Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klangprobleme Project Debut III + Phono Box II

+A -A
Autor
Beitrag
SkalMcLeod
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Aug 2011, 21:15
Schönen guten Abend,

hab mir vor kurzem endlich mal einen Plattenspieler zugelgt, nämlch den Procet Debut III. Bin völlig neu auf dem Gebiet, deswegen wahrscheinlich auch die Probleme^^

Boxen hab ich die NuLine 32 und als Verstärker einen Yamaha RX-V 476 (ja, wahrscheinlich nich die beste Wahl für wirklichen Stereogenuss). Da ich ja auf Grund des RX-V 476 nun noch einen Vorverstärker brauche, nahm ich die Phono Box II.

So, nun is alles angeschlossen und justiert, aber ich bekomme einfach keinen vernünftigen Sound hin. Viel zu dumpf und klanglos alles. Wenn ich einen direkten Vergleich zw. Platte und mp3 über meinen Rechner mache, gewinnt ganz klar der PC und das dürfte ja nun eigentlich wirklich nicht sein, oder? Würde ja eigentlich schon behaupten, dass meine jeweiligen Komponeneten (bis aus den Reciever halt, aber das müsste doch die Phono Box ausgleichen) ganz vernünftig sind und nen ordentlichen Sound abliefern müssten. Oder hab ich zu hohe Erwartungen?

Habt ihr irgendwelche Ideen?

Vielen Dank schonmal für die Hilfen
MfG Skal
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Aug 2011, 21:26
Moin,

falls die Phonobox einen Umschalter für MM-MC hat, steht der auf MM?

Bzw. was für ein System ist montiert?
Ein MM muss in Stellung MM betrieben werden, ein MC bei MC.
(Ausnahme HO-MC)

Gruss, Jens
SkalMcLeod
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Aug 2011, 21:37
Vielen Dank für die schnelle Antwort^^

Ja, der Schalter is auf MM

Das System is der originale Debut III, also ohne Aufwertungen und so


[Beitrag von SkalMcLeod am 16. Aug 2011, 21:39 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Aug 2011, 21:43
Welches ist denn das,
OMB5e, AT95 (grün) oder wat?
Am System an sich wird´s aber nicht liegen.
(ausser, es ist Staub an der Nadel)

Dumpf deutet auf eine Fehlanpassung hin.

Dass Digitalquellen besser klingen, ist normal.
(aber nicht immer so)

Der Yamaha hat nicht zufällig einen Eingang, der Phono heisst?
(doppelt Phono klingt auch dumpf)

Gruss, Jens
SkalMcLeod
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Aug 2011, 21:52
Ja, Ortofon OM 5E.

Also der Yamaha hat nur die normalen AV-Eingänge mit rot und weiß und dann nochma zwei Audio Eingänge auch mit rot und weiß. Von Phono steht aber nirdendwo etwas, auch nicht in der Anleitung. http://de.yamaha.com...-v467__g/?mode=model
rorenoren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Aug 2011, 21:56
Hmmm, dann weiss ich auch nicht weiter.

Gruss, Jens
SkalMcLeod
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 16. Aug 2011, 22:01
hm, nagut, dennoch dank ich deinen Bemühungen
Fhtagn!
Inventar
#8 erstellt: 17. Aug 2011, 05:31
Naja, du fährst einen Billigst-Tonabnehmer. Natürlich gewinnt da die CD/MP3.

Ich tippe mal auf zu hohe Erwartungen. Der Pro-Ject ist zudem ein überteuertes Stück No-Tech.

Die Lösung wäre erstmal, die OM-5 Nadel durch eine bessere auszutauschen (z.B. Ortofon Nadel 20 oder eine Broadcast E Nadel).

MfG
Haakon
einstein-2
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Aug 2011, 05:55

SkalMcLeod schrieb:
Schönen guten Abend,

hab mir vor kurzem endlich mal einen Plattenspieler zugelgt, nämlch den Procet Debut III. Bin völlig neu auf dem Gebiet, deswegen wahrscheinlich auch die Probleme^^

Boxen hab ich die NuLine 32 und als Verstärker einen Yamaha RX-V 476 (ja, wahrscheinlich nich die beste Wahl für wirklichen Stereogenuss). Da ich ja auf Grund des RX-V 476 nun noch einen Vorverstärker brauche, nahm ich die Phono Box II.

