Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


pro ject Debut III (e) brauchbar?

+A -A
Autor
Beitrag
rancher
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Mai 2008, 15:01
Ich suche für einen Bekannten einen "billigen" Plattenspieler. Neben zB den Thorens TD170 und TD190 (die wohl im Grunde Duals sind) habe ich auch einen Pro Ject ins Auge gefasst.

Der Debut III ist ja wirklich unglaublich billig. Ohne Endabschaltung bekommt man den für ca. 220-230 Euro, mit Endabschaltung (IIIe) für ca. 280-290 Euro.

Natürlich ist das für gewöhnlich mitgelieferte System (Ortofon OMB5E) nicht die Krönung, aber man bekommt zB ein VinylMaster white für ca. 60 Euro Aufpreis, das wohl echt brauchbar wäre...

Hat hier irgendwer Erfahrungen mit diesen Plattenspielern sammeln können? Oder auch andere Ideen so um die 300 Euro (oder drunter)?
Ist der IIIe (also mit Endabschaltung) ansonsten Baugleich zum III, oder sollte man eher einen puristischen III kaufen?


[Beitrag von rancher am 26. Mai 2008, 15:03 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 26. Mai 2008, 15:28
Hi,

ich habe den Pro-Ject Debut III (mit AT 95) und würde bei einem weiteren Kauf den Denon DP-300 F nehmen.

Carsten
ruedi01
Gesperrt
#3 erstellt: 26. Mai 2008, 15:53
...der Dual CS 455 käme auch noch in Frage.

Aber egal wie man sich entscheidet. Alle drei PS (Pro-ject, Denon, Dual) sind in ihrer Preisklasse vollkommen in Ordnung...Die Alternative wäre ein Gebrauchtkauf, da geht für rund 200 € sicher noch etwas mehr. Allerdings mit einem gewissen Risiko und man muss etwas abwarten können. Für den Preis wäre auch ein Dual CS 704 drin oder ein Thorens TD 316/318 oder ein alter Technics mit Direktantrieb....

Gruß

RD
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 27. Mai 2008, 16:45
Also, gegen meinen Dual 604 kommt der Pro-Ject Debut III ebenso an, wie gegen einen Technics SL-Q 3. Jeweils mit AT 95 gehört.
ruedi01
Gesperrt
#5 erstellt: 27. Mai 2008, 16:56

Also, gegen meinen Dual 604 kommt der Pro-Ject Debut III ebenso an, wie gegen einen Technics SL-Q 3. Jeweils mit AT 95 gehört.


Gut, dann mach mal ein 'richtiges' System an den Dual.

Und dann ist da noch die Haptik...

Gruß

RD
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 27. Mai 2008, 16:59
Ja, ja, ja. Wenn das System "gut" ist, stimmt was mit der Phonostufe nicht ...

Auch

Carsten
ruedi01
Gesperrt
#7 erstellt: 27. Mai 2008, 17:02
hääh?!?

Gruß

RD
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 27. Mai 2008, 17:15

ruedi01 schrieb:
hääh?!?

Gruß

RD


Dem entnehme ich, dass ich für ein Verständnisproblem gesorgt habe.

Warum sollte ich einzig an den Dual ein "gutes" System montieren (hab ich selbstverständlich schon getan) und an den anderen Playern nicht?

(Meine Vermutung ist, dass es bestimmt immer Gründe gäbe, warum der Pro-Ject oder der Denon gar nicht besser sein kann, als die Dual-Player. Für einen Thorens-Fan und -Besitzer gibt es andere Vorlieben.)


Es gab hier schon viele Beiträge, die sich genau mit diesem Vergleich Pro-Ject Debut III gegen Dual 701, 704, 505, 502 usw. beschäftigt haben. Stets gab es Befürworter der "Oldies" und der Neuen. Ich denke, Du hast neben den "Schätzchen" auch Debut III und Denon DP-300 F gehört und bist so zu Deiner Meinung gekommen.

