Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD165 läuft nicht an mit neuem Riemen

+A -A
Autor
Beitrag
entropy_kid
Stammgast
#1 erstellt: 30. Mai 2010, 22:18
Hallo,
der Riemen an meinem TD165 war ziemlich ausgeleiert, so dass ich nicht mehr auf 45 rpm umschalten konnte bzw. der Riemen ist nicht auf der entsprechenden Stelle vom Antriebsrad geblieben, wenn ich ihn von Hand umgelegt habe. Mit einem neuen Riemen läuft der Spieler wieder bei beiden Geschwindigkeiten, allerdings muss ich immer von Hand "andrehen", weil er nicht mehr selber anläuft. Muss ich den neuen Riemen irgendwie andehnen (alter Riemen ist deutlich gelängt)?
raphael.t
Inventar
#2 erstellt: 31. Mai 2010, 05:18
Hallo!

Ist der Riemen so kurz, dass eine solche Reibung entsteht, die den Anlauf verhindert?!
Runter damit, ist nicht gut fürs Motor- und Tellerlager.
Eventuell einige Tage auf einer Form dehnen.

Grüße Raphael
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 31. Mai 2010, 06:53
Hallo!

Eventuell läuft dein Lager trocken oder die Rutschkupplung ist etwas zu empfindlich eingestellt?

Weitere mögliche Fehlerquellen sind ein Staubfilz unter dem Pulley oder ein ungünstig eingestelltes Subchassis.

Falls der Riemen nicht aus einer fragwürdigen Quelle stammt sollte er in der Länge passen.

MFG Günther
Rillenohr
Inventar
#4 erstellt: 31. Mai 2010, 07:52
Der TD 165 hat m.W. keine einstellbare Rutschkupplung.

In der Regel sind neue Riemen immer zu kurz, mehr oder weniger natürlich.
Dass man von Hand anschieben muss, habe ich allerdings noch nie erlebt. Da sollte man in der Tat nach dem Ölfilm im Lager gucken. Häufig rüttelt das Innenchassis beim Anlaufen. Das sollte aber auch nicht sein.

Ich dehne neue Riemen stets, indem ich sie zwei Wochen über einen Blumentopf entsprechender Größe stülpe.
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Mai 2010, 07:59
Äh, ist das Motorpulley evtl. locker? Die beiden Madenschrauben mal checken!
entropy_kid
Stammgast
#6 erstellt: 31. Mai 2010, 16:54
Zu empfindliche Rutschkupplung kann sein. Ohne Teller läuft der Spieler an, sobald noch die Masse vom Plattenteller dazukommt ruckelt es nur noch ein bisschen. Der Riemen ist jetzt aufgespannt zum Dehnen, mal schauen ob da in einer Woche was geht...
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 31. Mai 2010, 19:47
Hallo!

Nach Lösung der beiden Madenschrauben am "Hut" des Pulleys sollte es möglich sein das gesamte Gebilde auf der Motorachse zum Reinigen auseinanderzubauen und wieder neu zusammenzusetzen. Dabei kann man die Rutschkupplung quasi Justieren, je nachdem wie tief man den Hut heruntzerzieht ist sie mehr oder weniger empfindlich eingestellt. Bei der Gelegenheit kann man gleich das obere Lager des Motors mit einem Tropfen Öl versehen.

MFG Günther
Rillenohr
Inventar
#8 erstellt: 31. Mai 2010, 21:24
Also bei meinem TD 165, den ich mal hatte, war der Pulley schlicht und einfach auf die Motorachse gepresst (=Einfachausführung).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Tonabnehmer für Thorens TD165
Metal-Max am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2007  –  20 Beiträge
Thorens TD160 /TD165 Special Tonarmumbau?
rorenoren am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  19 Beiträge
Thorens- neuer Riemen, neues "reissen"?
dirtywinner am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  14 Beiträge
Reaktivierung TD165 Mk2
Langmack am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  4 Beiträge
Welcher Ton Arm ist das? Thorens TD165 Spezial
DieSaege am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  21 Beiträge
HILFE! Thorens 318 läuft zu langsam!
shuki am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  15 Beiträge
Riemen für Tonarmlift Thorens TD 126
ThanksJim am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  13 Beiträge
Thorens 146 wirft Riemen ab
nostalgiker am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  13 Beiträge
Thorend TD165, Tonarm verdreht?
hf500 am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  11 Beiträge
Thorens TD 145MK2 justierung mit neuem System
Tony-Montana am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 10.04.2013  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 101 )
  • Neuestes Mitgliedguke
  • Gesamtzahl an Themen1.346.010
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.396