Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Um welchen Tonabnehmer von AT handelt es sich hier?

+A -A
Autor
Beitrag
BioZelle
Stammgast
#1 erstellt: 30. Aug 2010, 12:53
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen um welchen Tonabnehmer es sich hierbei handelt? Er ist an einem Kenwood KP-3022 montiert. Falls jemand einige Infos zu dem Plattenspieler hat darf er sie auch gerne preisgeben




Gruß
BioZelle
Michael-Otto
Stammgast
#2 erstellt: 30. Aug 2010, 16:20
Hallo,

hier findest Du Infos zum Laufwerk:

http://new-hifi-classic.de/Gallery_MO/index.php?cat=42

Gruß

Michael-Otto
rorenoren
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Aug 2010, 16:29
Moin,

wenn du den TA abschraubst, kannst du evtl. obenauf die Typenbezeichnung lesen.

Ich habe ein optisch exakt gleiches System hier.

Das heisst MG-35V.
(Audio Technica)

Bei meinem steht es auf dem Schild an der Frontseite.

Gruss, Jens



Edit:

hier die Originalnadel dazu:

http://www.williamth...0-13-86_p7379_x2.htm

hier die Nachbaunadel dazu:

http://www.williamth...-69-107_p7279_x2.htm

Darunter stehen jeweils die Systeme, für die sie passen.

AT11 wäre wohl die bekannteste Bezeichnung.


[Beitrag von rorenoren am 30. Aug 2010, 16:34 bearbeitet]
BioZelle
Stammgast
#4 erstellt: 30. Aug 2010, 16:53
Danke für eure Hilfe, ich habe den TA mal abgeschraubt, er hat die Bezeichnung AT 12.
Jetzt weiß ich zwar um welchen TA es sich handelt, aber wirklich schlauer bin ich dadurch auch nicht. Bei meinen Recherchen stoße ich nur auf das AT 12 E.

Gruß
BioZelle
lini
Inventar
#5 erstellt: 30. Aug 2010, 16:58
BZ: Von der Systemfamilie gehört das Ding eindeutig in die Gruppe AT10 bis AT12. Ungewöhnlich scheint mir allerdings der weiße Nadeleinschub, denn normalerweise wär das dann 'ne ATS12S (Shibata, mal bonded, mal nackt...) - die müsste allerings einen konischen Alu-Nadelträger haben, während es bei Deinem Exemplar eher nach geradem Nadelträger aussieht. Entsprechend scheint mit das eher keine AT12S/keine ATS12S zu sein, sondern vielleicht eher ein(e) AT10L/ATS10L (die waren allerdings eher hellgrau als weiß). Allerdings gab's gerade von den ATs dieser Familie wirklich Unmengen an umbenannten Versionen - doch davon hielten sich eigentlich die meisten ans vom AT10 bis AT12 gewohnte Farbschema. Vorstellbar wär allerdings, dass es unter den VM8er-Modellen noch eine andere weiße Nadelversion gab - da muss ich jetzt mal kurz kucken, denn die weiß ich nicht auswendig... (*geht kucken*)

(*kehrt wieder*) Hmja, in der Tat - ein VM8-7D könnte es sein. Das müsste dann eine sphärische Nadel mit 0.7 mil sein, und der gerade Alu-Träger würde auch dazu passen. Mein Tipp wär also: VM8-7D. Ob die Spitze wirklich sphärisch ist, ließe sich ja auch schnell feststellen, wenn Du eine hinreichend starke Lupe zur Hand hast. Und die genaue Typenbezeichnung müsste sich auf einem kleinen Schildchen an der Oberseite finden, wozu Du das System aber von der Headshell nehmen müsstest...

Grüße aus München!

Manfred / lini
lini
Inventar
#6 erstellt: 30. Aug 2010, 17:05
Zu langsam getippt mal wieder... *seufz* Hmja, wenn oben AT12 draufsteht, dann hat schonmal jemand die originale gegen eine kompatible, aber nicht genau dieselbe AT-Originalnadel gewechselt, denn normalerweise müsste ein AT12 ohne weiteres Suffix eine hellbraune ATS12C tragen.

Nochmal Grüße aus München!

Manfred / lini
BioZelle
Stammgast
#7 erstellt: 01. Sep 2010, 08:51
So etwas habe ich mir fast schon gedacht. Meinst du diese hier?
Lohnt es sich dafür eine Nadel zu holen oder eher nicht?