Bei einem aktuellen Straßenpreis von etwa 180 EUR dürfte bei Neuwaren-affinen Käufern am Pro-Ject Debut III kein Weg vorbeiführen. Der gleichteure Technics SL-BD 20 dürfte kaum eine Alternative sein.

Gruß, Carsten
rancher
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 27. Mai 2008, 17:49
Danke erstmal für die Antworten...

Gebrauchtware will ich erstmal ausklammern. Und auf eine Endabschaltung soll auch nicht verzeichtet werden.

Daher kommt als Debut dann der IIIe in Frage. Ein Debut IIIe mit einem Vinyl Master White würde 344,50 kosten. Aber hab ich das richtig verstanden: Wenn man beim Debut IIIe von 33 auf 45 wechseln will, muss man den "halb zerlegen"? Also den Plattenteller abnehmen und mit einem Werkzeug den Riemen umlegen?

Ich schwanke momentan daher zwischen einem Dual CS435-1 und einem TD170-1. Bei phonophono.de hab ich gesehen, das man für den Dual mit AT95E 309,- und mit AT110E 319,- bezahlt. Leider wird der dort nicht direkt mit einem Vinyl-White angeboten, zwecks Preisvergleich.

Den TD170-1 gibt es zB mit einem Vinyl Master White für 334,80. Also billiger als der Project IIIe mit gleichem System. Oder muss man den TD70 (und den wohl fast baugleichen Dual) auch "zerlegen"?

Das Vinyl Master White hab ich schonmal gehört und fand das recht gut. Daher hab ich den Preis jeweils mit diesem System betrachtet. Kann man das auch auf dem Dual installieren? Oder sind die AT-Systeme höherwertig?

Wenn man nun diese 3 Spieler betrachtet, welchen würdet ihr am ehesten empfehlen?



@ruedi01: Du empfiehlst noch den 455-1, inwiefern ist der 435-1 "schlechter"? Nur wegen der 78er Drehzahl? Dann wäre der Aufpreis "herausgeworfenes Geld". Der 455-1 ist wohl auch baugleich zum Thornens TD 190, oder?


[Beitrag von rancher am 27. Mai 2008, 17:54 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 28. Mai 2008, 16:53

rancher schrieb:
Wenn man nun diese 3 Spieler betrachtet, welchen würdet ihr am ehesten empfehlen?


Ganz ehrlich? Gar keinen. Der Dual CS-455 als "größtmögliche" Basis für Dual und Thorens kommt m.E. nicht gegen den Denon mit Seriensystem an.

Gruß,

Carsten
rancher
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 01. Jun 2008, 16:39
Ich habe mir nun den Denon mal angeschaut, und der erste Eindruck war wirklich gut. Allerdings hab ich mir den dann auch mal angehört und ich empfand den Klang irgendwie... "dumpf" - schwer zu beschreiben was mich daran störte...

Kann man diesen Denon zB mit einem System wie dem VinylWhite klanglich aufwerten? Würde dieses System beispielsweise passen und problemlos mit diesem Player arbeiten?
janosch7
Stammgast
#12 erstellt: 01. Jun 2008, 17:42
Nimm den Pro-ject.
Ich habe gestern einen Xpression mit dem Carbon Arm bekommen, ein VM Red drunter gebaut und war sprachlos.

So viel schlechter wird der Debut mit Alu-Tonarm ja wohl nicht sein.

Zum Vergleich kann ich auf den Besitz von zig Vintage Edelspielern verweisen, auch alle großen Dual. Die bekamen immer sofort ein aktuelles, abgestimmtes neus System der besseren Klasse.

Der Xpression schlägt alle im Tonarm (Abtasteigenschaften), mit dem Red macht der locker großen Edelplayern der 70-80 Jahre aus der Klasse DM 1500.- aufwärts klanglich Konkurrenz.

Leider hat mein Xpression keine Endabschaltung, dafür die Speedbox zur Geschwindigkeitsumschaltung, ist schon wieder im Karton, wird für € 300.- verkauft. Ich hole mir sofort einen Xperience.

