Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Philips AF-877 in Betrieb nehmen

+A -A
Autor
Beitrag
troja4u
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2011, 17:10
Moin,
ich habe einen Philips AF-877 Plattenspieler gekauft. Jetzt ist das Paket angekommen und ich habe den Plattenteller wieder aufgelegt und das Gewicht von dem Tonarm wieder angebaut. Wie muss das Gewicht eingestellt werden (der Plattenspieler hat eine kleine Anzeige (Stylus Force) zwischen 0,5 und 3)?

Gibt es noch etwas anderes was ich vor der Inbetriebnahme beachten sollte?

Gruß Jan
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2011, 17:25
Lad dir mal die nützliche Wartungsanleitung herunter.

http://www.vinylengine.com/library/philips/af-877.shtml
(anmeldung kostenlos)


Die Auflagekraft solltest du auf ca 1,5g einstellen.

Phillips 401 Tonabnehmer ist drauf?
troja4u
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Jan 2011, 10:14
Ja ist drauf.
troja4u
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Jan 2011, 16:33
Ich habe den Spieler gerade mal ausprobiert (hängt an einem Denon PMA-915R mit Elac EL50 Boxen). Ich hatte den Eindruck das im Vergleich zur CD etwas die Höhen fehlen. Liegt das an der Aufnahme oder muss ich noch etwas anderes einstellen?

Möglicherweise ist dies ja auch Vinyltypisch (ist mein erster Plattenspieler.

Kann jemand was dazu sagen?
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 09. Jan 2011, 16:44
Ja, es kann vorkommen das einem beim ersten mal Platte hören das ganze etwas "dumpf" vorkommt zu manchen CD aufnahmen - kommt aber ganz auf die Aufnahmen drauf an.
Du kannst ja mal die Klangregler am Denon bisschen benutzen.

Ansonsten, wenn das Ding jetzt läuft was könnte man noch machen?


- Tonabnehmer etc. alles richtig justiert und einreguliert?
http://www.hobby-bastelecke.de/hifi/plattenspieler_justierung.htm


- Nadel saubermachen:
Nadelreiniger hast du?
Ansonsten kannst du mit einem feinen Pinsel die Nadel auch reinigen.

- je nach Verschleiß/Bedarf neue Tonnadel bzw. neuer Tonabnehmer.
Am 877 sollte jeder 1/2 Zoll tonabnehmer passen, aber je nach Ausführung muss man da wohl bisschen rumfeilen.


[Beitrag von Detektordeibel am 09. Jan 2011, 16:51 bearbeitet]
troja4u
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Jan 2011, 19:07
Der Verstärker hat einen Schalter Phono MM/MC den ich jetzt auf MM gestellt jetzt passt der Klang.
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 09. Jan 2011, 19:18
Manchmal denkt man nicht an die einfachsten Sachen.
the_maltese
Stammgast
#8 erstellt: 13. Jan 2011, 11:59
Sehe diesen Thread gerade erst.
"Im Prinzip" (möchte ich mal sagen) hast Du da einen feinen Dreher.
Und immerhin schon mit dem 401er, nicht dem 400er, ausgerüstet, das ist schonmal ein Pluspunkt, alldieweil Philips eine Zeit lang sogar den 877 (den Zweitgrößten seiner Art) nur mit dem 400er ausgerüstet hatte - weiß der Deibel warum.

Nun zu meinem "im Prinzip":
Steht der Dreher absolut eben und fest auf seiner Unterlage?
Leider war/ist es nämlich so, daß sich bei zahlreichen Vertretern der 900/800/700er-Klasse sich mit der Zeit das Kunststoffgehäuse - zum Teil erheblich! - verzogen hatte.
Dies ist auch ganz einfach zu erkennen: Einfach mal einen Blick längs der Unterkanten des Gerätes werfen. Wenn diese nicht mehr gerade sind oder sogar deutlich Spalten an den Paßstellen des Gehäuses zu erkennen sind oder gar das Gerät ohne Hilfsmittel schon wahrnehmbar wackelt, dann "hast Du den Salat". Dann gilt es, den Dreher mittels einer hochgenauen Wasserwaage und geeigneter Unterlagen so einzurichten, daß zumindest die Oberfläche des 877er exakt im Wasser steht.
Wenn dies alles nicht der Fall ist: Glückwunsch!

Dann kannst Du dir höchstens mal überlegen, den 877 mit einem höherwertigen 406 oder 412 aufzuwerten. Die ganze Baureihe der 400er hat damals für einige Überraschung gesorgt (sogar in der voreingenommenen "Fach"presse) und die von mir genannten 406 und vor allem das 412 waren richtig gut (letzteres läuft auf meinem 877).
Leider sind sie kaum noch zu ergattern und dann auch nicht gerade billig.

Ach ja: Kann sein, daß irgendwann mal der DIN-Stecker nicht mehr so will. Dann gleich mal die Umrüstung auf Cinch andenken.

