Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz PM78 Phono Platine tunen

+A -A
Autor
Beitrag
orbitana
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Mrz 2012, 19:09
Hat jemand eine Ahnung wie man die Phono Platine beim PM78 von den hohen 800 pF auf einen "normalen" Wert für ein Grado Prestige Silver tunen kann?
akem
Inventar
#2 erstellt: 20. Mrz 2012, 20:00
Den betreffenden Kondensator suchen: der sitzt gleich am Eingang und ist diesem parallel geschaltet. Wenn man ihn gefunden hat, einfach auslöten und gegen einen Wert nach Wahl tauschen. Ich würde so 50...100pF reinsetzen. Wenn ein System mehr braucht, kann man das von außen ja dazuschalten.

Gruß
Andreas
orbitana
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Mrz 2012, 20:08
Sehr gut - und worauf sollte man achten - es gibt ja unterschiedliche Arten.


[Beitrag von orbitana am 20. Mrz 2012, 22:12 bearbeitet]
akem
Inventar
#4 erstellt: 21. Mrz 2012, 09:28
Der Kondensator sitzt ja parallel - also NICHT im Signalweg. Von daher eher unkritisch.
Trotzdem: erstens sollte man auf geringe Toleranzen achten, da sich sonst eine Kanalungleichheit einstellen kann, und zweitens ist das ja funktional ein EMV-Entstörkondensator (wegen den FTZ-Normen hat man die ja so groß gemacht). Entstörkondensatoren sollten auch im HF-Bereich noch was können. Daher würde ich zu einem Keramiktypen raten. Wenn da grad keiner greifbar ist, kannst Du ersatzweise auch mal einen Folientyp probieren. Diese roten WIMA-Folien hab ich an der Stelle auch schon gesehen.

Gruß
Andreas
orbitana
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Mrz 2012, 09:47
Direkt hinter den Phono Cinch sitzt ein etwa 6mm großer rundliche, orangefarbene Kondensator. Darauf steht:

YR
223K
25V

(Dahinter einige Widerstände, Transistoren und dann noch mal zylindrische Kondensatoren (CE85° 9722 u. CE85°9731) und Kissenförmige rote...)

Nach meinen Recherchen ist der Vordere also ein Keramikwiderstand mit 22300 Pikofard und 10%iger Toleranz...?!
Was mache ich nun um auf eine Normalimpedanz für MM-Systeme zu kommen?


[Beitrag von orbitana am 21. Mrz 2012, 16:22 bearbeitet]
Smoke_Screen
Stammgast
#6 erstellt: 21. Mrz 2012, 16:51
Bevor du den Lötkolben warmlaufen lässt,besorg dir erst mal das Servicemanual
und werf da einen Blick auf den Phonoeingang.
orbitana
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Mrz 2012, 17:17
Die Anleitung habe ich, aber ein Schaltplan ist da nicht drin. Ein Foto der Platine könnte ich hochladen.
Ich habe nun auch noch andere Platten durchgehört und denke grundsätzlich kann ich sagen, dass der PhonoPre des Marantz sehr gut klingt, es geht wohl um eine kleine Korrektur.


[Beitrag von orbitana am 21. Mrz 2012, 17:42 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 21. Mrz 2012, 19:24
Hallo!

Sorry, aber das Grado Prestige Silver ist ein echtes MI, das System ist völlig Kapazitätsunempfindlich und der Eingangskondensator hat gerade bei den Grados der Prestige-Serie überhaupt keinen Einfluß im Hörbaren Bereich, ein Resonanz-Schwingkreis bildet sich bei klassischen MI´s wie dem Grado erst oberhalb von 25 KHz.

Du kannst also mit irgendwelchen Tuningmaßnahmen an der Paralellkapazität des Phonoeinganges speziell beim Grado gar keine Wirkung erzielen. Für handelsübliche MM-Systeme hingegen sehr wohl, hier wäre ein Wert von ca. 128-200 Pikofarad recht günstig für das Gros der üblichen Verdächtigern. Ausnahme stellen z.B. Goldring-MM-Systeme dar hier wäre eine wesentlich geringere Kapazität günstig.

MFG Günther
orbitana
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Mrz 2012, 19:57
netten Dank
-
Ich habe nun auch einen PP2i gegen getestet um überhaupt mehr Klarheit zu bekommen. Wie ich sehe ist der Klangcharakter auch hier ähnlich. Es sind wohl eher meine sensiblen Ohren, die auf hell gemischte Scheiben stark reagieren. Mit anständig abgemischten Scheiben klingt es richtig gut und der PP2i kann mit dem Marantz nicht mehr mit! Hätte mich eigentlich auch gewundert.
Jetzt bin ich jedenfalls klüger und zufriedener. Es ist wohl auch dieses Herantasten an Vinyl, dass ich das Gras wachsen höre. Ich muss aber sagen, bei der richtigen Scheibe klingt es richtig klasse.


[Beitrag von orbitana am 21. Mrz 2012, 23:05 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#10 erstellt: 21. Mrz 2012, 21:21
Hallo!

Echter Handlungsbedarf besteht also allenfalls beim Systemwechsel auf ein handelsübliches MM, hier wäre -je nach Tonarm, -respektive eff. bewegte Tonarmmasse-, ohnehin erstmal zu prüfen ob ein High-Output MC nicht die bessere Wahl wäre.

Das Grado ist für seinen Preis schon recht gut, -liegt aber im absoluten nicht preisbezogenen Qualitätsvergleich gesehen eher noch im unteren Drittel-, eine höhere tonale Stimmigkeit hat leider in der Analogwelt halt ihren Preis.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono-Einganskapazität Marantz Model 2230 [beantwortet]
lcts am 07.09.2016  –  Letzte Antwort am 08.09.2016  –  5 Beiträge
thorens td 160 oder pro ject debut III tunen ?
DAS_BAND am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 23.02.2012  –  26 Beiträge
Dynavox TC-750 tunen?
audiophilanthrop am 25.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2014  –  38 Beiträge
Marantz SR3001 und Phono
nummerouno am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  4 Beiträge
Phono-Platine für Harman/Kardon HK 620
hulpa am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2013  –  7 Beiträge
Welches Netzteildaten für Supa-Platine (Phono Pre)?
80er-Freak am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  7 Beiträge
Marantz TT15 --- welchen Phono-Pre ?
Zebra777 am 22.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.11.2011  –  12 Beiträge
Phono VV vom Marantz PM4000 vs. externen Phono VV
6C33C am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  14 Beiträge
MARANTZ PM 350 als Phono-Preamp ?
dcmbeats am 17.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  4 Beiträge
Welcher Phono-Eingang beim Marantz 1060
besserbasser am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedConQueror857
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.236