Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Transrotor Orfeo doppio Welchen TA ?

+A -A
Autor
Beitrag
transrotorfan_1
Neuling
#1 erstellt: 24. Mrz 2010, 20:37
Hallo hätte gern gewusst ob jemand erfahrungswerte mit Transrotor orfeo doppio in verbindung mit Benz Micro ACE h von euch hat ???
MFG. Werner
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 24. Mrz 2010, 21:14
Hallo!

Willkommen im Forum.

Ich kenne den Orfeo, aber ohne doppelte Basisplatte, einer meiner Bekannten hat das Laufwerk mit zwei Tonarmbasen.

Welcher Tonarm, respektive welche Tonarme sind bei dir verbaut?

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 24. Mrz 2010, 21:18 bearbeitet]
transrotorfan_1
Neuling
#3 erstellt: 27. Mrz 2010, 12:49
Hallo Günther, erstmal vielen Dank für die schnelle Reaktion auf meinen Frage. Der erste Tonarm ist ein SME-M2-9Zoll und der zweite ist ein TR 9.1 von Transrotor. Ich habe schon verschiedene Tonabnehmer verwendet, z.B. Linn Klyde oder Benz silver (Nadel wie so oft im Staubtuch hängen geblieben)
Um nur einige zu nennen (Dank meines Analog-Mentors)
Nun habe ich vor, mir einen Benz ACE zuzulegen, wobei sich nun die Frage stellt, die L M oder H Ausführung. Als Phono-Vorstufe benutze ich eine Minibasis exklusiv von ASR. Falls Du eine Idee hast......
Gruß Werner
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 27. Mrz 2010, 17:15
Hallo!

Zufällig habe ich neben anderen Tonarmen auch das Grundmodell des TR 9.1 den Rega RB-300 hier und zwei der drei ACE-Modelle (L und H)

Beide ACE-Varianten klingen im RB-300 sehr gut, einen deutlichen hörbaren Unterschied zwischen Dem ACE-L und dem ACE-H habe ich eigentlich nicht wirklich ausmachen können. M.E. kannst du hier die Entscheidung von deiner Phono-Vorstufe abhängig machen. Die kenne ich leider aus praktischer Erfahrung her nicht. Auch mit dem SME-M2 konnte ich noch keine praktischen eigenen Erefahrungen sammeln deswegen kann ich dir dazu nichts sagen.

Das ACE (H oder L) ist schon ein recht gutes System, im RB-300 macht es eine recht gute Figur und wird ert von einem Ortofon Rondo-bronze getoppt. Die Kombination hat insbesondere einen sehr guten Tieftonbereich mit guer Höhen-Mittenauflösung ohne das die tonale Balance darunter leidet. Klanglich eher nüchtern, unaufgeregt und etwas detailverliebt. Weniger etwas für den Liebhaber geschlossener sehr warmer homogener Klangbilder, die Gesamtqualität hängt hier schon sehr von der Aufnahme ab. Komplexere Passagen werden gut aufgelöst aber auch die Fehler schlechter Aufnahmen treten zu Tage. Nicht ganz so gnadenlos und nüchtern wie z.B. zuweilen bei einem MC-silver das schlechte Aufnahmen eiskalt und Arschglatt präsentieren kann aber schon sehr nüchtern und klar. Gegenüber dem MC-silver im gleichen Arm ein sehr großer Fortschritt, noch viel mehr System braucht man ehrlich gesagt nicht wirklich.

Wie bist du mit dem Orfeo zufrieden? Mein Bekanner sich neben dem ursprünglich bei ihm verbauten TR 2.6 einen gebrauchten SME Series IV zugelegt und denkt gerade über einen Ersatz des ursprünglichen TR 2.6 nach. Im Auge hat er ein älteres Tonarmmodell (Technics EPA-500) er hat allerdings auf seine Anfrage ob man bei Transrotor dafür eine Basis fertigen könnte m.W. noch keine Antwort erhalten.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 27. Mrz 2010, 17:16 bearbeitet]
transrotorfan_1
Neuling
#5 erstellt: 27. Mrz 2010, 19:24
Mit dem Orfeo sind wir sehr zufrieden. Wir hatten erst die normale Version, haben ihn dann aber aufbauen lassen, so dass wir jetzt 2 Tonarmbasen und 3 Motoren inklusive Konstant M3 Netzteil haben. Leider konnten wir noch keine klangliche Steigerung durch den nachträglichen Aufbau des Drehers erfahren, da wir ja zur Zeit noch auf der Suche nach dem idealen (für uns bezahlbaren) TA-System sind.
Das Linn Klyde System war schon hervorragend, aber leider kaputt. Im Moment haben wir nur die optische Freude, die klanglich große Bühne soll nun folgen. Erwähnenswert wäre natürlich noch , dass unsere Kette wie folgt aussieht: ASR Emitter 2 Plus HD, ASR Minibasis, als digitalen Zuspieler verwenden wir das Brot- und Buttermodell von Wadia einen 830. Das Ganze hängt an einer Infinity Kappa 9. Welches analoge Laufwerk/werke besitzt Du?
transrotorfan_1
Neuling
#6 erstellt: 27. Mrz 2010, 19:27
Viele Grüße aus dem Sauerland
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 27. Mrz 2010, 20:26
Hallo!

In der Hauptsache, -neben einem Linn LP-12 mit Ekos und derzeit ACE-L-, vor allem Vintage-Geräte, teilweise mit modernen Tonarmen undaktuellen Systemen. So verwende ich gerade einen restaurierten Technics SL-110A mit Koshin GST-801, z.Z. mit sehr leichter Headshell und ACE-H (Wahlweise auch mit Originalheadshell und Lyra Dorian oder Linn Ittok LV II mit OPrtofon Rondo-bronze), -das ist zur Zeit mein Hauptlaufwerk-. Einen Micro Seiki DQX-500 mit Rega RB-300/ 'Ortofon 2M-black und einen Technics SL-150 MK nix mit Pro-Ject 9cc EVO und wahlweise Shure V-15/III mit Shibata-retipp oderOrtofon VM-silver. Diese Geräte sind stets Spielbereit und angeschlossen.

Diverse andere Plattenspieler/Laufwerke, Tonarme und Systeme in meinem Besitz befinden sich z.Z. Eingemottet im Keller und sind eher zum basteln bestimmt.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 27. Mrz 2010, 20:28 bearbeitet]
transrotorfan_1
Neuling
#8 erstellt: 28. Mrz 2010, 09:02
Hallo so ein LP-12 spielt schon in einer eigenen Liga.
Glückwunsch. Ich habe gestern bei Ebay auf einen ACE geboten, 100 Stunden Laufzeit, ist weggegangen für 340 Euro. Ich hab es knapp verpasst. Shit!!! Die nächste Gelegenheit kommt bestimmt.
Gruß Werner
Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 28. Mrz 2010, 11:34
Hallo!

Wenn ich dir einen Ratschlag erteilen darf, -biete erst in der letzten Minute mit und dann nur ein Gebot mit genau der Summe die du ohnehin höchstens bereit bist zu Zahlen-. Ich habe bislang eigentlich früher oder später alles was ich bei Ebay wollte entweder zu dem Preis den ich zu zahlen gewillt war oder deutlich darunter bekommen. Nur einen Micro-Seiki MA-505 MKII/III mit allen drei Rohren noch nicht. Das liegt aber auch daran das es kaum Angebote mit den vollständigen Zubehörsatz gibt.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Transrotor orfeo wer kann helfen bei Einstellung ?
transrotorfan_1 am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  3 Beiträge
Welchen TA an SME 3009III ?
DontKnow am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  10 Beiträge
Transrotor: Welchen nehmen?
jsjoap am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  11 Beiträge
Transrotor Hydraulik
Flügelhornist am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  6 Beiträge
Transrotor Zet 1 - Welches System + TA
Bmmassi am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  5 Beiträge
Welcher TA für den Transrotor Murano?
Andreas1205 am 21.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  5 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für Transrotor Super Six
alassalle am 13.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  14 Beiträge
Phono Pre Transrotor korrekt einstellen
skywalker1koenig am 26.10.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  4 Beiträge
Welchen TA für Telefunken CS10?
Monsterchen am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  8 Beiträge
Welchen TA für Dual 741Q?
HighEnderik am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Lanzar
  • Soundmaster

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitgliedefjot64
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.392