Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonarmauflage bei Pro-Ject Debut E klemmt

+A -A
Autor
Beitrag
Fry82
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jun 2011, 08:39
Hi. ich habe mir aus der bucht einen pro-ject debut e zugelecht bei dem die optische endabschaltung wohl defeckt ist.
was das bedeutet?

der dbut e gehört zur debut III reihe. diese haben so ein gebogenen plastikteil auf welchem der tonarm aufliegt. drückt man nun den hebel nach unten, so geht dieses plastikteil (aus im ausgeschalteten zustand) nach unten un der tonarm senkt sich.

beim debut e kann man den hebel zwar auch nach unten drücken, aber das plastikteil (evtl heißt das tonarmauflage) geht erst runter wenn das gerät eingeschaltet ist. man hört da so ein klick geräusch.
ist die platte zu ende schaltet sich das gerät selbst ab und dadurch geht diese tonarmauflage nach oben.

schön und gut. nur klemmt diese auflage ab und zu. wenn ich zb den tonarm nach einem track anhebe (mit hilfe des hebels und nicht mit der hand) und anschließend wieder senken will, bleibt der tonarm oben. das auflageteil geht nicht mehr runter und bleibt oben. erst wenn ich es mit etwas kraft wieder nach unten drücke bis es wieder klickt bleibt es unten.

weiß jemand wo genau das problem liegen könnte und wie ich es beheben kann?
Albus
Inventar
#2 erstellt: 01. Jun 2011, 09:52
Tag,

doppelt hält vielleicht doch besser, hier die Bedienungsanleitung, die einschränkende Bedingungen für die Funktion des Lifthebels enthält:
http://pro-ject-shop.de/pdf/projectmanual-debute.pdf

Freundlich
Albus
Fry82
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Jun 2011, 13:55
da steht nichts drin was mir in irgend einer weiße weiterhelfen würde. oder willst du mir damit sagen dass ich die servicenummer anrufen soll?

das problem ist eben die pause funktion. wenn ich bei eingeschaltetem gerät den tonarm mit dem hebel anhebe und an einer anderen stelle wieder senken will, bleibt er trotzdem oben. ab und zu geht es und ab und zu eben nicht.
normalerweise müsste es doch immer gehen. sonst müsste ich ja immer das gerät ausschalten und wieder einschalten wenn ich mal einen oder mehrere tracks überspringen will.
Albus
Inventar
#4 erstellt: 01. Jun 2011, 14:28
Tag,

was darauf hindeutet (mal funktioniert's als Unterbrechung manuell, dann wieder mal nicht), es ist vermutlich eine Fehlfunktion eines Gebrauchtgerätes. Wann es glatt zu gehen hat, sagt auf jeden Fall die BDA, darum ging es (und um die Verfügbarkeit der BDA).

Freundlich
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-ject Debut III e / Phonobox Clippt
agrabah am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  13 Beiträge
Pro-Ject Debut E - Tonarm "schwebt" zurück
zivilars am 30.04.2014  –  Letzte Antwort am 30.04.2014  –  19 Beiträge
Pro-ject Debut
mc_vinyl am 18.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  18 Beiträge
Summen bei Pro-Ject Debut
Phyntos am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  41 Beiträge
pro ject Debut III (e) brauchbar?
rancher am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  20 Beiträge
Kaufberatung Pro-Ject Debut Carbon
blob810 am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  6 Beiträge
Pro-ject Debut - dumpfes Geräusch bei aufgelegter Nadel
agrabah am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  9 Beiträge
Pro-Ject Debut 3 verzerrt bei Platteninnenseite.
Glam-Attakk am 22.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  28 Beiträge
Klangprobleme bei neuem Pro-Ject Debut Carbon
noojas am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  13 Beiträge
Pro-Ject Debut III Phono + Pro-Ject K4
lowrider2005 am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitglied/Nagra/
  • Gesamtzahl an Themen1.346.094
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.662