Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler: gebrauchter Technics?

+A -A
Autor
Beitrag
khaering
Neuling
#1 erstellt: 16. Jun 2011, 15:24
Hallo Leute,

ich werde mir demnächst einen Plattenspieler anschaffen, damit ich meine Jazz-Plattensammlung nach 4 Jahren wieder genießen kann. Ich habe keine High-End-Ansprüche, da ich nur um die 300€ ausgeben kann. Zuerst wollte ich ein neues Gerät, Project Debut III ist mir zu "manuell" ;-) und so bin ich auf die Idee gekommen, den Dual CS 455-1 zu nehmen. Der ist hart an der Grenze, da ich für das Geld auch noch einen Vorverstärker brauche. Jetzt wurde mir empfohlen, lieber einen gebrauchten zu kaufen - was könnt ihr empfehlen? Mein Bruder hat einen Technics SL-BD22D und ist damit sehr zufrieden. Nun kenne ich mich mit den Technicsgeräten nicht aus. Am liebsten würde ich ja den gleichen nehmen, aber den finde ich nirgendwo. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Welche könnt ihr empfehlen, welche nicht?

Mein Problem: Ich will und kann nicht dran rumbasteln, muss also etwas funktionstüchtiges sein, wenn gebraucht. Wo kauft ihr? Ebay?
kölsche_jung
Inventar
#2 erstellt: 16. Jun 2011, 15:36
hi und willkommen im Forum,

plattenspieler gibt es natürlich in der Bucht (ebay), dabei würde ich auf Modelle aus den Ende 70ern bis Mitte 80ern zurückgreifen, dass war die Hochzeit des Plattenspielerbaus ...

Aber VORSICHT:
einen Plattenspieler zu verpacken und zu versenden ist nicht jedermans sache ... es sind schon sehr viele zu bruch gegangen.

Mein Tipp: Suche einfach mal bei dir in der Nähe (ebäh und auch Anzeigenblätter) wenn du das gerät selber abholst, kannst du dich auch vom zustand überzeugen.

grüße, Klaus

übrigens ... einfach mal nur "sl bd 22" eingeben ... aber da gibt es noch zig alternativen ...
khaering
Neuling
#3 erstellt: 16. Jun 2011, 16:05
Danke für die schnelle Antwort! Ich habe gerade etwas rumgestöbert und gesehen, dass für meine Preisklasse (gebraucht um die 100€) eher ein SL-Q2 besser wäre? Ich habe gar keine Überblick über die verschiedenen Typen von Technics... dumm...
kölsche_jung
Inventar
#4 erstellt: 16. Jun 2011, 16:11
keine Sorge, spätestens morgen kommt hier sicher mal jemand vorbei, der sich auf die technicse besser versteht als ich.

... nur etwas geduld
doc_barni
Inventar
#5 erstellt: 16. Jun 2011, 16:39
Hallo,

meiner Meinung nach, auch angesichts der von dir geäusserten Ansprüche möchte ich sagen:

mit einem SL-Q2 , Q3, oder Q33 wirst du lange zufrieden sein. Voraussetzung, ein gutes gebrauchtes Gerät, eine passende Nadel....Ich habe alle 3 hier, betreibe sie z. B. mit AT 120, DL 110 und auch mit EPS 207...man kann damit ganz fein Musik hören...zu einem erschwinglichen Kurs...

Teuerer geht immer, aber der Gewinn ist auch von dem Rest der Kette abhängig und meistens nicht analog zum nötigen Geld....

diese Dreher haben übrigens Direktantrieb, d.h. keinen Riemen und sind in silber und techniksbraun zu haben. Ein Q2 lässt sich mit etwas Geduld auch deutlich unter 100,-- finden.....

freundliche Grüsse
doc_barni


[Beitrag von doc_barni am 16. Jun 2011, 16:52 bearbeitet]
J.Bond
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Jun 2011, 16:41
SL-Q3 ist der Vollautomat und SL-Q2 der
Halbautomat.
Beides ausgezeichnete Dreher. Der SL-Q3
dreht bei mir auch die Scheiben.
hifijc
Inventar
#7 erstellt: 16. Jun 2011, 17:09
Der Q33 ist auch ein Vollautomat und das Topmodel da steht grade einer in der Bucht(nicht meiner).

