Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mehrere Tonärme

+A -A
Autor
Beitrag
agrabah
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Mrz 2008, 14:31
Hallo!

Ich habe mehrmals gesehen, dass auf einigen Plattenspielern zwei (oder sogar drei) Tonärme montiert waren. Wozu ist das gut? Mann kann doch nicht mehrere auf einmal benutzen...

perplext,

Tine
Rillenohr
Inventar
#2 erstellt: 04. Mrz 2008, 14:42

agrabah schrieb:
Mann kann doch nicht mehrere auf einmal benutzen...


Warum nicht?

Nee, aber man kann verschiedene TA-Systeme verwenden, ohne sie wechseln zu müssen, z.B. eins für Blasmusik, eins für Blues und eins für Klavierkonzerte. Nacheinander.

Schlappohr
Inventar
#3 erstellt: 04. Mrz 2008, 14:42
tonarme

natürlich benutzt man sie nicht gleichzeitig, sondern abwechslend. wenn man zb verschiedenen nadeln nutzen will oder manchmal noch schallplatten nass hören will etc.
düdldihüü
Stammgast
#4 erstellt: 04. Mrz 2008, 15:07
Aber es gab doch mal vor sehr langer Zeit Geräte, die tatsächlich 2 Nadeln gleichzeitig auf der Platte hatten. Das waren, so weit ich das weiß, die ersten "stereo"-Platten, die für je einen Kanal eben eine extra Rille hatten. Da hat man also im Prinzip aus 2 Monospuren ein Stereosignal gemacht. Sah sehr cool aus.
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 04. Mrz 2008, 17:21
Hallo!

Mehrere Tonarme auf einem Plattenspieler ersparen dir den Anschluß von zwei oder auch drei einzelnen Plattenspielern. Zur Hochzeit der Schallplatte gab es nicht wenige Vorverstärker mit zwei oder drei Phonoeingängen. So kontest du mit einem Laufwerk und zwei oder drei Tonarmen gleicher oder unterschiedlicher Konstruktion und unterschiedlichen Tonabnehmern hören. Sinn macht das dann wenn man z.B. sich Systeme auf unterschiedliche Musikrichtungen hin ausgerichtet zulegte. Ich selbst ziehe den paralellen Betrieb meherer Plattenspieler mit unterschiedlichen Tonarmen und Systemen zum selben Zweck vor, allerdings hat das bei nir auch schon zu einer Ansammlung von Tonarmen und Laufwerken geführt die viel Platz wegnehmen und ich ziehe deshalb seit einiger Zeit ernsthaft den Erwerb eines alten Micro Seiki DQX-1000 den man mit drei Tonarmen ausrüsten kann in Erwägung.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 04. Mrz 2008, 17:22 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#6 erstellt: 04. Mrz 2008, 17:37

Laufwerken geführt die viel Platz wegnehmen und ich ziehe deshalb seit einiger Zeit ernsthaft den Erwerb eines alten Micro Seiki DQX-1000 den man mit drei Tonarmen ausrüsten kann in Erwägung.


Und dann
Du hängst doch an den ollen Teilen gibst sie doch die nicht her
Grüsse Peter


[Beitrag von wastelqastel am 04. Mrz 2008, 17:39 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 04. Mrz 2008, 17:52
Hallo!

Stimmt, aber ich muß ja meine überschüssigen Tonarme irgendwann mal unterbringen, das ständige Umschrauben kostet sonst recht viel Zeit.

MFG Günther
yellowshark
Stammgast
#8 erstellt: 05. Mrz 2008, 09:38
Also ich mach das so:



Ciao
Stefan
TomSawyer
Stammgast
#9 erstellt: 05. Mrz 2008, 12:45
Hallo

agrabah schrieb:
Wozu ist das gut?


Oder man hat einen Arm mit einem Stereo-Tonabnehmer, und einen anderen mit einem Mono-TA.

Das wäre für mich der wichtigste Grund.
Ich mach das halt mit einem Wechseltonarmrohr.

LG

Babak
incitatus
Inventar
#10 erstellt: 05. Mrz 2008, 12:57

Schlappohr schrieb:
tonarme

natürlich benutzt man sie nicht gleichzeitig, sondern abwechslend. wenn man zb verschiedenen nadeln nutzen will oder manchmal noch schallplatten nass hören will etc.


...wer im Glashaus sitzt...
Schlappohr
Inventar
#11 erstellt: 06. Mrz 2008, 14:15
über meine forensauklaue reden wir lieber gar nicht

das da oben war ja nur ein nett gemeinter hinweis. da das ä mehrmals auftauchte, schloß ich tippfehler und faulheit mal aus.

@yellowshark: welcher ritter mußte dran glauben, damit dein tisch diese beine bekommt?
agrabah
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Mrz 2008, 16:50
@Schlappohr: Also Faulheit kannst du ausschließen, Tippfehler nicht.
Ich habe keine Ahnung, wieso ich glaubte, dass die richtige Beugung "Tonärme" ist. Vielleich wegen mëinęr Vŏrlíëbẽ fŭr Ümlåűtė?


Tine
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wofür mehrere Tonarme
Schick1983 am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  8 Beiträge
Philips FP930 mehrere Problemchen.
TDurden69 am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 06.06.2014  –  12 Beiträge
mehrere Plattenspieler-wie macht ihr das ?
73newport am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  9 Beiträge
Anfängerfragen zu meinen drei Plattenspielern
oskar95 am 26.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  2 Beiträge
wozu ist das kabel?
rtjstrjsrtj am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  7 Beiträge
Mehrere Fragen zum Telefunken W 233
-Thesis- am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  6 Beiträge
Goldring Eroica GX mehrere Versionen?
tommy_81 am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  4 Beiträge
Vorstellung und mehrere Fragen
Uuaargh am 28.08.2013  –  Letzte Antwort am 29.08.2013  –  8 Beiträge
Audio Umschalter Problem mit 2 Plattenspielern
CptMetal am 10.11.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  6 Beiträge
stereo bei plattenspielern?
two-beers am 30.03.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitglieddadaniel86
  • Gesamtzahl an Themen1.345.261
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.041