Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD318 Problemchen

+A -A
Autor
Beitrag
heinflip
Neuling
#1 erstellt: 11. Feb 2004, 22:31
Hi,
nach dem ich lange Zeit meinen Thorens vernachlässigte, habe ich das Teil wieder reaktiviert und ein vermutlich ein nur kleines Problem. Je weiter der Tonarm zur Mitte läuft umso verzerrter(klirren)klingt das Ganze.

Woran könnte das liegen? TA ist ein Ortonfon OVB-10? der ebenfalls schon gute 15 Jahre auf dem Buckel hat.

Ausserdem Gibt es Empfehlungen für Nadelkauf? Wo, welches System ist geeignet?

Danke schonmal im vorraus
aberlouer
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2004, 11:50
Hallo,

du solltest den TA mal neu justieren, Auflagegewicht und Antiskating einstellen. Wie das geht, findest du z.B. hier: http://www.vinyl-lebt.de/home-vl1024/html/die_startseite.html.
Ich habe bei meinem 318er MK II ganz gute Erfahrungen mit Systemen von Audio Technica gemacht. Ausprobiert habe ich at110 und at120. Von den zweien hat mir das at120 besser gefallen, ist aber auch das teuere System aus der Liste.
Die Ortofon Venylmaster werden auch immer hoch gelobt und sollten auch mit dem Arm harmonieren.
Doc_Zombie
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Feb 2004, 13:21
Hallo, bei einem so alten TA soltte man vielleicht doch mal an eine Neuinvestition denken.

Ich habe vor kurzem ein Vinylmaster Red für meinen TD318 MK III gekauft.

Anschliessend alles neu eingestellt und ich bin nun sehr zufrieden damit...

Analoge Grüße!
kui64
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Feb 2004, 18:28
Hi,
habe selbst einen 318 und kann ebenfalls dazu raten, ein neues System zu kaufen. 15 Jahre sind einfach zu alt. Habe selbst ein Ortofon MC Nr.2 und bin sehr zufrieden. Wenn man allerdings erste einmal neu einsteigen will, kann selbst ein Audio Technica AT 95 reichen. Hatte es selbst bis vor kurzem montiert und man hat schon echtes Analog-Feeling und man bekommt es schon neu für ca. EUR30,00.
Auf jeden Fall würde ich davon abraten nur eine neue Nadel zu kaufen.
Gruss Kai-Uwe
Andreas_Kries
Stammgast
#5 erstellt: 12. Feb 2004, 19:45
Hi,

ich stoße ins gleiche Horn: die Nadel ist verschlissen. Und bei diesem Alter ist ein komplett neues System angebracht. Die Ortofon Vinylmaster sind übrigens alle drei gut und günstig.

Gruß

Andreas
heinflip
Neuling
#6 erstellt: 12. Feb 2004, 23:37
Besten Dank an die Be-Antworter, ich werde mir auf alle Fälle ein neues System zulegen- und werde euch berichten ob es gefunzt hat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarm für Thorens TD318
ronmann am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  11 Beiträge
Neuer TA für Thorens Jubile
sandmann319 am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.03.2014  –  96 Beiträge
thorens td318
Doc0815 am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 20.08.2005  –  3 Beiträge
Thorens TD318 brummt!
Siamac am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  2 Beiträge
thorens: tonarm driftet nach außen, wo ist das problem?
cwurst am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  4 Beiträge
Thorens TD318 Probleme beim justieren
HoschiMc am 10.05.2011  –  Letzte Antwort am 14.05.2011  –  33 Beiträge
Thorens TD318 mit Audio Technica AT412EP
BassKlaus am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  11 Beiträge
Thorens TD160 welches Anschlußkabel ?
linuxschmied am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  19 Beiträge
neues System für Thorens 318
guzzi am 16.02.2014  –  Letzte Antwort am 22.02.2014  –  4 Beiträge
Muss ich meinen Thorens erschießen
quacksalber am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.199