Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Plattenspieler, Neu/Gebraucht, was macht sinn, auf was sollte man achten?

+A -A
Autor
Beitrag
Andreas456
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jan 2011, 23:27
Hallo

Ich habe hier so ein diversen Sony Plattenspieler rumliegen (vor paar Tagen geschenkt bekommen)Vollautomatisch, allerdings läuft der Tonkopf/Nadel nichtmehr automatisch zur Platte, als ich ihn aufgeschraubt habe, hab ich gesehen das sämtliche Plastik teile rissig geworden sind und auch schon ein Stück abgebrochen ist (darum auch der Fehler)

Nun würde ich mir doch gerne ein besser Spieler besorgen wo sowas schon gar nicht passiert das irgendwas brüchig wird oder auseinander fällt (ich hatte damals so eine Kompackt anlage mit Radio Kassette und Plattenspieler die aber kaputt gegangen ist)

Ich hab mich also mal mit meinem Vater unterhalten der meinte da giebts zig verschiede sachen (wie wenn ich sage ich brauch ein Auto das gut fährt, empfehle mir eins, da giebts viele...)

Er meinte dazu das es Spieler giebt die die Platten schneller kaputt machen (dumpfer Ton nach paar mal hören und so, meistens von Billiggeräten) und andere bei denen das nicht so ist, auserdem würde es verschiedene Nadeln geben (die ganz alten platten sind ja aus so einer art keramik oder was das ist, die zerbrechen auch ganz schnell, ich hab mal eine unachtsam behandelt...) für die man wieder andere Nadeln braucht wie die aus "Vinyl" !?

Da es ja hier im Forum schon zig Treads mit "Suche Plattenspieler" gibt und dort ja auch fast immer dasselbe steht würde ich gerne mal meine Fragen hier loswerden die mich bedrücken:

Ist an der Sache mit den Verschiedenen Nadeln für andere platten was dran?

Gibt Plattenspieler bei denen man die Geschwindigkeit Stufenlos regeln kann (33 & 45 sind ja so Standards, da gibt aber noch welche dazwischen)?

Gibst unterschiede zwischen Vollautomatic und Manuell (verschleiß, Lebensdauer...etc.)? welche Geräte kann man empfehlen (neue oder gebrauchte mit guter Ersatzteilversorgung?

Macht es überhaupt Sinn einen gebrauchten Plattenspieler zu kaufen, auf das hinaus das evtl. die Nadel kaputt ist oder verbraucht, wie sieht die Ersatzteilversorgung aus, oder gleich ein neues Gerät kaufen?

Falls man ein gebrauchtes Gerät kauft dann nur zum selber abholen und vor Ort testen und vor führen lassen!?

Gibt es überhaupt so ein Gerät mit den genannten Kriterien (Automatic, Stufenlose Geschwindigkeit, viele Ersatzteile und das unter 1000€)

Ich hoffe ich verärger hier jetzt niemamden mit diesem weiteren Tread auf der Suche nach einem Plattenspieler.

MFG
Andi
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 31. Jan 2011, 07:16

Ist an der Sache mit den Verschiedenen Nadeln für andere platten was dran?


Ja, aber das spielt heutzutage eigentlich kaum eine Rolle mehr.

Eine Nadel ist zwar immernoch ein Verschleißteil, hält aber eigentlich immer einige 100 Stunden heutzutage, manche auch 1000. Nadeln können gewechselt werden, und wenn nicht verfügbar der ganze Tonabnehmer wo die Nadel drinsteckt.



Gibt Plattenspieler bei denen man die Geschwindigkeit Stufenlos regeln kann (33 & 45 sind ja so Standards, da gibt aber noch welche dazwischen)?


Stufenlos nicht, aber dafür gibt es den Pitch-Regler.

Den haben heutzutage fast nur noch Technics 1210 und konsorten.