Sogar mit originaler Nadel am 207er.


mit einem SL-Q2 , Q3, oder Q33 wirst du lange zufrieden sein.


Da stimme ich zu
khaering
Neuling
#8 erstellt: 16. Jun 2011, 17:45
Wieviel ist der Wert? Und bekommt man noch irgendwo eine neuere Haube her? Nicht, dass das soooo wichtig wär, aber es wär gut zu wissen.


[Beitrag von khaering am 16. Jun 2011, 17:47 bearbeitet]
hifijc
Inventar
#9 erstellt: 16. Jun 2011, 17:49
Der Q33 oder wie?

Das ist immer so eine Sache wie viel er Wert ist, bis 130 würde ich Persöhnlich gehen.
doc_barni
Inventar
#10 erstellt: 16. Jun 2011, 19:04
Hallo khaering

es gibt sicherlich auch andere Dreher, die bestimmt auf gleichem Niveau bei vergeichbarem Preis spielen... das Design kann man sich eigentlich imho aussuchen....persönlich liebe ich die technics einfach, mit den dicken Tellern und den guten S-Armen...


freundliche Grüsse
doc_barni
dobro
Inventar
#11 erstellt: 17. Jun 2011, 05:13
Hallo,

ich habe auch den SL Q3 seit kurzer Zeit. Dazu habe ich auch noch einen Omnitronic DD5250. Das schöne ist, dass man die Systeme untereinander tauschen kann. Der DD5250 wurde mit dem Ortofon Arkiv ausgestattet, der Q3 ist nach wie vor mit dem Technics 207er-System. Beide Sets lagen jeweils mit System deutlich unter 300 €. Den DD5250 habe ich über ebay-kleinanzeigen gesehen und konnte ihn in der Nähe in OVP abholen. Der Q3 wurde fachkundig verpackt auf Reisen geschickt. Beides sehr empfehlenswerte Dreher.

Gruß
Peter
MacPhantom
Inventar
#12 erstellt: 17. Jun 2011, 07:49
Von Technics kann ich persönlich alles empfehlen – bis auf die SL-DD und SL-BD-Serie (die ist Einsteigerklasse). Ich habe auch keine High End-Ansprüche, und bin mit meinem SL-1900 vollauf zufrieden. Insofern: such dir ein Modell aus, das dir gefällt, und wir sagen dir die Vor- und Nachteile davon, und wie gravierend die sind.

Besonders empfehlenswert: SL-Q-Serie; SL-1000 bis 1900 (jeweils auch in der Mk2-Version); SL-M1/2; SL-M3, SL-7/10/15, SL-QX300 (falls du auf T4P-Systeme stehst); SL-3200/3300 (etwas unter dem SL-1900).



Gute Systeme (Cartridges): Technics EPC-205C/207C/270C, AT-120 und noch viele andere.


[Beitrag von MacPhantom am 17. Jun 2011, 07:49 bearbeitet]
Tauern
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Jun 2011, 11:47
Hallo,

aus eigener langjähriger Erfahrung kann den Direktantrieb von Technics sehr empfehlen. Ich habe meinen SL-D202 1982 gekauft und er verrichtet seinen Dienst noch heute vorzüglich. Vor ca. vier Jahren habe ich eine kleine Wartung bei meinem Hifi-Händler machen lassen, das war´s. Ich rate allerdings von den Plattenspielern mit TP4-System ab,da man bei denen bei der Tonabnehmerwahl arg eingeschränkt ist.

