Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Seit neuer Aufstellung brummt's

+A -A
Autor
Beitrag
CapnA
Stammgast
#1 erstellt: 28. Jun 2011, 14:27
Hallo zusammen,

ich bin absoluter Neuling was Plattenspieler betrifft und auch alles andere als anspruchsvoll.

Vor einigen Tagen habe ich nach langer Zeit mal wieder meinen Sony Plattenspieler rausgekramt an den Onkyo 805 gesteckt (Phono).
Klang war auch wirklich "gut"...

Seitdem ich den Plattenspieler jetzt jedoch an der anderen Ecke das Zimmer stehen habe, also neues Cinch-Kabel und andere Steckdose, brummt es aus den Boxen. Vorher hatte ich das Problem nicht.

Das merkwürdige ist, es brummt selbst, wenn der Plattenspieler gar nicht am Strom ist und der Receiver aber eingeschaltet ist.


Ich würde mich sehr über Tipps freuen.


Beste Grüße und vielen Dank
Alex-Hawk
Inventar
#2 erstellt: 28. Jun 2011, 14:38
Hallo

Tausch doch zuerst mal das Cinchkabel.

Wenn das nichts hilft, dann hast Du wohl ein Erdungsproblem.

Hat der Plattenspieler ein separates Erdungskabel?
CapnA
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jun 2011, 14:41
Ich hab mir extra ein 15m Kabel gekauft, kann es also nicht ohne weiteres wechseln

Der Player (PS-LX 300) hat kein seperates Erdungskabel wenn ich das richtig sehe...

Würde mir ein Mantelstromfilter helfen?
Alex-Hawk
Inventar
#4 erstellt: 28. Jun 2011, 14:46
Hmm. 15 Meter ist schon ganz schön heftig für Cinch. Könnte die Ursache sein für das Brummen.

Hast Du das Erdungskabel an den Verstärker angeschlossen?

Vielleicht hilft so ein Filter:

http://cgi.ebay.de/F...&hash=item5635e142e2
CapnA
Stammgast
#5 erstellt: 28. Jun 2011, 14:48
Danke für den Link!

Ich sehe gar kein Erdungskabel!? :/
Und wenn wäre es wohl auch nicht auf 15m zu verlängern
Alex-Hawk
Inventar
#6 erstellt: 28. Jun 2011, 14:55
Entschuldige.

Ich hatte das "kein" als "ein" gelesen.

Wenn es das lange Kabel und die andere Steckdose sein müssen, dann hilft wohl nur so ein Filter. Manchmal klappts und manchmal nicht. Ich drück die Daumen.

CapnA
Stammgast
#7 erstellt: 28. Jun 2011, 14:59
Okay, vielen Dank für deine Hilfe. Dann werde ich das wahl einfach mal testen.

Das heißt ich lege das Kabel einfach da rein und klappe zu?
detegg
Administrator
#8 erstellt: 28. Jun 2011, 15:05

CapnA schrieb:
Ich hab mir extra ein 15m Kabel gekauft ...

... lese ich richtig, Du hast einen PS mit MM-System per 15m-Cinchkabel mit dem Phonoverstärker verbunden?

;-) Detlef
CapnA
Stammgast
#9 erstellt: 28. Jun 2011, 15:08
Anscheinend

Das hatte ich mir wohl alles viel zu einfach vorgestellt, so gänzlich ohne Vorkenntnisse.

Was würdest du mir denn jetzt raten?

Kann es mit dem Filter klappen?
Bepone
Inventar
#10 erstellt: 28. Jun 2011, 18:25
Hallo,

15m Kabel für unverstärktes Phono-Signal sind einfach viel zu viel.
2m wären da guten Gewissens höchstens zu machen.

In deinem Fall kommt wohl nur eine andere Lösung in Frage: Einen externen Phono-Vorverstärker am Plattenspieler plazieren und von diesem mit langer Cinchleitung zum Verstärker (normaler Hochpegeleingang).


Gruß
Benjamin
Steffen_Bühler
Stammgast
#11 erstellt: 29. Jun 2011, 06:57

CapnA schrieb:
Was würdest du mir denn jetzt raten?


Vielleicht könnte es helfen, den Netzstecker des Plattenspielers umzudrehen.

Vielleicht auch, das Metallgehäuse des Plattenspielers elektrisch mit der Abschirmung des Cinchkabels zu verbinden.

Viele Grüße
Steffen
Archibald
Inventar
#12 erstellt: 29. Jun 2011, 14:01
Hallo CapnA,

wie schon Bepone sagte :

15m Kabel für unverstärktes Phono-Signal sind einfach viel zu viel.
2m wären da guten Gewissens höchstens zu machen.


"Normale" Phonokabel haben höchstens 2 m Länge, eher weniger.

Gruß Archibald
CapnA
Stammgast
#13 erstellt: 30. Jun 2011, 15:12
Vielen Dank noch mal für eure Hilfe!

Ich habe jetzt einfach etwas umgebaut und nutze jetzt ein ~1,5m Kabel und es klingt wunderbar.
Alex-Hawk
Inventar
#14 erstellt: 30. Jun 2011, 15:23
Perfekt.

Viel Spaß.

Bepone
Inventar
#15 erstellt: 30. Jun 2011, 19:10
Na also!


Gruß
Benjamin
Archibald
Inventar
#16 erstellt: 01. Jul 2011, 04:36
Hallo CapnA,

auch von mir : "Viel Spaß mit Deinem 'schwarzen Gold'".

Gruß Archibald
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Plattenspieler
PeterSchwingi am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  16 Beiträge
Aufstellung LP12
chr123 am 16.04.2012  –  Letzte Antwort am 20.04.2012  –  16 Beiträge
Aufstellung Plattenspieler
rafatz99 am 16.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.05.2013  –  28 Beiträge
Aufstellung Plattenspieler
herrdadajew am 12.07.2014  –  Letzte Antwort am 14.07.2014  –  5 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für SME3009
proguli am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  20 Beiträge
Neuer Plattenspieler Sinnvoll?
Tobias_Gl am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.11.2010  –  7 Beiträge
thorens 316>>> neuer tonabnehmer
mo_lu am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  5 Beiträge
Neuer Riemen woher?
Eddy_Nakamichi am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  6 Beiträge
Pressqualität / Fertigungsqualität neuer Schallplatten
colonelkurtz am 31.03.2016  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  31 Beiträge
TD 320 - neuer Riemen (?)
franz_biberkopf am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.815