Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Filzmatten

+A -A
Autor
Beitrag
marco666
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Aug 2010, 13:31
hallo,
ich hab noch zur zeit auf meinen thorens die standard matte draufliegen.
möchte aber mir aber mir in naher zukunft eine filzmatte anschaffen.
hab ihr tipps welche gut sind oder wo man die finger von lassen sollte?!
sollte nicht so teuer sein aber auch nicht die billigste sein.
grüsse und so weiter
cptfrank
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Aug 2010, 15:24
Warum laesst du die Originalmatte nicht drauf?
Gruss
Frank
PRW
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Aug 2010, 15:27
Hallo alle zusammen,

ist eine Filzmatte eigendlich besser als meine Gummimatte auf dem Plattenteller, wenn ja warum?

Gruß

Peter
marco666
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Aug 2010, 15:36
weil mir gesagt wurde vom hifi spezialisten,klanglisch wäre es besser wie die gummimatte...da die platte auch nicht ganz auf der matte liegt...da die matte 2 erhöhte rillen hat...und dadurch nicht ganz auf der scheibe liegt.
hier auf dem bild kann man es ganz gut sehen was ich meine.

http://www.thorens-info.de/td145mkii_tp16mkii_2.jpg

eine filzmatte soll auch den ton im ganzen besser übertragen.
grüsse
PRW
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Aug 2010, 15:42
Danke für deine schnelle Antwort

Peter
marco666
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Aug 2010, 15:43
also weißt du auch nicht was besser ist,PRW?
WAmpere
Stammgast
#7 erstellt: 17. Aug 2010, 15:55
Man sollte annehmen, dass sich die Hersteller schon was denken bei der Konstruktion und Ausstattung ihrer Geräte. Der Originalzustand eines Gerätes ist also immer der optimale Zustand. Filzmatten laden sich doch nur elektrostatisch auf, die originale Gummimatte dagegen nicht oder nur kaum.
marco666
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Aug 2010, 16:08
eben nicht..es gibt filzmatten die das nicht tun.
und nicht alles was auf dem markt geworfen wird ist optimal.
zumindest kann man immer was verbessern...genauso wie man auch ein besseres system drauf stecken kann ect.
Fhtagn!
Inventar
#9 erstellt: 17. Aug 2010, 16:35
Ich halte von Filzmatten nichts, laden sich auf (alle), sammeln Dreck und bringen gar nichts auf klanglicher Seite. Das Gefasel über bessere Klangübertragung ist Unsinn.

Eine Platte muss auch nicht vollständig aufliegen, sie muss nur eben sein.
Schonmal einen Transcriptor Dreher gesehen? Da liegt die Scheibe nur auf 6 winzigen Gummipunkten.

Als Alternative zu Gummi würde ich höchstens Kork oder ähnliches nehmen.

MfG
Haakon
marco666
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Aug 2010, 16:40
ok dann hör ich mal auf deinen rat.
war ja nur ein gedankensprung von mir...da mir der verkäufer im hifi laden es gesagt hatte.
danke nochmals
Fhtagn!
Inventar
#11 erstellt: 17. Aug 2010, 16:46
Der Verkäufer ist Verkäufer, weil er etwas verkaufen will .
Wenn man nicht Scratchen will, sollte man etwas weniger schmutzempfindliches kaufen.

Wenn die originale Gummimatte nicht mehr gut aussieht, würde ich die mal mit Ballistol reinigen, das sieht danach wieder frisch aus.

MfG
Haakon
marco666
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Aug 2010, 16:58
naja das würde ich bei dem verkäufer nicht so sagen.er hat mir auch schon sachen ausgeredet weil sie unsinnig sind.

und was hälst du von ayrlteller wie es oft die pro ject dreher haben?
Fhtagn!
Inventar
#13 erstellt: 17. Aug 2010, 17:26
Acrylteller sind gut, auch bei MC Systemen. Leider teuer, aber dafür sehen die ja auch richtig gut aus.
Bei den Thorens Drehern weiss ich aber nicht, wie die Teller konstruiert sind und ob das so einfach passt. Auch auf die Höhe muss man achten, das darf nicht zu hoch kommen.
marco666
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Aug 2010, 17:35
ja das stimmt.
ich hab ne filzmatte von einen kumpel bekommen...und der arm hat ganz anderes aufgelegt,daher hab ich es auch gleich gelassen.
och ich lass das einfach mal so wie es ist..klingt ja super.

aber kannst du mir evtl sagen ob platten die schon paar kratzer haben gefährlich sind für mein system(nadel)
grüsse
Fhtagn!
Inventar
#15 erstellt: 17. Aug 2010, 17:39
Leichte Kratzer sind nicht so schlimm, aber es klingt halt schlecht. Springen sollte die Nadel nicht.
Schlimmer als kleine Kratzer ist Schmutz, das schleift dir die Nadel eher kaputt. Also immer schön mit der Carbonbürste vor dem Abspielen drübergehen.
Wuhduh
Inventar
#16 erstellt: 17. Aug 2010, 19:16
Haakon ist wieder so - äh - gut bei Stimme , daß ich ein dringendes Bedürfnis nach entwickle.