Sehr robust sind natürlich die DJ-Laufwerke von Technics, die auch Hifi-Ansprüchen genügen, aber die sind gebraucht ziemlich teuer.

Auf jeden Fall sollte der Plattenspieler mit eingestellbarer Auflagekraft und Antiscating ausgerüstet sein. Alles andere ist aus meiner Sicht Mist.

Grüße

Tauern
khaering
Neuling
#14 erstellt: 18. Jun 2011, 17:07
Ok, nehmen wir mal an, ich würde einen SL-Q33 ersteigern. Welchen Vorverstärker sollte / könnte ich dazukaufen? Damit kenne ich mich noch weniger aus. Ich will ihn vorerst an meine Microanlage (Philips MCM 760) anschließen und wenn ich später mehr Geld habe, eine bessere Anlage kaufen. Was muss der Vorverstärker können und was ist nur nice to have? Verändert er wirklich den Klang?
doc_barni
Inventar
#15 erstellt: 18. Jun 2011, 17:23
Hallo,

deine Anlage kenne ich nicht, vermute aber, dass kein Phonoeingang vorhanden ist. Für einen günstigen Einstieg reicht z.B. ein Dynavox TC-750 Pre, der dann über einen freien Eingang ( AUX) betrieben werden kann. Vom Klang her nicht übel, vom Preis her so ca. 30,-- neu .

Nur für MM - systeme, aber zum Musikhören o.k.


Wenn dir das dann gefällt, könntest du später in Ruhe nach etwas besserem suchen.

freundliche Grüsse
doc_barni


[Beitrag von doc_barni am 18. Jun 2011, 17:35 bearbeitet]
khaering
Neuling
#16 erstellt: 18. Jun 2011, 17:55
Was ist denn etwas besseres? Wenn er 50-100€ kostet, wär das schon ok. USB wäre nett.

Liebe Grüße,
Katharina
doc_barni
Inventar
#17 erstellt: 18. Jun 2011, 18:09
Hallo,


Wenn dir das dann gefällt, könntest du später in Ruhe nach etwas besserem suchen.


Ich hatte da mehr an eine bessere Anlage gedacht, als lediglich an einen Pre.

Gute Pre`s gibt es reichlich, gebraucht auch bis 100,--oder etwas darüber z.B. Kenwood C2, Proton AP 1000, Teile von Denon oder Technics...alle aber ohne USB.

Aber dann braucht man auch eine passende Endstufe, passende Boxen, einfach etwas Geld und einen Überblick. Wird aber alles hier diskutiert, einfach mal die Freds nachlesen, und z.B. bei ebay Geräte und Preise ansehen...

den TC-750 habe ich auch, reicht für den Anfang.



freundliche Grüsse
doc_barni
khaering
Neuling
#18 erstellt: 18. Jun 2011, 18:29
Gut, dann hol ich mir erstmal den TC-750 und seh dann weiter. Vielen Dank!

Gruß,
Katharina
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 455 für Anfänger?
kingofcarrotflowers am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2015  –  17 Beiträge
Gebrauchter Plattenspieler?
zyklopenbrille am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  5 Beiträge
Project Debut III kaufen?
Eminenz am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  2 Beiträge
Dual CS 455-1 EV oder?
MetalEdge am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  28 Beiträge
Project Debut III aufrüsten
HinaGod am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  31 Beiträge
Netzteil für Dual CS 455
littlegirljr. am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  13 Beiträge
Suche Tonabnehmer für Project Debut Esprit bis 300 ?
scharla1987 am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  10 Beiträge
Dual cs 455 Plattenspieler brummt nach einiger Zeit
Flaralf am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  18 Beiträge
Auch ich suche einen Plattenspieler . Dual CS 455 ?
Gawan am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  10 Beiträge
Gebrauchter Technics Plattenspieler
Orion2k6 am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips
  • Pro-Ject
  • Rainbow
  • Dual
  • Schneider/TCL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedSirHiuc
  • Gesamtzahl an Themen1.345.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.827