Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer für SME 3009 improved+Transrotor Iron NEULING

+A -A
Autor
Beitrag
Der-Kleine-87
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Mrz 2010, 13:34
Halli Hallo ihr Hifi-freaks,
bin eigentlich ziehmlich neu hier im forum und habe mich auch schon kräftig mit der SUFU beschäftigt um mir selbst zu helfen....bin leider gescheitert

Habe mir auf IBEEE einen Transrotor Iron mit SME 3009 improved zugelegt...leider ohne Tonabnehmer.
Ich weiß bereits dass es ein leichter Tonarm ist und deshalb besser mit mm-systemen harmoniert hab mich auch schon bei göögle umgesehen aber nicht wirklich mit erfolg...

was für einen TA würdet Ihr empfehlen ????
Musik geschmack geht von Rock zu Pop bis hin zu Raggea und Dub
also im grunde querbeet ...(heimlich bin ich auch n großer fan von YELLO^^)....es kommt mir vorallem auf dem Bass an

wäre schön wenn ihr mir paar Tipps zukommen lassen würdet

Schon einmal DANKE !!!!!

Grüße vom Kleinen


[Beitrag von Der-Kleine-87 am 02. Mrz 2010, 13:35 bearbeitet]
cptfrank
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Mrz 2010, 16:48
Hallo,
welche Serie 3009 ist es denn?
Und was moechtest Du denn gerne anlegen?
Bei meinem 3009/2 improved hat sich ein Benz Glider 2 ausgezeichnet bewaehrt. Das ist aber nicht ganz billig.
Auch ist es ein MC-System.
Grusz Frank
PS: Entschuldige die Schreibweise,aber ich habe hier gerade eine englische Tastatur.
Der-Kleine-87
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Mrz 2010, 10:12
Ersteinmal Danke für die schnelle Antwort !!!!

Also ich denk (hab ihn noch nicht vor mir stehn) es ist der iproved II mit austauschbaren headshell wie gesagtbin mir nicht ganz sicher....aber das ändert doch nur geringfügig die wahl des tonabnehmers oder??? son gewinde + Alumutter hat doch kein großes gewicht oder ????

Ok hab mir den TA malangeschaut aaaaaaber Preislich echt weit von meinen möglichkeiten entfernt^^

Denk so an den bereich 100- max 200 €

aaaber schon mal danke evtl ham andere ja noch ne Idee
würd mich freun
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 03. Mrz 2010, 13:44
Hallo!

Die Original-Spezifikationen des SME-3009 S2 imp. lassen nur Tonabnehmer bis zu einer Auflagekraft von 1,5 Gramm zu, mehr kann man mit dem verbauten Antiskatinggewicht auch nicht kompensieren.

Der alte SME hat einfache Messerlager verbaut die weder besonders präzise sind noch besonders reibungsarm.

Ich würde den Tonarm mit einem Magnet- oder Moving-Iron-System ausstatten das er noch gut bewältigen kann.

Recht gut kommt er mit dem Shure M97xE und dem Grado Prestige Silver zurecht, wenn du vorzugsweise Rock-/Pop-Musik hörst wäre auch ein Ortofon Vinyl Master red eine recht gute Wahl.

MFG Günther
cptfrank
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Mrz 2010, 15:01

Hörbert schrieb:
Hallo!

Die Original-Spezifikationen des SME-3009 S2 imp. lassen nur Tonabnehmer bis zu einer Auflagekraft von 1,5 Gramm zu, mehr kann man mit dem verbauten Antiskatinggewicht auch nicht kompensieren.


MFG Günther

Weil ich immer noch nass abspiele ist das mit dem Antiskating ueberhaupt kein Problem, ausserdem sollte man das nicht ueberbewerten.
Die von mir o.g. Kombi gehoert mit zum Besten, was bei mir je gelaufen ist, auch wenn Hoerbert es nicht glauben mag.
Gruss
Frank
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 03. Mrz 2010, 16:55
Hallo!

@cptfrank

Doch, das glaube ich dir schon, -nur sind halt Maßstäbe, Hörgewohnheiten und Hörerwartung inviduell zuweilen recht verschieden-.

