Motor für SL-B202 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Christian-Berlin
Neuling
#1 erstellt: 07. Dez 2011, 23:06
hallo.
der motor meines sl-b202 macht starke geräuche und zum teil etwas schwach auf der brust.
hat jemand ne ahnung wo ich einen neuen herbekomme? hab schon gesucht, aber leider nirgends was gefunden.
danke schon mal
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Dez 2011, 23:10
Moin,

schon mal einen Tropfen Öl an das obere Motorlager gegeben?
Meistens laufen diese Motoren dann wieder besser.

Gruss, Jens
Christian-Berlin
Neuling
#3 erstellt: 08. Dez 2011, 23:29
danke, werd ich gleich morgen mal probieren
akem
Inventar
#4 erstellt: 09. Dez 2011, 21:49
Ich würde beim unteren Lager das gleiche machen

Gruß
Andreas
rorenoren
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Dez 2011, 03:32
Moin Andreas,

dazu muss der Motor leider zerlegt werden.
Da der Deckel unten verpresst ist, geht das nicht "eben mal so".
Sonst natürlich sinnvoll.
Oft genügt es aber, das obere, deutlich mehr belastete Lager zu ölen.

Gruss, Jens
mathi
Stammgast
#6 erstellt: 10. Dez 2011, 03:42
Und am besten Sinterlager-Öl verwenden, bzw. einen "Öler" von Faller (Modellbau).

Keinesfalls WD40 oder ähnliches dafür verwenden.

Wenn man den Motor ausbaut, kann man von oben durch die Schraublöcher mit einer langen Kanüle einen Tropfen Öl auf das untere Lager geben.

So ein Fläschchen kann man immer mal brauchen:

http://www.modellbah...0-0/ein_produkt.html



MfG
rorenoren
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Dez 2011, 11:43
Moin,

das untere Lager trifft man dabei dann nur zufällig.
Man ölt nebenbei den Kollektor und die Schleifkontakte, sowie die Regelelektronik.
(je nach Motortyp)

WD40 ist m.E. sowieso eins von den Mittelchen, das zwar alles kann, aber nichts richtig.
Harzfreies Nähmaschinenöl funktioniert da besser.
Öl aus dem Modellbau ist sicher in vielen Fällen noch besser geeignet.
Diese Sinterlager sind aber recht anspruchslos.
Wenn es schon starke Geräusche macht, ist es meist auch verschlissen, so dass dickflüssigeres Öl als das sehr dünnflüssige Sinterlageröl von Vorteil sein kann.

Man muss es einfach riskieren, besser als den Motor zu wechseln ist es allemal.

Gruss, Jens


[Beitrag von rorenoren am 10. Dez 2011, 11:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage bzgl. Anschaffung Technics SL-B202
Gummibeer am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 26.07.2012  –  6 Beiträge
Technics SL-BD3 Motor
ad-mh am 13.06.2016  –  Letzte Antwort am 14.06.2016  –  3 Beiträge
Brummender Motor Technics SL-1610
flyingscot am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  4 Beiträge
Technics SL-23A Motor defekt?
mojo3005 am 30.04.2014  –  Letzte Antwort am 12.03.2018  –  4 Beiträge
Technics SL-3310 Motor defekt?
pbrille am 22.12.2017  –  Letzte Antwort am 22.12.2017  –  5 Beiträge
Gebrauchsanweisung Sl-BD22D gesucht
Matroxa am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  4 Beiträge
TA für SL-Q3 gesucht
MInd_Warp am 06.10.2011  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  2 Beiträge
Technics SL 1300 MK II Motor?
am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  6 Beiträge
Technics SL-BD20D - Motor startet nicht
Dr.S. am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2012  –  6 Beiträge
Technics SL-5310 Motor/ Antrieb BRUMMT
formae am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.586 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedMonkeyass86
  • Gesamtzahl an Themen1.404.773
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.751.878

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen