Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender amp fuer Dual CS503-2?

+A -A
Autor
Beitrag
andreasl
Neuling
#1 erstellt: 02. Jan 2013, 12:11
Hallo zusammen!

Die Kollegen im Verstaerkerforum haben mich hierher verwiesen

Welcher der folgenden Amps (beziehungsweise dessen Phonoeongang) wuerde denn gut mit meinem Plattenspieler Dual CS503-2 harmonieren? Der Tonarm ist der originale UML63E mit DN163E Nadel. Die Nadel entspricht der Ortofon OM5E.

Amps (neu oder gebraucht):

  • AMC XIA
  • NAD 312
  • NAD 314
  • Rotel RA-840BX4
  • Rotel RA-930AX
  • Luxmans?

andere Amps, die Ihr empfehen wuerdet?

Passt das dann noch, sollte ich dereinst die Nadel/TA upgrade? ZB:

  • Ortofon 10 oder 20 Nadel (10:35Euro; 20:130Euro)
  • Audio Technica AT-95E (ca 26 Euro)
  • Audio Technica AT120E (ca 120 Euro)
  • Ortofon Vinylmaster Red (ca 160 Euro)

Uebrigens, was wuerdet Ihr hier empfehlen?

LG, Andreas


[Beitrag von andreasl am 02. Jan 2013, 12:42 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2013, 12:31
Hallo,

nehm eine 10er Nadel (günstiger bei William Thakker 29,50 incl. Versand), die 20er Nadel ist ein richtiges Upgrade, aber ob der Mehrpreis es Dir "wert" ist kannst nur Du beurteilen.

Ein neues System an dem leichten Tonarm ist wenn der Generator OK ist eigentlich nicht nötig.

An Verstärker: Rotel lieferte an Dual.... die NAD sind auch zu überlegen.

Nehm das, was für Dich passende weitere Eingänge hat und wo die Endstufe auch zu Deinen Boxen passt.

Peter
akem
Inventar
#3 erstellt: 02. Jan 2013, 14:43
Ich würde bei der Originalnadel bleiben da diese eine höhere Compliance hat als die heutigen Ortofon OMxx Nadeln. Und für die von Dual damals verbauten Leichttonarme paßt die höhere Compliance nun mal besser.
Und wenn die vorhandene Nadel noch gut ist besteht eh kein Handlungsbedarf...

Gruß
Andreas
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 02. Jan 2013, 15:28
Hallo,

nur ... die OM5 hat eine niedrige Nadelnachgiebigkeit. Man könnte sagen: OK für ne Fete...

Die OM10 liegt ca. bei den Werten der DN165 die damals auch verbaut wurde bei 505-2 o.ä.

Im Dual-Board hatte man mal die Nadelnachgiebigkeiten aller ULM und OM-Systeme zusammengestellt.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 02. Jan 2013, 15:30 bearbeitet]
akem
Inventar
#5 erstellt: 02. Jan 2013, 17:28
Echt? Ich dachte immer, die Dual-Nadeln hätten alle mindestens 25 während die OM-Nadeln alle bei 20 liegen. So lauteten zumindest die Daten, die ich an diversen Stellen gefunden hab.

Gruß
Andreas
alfa.1985
Inventar
#6 erstellt: 02. Jan 2013, 17:38
Hi,

wie wär's mit diesem - DUAL CV 121 - AMP ist oben - darunter Tuner CT 19

CV 121

Gruß

alfa
Blechdackel
Stammgast
#7 erstellt: 03. Jan 2013, 10:31
Der CS 503-2 war der erste Plattenspieler den ich (2003) gekauft habe, mittlerweile habe ich 5 Plattenspieler und eine kleine Hifi-Klassiker Sammlung.

Den CV 121-1(schwarze Frontblende) habe ich mit einem 1228 und ein paar Dual-Boxen für 12 € von einem Flohmarkt mitgenommen.
Den CT 19 habe ich über Ebay für 17 € dazugekauft.
Den 503-2 habe ich noch nicht am CV 121 angeschlossen gehabt.
Dieser ist meistens an einem gleichalten Fine Arts by Grundig Receiver(1994) angeschlossen.

Man wird auf jedenfall einen DIN-Chinch-Adapter für den Anschluss brauchen.
Also entweder selbst konfektionieren/löten oder kaufen(manchmal gibt es da schon Verarbeitungsmängel, was sich in einem leichten Brummen schlimmstenfalls bemerkbar macht, leichtes Gegeneinanderdrehen der Stecker hilft dann).

Der CT 19 hat Vorteilhafter schon ein UKW Frequenzband bis 108 Mhz und ist empfangsstark, aber man braucht eine 240 Ohm Antenne.
Ich habe über einen selbstständigen Servicetechniker aus St. Georgen(ehemaliger Dual Mitarbeiter) eine entsprechende Wurfantenne bekommen.

Also ist es von Vorteil wenn noch eine Antenne dabei ist.
Zur Kabeltauglichkeit weiss ich jetzt nichts( das gibt es hier bei mir nicht).

Ich habe an meinem CS 503-2 u.a auch ein AT 120 E was trotz der nicht ganz idealen Compliance und Gewicht dennoch gut läuft.
Aber auch noch das originale ULM 63 E.

Der CV 121(spätere Version des CV 120) hat seinerzeit 1976/77 , 749 € gekostet und war für seine Preisklasse sehr gut, würde ich mal den Informationen die ich sonst so lese, werten, ohne die ganze Range der damaligen gehobenen Hifi-Mittelklasse zu kennen.


[Beitrag von Blechdackel am 03. Jan 2013, 10:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer PL-600 passender Tonabnehmer .
burningtiger am 21.10.2014  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  4 Beiträge
Passender PhonoPre für Dual 721
chris3k am 01.05.2013  –  Letzte Antwort am 02.05.2013  –  8 Beiträge
DUAL 505-2
Frank-Christoph am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  3 Beiträge
Passender Dual HS-Verstärker für 1246
Benni_Jay am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 03.03.2016  –  6 Beiträge
Passender Phono-Verstärker für Rega - P3 - 24 Piano edition
markus_Be am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  5 Beiträge
Passender Tonabnehmer gesucht
benson am 21.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2006  –  10 Beiträge
Passender Plattenspieler gesucht
Feinklang am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  33 Beiträge
Gram Amp 2 SE oder Nano Phono für Dual CS 455-1 M
andre82 am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2012  –  106 Beiträge
Dual CS 741Q/Shure TKS 390E mit Gram Amp 2 SE als Vorverstärker?
marco_80 am 01.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  6 Beiträge
Plattenspieler Pro Ject 2 Xperience - Passender Tonabnehmer?
freemountain82 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  44 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.208 ( Heute: 100 )
  • Neuestes MitgliedBigOunze_
  • Gesamtzahl an Themen1.358.180
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.881.125