Jetzt fallen wohl einige über mich her, aber die wenigsten haben selbst so viele unterschiedliche Geräte wirklich besessen und vergleichen können.

Gruß Detlef
rancher
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 01. Jun 2008, 18:09
Den Pro-Ject - Xpression III Comfort hab ich für mich schon ins Auge gefasst. Aber der is meinem Bekannten zu teuer. Und Endabschaltung soll sein...
janosch7
Stammgast
#14 erstellt: 01. Jun 2008, 18:22
Na, mit Glück ziehst Du den Comfort für € 450.-.

Gruß detlef
rancher
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 03. Jun 2008, 03:34
Ich habe bisher bei Phonophono.de geschaut. Kennt hier jemand diese Firma, kann man da bedenkenlos bestellen? Oder wo kommt man sonst am besten an einen Project?

Bei Phonophono würde der Xpression III 428,- Euro kosten, Aufpreis für "Comfort" 95,- Euro.

Ich würde für mich dann aber statt dem AT95E gleich ein VinylMasterWhite einbauen lassen, für weitere 40,- Euro Aufpreis.

Weiterhin bleibt die Frage, was ich meinem Bekannten "unterschieben" sollte...
janosch7
Stammgast
#16 erstellt: 03. Jun 2008, 06:10
Schau mal hier.

Bei dem Shop habe ich schon vieles bestellt, liefern auch sehr schnell.

Günstiger ist es auch.

Gruß Detlef
rancher
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 03. Jun 2008, 08:15
Ich hab nun gelesen, das der Debut IIIe nicht mit einer Speedbox betrieben werden kann. Daher muss man bei diesem Gerät immer mit dem Werkzeug die Geschwindigkeit "umschalten". Schade eigentlich, ansonten wäre das echt genau das, was ich gesucht habe.
janosch7
Stammgast
#18 erstellt: 03. Jun 2008, 09:02
Wo hast Du das gelesen? Lt. BDA vom Debut IIIe mit einer Speedbox zu betreiben.

Gruß Detlef
rancher
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 03. Jun 2008, 09:21
http://www.audiotra....o_Ject_TechDat_d.pdf

Die Fussnote B beim Project III E sagt aus: "Manuelle Geschwindigkeitswahl zwischen 33 und 45 U/Min. Betrieb mit Speed Box II und Speed Box SE II nicht möglich."

Und bei der Speedbox auf http://www.audiotra.de/ steht in der Beschreibung: "*Nicht einsetzbar mit den Modellen Debut III E, Debut III/Phono SB, Xpression III Comfort, Xperience Comfort, RPM 6.1 SB und RPM 6.1 SB SuperPack"
janosch7
Stammgast
#20 erstellt: 03. Jun 2008, 10:02
Seltsam!

Der IIIe hat das selbe Netzteil, den selben Motor und Pulley wie alle anderen, Speed Box geeigneten Player.
Und in der Bedienungsanleitung wird ausdrücklich auf die Möglichkeit des Einsatzes einer Speedbox hingewiesen.

Es geht.

Gruß Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-ject Debut III e / Phonobox Clippt
agrabah am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  13 Beiträge
Pro-Ject Debut III
Andre1073 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  73 Beiträge
Pro-Ject Debut III Anit-Skating
GSis am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  5 Beiträge
Pro-Ject RPM-1.3 oder Debut III E
cabal4 am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2012  –  28 Beiträge
Pro-Ject Debut III E - wie klanglich "aufsteigen"?
zivilars am 29.06.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  72 Beiträge
pro-ject debut III Tuning
hörnixgut am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 08.04.2006  –  4 Beiträge
Pro-Ject Debut III brummt
mc_vinyl am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  3 Beiträge
Pro-Ject Debut III / phono
Childerich am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  4 Beiträge
Pro-Ject Debut III aufrüsten
levii am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  20 Beiträge
Pro-Ject Debut III justieren
m.sussitz am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Thorens
  • Dual
  • Technics
  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 134 )
  • Neuestes MitgliedLeMops
  • Gesamtzahl an Themen1.345.175
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.484