So, nun is alles angeschlossen und justiert, aber ich bekomme einfach keinen vernünftigen Sound hin. Viel zu dumpf und klanglos alles. Wenn ich einen direkten Vergleich zw. Platte und mp3 über meinen Rechner mache, gewinnt ganz klar der PC und das dürfte ja nun eigentlich wirklich nicht sein, oder? Würde ja eigentlich schon behaupten, dass meine jeweiligen Komponeneten (bis aus den Reciever halt, aber das müsste doch die Phono Box ausgleichen) ganz vernünftig sind und nen ordentlichen Sound abliefern müssten. Oder hab ich zu hohe Erwartungen?

Habt ihr irgendwelche Ideen?

Vielen Dank schonmal für die Hilfen
MfG Skal


Hallo
Dein 476 ist ja glaube ich ein 5.1 Gerät.Versuche mal (wenn möglich)auf normalen 2Kanal Stereobetrieb umzustellen.Und noch was:Lasse Dir Deinen Pro-Ject nicht madig machen.

Viele Grüsse
Otmar
Stefanvde
Inventar
#10 erstellt: 17. Aug 2011, 08:05
Eben,die ProJect Drehen sind vielleicht etwas teuer für den Funktionsumfang.
Aber schlecht sind Sie echt nicht,arbeiten sauber.Das Laufwerk hat eh den geringsten Einfluss auf die Wiedergabequalität,würde auch zuerst am System ansetzen.An meinem kleinsten Dreher habe ich das OMP 10 dran und damit sind schon recht gute Ergebnisse möglich,würde auch Nadel 10 oder 20 empfehlen.Die kannst Du so austauschen,das System muss dazu nicht abgebaut werden,also brauchst Du danach auch nix justierten.

PS:Du hast deinen AVR aber schon auf reinen Stereo Betrieb geschaltet und nicht zufällig irgendeinen pseudo Effekt wie "All Channel Stero" drin?Das geht vielleicht bei CD noch einigermaßen aber bei Platte geht das völlig daneben.


[Beitrag von Stefanvde am 17. Aug 2011, 08:07 bearbeitet]
SkalMcLeod
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 17. Aug 2011, 09:39
Nene, der Reciever is schon auf Stereo bzw. Straight und selbst der Direct-Modus bringt keine Hilfe.

Hm, das sind es vielleicht doch die zu hohen Erwartungen. Aber dass er so deutlich gegen mp3 abstinkt, is doch eigentlich schon komisch find ich. Und eigentlich kenn ich den Plattenspieler auch von 3 Freunden und da is er mir immer positiv aufgefallen. Ein anderer Freund hat einen Sony PS-LX300USB und auch er bekommt einen besseren Klang hin, obwohl der ja sogar noch günstiger is.

Muss man da wirklich noch mehr investieren, um was ebenbürtiges zur Cd/mp3 zu bekommen? (Mal von Gebrauchtem abgesehen;) )
Stefanvde
Inventar
#12 erstellt: 17. Aug 2011, 09:51
Also,bei vielen Verstärkern ist der Direkt Modus nur für den CD Eingang,deinen Yammi kenn ich so speziell jetzt leider nicht.
An welchen Eingang ist deine Phono Box denn angeschlossen?Wenn's ein anderer ist könntest Du ja mal probeweise umstecken.
SkalMcLeod
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 17. Aug 2011, 10:08
Momentan is die Box an Audio1 angeschlossen mit einmal rot und einmal weiß. Davor hat ich sie aber auch schon an einem der AV Eingänge, ebenfalls mit rot und weiß.
unterberg
Stammgast
#14 erstellt: 17. Aug 2011, 10:13
Ich glaube nicht, dass es am Nadeleinschub liegt...

Ob 5E oder 10, das macht den Klang auch nicht weniger dumpf.

Könnte eher eine Gewöhnung an doch brillante CD- bzw. MP3-Aufnahmen sein, so dass die neutraler klingende LP als klanglich enttäuschend empfunden wird.