Mein SME-3009 S2 imp. hat seinen Platz in der Vitrine gefunden, -er konnte Qualitativ mit einer ganzen Reihe anderer Tonarme die bei mir im Einsatz sind nicht mithalten-. Ersetzt habe ich ihn durch einen Pro-Ject 9cc "EVO" der sieht zwar nicht so toll aus bringt mir aber dafür sehr viel eher die Qualitaten rüber die ich persönlich für wichtig erachte.

MFG Günther
cptfrank
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Mrz 2010, 18:23
@Hoerbert
na, wir wollen ja nicht streiten!
Unterschiedlicher Meinung kann man ja sein.
Ich kann nur sagen, dass bei mir die Kombi voll ueberzeugt, auch wenn ich, wie Du weisst, noch einige wesentlich bessere Kaliber auf Lager habe.
Gehoert wird bei mir an einer Anlage, welche ueber jeden Zweifel erhaben ist.
Sony HA 55 Stepup oder direkt an Threshold FET 10P, Krell KRC3 Mark Levinson ML36 und T+A T230.
Oder KH STAX Lambda PRO mit SRM-T1 direktgekoppeltem Roehrenverstaerker.
Gruss
Frank
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 03. Mrz 2010, 18:48
Hallo!

@cptfrank

Streit liegt mir fern, Geschmäcker sind halt verschieden.

Mir geht es mehr um den technischen Aspekt bei der Sache, natürlich soll man einzelne Parameter wie Antiskating nicht überbewerten, -aber auch nicht ganz ausser Acht lassen-.

Mit dem SME-3009 S2 imp. habe ich mich wohl mehr als mit jedem anderen Tonarm in meinem Besitz auseinandergesetzt. Er ist halt nur sehr schwer überhaupt richtig zum Klingen zu bringen. Die besten Erfolge hatte ich damit vor allem mit uralt Magnetsysteme wie dem Elac 796-H für das so gut wie keine NOS-Nadeln mehr aufzutreiben sind. Der Tonarm wurde eben für genau solche Systeme konzipiert.

Im hier angedachten Preisbereich bis maximal 200 € habe ich mit den genannten Systemen beim SME-3009 S2 imp. gute -wenn auch nicht überragende-, Resultate erzielt.

MFG Günther
Der-Kleine-87
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 04. Mrz 2010, 08:57

Danke für die vielen TA anregungen schau grad schon bei IIBEE ganz eifrig....
hab da uch schon was gefunden einen Goldring 1042 was haltet ihr davon neu natürlich und bewegt sich NOCH im grünen bereich läuft allerdings noch was....

Techn. Daten:

Prinzip Moving Magnet (MM)
Schliff Gyger Super
Gewicht (gr) 6.30
Auflagekraft (mN) 18.00
Ausgangsspannung (mV) 6.50
Befestigung Half-Inch
Compliance (µm/mN)20.00

Wäre das was für den SME ich meine wegen der auflage kraft und der Compliance....wo liegen so ungefähr die entsprechenden Daten dass ch nicht bei jedem TA den ich finde hier posten muss.....

DANKE DANKE DANKE
Der Kleine


[Beitrag von Der-Kleine-87 am 04. Mrz 2010, 08:58 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#10 erstellt: 04. Mrz 2010, 09:09
Hallo!

An sich sind die Goldring-Magnetsysteme recht gut, allerdings etwas kapazitätskritisch. Ohne anpassbaren Phono-Entzerrer ist es ein Glücksspiel inwieweit das System gut klingt.

Wenn du die Original-Headshell hast liegt die eff. bewegte Masse des Tonarmes bei etwa 12 Gramm. Damit kannst du Systeme mit einem Eigengewicht zwischen 5-9 Gramm und einer Compliance zwischen 15 und 22 ohne Probleme nutzen. Vorrausgesetzt allerdings sie befinden sich bezüglich Auflagekraft innerhalb der von SME vorgesehenen Zone von 0,75-1,5 Gramm.

MFG Günther
Der-Kleine-87
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 04. Mrz 2010, 09:15
he ho das ging schnell....ok dann lass ich lieber die finger von und such mir ein von denen aus dieihr mirempfohlen habt
vielen dank
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 04. Mrz 2010, 14:40
Hallo!