Böhse, ganz böhse.

Erik
PRW
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 17. Aug 2010, 19:25

marco666 schrieb:
also weißt du auch nicht was besser ist,PRW?


Das ist richtig .

Peter
Fhtagn!
Inventar
#18 erstellt: 17. Aug 2010, 20:44

Wuhduh schrieb:
Haakon ist wieder so - äh - gut bei Stimme , daß ich ein dringendes Bedürfnis nach entwickle.

Böhse, ganz böhse.

Erik


Na, wat kommt nu?
Ein Plädoyer für die Filzmatte von Linn?

Ich vergas: Filzmatten von Linn bringen natürlich unglaubliche Schwärze in den Bass (sind auch schwarz) und laden sich nicht statisch auf.

Gruß
Haakon
marco666
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Aug 2010, 21:48
das mach ich auch...bürste und tuch mit record clear spray...und die platte ist top sauber.
springen tut auch nichts....nur eben manche knistern eben.
Rillenohr
Inventar
#20 erstellt: 18. Aug 2010, 08:56
Ich habe mit Filz (oder auch Kork) nur schlechte Erfahrungen gemacht. In meinen Augen pure Geldmache.
Bei mir sind und bleiben die originalen Gummimatten drauf.

Filz ist natürlich viel billigerer als hochwertiger Gummi. Das dürfte der Grund sein, warum viele Hersteller Filze auf die Teller legen.
Bei den Gummis gibt es freilich auch Qualitätsunterschiede. Manche werden nach 30 Jahren etwas spröde oder bleichen aus.


[Beitrag von Rillenohr am 18. Aug 2010, 09:00 bearbeitet]
marco666
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 18. Aug 2010, 09:35
ok...naja meine gummimatte ist das nicht..also spröde usw.

eigentich ist sie topfit.

naja dann bleib ich bei meiner gummimatte.

aber es gibt doch auch matten,aus einer art leder..oder ist sogar leder....neupreis ca. 50euro...sagt dir das was
Rillenohr
Inventar
#22 erstellt: 18. Aug 2010, 11:01
Es gibt alles mögliche, das Geld bringt.

Du kannst auch dicken Pappkarton nehmen und dir selbst eine Auflage schnippeln, das kostet so gut wie nichts. Da schwören auch welche drauf.
Hörbert
Moderator
#23 erstellt: 18. Aug 2010, 18:33
Hallo!

Klar, für die sogenannte "Ringmat" das ist eine Kartonscheibe mit einigen aufgeklebten Schaumstoffpfitzel werden rund 100 € fällig. Das Produkt wurde nicht umsonst von einem Wirtschaftsmagazin mit einem Innovationspreis bedacht.

Filzmatten, -mit Ausnahme der DJ-Slipmats die recht dick und schwer sind-, bleiben in der Regel spätestens nachdem das Antistatikspay mit denen einige davon behandelt werden verflogen ist an der Schallplatte kleben weil sie sich stark statisch aufladen. Filz war im Übrigen ein wesentlicher Konstruktionsfaktor bei den sogenannten "Elektrisiermaschinen" mit denen im 19. Jahrundert statische Elektrizität erzeugt wurde.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rega Filzmatte
davefion am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  9 Beiträge
Filzmatte für meinen Dual CS 627 Q?
Valnar14532 am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  2 Beiträge
Analog-Einstieg! Thorens oder Dual oder Scott?
alfred1410 am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.04.2009  –  41 Beiträge
was bringen Filzmatten
Analog_72 am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  7 Beiträge
Thorens TD 180 kommt nicht in die Gänge
Phono-Ohren am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  2 Beiträge
Dual ? Thorens? oder was?
hangman am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  20 Beiträge
Plattengewicht , filzmatte
Polytox am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  24 Beiträge
Suche Plattenspieler aber hab keine ahnung davon
Mais am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  10 Beiträge
Filzmatte bleibt haften
toosasxy am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  10 Beiträge
Ortofon aber welche Nadel
JayZuFu am 13.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAcrion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.660
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.371