Gruß Frank
SkalMcLeod
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 17. Aug 2011, 10:17
Hm, dachte ich könnte da schon etwas relativ ebenbürtiges erreichen, aber da muss man wohl doch noch mehr in die Tasche greifen. An gebrauchte Sachen hab ich mich noch nicht ran getraut, weil ich ja noch Neuling auf dem Gebiet bin.
Stefanvde
Inventar
#16 erstellt: 17. Aug 2011, 10:29
Hmm,oder liegt es ganz schlicht und einfach an der Aufnahme?

Was hast Du gegen gehört,also Direktvergleich LP-CD?

Hast Du etwas was Du auf Beiden Medien da hast,am Besten etwas älter so bis Mitte 90er?

Heute sind viele CD's remastert,der Sound wird dadurch "fetter" gemacht,klingt für Viele zwar erstmal besser hat aber mit dem ursprünglichen Werk nichtmehr viel zu tun.
einstein-2
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Aug 2011, 12:04

SkalMcLeod schrieb:
Schönen guten Abend,

hab mir vor kurzem endlich mal einen Plattenspieler zugelgt, nämlch den Procet Debut III. Bin völlig neu auf dem Gebiet, deswegen wahrscheinlich auch die Probleme^^

Boxen hab ich die NuLine 32 und als Verstärker einen Yamaha RX-V 476 (ja, wahrscheinlich nich die beste Wahl für wirklichen Stereogenuss). Da ich ja auf Grund des RX-V 476 nun noch einen Vorverstärker brauche, nahm ich die Phono Box II.

So, nun is alles angeschlossen und justiert, aber ich bekomme einfach keinen vernünftigen Sound hin. Viel zu dumpf und klanglos alles. Wenn ich einen direkten Vergleich zw. Platte und mp3 über meinen Rechner mache, gewinnt ganz klar der PC und das dürfte ja nun eigentlich wirklich nicht sein, oder? Würde ja eigentlich schon behaupten, dass meine jeweiligen Komponeneten (bis aus den Reciever halt, aber das müsste doch die Phono Box ausgleichen) ganz vernünftig sind und nen ordentlichen Sound abliefern müssten. Oder hab ich zu hohe Erwartungen?

Habt ihr irgendwelche Ideen?

Vielen Dank schonmal für die Hilfen
MfG Skal


Hallo
Versuche doch mal an den Audioeingang ein anderes Gerät,z.B. einen MP3-Player anzuschliessen und mache damit eine Klangprobe.(Lautstärke am MP3-Player ungef.auf halb einstellen).Natürlich brauchst Du dazu ein Adapterkabel.

Viele Grüsse
Otmar
SkalMcLeod
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 17. Aug 2011, 18:16

Stefanvde schrieb:
Was hast Du gegen gehört,also Direktvergleich LP-CD?

Hast Du etwas was Du auf Beiden Medien da hast,am Besten etwas älter so bis Mitte 90er?


Hab jetzt schon mehrere Sachen verglichen. Einmal nen bisschen neuere Aufnahmen von 2003 z.B.

Und dann hatte ich noch ältere Sachen: Guns'n'Roses erstes Album, Westernhagen Ende der 80er

Immer konnte CD bzw. mp3 klar überzeugen an Dynamik, Druck, Klarheit usw.

Werde mal noch weitere Testläufe machen...
Momentan is das echt kein großer Hörgenuss
Frank_13
Stammgast
#19 erstellt: 17. Aug 2011, 18:29
Bin leider auch ratlos, irgend etwas stimmt da nicht.
Nehme doch mal deinen Dreher mit zu deinen bekannten und probiere da mal aus, auch mit der phonobox, mehr fällt mir auch nicht ein, aber normal ist das jedenfalls nicht das so ein gravierender unterschied da ist, und kaufe erstmal nichts neues.
Wenn das Problem gelöst ist gebe bitte Bescheid.
LG Frank
Stefanvde
Inventar
#20 erstellt: 17. Aug 2011, 18:36
Sehe ich auch so,oder mal gucken ob du einen anderen Phono-Pre testen kannst bzw. den Dreher direkt an einen Verstärker mit Phonoeingang anschließen kannst.