Ansonsten viel Spaß mit deinem 877 und willkommen in der (unterschätzten) Philips-Gemeinde!



[Beitrag von the_maltese am 13. Jan 2011, 18:13 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 13. Jan 2011, 18:07

weiß der Deibel warum.


Woher soll ich das wissen?
the_maltese
Stammgast
#10 erstellt: 13. Jan 2011, 18:12
Ähem...ja....sorry

holzmeier
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Mrz 2015, 07:18
Hallo,
wie ich sehe bin ich wahrscheinlich auf der richtigen Seite.
ich habe auch einen Philips 877 ergattert, nur habe ich folgendes Problem. Wahrscheinlich ist dieses
Gerät aus Amerika wo noch mit 110 V gearbeitet wird. Der Stecker sah jedenfalls danach aus. Nun hatte sich so ein Schlaumeier gedacht das man den Stecker einfach wechseln kann und hat die Kabel wieder so
an das Netzteil angelötet. Aber das war vorher bestimmt dort angelötet für 110 V. Jedenfalls gibt der
Dreher kein Lebenszeichen von sich. Auch hat er so eine komische Sicherung die ich noch nie gesehen habe. Vieleicht hat auch noch jemand einen Schaltplan.
Viele Grüße von Peter
evilknievel
Inventar
#12 erstellt: 17. Mrz 2015, 12:17
Hallo,

in der oben verlinkten Serviceanleitung findest du alles nötige. Auf Seite 15 oben ist die Belegung für 110 und 240V dargestellt

Gruß Evil
holzmeier
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Mrz 2015, 16:40
Hallo Evil,
mit Deiner Info kann ich überhaupt nichts anfangen.
Gruß Peter
xutl
Inventar
#14 erstellt: 17. Mrz 2015, 16:46
Findest Du den link nicht?
--->sieh mal in Beitrag #2 nach

Kannst Du inhaltlich damit nix anfangen?
--->Finger weg vom Dreher! Such jemand, der Ahnung hat.

Hoffentlich hat das noch einen Sinn.
Du hast ja schon versucht, den Dreher in Betrieb zu nehmen...
holzmeier
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Mrz 2015, 16:55
Auf solche Ratschläge kann ich Gut und Gern verzichten
xutl
Inventar
#16 erstellt: 17. Mrz 2015, 17:57
Sorry!
Aber DA habe ich meine Zweifel
holzmeier
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Mrz 2015, 18:09
Wenn alle Stränge reißen habe ich immer noch die Möglichkeit das Teil zu entsorgen. In den 20 Jahren seit
ich diese Dreher sammele haben sich schon soviele angehäuft, dass es auf den Einen oder Anderen auch
nicht mehr ankommt. Mir tut es immer nur Leid wenn ich vor so einer Entscheidung stehen muß, weil ich einfach keinen Platz mehr habe. Verkaufen währe ja ein Option, aber der Aufwand ist mir zu groß und nötig
habe ich das auch nicht.
xutl
Inventar
#18 erstellt: 17. Mrz 2015, 19:41
OK,OK!

..und WAS willst Du jetzt wissen?

Schaltplan findest Du, indem DU dem link in #2 folgst.
holzmeier
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Mrz 2015, 19:50
Habe ich doch gemach,t aber da steht alles in englisch und das habe ich in der Schule nicht gelernt. Später
auch nicht, obwohl das sicherlich zum Vorteil wäre.
evilknievel
Inventar
#20 erstellt: 17. Mrz 2015, 20:42
Hallo,

im Servicemanual auf Seite 15 (vinylengine link Beitrag 2, unten download service manual) ist oben ein Bild. Ganz rechts siehst du den Sromstecker, der zu einem Anschlußteil führt. Dort ist die Belegung N2 110V und so weiter angegeben.
Wenn du den Dreher aufschraubst und dem Stromkabel folgst, gelangst du zu dem Ziel und schaust nach, ob das Kabel an N2, N4 oder N5 hängt.

Ich hoffe das hilft weiter.

Gruß Evil
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler Philips AF-877 versenden
troja4u am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  2 Beiträge
Philips 877:Justage-Lehre verloren
bodofm am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  3 Beiträge
Philips 877 läuft nicht mehr
MarioModellbahn am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  6 Beiträge
philips af-777
schrottman am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  16 Beiträge
Tonabnehmer/Nadel Philips AF 777
elchupacabre am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  5 Beiträge
Welcher MM-Tonabnehmer für Philips AF 777
PRW am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  10 Beiträge
Philips AF 685 Plattenspieler vom Flohmarkt
MopedMatze1983 am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 17.04.2013  –  9 Beiträge
Philips AF 777 bleibt bei jeder Platte hängen
f_gstoehl am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  12 Beiträge
Thorens TD 318/320 vs. Philips AF 977
crassimo am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.12.2015  –  36 Beiträge
Dual 1237 restaurieren und in Betrieb nehmen
ETESTS am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979