Falls du noch "ganze alte" Shellackplatten hören willst kann mann sich da auch umsehen, die brauchen nämlich 78 Umdrehungen, ist bei den genannten Spielern auch kein Problem.



Gibst unterschiede zwischen Vollautomatic und Manuell (verschleiß, Lebensdauer...etc.)? welche Geräte kann man empfehlen (neue oder gebrauchte mit guter Ersatzteilversorgung?


In Verschleiß und Lebensdauer gibts keine Unterschiede, nur das die Automatikfunktion theoretisch kaputtgehen könnte.

Da du die Geschwindigkeit variieren möchtest ist der Technics SL-1210 eigentlich das Gerät für dich.

http://www.idealo.de...210mk2-technics.html

Gibt es noch neu, gibt alle Ersatzteile, ist abertausendfach gebaut und bewährt. - Falls neu zu teuer gibt den natürlich auch gebraucht, und für unter 500€ gibts auch sehr gute Nachbauten , sogar mit Pitchreglern die weiter gehen. z.B. beim preiswerten Synq X-TRM 1.
Andreas456
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Feb 2011, 21:14
Danke für die Infos.

Was genau kann man mit dem Pitch-Regler machen, vermutlich die Geschwindigkeit anpassen, würde die Geschwindigkeit dann auch hinhauen mit den alten Shellackplatten ?


Diese Techniks Player wurde ja hier im Forum schon empfohlen, leider giebts die so wie ich gesehen hab nicht als Automatic version. Meiner meinung nach ist so eine Automatic einfach Luxus (wie beim Auto ein schönes Sportautomatic Getriebe)

Was wäre noch eine Lösung für mein Problem, auf ein gebrauchtes Gerät will ich jetzt nicht unbedingt zurückgreifen, man wies ja nie was man da so bei ebay angedreht bekommt. Oder doch diesen Manuellen Player nehmen und zufrieden sein ?

Gerade zu den Shellackplatten, ich kenne nur den Shellack der damals zum Lackieren von Möbeln genutzt wurde, ist das dass selbe Material ?


[Beitrag von Andreas456 am 01. Feb 2011, 21:16 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 02. Feb 2011, 01:12

Was genau kann man mit dem Pitch-Regler machen, vermutlich die Geschwindigkeit anpassen, würde die Geschwindigkeit dann auch hinhauen mit den alten Shellackplatten ?


Nein, da brauchst du einen Spieler der auch 78 Umdrehungen spielen kann. Das können aber sowohl der Technics als auch der Synq.


leider giebts die so wie ich gesehen hab nicht als Automatic version.


Richtig, da gibts auch nicht viel an Neugeräten. Alternative wäre noch der Dual 455, Thorens 170, das sind zwar nur Riementriebler. Aber da gibts Automatik und 78 U/min können die auch.

http://www.phonophono.de/images/produkte/300/300_dual_cs455.jpg

Der hier z.B. dazu kannst du dann für "normale" schallplatten noch eine Nadel 10 oder 20 nehmen und das Gerät mit allen Schallplatten benutzen.

Ansonsten es gibt auch restaurierte/renovierte Gebrauchtgeräte mit Garantie.

Benutz mal die Suchfunktion zum Themal Schellack-Platten. Da kommt einiges was hier geschrieben wurde.
Andreas456
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Feb 2011, 14:26
ok, ich habe heute ein Pioneer PL514X geschenkt bekomen (Riemen gerissen) Riemen hab ich den vom Billigen Sony genommen, hat zufällig gepasst.

Ich denke mit dem Gerät bin ich vorerst ganz gut bedient !?

Die modelle Dual 455 & Thorens 170 würde es so wie ich das gesehen habe auch noch neu geben, wäre in dem fall genau das was ich will, Automatisch und 3 Geschwindigkeiten.

Giebt zu den verschiedenen Nadeln noch einen extra tread wo das diskutiert wird wie das genau vor sich geht (welche Nadel für was genommen wird)

Gruß
Andi
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 05. Feb 2011, 16:04

Ich denke mit dem Gerät bin ich vorerst ganz gut bedient !?