Normal ist die Phono-Box nicht übel,aber einen Defekt kann man aus der Ferne natürlich nicht ausschließen.
Fhtagn!
Inventar
#21 erstellt: 17. Aug 2011, 18:44
Ähh, was?

Das ein Ortofon OMB-5 nicht mit der Dynamik einer CD mithalten kann, sollte doch wohl klar sein, oder?
Stefanvde
Inventar
#22 erstellt: 17. Aug 2011, 19:21
Was er beschreibt klingt aber eher so als läge noch ein andere Problem vor ;-)
Albus
Inventar
#23 erstellt: 17. Aug 2011, 20:14
Tag,

wenn man das "viel zu dumpf und klanglos", gesagt in der Vergleichssituation zum Digitalen, versteht als "vergleichsweise ungenauer Tonhöhencharakter", dann könnte man versuchen, dem durch eine Anhebung der Höhen um etwa 2 Klicks abzuhelfen. Eventuell auch durch eine Erhöhung der Auflagekraft bis an die Grenze des obersten Herstellerwertes.

Viel mehr zu holen ist da wohl aber nicht.

Freundlich
Albus
SkalMcLeod
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 17. Aug 2011, 20:30

Fhtagn! schrieb:
Ähh, was?

Das ein Ortofon OMB-5 nicht mit der Dynamik einer CD mithalten kann, sollte doch wohl klar sein, oder?


Es is ja noch nicht einmal eine CD sondern sogar nur ein lächerliches mp3-file
Stefanvde
Inventar
#25 erstellt: 17. Aug 2011, 21:39
Das kommt aber auch da auf die Güte des Ausgangsmaterials an woraus das mp3 gemacht wurde.
Dann noch auf den Codec,gibt ja viele Tools die mp3 erstellen und auf die Bitrate,pauschal kann man nicht sagen das mp3 schlecht wäre.
Wenn man z.B. den Lame-Codec mit 320kbit nimmt ist das file sehr gut,ich höre da zumindest keinen Unterschied mehr zur CD.
unterberg
Stammgast
#26 erstellt: 17. Aug 2011, 21:56
Glaubt Ihr im Ernst, es hätte etwas mit der Quelle zu tun (MP3, CD)?

Nein, mit den Ohren und der Gewöhnung an helle Abstimmung.

Ein Baby braucht keinen übermäßigen Zucker in seiner Milch, nur die Industrie...

Gruß Frank
Stefanvde
Inventar
#27 erstellt: 17. Aug 2011, 22:07
Nun,im Phonobereich wäre aber auch eine schlichte Fehlanpassung denkbar.Da das aber aus der Ferne nicht zu beurteilen ist kann man nur nach den Schilderungen des TE gehen und versuchen langsam dahinter zu kommen wo es hapert.
Kann mir nicht vorstellen das da ein einzelnes der Geräte dafür verantwortlich ist,ausser natürlich es liegt doch irgendwo ein Defekt vor.
Es könnte am ehesten am Zusammenspiel der Geräte liegen wo irgendwas noch nicht ganz funktioniert.
unterberg
Stammgast
#28 erstellt: 17. Aug 2011, 22:15
Klar, Fehlanpassungen sind immer möglich, aber hier auch?

Da sind doch Baukastensysteme verwendet worden. Und zwei Cinch-Kabel stecken, sollte doch jeder hinbekommen.

Ferndiagnose ist in der Tat schwierig...

Ich wollte dem Themenersteller nur die (m.M.n. sinnlose) Ausgabe für Nadel 10 oder 20 ersparen, weil es am Nadeleinschub definitiv nicht liegen kann. Eine (mögliche) Fehlanpassung wird durch einen anderen Einschub nicht korrigiert.

Gruß Frank


[Beitrag von unterberg am 17. Aug 2011, 22:16 bearbeitet]
Stefanvde
Inventar
#29 erstellt: 17. Aug 2011, 22:25
Stimmt,deshalb auch meine Empfehlung vorhin den Dreher mal an einen Verstärker mit Phonoeinganz zur Probe anschliessen.
Die Phono Box ist zwar nicht übel,aber ein Defekt dort könnte solch ein Verhalten durchaus verursachen.
Und ganz abgesehen davon bringt ein Wechsel auf Nadel 10 oder gar 20 in jedem Fall eine deutliche Verbesserung,zumindest nach Behebung des eigentlichen Fehlers.
unterberg
Stammgast
#30 erstellt: 17. Aug 2011, 22:35

Stefanvde schrieb:

Und ganz abgesehen davon bringt ein Wechsel auf Nadel 10 oder gar 20 in jedem Fall eine deutliche Verbesserung,zumindest nach Behebung des eigentlichen Fehlers. :prost


Nach Behebung auf jeden Fall!

