für Phono aber auch für die anderen Eingänge.

Gruß, Ralf
fzeppelin
Stammgast
#15 erstellt: 24. Mrz 2010, 17:34
Die alten Uher Vorverstaärker UPA 200, Upa 1000 und UPA 2000 sollten das auch können. Vom UPA 200 weiss ich es sogar!

Mit etwas Glück bekommst Du sie in der bucht für unter 100 EUR.

Gruß

Zeppi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Phono-Vorverstaerker gesucht.
MarkusF1971 am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  19 Beiträge
Phono Vorverstaerker fuer Yamaha PX2 und MC 1000 an Pioneer LX83?
hannes012 am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  18 Beiträge
Phono-Vorverstärker
yawara am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  9 Beiträge
Phono-Verstärker
datalukas am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 01.09.2015  –  9 Beiträge
Umschalter Phono Ja/Nein
Samsu am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2005  –  3 Beiträge
Phono Preamp Empfehlungen
oguz82 am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  56 Beiträge
Kaufberatung Phono Pre
wendy-t am 18.09.2016  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  57 Beiträge
Problem mit Pro-Ject Debut III Phono
realvolt am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  3 Beiträge
Phono-Vorverstärker trotz PS mit Vorverstärker?
AND*ME am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 26.10.2012  –  11 Beiträge
Yamaha CR-1000 Probleme mit Phono
Apple_II am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Edirol

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 142 )
  • Neuestes Mitgliedamaretto90
  • Gesamtzahl an Themen1.346.059
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.077