Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SME Serie III - Tonabnehmer gesucht.

+A -A
Autor
Beitrag
pheno
Neuling
#1 erstellt: 10. Mrz 2010, 05:04
hallo! stehe vor einem kleinem Problem und bei der suche im Netz danach stieß ich auf dieses nette Forum.

Also um folgendes geht es. Ich habe 2 Plattenspieler von thorens^(ein Mk2 und einmal den 3er, beides aus den späten 70ern noch) hier stehen. Auf beiden ist der SME Arm (siehe Bild) montiert.



Das Problem Nummer 1 ist, ich habe keine vernümpftige Nadel mehr und das System selber ist scheinbar auch etwas marode. Bei der Fülle von Auswahl die es gibt, weiß ich nicht wirklich was ich nehmen muss. Hatte hier zwar noch einige anderen Systeme liegen aber die gehören scheinbar zu anderen Plattenspielern/Armen - sie passen halt nicht in den SME Arm. Hat jemand einen Tipp für mich was ich nehmen muss/kann?
Preislich (ich möchte beide wieder fertig machen) sollte es ein günstiges aber gutes System (für die Allerweltsplatten) und ein gutes ruhig etwas teures sein.

Problem 2 ist folgendes: mein einer Arm hat steckhülsen und farbige Kabel drin. Ein System dort anbringen ist kein Prob. Aber der andere Arm hat weder diese "Hülsen" dran noch eine für mich ersichtliche Kabellogik - die Kabel sind 2x gelb 1 grün und ein braunes...

Sry für die vlt in euren Augen dämlichen Fragen aber hab leider keinen Hifiladen hier umme Ecke und bin auf Internetorder angewiesen dabei (zumal es günstiger ist meist). Klar ich könnte mir bei Conrad für 100 Euro nen billigen Plattenspieler kaufen , aber
1. ist ja was vorhanden, was nur en kleines Upgrade bräuchte und
2. möchte ich nicht so ein Billigplayer nehmen (das hätte ja den ähnlichen Effekt wie eine Katze mit der Tatze durch die Rillen fahren zu lassen).

Vielen dank für eure Hilfe!
musiclust
Stammgast
#2 erstellt: 10. Mrz 2010, 06:11
Moin,

Moin,

unter einem 3009 Serie III passen ein Ortofon 2M Red oder Blue sehr gut. Die 2M Serie spielt mM nach sehr knackig mit einem druckvollen und direkten Klang und passt gut zum 3009 Serie III.

Gruß

musiclust


[Beitrag von musiclust am 10. Mrz 2010, 12:08 bearbeitet]
pheno
Neuling
#3 erstellt: 10. Mrz 2010, 07:50
thx für die rasche Antwort. Preislich gefällt mir das Blue eigentlich ganz gut.

die beiden zu reaktivierenden Dreher sind übrigens
TD160 MKII
TD126 MKIII

berichtigt mich wenn ich mich irre:
bei dem auf dem Photo oben abgebildeten Tonarm handelt es sich aber um SME SERIES IIIund nicht um einen SME 3009.
Für mich -als Laie- sieht beides zwar ähnlich aus, aber der Arm unterscheidet sich doch zumindest leicht (vergleicht man die Befestigung vom System sieht mans relativ deutlich)
Auf dem Endstück von meinen beiden steht übrigens auch SERIES III. Fraglich nun ob dort trotzdem ein Blue z.B. passen oder Sinn machen würde - oder sind die Aufhängungen gleich bei III und 3009?

Ich werd mir den 126 MKIII nachher mal vornehmen - sofern es die Zeit erlaubt - und schonmal paar kleinigkeiten ausbessern.

Schauen wir mal was sich damit machen läßt feines.

Nachtrag: stelle grad fest das ich 2 unterschiedliche Arme hab einmal den alten und dann den neueren (unterscheiden sich durch etwas andere Lochung obendrauf).

Den MKII konnt ich bereits reaktivieren, wenn auch vorerst nur mit einem altem System(Grabbelkiste - sie lebe hoch)... Nadel geht noch auch wenns kein hochgenuß ist...bis die neuen Systeme da sind muss das halt reichen... nun noch einstellen alles ... und dann nix wie rann an den 126 MKIII.


[Beitrag von pheno am 10. Mrz 2010, 09:57 bearbeitet]
musiclust
Stammgast
#4 erstellt: 10. Mrz 2010, 13:08
Moin,

du hast einen Serie III Tonarm und dort passen mM die 2M System sehr gut zu.

Gruß

musiclust
pheno
Neuling
#5 erstellt: 10. Mrz 2010, 13:35
oki thx dir.

hab eben nochmal kabel verglichen bei den 2 unterschiedlichen Armtypen. Die am 1.Arm sind klar. aber wie deute ich nun weiß gelb grün und braun um zu den anderen farben?
ausprobieren?
kann da was bei kaputtgehen?

hab mir die Anleitungen zu dem SME SeriesIII mal genausten durchgelesen.leider nur die englische Version (gabs nen deutsches Manual?)... stoße hier und da noch auf ein paar ungereimtheiten aber für Fragen gibts zur Not ja noch das Forum...
earnyh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Mrz 2010, 18:38
Hallo pheno,

die Kabel kannst du ja mit einem Ohmmeter einfach ausmessen.
Geht am einfachsten bei ausgestecktem Tonarmrohr.
(Bei meinen sind die Kabel-Farben alle gleich)


Hier noch einige Variationen allerdings mit älteren Systemen

SME3009SERIEIII

Gruss Earny
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SME Tonarm Serie III
LP_Friend am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  13 Beiträge
Tonabnehmer für SME Series III
a73 am 12.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  16 Beiträge
Bedienungsanleitung SME Serie III S
domsaitis am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 08.02.2006  –  3 Beiträge
Welches System passt zu SME Serie III
womibo am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  51 Beiträge
Azimuth beim SME 3009 Serie III ?
GandRalf am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.05.2005  –  4 Beiträge
welcher tonabnehmer für sme 3009 serie 3
elp70 am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  3 Beiträge
SME III und MC 20 ?
Holz24 am 17.01.2015  –  Letzte Antwort am 17.01.2015  –  16 Beiträge
Tonabnehmer für TP MK III gesucht
johannhh am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  7 Beiträge
Zweitdreher für SME-Headshells gesucht
TBF_Avenger am 17.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  3 Beiträge
T4P-Tonabnehmer gesucht
akem am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitgliedphilip.lorenzen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.012
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.462