Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


THORENS TD 147 klickt beim Ein- und Ausschalten

+A -A
Autor
Beitrag
sound_of_peace
Inventar
#1 erstellt: 23. Dez 2010, 19:41
Moin,

seit ich meinen TD 147 an einem DENON PMA 700 Z laufen habe, ist immer beim Ein- und Ausschalten ein Strom-Klacken über die LS hörbar - das war beim Luxman L 410 nicht der Fall.

Dieser Klacken trifft dann ein, wenn man den THORENS über den linken Wahlschalter zum Drehen bringt und wenn dann der Motor durch die Endabschaltung wieder ausgeschaltet wird.

Der PS ist über den DENON geerdet.

Ungeerdet kann man den Dreher nicht laufen lassen, da es sonst brummt.

Woran kann das liegen?



[Beitrag von sound_of_peace am 23. Dez 2010, 19:42 bearbeitet]
earnyh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Dez 2010, 17:28
Hallo,

da sind ja zwei Entstörkondensatoren eingebaut,

C1 - 47 nF
C100 - 10 nF

TD147


Check die mal.

Gruss Earny
germi1982
Moderator
#3 erstellt: 24. Dez 2010, 17:41
Wenn einer davon durch wäre, dann wäre der Schalter gebrückt zu dem der Kondensator parallel geschaltet ist. Müsste eigentlich auffallen.

Solche Kondensatoren verabschieden sich in der Regel auch nicht lautlos. Die Knallen und produzieren weißen Rauch der nach verbranntem Papier stinkt.

Hat der eigentlich einen Kurzschließer? Könnte nämlich auch durch die Automatik verursacht werden. Bei Dual gabs aus dem Grund einen Kurzschließer, der den Tonabnehmer kurzgeschlossen hat damit durch die Automatik keine Störgeräusche aus den Boxen kommen. Und den hatten auch die Halbautomaten, wie z.B. der 704 der ja im Endeffekt nur eine Endabschaltung hat, ohne Tonarmrückführung.


[Beitrag von germi1982 am 24. Dez 2010, 17:46 bearbeitet]
earnyh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Dez 2010, 17:50
Hier liegen nur 16V an,also kein klassischer Knallfroscheffekt.
Einfach wechseln,ist doch Pfennigware.

Kurzschliesser hat er nicht drin.

Earny


[Beitrag von earnyh am 24. Dez 2010, 17:53 bearbeitet]
sound_of_peace
Inventar
#5 erstellt: 24. Dez 2010, 18:19
Leider bin ich nicht besonders fit, was die Elektronik angeht.
Mich wundert eben nur, dass dieser Effekt erst dann aufgetreten war oder hörbar wurde, nachdem ich den THORENS an den anderen Verstärker angeschlossen hatte.

Wenn ich jedoch weiß, wo die Teile sitzen und wie sie aussehen, kann ich diese aber ablöten und durch neue ersetzen, sofern ich dann eine Typenbezeichnung davon finde.

Eine Möglichkeit, etwas nachzumessen, habe ich leider nicht.

Ich werde die kommenden Tage mal Bilder von Innen machen.

Vielen Dank für eure Hilfe bis daher und ein Frohes Fest!

Radiologe
Inventar
#6 erstellt: 24. Dez 2010, 18:24

germi1982 schrieb:
Wenn einer davon durch wäre, dann wäre der Schalter gebrückt zu dem der Kondensator parallel geschaltet ist. Müsste eigentlich auffallen.



Hallo,
defekte Kondensatoren müssen nicht immer als Kurzschluss enden.Sie tun das zwar hin und wieder,aber die Regel ist es nicht.

Gruß Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 147 Jubilee
Elmex am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  5 Beiträge
Thorens TD-147, Zubehör
Observer01 am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  9 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
mcph am 20.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  3 Beiträge
Thorens TD 147 Motorregulierung defekt
shoctopus am 23.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  48 Beiträge
Thorens TD 147 "fit" machen
fourever am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  7 Beiträge
Fragen zum Thorens TD-147
elsterracer am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 21.12.2014  –  7 Beiträge
Thorens TD 147 oder TD 320???
roli10 am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2007  –  45 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
modjo am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  5 Beiträge
Test Thorens TD 147
Oliver am 12.01.2003  –  Letzte Antwort am 14.01.2003  –  9 Beiträge
Thorens TD 147
Baash am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2012  –  167 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 162 )
  • Neuestes MitgliedSmilie_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.959
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.608