Nichts für Ungut.

Gruß Frank


[Beitrag von unterberg am 17. Aug 2011, 22:35 bearbeitet]
Frank_13
Stammgast
#31 erstellt: 18. Aug 2011, 05:13

SkalMcLeod schrieb:

...aber ich bekomme einfach keinen vernünftigen Sound hin. Viel zu dumpf und klanglos alles.

Hier liegt das Problem, Dumpf ist etwas anderes als wenn da etwas die höhen fehlen würden. Dumpf hat sich noch nie irgendwo ne Platte bei mir angehört, egal welches System verbaut ist.
Das Omb 5 ist kein Spitzensystem, aber klanglos würde Ich es nicht bezeichnen.
Fhtagn!
Inventar
#32 erstellt: 18. Aug 2011, 05:55
Welcher Defekt sollte da denn sein?

Der Pre klingt nicht einfach "dumpf und klanglos", da kommen bei defekten Bauteilen noch andere Störungen hinzu.
Eine falsch eingestellter Tonabnehmer klingt auch nicht einfach nur dumpf, sondern verzerrt.

Der einzige Defekt liegt wohl im Gehör des Benutzers, das durch jahrelange Gewöhnung an Loudness und Filter eine bestimmte Erwartungshaltung hat.

Um das nochmal hervorzuheben: Die Schallplatte, gerade alte 80er Jahre Pop-Aufnahmen, klingt nicht besser als eine CD, wenn man sie auf einem 25€ Tonabnehmer abspielt. Und auch auf einem 1000€ System klingt nicht jede Platte automatisch besser als das digitale Pendant.

So einen Käse verbreiten nur bestimmte HiFi-Geschäfte aus Berlin.

MfG
Haakon
CarstenO
Inventar
#33 erstellt: 18. Aug 2011, 06:37
Kam schon die Frage, ob am Rechner, der die Vergleichsquelle darstellt, am softwareseitigen Equalizer die Höhen angehoben wurden? Derart verglichen käme ich wahrscheinlich zu einem ähnlichen Ergebnis.

Als ich meinen Debut III bekam, war an ihm auch ein Ortofon OM 5 montiert und als Vorstufe kam auch die Phonobox II zum Einsatz. Ich empfand den Klang dieser Kombination als eher hell. Dumpf wäre nach meinem Empfinden das Gegenteil.

Nach meinen Erfahrungen mit dem Debut III würde ich ein schief justiertes Tonabnehmersystem nicht ausschließen, obwohl ich dadurch auch ein verzerrtes Klangbild erwarten würde.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 18. Aug 2011, 06:39 bearbeitet]
Albus
Inventar
#34 erstellt: 18. Aug 2011, 09:08
Tag,

wenn also ordentlich eingerichtet, mit einem der Audio-Eingänge verbunden, im Ergebnis vergleichsweise (Analog-PL elementar : Digital gängig) Wiedergabeeindruck ist 'dürftig'; befragt das Zusammenwirken mit der PhonoBox (fehlt es vielleicht an Entzerrung oder Verstärkung, auch an beidem?): Wie steht im PL-Betrieb der Lautstärkeregler? Für die gewohnte Lautstärke musst du bei PL sehr weit aufdrehen, etwa bis Mittenposition des Volume-Stellers?

Ist denn überhaupt ein Stereoeindruck da, also eine übliche Platzierung der Instrumente erkennbar? Oder alles ein Undurchdringliches Getöne (Als-ob-Mono)?

Freundlich
Albus
SkalMcLeod
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 18. Aug 2011, 20:50
So, hab jetzt nochmal nen paar Tests durchgeführt.