Jap, Dual 455 ist eigentlich auch nicht besser.

Was für Musik hörste denn hauptsächlich?
Andreas456
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Feb 2011, 18:05
meine Musikrichtung geht eher in Rock /Metall und so sachen, bei den LP´s muss man ja nicht erwähnen das es Oldis sind
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 05. Feb 2011, 19:10
Also ganz normale Vinylschallplatten mit 33 bzw 45 Umdrehungen?

1950-1970?
Andreas456
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Feb 2011, 20:16
ja genau
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 10. Feb 2011, 20:23
Kannste damit hören. Kein Problem.
Andreas456
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Feb 2011, 19:21
ok, danke für die Infos, hab eben ein stapel platten bekommen, zufällig waren da noch ne ladung Laserdisc´s dabei (hab auch noch ein Player dafür) und ne schöne Elvis LP war auch noch dabei...

Ich frag nur wegen der Nadel, weil die an meinem Pioneer steht etwas schräg, normal sollte die ja gerade sein (also einfach etwas nach links gebogen)geradebiegen is so ne sache...
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 16. Feb 2011, 19:24
Da würd ich eine neue kaufen.
Andreas456
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Feb 2011, 22:25
kannst du mir eine empfehlen, bzw. ich werd mal schaun ob ich noch Original Ersatzt finde.

Hier hätte ich zwei gefunden ?
Klick


[Beitrag von Andreas456 am 16. Feb 2011, 22:31 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#14 erstellt: 17. Feb 2011, 01:09
Du brauchst eine Ersatznadel passend für den Tonabnehmer.

Welcher Tonabnehmer ist denn dran? Vielleicht ist es gar nicht mehr der originale.

Die Gelbe ist für ein Audio Technica 91 da kostet der ganze Tonabnehmer grad mal 10€ oder so, die andere ist für nen Pioneertonabnehmer.
Vergleichsnummer SGA 11345.

Schaut aber nach billigster sphärischer Nadel aus, also nix tolles.
Burkie
Inventar
#15 erstellt: 17. Feb 2011, 22:46

Detektordeibel schrieb:


Nein, da brauchst du einen Spieler der auch 78 Umdrehungen spielen kann. Das können aber sowohl der Technics als auch der Synq.



Wie schaltet man Technics 1200-MKII in 78 Upm? Das wäre mir jetzt echt neu?

MfG
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 18. Feb 2011, 00:13
der normale 1210 MKII kann das nicht.

Hab den wohl als ich das geschrieben hab mit dem M5G in einen Topf geschmissen.

Aber das war nicht das einzige Missverständnis in diesem Thread.


[Beitrag von Detektordeibel am 18. Feb 2011, 00:21 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Plattenspieler gebraucht kaufen - Einsteiger
Warumska am 16.06.2016  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  8 Beiträge
Plattenspieler gesucht (Gebraucht oder Neu)
Nobody_Owens am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  12 Beiträge
erster Plattenspieler - neu oder gebraucht?
niesfisch am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  73 Beiträge
Plattenspieler (Gebraucht)Kaufen Worauf Achten?
ZapRS am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 20.05.2008  –  37 Beiträge
Suche Plattenspieler!
langi001 am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  16 Beiträge
Welcher Plattenspieler/worauf achten?
Ocsefi am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.01.2014  –  21 Beiträge
Suche Plattenspieler
DavidHauser am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  5 Beiträge
Plattenspieler neu oder gebraucht?
TheBigW am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  17 Beiträge
Plattenspieler Suche
Dajusch am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  6 Beiträge
Günstiger Plattenspieler für seltenen Gebrauch: Neu oder Gebraucht?
XaserIII am 29.03.2014  –  Letzte Antwort am 30.03.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLobo1949
  • Gesamtzahl an Themen1.345.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.234