Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Philips FP930 mehrere Problemchen.

+A -A
Autor
Beitrag
TDurden69
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jun 2011, 05:46
Guten Morgen zusammen,

ich konnte am WE einen relativ gut erhaltenen FP930 mit verbautem Ortofon ergattern.

Beim Abnehmen des Tellers stellte ich dann fest, dass der Riemen schonmal geklebt war (habe gestern abend noch einen Neuen geordert). Nichtsdestotrotz wollte ich natürlich das Gerät zumindest probeweise in Betrieb nehmen. Dabei stellte sich folgendes heraus:

1. die Abspielgeschwindigkeit lag deutlich unter 33 U/min. Das schiebe ich zunächst einmal auf den Riemen.

2. die Automatik lässt den TA ca. 0,5 - 1cm rechts von der Platte aufsetzen. Kann man das im Gerät selbst irgendwie kalibrieren? Wenn ja, wo und wie? Bzw. kann man den Player irgendwie auf Halbautomatik umbauen? Bin kein grosser Fan von Automatik.

3. die Haube ist ziemlich in Mitleidenschaft gezogen. Gibt es hier Empfehlungen für eine günstige Politur?

4. am Chassis sind einige Stellen abgesplittert. Meine Idee wäre, die Stellen mit Epoxid auszubessern und das komplette Chassis anschliessend abzuschleifen und zu lackieren. Muss beim Lack irgendwas beachtet werden, da ja sowohl Holz als auch Epoxid behandelt werden soll?

Viele Fragen, ich hoffe auf konstruktive Antworten.

Gruß,
TD
TDurden69
Stammgast
#2 erstellt: 16. Jun 2011, 05:11
Niemand?
raphael.t
Inventar
#3 erstellt: 16. Jun 2011, 05:25
Hallo!

Soviel Aufwand für den Plattenspieler lohnt sich meiner Meinung nach nicht, sorry!

Ein geeignetes Poliermittel kostet an die 10 Euro, ein Riemen auch und Epoxidharz ist auch nicht billig.

Grüße Raphael
TDurden69
Stammgast
#4 erstellt: 16. Jun 2011, 07:24
Den Aufwand würde ich mir aber gerne machen. Habe mir parallel einen Dual 1254 zugelegt, aber der Philips gefällt mir optisch einfach besser.
J.Bond
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Jun 2011, 07:53
TDurden69
Stammgast
#6 erstellt: 16. Jun 2011, 08:01
Super, dankeschön.
Blechdackel
Stammgast
#7 erstellt: 16. Jun 2011, 13:37
Was ist den technische Basis von diesem PS, ein umgelabelter Dual CS 4xx mit dem der 900er Serie angepassten Zargendesign oder ein Fernost-Produkt?

Heiko
TDurden69
Stammgast
#8 erstellt: 17. Jun 2011, 13:45
So, Problem Nr. 1 wollte ich mit einem neuen Riemen beikommen. Leider Fehlanzeige. Der Teller dreht nach wie vor zu langsam. Jetzt bin ich schon fast soweit, es auf den Motor zu schieben. Der ist ja offensichtlich noch zu bekommen.

Oder gibt`s vielleicht andere Vorschläge? Bin dem Player schon mit WD40 zuleibe gerückt.
Rahel
Inventar
#9 erstellt: 20. Sep 2011, 12:23
Hallo,

habe den gleichen Dreher aus einem Nachlass erhalten.

Wollte das Teil für meine Tochter fit machen.

Teller dreht sich auch zu langsam.

@TDurden69 hast Du Dein Problem lösen können und wie?

Danke für eine Antwort.
TDurden69
Stammgast
#10 erstellt: 20. Sep 2011, 17:56

Rahel schrieb:

@TDurden69 hast Du Dein Problem lösen können und wie?


Nein, fahre mittlerweile einen gut erhalten ProJect Debut III. Der Philips geht aufn Trödel.
alfrons69
Neuling
#11 erstellt: 20. Nov 2011, 21:30
Hallo,

ich habe auch einen Philips FP930 im Top Zustand erworben. Allerdings fehlt das Netzteil, nun hat der Verkäufer irgendetwas von falscher Ampere-Zahl gesprochen und ein anderes Netzteil besorgt, ein Dual Netzteil. Wenn ich das reinstecke tut sich gar nichts. Wie komme ich an ein Original Netzteil bzw. wie finde ich raus, welches alternativ passen würde? Oder müsste sich der Plattenteller bei jedem Netzteil drehen?

Danke!
matchbox-germany
Neuling
#12 erstellt: 06. Jun 2014, 18:02
Hallo, das sind eine menge Fragen. Gut versuchen wir sie mal abzuarbeiten. Wie ich gelesen habe, wurde das Gerät mit einem falschen Netzteil betrieben, was indirekt der Tod für den Motor war. Orginal wird der FP930 mit einen 12V 2A betrieben, ist die Spannung ect. zu hoch, schießt man im Motor die Schaltung und dann passiert genau dieses oder der Motor dreht nur noch auf 45. Ganz billig sind diese Motoren nicht und man muß schon Glück haben, einen unter 20€ zu bekommen. Den Plattenspieler von Voll auf Halbautomatik umzubauen halte ich presönlich bisschen für Irrsinn, dann hätte man besser gleich einen Halbautomat kaufen sollen. Wenn der Tonarm falsch bzw daneben auflegt, kann man dieses mit der Einstellschraube, die sich bei der Tonarmaufhängung neben den Pufferstengel rechts korrigieren. Nun zur großen Frage der Haube, die zerkratzt ist. Es gibt Handypolitur, wo man das zerkratzte Display reparieren kann, dies kaufen und dann mit viel Ausdauer kann man das gröbste entfernen/ rauspolieren. Tiefe Kratzer bekommt man nicht mehr raus und man könnte nur noch eine Folie draufkleben. Nun zu dem Gehäuse selbst. Es ist in der Farbe Antrazitgrau gespritzt wie die gesamte 900er Serie von Philips. Sie könnten mit DUPLI COLOR SPRAY Platinum RAL 7016 anthrazitgrau seidenmatt das Gehäuse nachspritzen aber polieren bringt nur den Effekt, das man das bisschen Farbe vom Gehäuse entfernt und es unschöne Stellen gibt. Sollten sie weitere Fragen haben, ich beschäftige mich schon eine ganze Weile mit dem 930er, der nicht nur von Dual sondern auch von Grundig und einen weiteren Baugleich verbaut wurde. Lediglich die Tonarmaufhängung und das Abtastsystem unterscheiden sich teilweise je nach Hersteller. Ihnen schöne Pfingsten, Maik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD318 Problemchen
heinflip am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  6 Beiträge
Problemchen mit WEGA P120
ChrisB_1987 am 13.03.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  9 Beiträge
Lenco L75 , kleine Problemchen
SphalanX am 26.05.2015  –  Letzte Antwort am 02.06.2015  –  33 Beiträge
Mehrere Tonärme
agrabah am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  12 Beiträge
Problemchen mit BENZ ACE MC System..
Diabolo_Dominic am 11.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  3 Beiträge
Wofür mehrere Tonarme
Schick1983 am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  8 Beiträge
Vorstellung und mehrere Fragen
Uuaargh am 28.08.2013  –  Letzte Antwort am 29.08.2013  –  8 Beiträge
Goldring Eroica GX mehrere Versionen?
tommy_81 am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  4 Beiträge
Mehrere Fragen zum Luxman PD300
Kowalsky am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  9 Beiträge
Philips N7300
FordPuma am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.659 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedbochrai
  • Gesamtzahl an Themen1.352.967
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.796.632