Erstmal hab ich bei nem Kumpel die Platten probiert, um sicher zu gehen, dass die nich vielleicht ne Macke haben (auch wenn nen paar ganz neue dabei waren)
--> Keine Probleme, Klang so wie ich ihn mir vorstelle, obwohls "nur" nen Sony PS-LX300USB war

Dann hab ich ne alte Anlage von Technics angeschlossen, die noch über einen Phonoeingang verfügt
--> selber schlechter Klang d.h. Phono Box muss auch unschuldig sein

Und dann eine Sache, die mir noch aufgefallen is
--> Je weiter ich die Nadel auf einen Titel setze, der weiter innen ist, desto schlechter wird der Klang auch noch einmal

Schlussfolgerung: Ist die Nadel nun kaputt? Is das Gewicht falsch justiert? (Wurde im Laden eigentlich extra justiert und eigentlich wärs doch dann auch nur so, dass die Nadel immer rausspringne würde, aber nicht gleich, dass der Klang so viel schlechter wär, oder?)
Stefanvde
Inventar
#36 erstellt: 18. Aug 2011, 21:09
Wenn es in den inneren Rillen nochmal deutlich schlechter wird stimmt was mit der Justierung des Systems nicht,da scheint dann der Fehler zu liegen.
Hast Du es selbst montiert oder wurde das schon beim Händler eingebaut?

PS: Was das einstellen eines Systems angeht,frag mal Haakon wenn er hier wieder auftaucht,der sollte Dir vielleicht eher helfen können als ich.
Meinen 1/2 Zoll Technics hat mir ein Bekannter eingestellt der da Plan von hat,meine anderen beiden Dreher haber T4P,da braucht man nix einstellen.


[Beitrag von Stefanvde am 18. Aug 2011, 21:12 bearbeitet]
SkalMcLeod
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 18. Aug 2011, 21:33

Stefanvde schrieb:
Wenn es in den inneren Rillen nochmal deutlich schlechter wird stimmt was mit der Justierung des Systems nicht,da scheint dann der Fehler zu liegen.
Hast Du es selbst montiert oder wurde das schon beim Händler eingebaut?


Das hat der Händler justiert und da werde ich jetzt im Endeffekt auch nochmal hingehen müssen, um mich zu beschweren

Nagut, danke trotzdem noch allen Helfern
Stefanvde
Inventar
#38 erstellt: 18. Aug 2011, 21:47
Immerhin scheint ja jetzt klar zu sein das dein Verstärker und die Phono Box in Ordnung sind,der Dreher ja selbst sehr wahrscheinlich auch,nur eben falsch justiert.Das ist doch schon was,bringt Dich deutlich näher an die Problemlösung und damit an den Hörgenuss.
SkalMcLeod
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 19. Aug 2011, 13:36
Okay, Problem gelöst! Die Nadel war defekt. Hab jetzt ne neue drauf und der Klang is für meine Verhältnisse top.

Aber trotzdem nochmal vielen Dank für eure Bemühungen!!!

Mit freundlichen Grüßen
Skal
Stefanvde
Inventar
#40 erstellt: 19. Aug 2011, 14:06
Siehste haben dich deine Ohren nicht getäuscht,war was faul.
Wieder die gleiche Ausführung oder dann doch gleich Nadel 10 oder 20 genommen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Project Debut III Klangprobleme
tale am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  9 Beiträge
Project Debut III Einstellungsprobleme
Micados am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  11 Beiträge
Project Debut III Phono/USB neuer TA
kahard am 20.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  8 Beiträge
kein richtiger Ton Project Debut III Phono
tobias08 am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  10 Beiträge
Probleme mit Project-Debut III
Notbier am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  2 Beiträge
Unterschied Project Phono Box und Project Phono Box MK II ?
Mario_BS am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  4 Beiträge
dual 455-1 oder project debut III phono sb?
togo-tine am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.12.2007  –  6 Beiträge
Austausch Cinch-Stecker bei Project Debut III
veryEK am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  4 Beiträge
Project-Debut III durch TD 170 ersetzt
RolTri am 24.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.05.2013  –  13 Beiträge
Project Debut III Einstellung
Micha2 am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Nubert
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitglied#Cr4sher#
  • Gesamtzahl an Themen1.345.588
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.314