Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subchassis Thores TD-166 MK VI - Einstellung

+A -A
Autor
Beitrag
Gryphon
Stammgast
#1 erstellt: 05. Jun 2004, 11:49
Hallo zusammen,

ich habe kürzlich einen Thorens TD 166 MK VI gebraucht gekauft (Neuzustand). Beim Transport im Auto habe ich (leider und aus Unwissenheit) nur den Plattenteller entfernt und die offensichtlich obligatorische Schraubsicherung vergessen. Während des 6-stündigen Transports wurden offensichtlich die Subchassis-Federn beschädigt (bzw. sind jetzt ausgeleiert). Der Plattenteller berührt jetzt die Antriebswelle und den 33/45-Hebel. Ich habe dann versucht, den Plattenspieler neu zu justieren (gemäß Anleitung unter Thorens-Info.de, habe die Bodenplatte entfernt und die Muttern stärker angezogen (selbstverständlich mit einer Wasserwaage und viel Geduld), aber letztlich so stark, daß eigentlich schon keine Federwirkung mehr vorhanden war. Hat aber alles nichts gebracht, der Abstand des Plattentellers zur Deckplatte hat sich nur minimal vergrößert, von den empfohlenen 7 - 9mm bin ich weit weg. Ich gehe davon aus, daß ich die Federn austauschen muss. Da das rein mechanische Tätigkeiten sind, traue ich mir das auch selber zu.

Aber: Liege ich mit meiner Vermutung richtig ? Kann noch mehr kaputt sein ?

Wo kann ich die Ersatzteile kaufen ? Angeblich gibt es ja bei Modellen dieses Typs Probleme mit der Ersatzteilversorgung seit der Thorens-Pleite.

Kennt jemand ansonsten einen Händler im Raum Regensburg, der Thorens-Geräte wartet ?

Vielen Dank vorab für die Hinweise!!!!!
applewoi
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jun 2004, 19:23
hallo Gryphon,

ruhig Blut!

Dein Problem liegt, glaub ich, nicht an den Federn...

Wahrscheinlich hat sich der Innenteller auf der Achse verschoben, sodass der jetzt zu tief liegt. Das kommt bei dem 166er manchmal vor, da es sich nur um eine Presspassung handelt.

Man kann dem Problem mit ein paar vorsichtigen Plastikhammerschlägen beikommen.
Dazu sollte man den Innenteller möglichst auf eine plane Fläche mit einem Loch legen, durch das die Lagerachse durchpasst. Dann von oben vorsichtig die Achse wieder nach unten treiben und anschliessend mit Loctite sichern.

Anschliessend Federn wieder lockern sodass der Teller mit aufgelegter Platte schön wippt.

gruss frank
Gryphon
Stammgast
#3 erstellt: 05. Jun 2004, 20:06
Hallo applewoi,

super - das ist es. Vielen Dank für den Tip! Die Achse hat sich in der Tat verschoben, das kann man auch sehen. Das vereinfacht die Sache natürlich ungemein.

Viele Grüße
Stephan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 166 MK VI Tellerschlag
smarthifi am 09.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  33 Beiträge
thorens td 166 mk spezial
burkhalter am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 14.04.2004  –  2 Beiträge
Impedance TD 166 MK V
schlenz am 22.04.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2014  –  14 Beiträge
Thorens TD 146 MK VI
-Thrillhouse- am 11.07.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  27 Beiträge
Thorens TD 126 MK III - Subchassis etc.
ralf61 am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  7 Beiträge
Thorens TD 126 MK III Subchassis Probleme?
soul_vinyl am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  75 Beiträge
Netzteil/Trafo(?) Brummen bei Thorens TD 166
Berufsgruftie_II am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  2 Beiträge
Thorens TD 165 MK II oder TD 166 MK V
Mister_McIntosh am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  2 Beiträge
TD 166 MK V oder TD 280 MK II
schlenz am 10.04.2014  –  Letzte Antwort am 12.04.2014  –  22 Beiträge
TD 166 Mk II, Tipps gesucht
Hausmeister2000 am 18.05.2003  –  Letzte Antwort am 26.05.2003  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitgliedphilip.lorenzen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.013
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.477