Am besten von den von mir genannten Systemen klang für mich noch das Grado Prestige-silver im SME-3009 S2 imp. Allerdings höre ich hauptsächlich Klassische Musik und Jazz. Bei sehr harten Rock-/Punksachen ist das Grado eher ein wenig zu weich abgestimmt, hier ist das Ortofon Vinyl Master-red im Vorteil, aber das liefert andererseits im direken Vergleich im SME einen wesentlich schlankeren Tieftonbereich ab und klingt bei Stimmen (zumal bei klassischem Sopran) schon mal etwas eisig und spitz.

MFG Günther
musiclust
Stammgast
#13 erstellt: 05. Mrz 2010, 06:38

Hörbert schrieb:
Bei sehr harten Rock-/Punksachen ist das Grado eher ein wenig zu weich abgestimmt, hier ist das Ortofon Vinyl Master-red im Vorteil, aber das liefert andererseits im direken Vergleich im SME einen wesentlich schlankeren Tieftonbereich ab und klingt bei Stimmen (zumal bei klassischem Sopran) schon mal etwas eisig und spitz.

MFG Günther


Moin,

eventuell könnte man in dieser Kategorie auch mal das 2M Red probieren dies kostet ja nur ca. 60 €. Das 2M Red spielt mM nach sehr knackig mit einem druckvollen und direkten Klang. Allerdings liegt die Auflagekraft im Bereich von 1,6 - 2,0 Gramm.


Gruß

musiclust
Der-Kleine-87
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 05. Mrz 2010, 18:50
Hey Hey vielen Dank...mein neues High End schätzchen ist heute angekommen Transrotor Iron hammer teil....aaaaber wie verdreckt manche leute ihre sachen losschicken ist der hammer erstmal 5 stunden putzen und polieren naja ...nachdem ich alles montiert hatte ist mir aufegefallen es ist der SME TA OOOOHNE tauschbaren Headshell ....mist da ich mir sicher war ich könnt den tauschen....hofffe mal die hier genannten systema kannich trotzdem verwenden...wenn nicht korrigiert mich bitte....
Als test habe ich einmal den EPOCH II meines Vaters an den SME gehängt und das ergebnis war echt spitze hammer tonabnehmer und ich überleg mir den gleichen auch zu holen hab aber bei google nicht wirklich was gefunden......
nja das wars erstmal
binnun wieder musik hören^^
Hörbert
Moderator
#15 erstellt: 06. Mrz 2010, 07:30
Hallo!

Der SME-3009 imp. (ohne S2 also) der bei dir verbaut ist ist ein sehr leichter Tonarm mit einer eff. bewegten Masse von 6,5 Gramm. Eine Tonabnehmer-Empfehlung für den SME-3009 imp. habe ich nicht, den Tonarm habe ich nie besessen.

Zwar kann ich dir wie viele andere auch bezüglich der technischen Kopatipilität sagen welcher Tonabnehmer passt aber das ist auch schon alles. Empfehlungen die für den SME-3009 S2 imp. gedacht sind funktionieren für den SME-3009 imp. mit fester Headshell nur bedingt.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer für SME 3009 II improved ?
bukolla am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  5 Beiträge
Tonabnehmer für SME 3009 II ( Totaler Neuling)
Der-Kleine-87 am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  2 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für SME 3009 S2 Improved
kempi am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2011  –  76 Beiträge
SME 3009 S2 improved Systemgewicht
Jochen_3009 am 08.10.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  15 Beiträge
SME 3009 S2 Improved
highendler am 27.02.2015  –  Letzte Antwort am 27.02.2015  –  3 Beiträge
:? SME 3009 improved
Transrotarier am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  3 Beiträge
Transrotor Iron: welcher Tonarm?
ocean_zen am 14.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.03.2014  –  13 Beiträge
Rega-Tonabnehmer an SME 3009 S2 improved
kempi am 20.04.2012  –  Letzte Antwort am 20.04.2012  –  2 Beiträge
SME 3009 improved Gewicht einstellen
tobitobsen am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2015  –  27 Beiträge
TD 166 MK II mit SME 3009 II improved
qboy am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.11.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • B-52

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.588