Gruß BioZelle


[Beitrag von BioZelle am 01. Sep 2010, 08:53 bearbeitet]
lini
Inventar
#8 erstellt: 01. Sep 2010, 17:29
BZ: Ja, genau diese Nadel müsste die Originalbestückung gewesen sein. Allerdings wär das nicht unbedingt die Nadel, die ich primär empfehlen würde - es sei denn, eine relativ nachgiebige, sphärische wär genau das, was Du suchst. Ansonsten wären die besten Nadeln für diese Art von AT-Body die ATS12S, die ATN12S und die ATN12XE. Wobei die letzteren beiden Varianten von der Forgebung des Plastiks zwar ein bisschen anders aussehen als die übrigen Nadeln der Familie AT10 bis AT12, aber dennoch kompatibel sind.

Grüße aus München!

Manfred / lini

P.S.: Die "lohnt sich's?"-Frage kann ich nicht wirklich für Dich beantworten - denn ich weiß ja nicht, was Du vielleicht noch als mögliche Alternativen herumliegen haben könntest... Aber um Dir 'ne Einschätzungshilfe zu geben: Zusammen mit 'ner ATN12XE ergäbe der AT12-Body qualitativ ungefähr ein aktuelles AT120E. Mit 'ner ATN12S wäre die Kombination hingegen eher dem AT125LC gleichzusetzen. Bei der ATS12S gibt's indes gebondete und nackte Exemplare - je nachdem entspräche die Kombination dann entweder ebenfalls einer AT125LC-Alternative oder schon ungefähr einem AT140LC (also dem Vorvorgänger des aktuellen AT440MLa).


[Beitrag von lini am 01. Sep 2010, 17:39 bearbeitet]
killnoizer
Inventar
#9 erstellt: 03. Sep 2010, 15:22
ich denke die beste Empfehlung wäre eine originale Ersatznadel AT12XE, die tauchen alle paar Monate nochmal in der Bucht auf, damit hast du ein wirklich allroundfähiges System das relativ unkritisch an allen Tonarmen zurecht kommt , eine Shibatanadel zu finden ist eher schwierig, insbesondere wenn sie einteilig sein soll .

originalnadel !

Und Finger weg von 20,- Nachbaunadeln , auch wenn der Anbieter etwas von Schweizer Präzision schreibt und sie vielleicht sogar 30,. kosten , das ist alles Mist und immer ein Glücksspiel !
Es gibt sicher auch gut klingende Nachbauten , allerdings ist mir persönlich erst ein Exemplar mit gutem Klang begegnet ...


[Beitrag von killnoizer am 03. Sep 2010, 15:27 bearbeitet]
BioZelle
Stammgast
#10 erstellt: 09. Sep 2010, 11:38
Vielen Dank für die Hinweise, ich werde erstmal die vorhandene Nadel testen, immerhin kommt der PS ja von Personen die pfleglich mit ihren Hifigeräten umgehen. Wenn das nichts taugt, dann werde ich eine neue Nadel in Betracht ziehen.

Mein Problem z.Z. ist jedoch, dass ich gerade überhaupt nicht mit der Einstellschablone für den TA zurechtkomme. Ich werde nachher mal ein paar Bilder meiner Fehlversuche machen, ich bin mir sicher, dass mir dann der ein oder andere helfen kann.

Gruß
BioZelle
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Um welchen Tonabnehmer handelt es sich?
MrMurphy am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  6 Beiträge
Um welchen Tonabnehmer handelt es sich hier?
Walle_Kirsch am 17.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  2 Beiträge
Um welchen Phono Tonabnehmer handelt es sich hier?
laimbauer am 14.09.2015  –  Letzte Antwort am 15.09.2015  –  10 Beiträge
Um welchen Tonabnehmer handelt es sich
iiiDjTotoiii am 08.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  5 Beiträge
Um welchen Audio Technica Tonabnehmer handelt es sich ? Siehe Bild!
KillaKalli am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  17 Beiträge
Welchen Tonabnehmer
smartfridge am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  16 Beiträge
Welcher Tonabnehmer ist das?
ProtonAMP am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  8 Beiträge
Um welchen Dual Dreher handelt es sich ?
Tommes_Tommsen am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.05.2013  –  8 Beiträge
Plattenspieler von AT-71 auf AT-95E aufrüsten?
ZoydWheeler am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2014  –  18 Beiträge
Tonabnehmer-Greis AT 20 SLa
Dr._Ohr am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLobo1949
  • Gesamtzahl an Themen1.345.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.234