Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 166 mk II, oder Pro-ject Debut II

+A -A
Autor
Beitrag
front
Inventar
#1 erstellt: 30. Apr 2003, 09:08
Hi,
habe mir vor kurzem den Pro-ject Debut II gekauft. Nun habe ich allerdngs noch nen alten Thoren TD 166 mk II gefunden. Da frage ich mich mit welchem Player ich jetzt besser fahre. Den Thorens komplett Generalüberholen lassen und vielleicht nen neuen Tonkopf drauf (wenn es dieses System überhaupt noch gibt), oder der Pro-ject mit später mal besserem System als das Standard des Debut II.
Dann würde ich den Pro-ject nämlich verkaufen.
Whitehat
Stammgast
#2 erstellt: 30. Apr 2003, 09:18
Hallo,

ich würde den Thorens generalüberholen lassen und ihm ein neues System gönnen.
Holger
Inventar
#3 erstellt: 30. Apr 2003, 10:33
Richtig, der Thorens schlägt den Project um Längen !
Schau mal unter www.Thorens-Info.de nach, da findest Du Tipps zum Einstellen der Federn des Schwingchassis - ist oft aber gar nicht nötig - und Tipps, welche Systeme zu dem Tonarm passen. Das System, das jetzt im Project drin ist, paßt übrigens auch gut, das kannst Du mal in den Thorens einbauen. Wie das geht, ist auf der Thorens-Info-Seite auch beschrieben.
Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich.
front
Inventar
#4 erstellt: 30. Apr 2003, 14:16
Also ich habe ihn mal gechecked und mir fallen folgende Mängel auf : Er braucht ziemlich lange um in fahrt zu kommen, die Erdung bereitet kleine Probleme und auf 45rpm läuft er komischerweise nicht. Sonst ist noch ein altes System dran, dürfte noch das original sein, müßte also ausgetauscht werden da es ja wahrscheinlich schon um die 20 Jahre auf dem Buckel hat (habe den Player meiner Oma abgeschwazt, denke nicht das die da mal was dran gemacht hat, he he).
Lohnt sich der Aufwand ? Sind ja ansich keine gravierenden Mängel.
Übrigens, wenn ich das System des Debut II dranhänge dürfte der Ton doch nicht besser sein als mit dem Pro-ject, da der Abnehmer doch für den Klang verantwortlich ist, oder ?
Holger
Inventar
#5 erstellt: 30. Apr 2003, 15:40
Lohnst sich schon, finde ich. Zuerst sollte mal ein frischer Riemen drauf, kostet bei www.phonophono.de 9,80 Euro. Dann nimmst Du mal den Teller ab und checkst das Antriebsrad auf der Motorachse, das sollte mal mit Alkohol gesäubert werden, dabei kannst Du auch überprüfen, ob der metallene Arm, der für das Umlegen des Riemens zum Geschwindigkeitswechsel zuständig ist, richtig funktioniert. Danach mit dem neuen Riemen überprüfen, am besten legst Du den Aussenteller dazu verkehrt herum auf den Subteller, dann kannst Du die Funktion prima beobachten.
Dann schraubst Du mal den vorderen Teil des Tonarm ab und baust das alte System aus und das Ortofon ein, alleine durch das Abziehen und wieder Aufstecken der Kabelschuhe sowie des Armrohres selbst kann das Erdproblem behoben sein, wenn z.B. korrodierte Kontakte die Ursache sind. Es kann aber auch irgendwo an den Steckern ein Kabelbruch vorliegen, das gibt's bei den alten Dinger öfters mal, dann musst Du ggf. neue Cinch-Stecker anlöten, ist aber auch keine große Sache.
Zum Systemwechsel noch ein blöder, doch m.E. zutreffender Vergleich : beim Auto sind auch nicht nur die Reifen für die Straßenlage verantworlich, die Stoßdämpfer und das Fahrwerk sind's auch und ebenso de Abstimmung des Ganzen. Genauso ist natürlich nicht nur das Tonabnehmersystem alleine für den Klang verantwortlich, da spielt eine Menge mehr mit rein.
Jazzy
Inventar
#6 erstellt: 30. Apr 2003, 20:30
Hi,
genau,bei der mechanischen Abtastung spielt natürlich auch der Tonarm mit Lagern,der Plattenteller mit Lager und der Motor eine große Rolle.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 165 MK II oder TD 166 MK V
Mister_McIntosh am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  2 Beiträge
TD 166 Mk II, Tipps gesucht
Hausmeister2000 am 18.05.2003  –  Letzte Antwort am 26.05.2003  –  12 Beiträge
AKG P 8 E auf Thorens TD 166 MK II
Soundtrailer am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  12 Beiträge
thorens td 160 oder pro ject debut III tunen ?
DAS_BAND am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 23.02.2012  –  26 Beiträge
Kaufberatung Thorens TD 320 MK II oder Pro-ject Perspex Anniv. / VPI Traveller
stefang78 am 27.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2015  –  7 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für Thorens TD 166 Mk II
kohpayam am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  17 Beiträge
Thorens TD 320 mk II - Preis & System ?
christianS79 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  12 Beiträge
Thorens TD 145 MK II durch welchen neuen ersetzen ???
Traktor_1 am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  11 Beiträge
Thorens TD 160 MK II
balance1220 am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  11 Beiträge
Thorens TD 320 MK II
Glücklicher998 am 18.04.2016  –  Letzte Antwort am 20.04.2016  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedUlrichG59
  • Gesamtzahl an Themen1.345.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.129