Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler zur Digitalisierung bis 150€/Tipps?

+A -A
Autor
Beitrag
soulution12
Neuling
#1 erstellt: 17. Jan 2013, 11:44
Hallo liebe Gemeinde,

Ich möchte mir einen Plattenspieler kaufen,
mit dem ich Vinyls in guter Qualität digitalisieren kann.
(möglichst ohne Störgeräusche,ohne Laufprobleme)
Ich weiß das bereits oft Fragen zu dem Thema gestellt wurden -
dennoch habe ich dazu einen neuen Thread erstellt,
da sich sich die Marktsituation ständig ändert.
Eine A4DJ Soundkarte+einen Pioneer DJM 600 Mixer
mit Phonoeingängen für Turntables habe ich bereits
und möchte maximal 130-150EUR ausgeben.
Dabei kann es auch gerne ein gebrauchter
Plattenspieler von Ebay o.Ä. sein, wenn er besser
als ein Neugerät ist. Vielleicht ist es noch erwähnenswert,
dass es mir nicht um die Scratch-oder Clubtauglichkeit geht,
sondern um eine bestmögliche Aufnahmequalität.
Hier eine knappe Zusammenfassung der Player die ich
Beobachte und meine Kommentare dazu:

> Dual DTJ 301 USB (besseres Abtastsystem/Nadel empfohlen?)

> Dual CS 415-2

> DUAL CS 455 bzw. DUAL CS 455-1

> DUAL CS 505-3 bzw. DUAL CS 505-4

> Pioneer PL 990 (Gleichlauf des Plattentellers unregelmäßig?)

> Reloop RP-2000 MK3

> Stanton T.90 USB

Ich würde mich über eure Hilfe, Empfehlungen, und Erfahrungen sehr freuen,
liebe Grüsse, soulution12


[Beitrag von soulution12 am 18. Jan 2013, 11:50 bearbeitet]
grummelzwerg
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jan 2013, 17:46
Hi

Mit jedem vernünftigem Plattenspieler sollte dies möglich sein.

Ich glaube, alle von Dir aufgezählten Dreher sind ok. Bei gebrauchten ist halt immer die Frage, ob der Tonabnehmer noch in Ordnung ist oder ob der ersetzt werden muss.

Am allerwichtigsten ist erstmal die LP's zu waschen, dann kommt die Qualität des Tonabnehmers und dann der Rest.

Des weiteren stellt sich die Frage, ob du einen Vorverstärker für Phono hast oder nicht. Der Dual DTJ 301 hat z.B einen eingebaut, ansonsten muss dieser auch noch ins Budget!

Zum digitalisieren auch mal diesen Thread anschauen:

Anleitung

Grüsse Christoph
soulution12
Neuling
#3 erstellt: 18. Jan 2013, 11:10
Hi Christoph,

Vielen Dank für deinen Beitrag. Das bringt schonmal mehr Belichtung für mich ins Thema.
Und ich hatte vergessen zu erwähnen, dass ich einen Mixer habe, der als Vorverstärker funktioniert.
Das ist dann erfreulicherweise schonmal geklärt. Die Anleitung lese ich mir durch.

Ansonsten bin ich gerne offen für weitere hilfreiche Beiträge

Grüsse,
Demian



Moderation: Komplettzitat auf Direktantwort entfernt. Bitte zukünftig beachten!


[Beitrag von Pilotcutter am 18. Jan 2013, 11:30 bearbeitet]
grummelzwerg
Stammgast
#4 erstellt: 18. Jan 2013, 11:28
Was meinst Du mit Mixer? Hat der einen speziellen Phonoeingang?
Plattenspieler erzeugen kein normales Lineout-Signal..

Sorry wenn Du das wusstest, aber wenn man hier fleissig mitliest, muss man annehmen, dass nicht alle Teilnehmer so gut informiert sind, wie man das erwarten könnte

Grüsse Christoph
soulution12
Neuling
#5 erstellt: 18. Jan 2013, 12:00

grummelzwerg schrieb:
Was meinst Du mit Mixer? Hat der einen speziellen Phonoeingang?
Plattenspieler erzeugen kein normales Lineout-Signal..


Ich habe meinen ersten Beitrag jetzt bearbeitet, damit nicht weitere
Missverständnisse auftreten. Also es ist ein Pioneer DJM 600 Mixer
mit Phonoeingängen für Plattenspieler. Wobei meine A4DJ Soundkarte bereits 2 Phono-Vorverstärker eingebaut hat. Wäre doch eigentlich am besten wenn ich den Plattenspieler gleich daran anschließe, damit die Mixer Zwischenstation ausgelassen werden kann (Qualitätsverlust) ?
mkoerner
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jan 2013, 17:41
Sony PS-X55 mit XL-200 Tonabnehmer. Dazu neue elliptische (!) Ersatznadel ND30E. Kostet ca. 120-150€. Klanglich wenn in gutem Zustand jedem Neuspieler bis ca. 1000€ ebenbürtig.

Mike
unterberg
Stammgast
#7 erstellt: 18. Jan 2013, 18:39

mkoerner schrieb:
Sony PS-X55 mit XL-200 Tonabnehmer. Dazu neue elliptische (!) Ersatznadel ND30E. Kostet ca. 120-150€. Klanglich wenn in gutem Zustand jedem Neuspieler bis ca. 1000€ ebenbürtig.

Mike


Mit einem Budget von 130 bis 150 Euro, wie vom Themenersteller angegeben?

Einen einfachen Thorens (z.B. 280) oder einen soliden DUAL (z.B. 500er Serie aufwärts) gebraucht gekauft und einer neuen Nadel/einem solidem System würde ich empfehlen.

Dazu eine geeignete Freeware Software und dann kann es losgehen!

Gruß Frank
mkoerner
Stammgast
#8 erstellt: 19. Jan 2013, 11:05
Aber ja!

Es muss nicht immer thorens sein. Der Sony ist wesentlich pflegeleichter als so ein Thorens und der PS-X55 und der PS-LX3 sind in der regel sehr günstig zu kriegen im gegensatz zu den Thorens.

Schau halt mal auf Ebay...

Edit:

Schau mal hier

http://www.vinylengine.com/turntable_forum/viewtopic.php?t=35153


[Beitrag von mkoerner am 19. Jan 2013, 11:09 bearbeitet]
soulution12
Neuling
#9 erstellt: 20. Jan 2013, 01:54

mkoerner schrieb:


Schau halt mal auf Ebay...

Edit:

Schau mal hier

http://www.vinylengine.com/turntable_forum/viewtopic.php?t=35153


und...


unterberg schrieb:


Einen einfachen Thorens (z.B. 280) oder einen soliden DUAL (z.B. 500er Serie aufwärts) gebraucht gekauft und einer neuen Nadel/einem solidem System würde ich empfehlen.

Gruß Frank



vielen Dank auch euch beiden.
Also nach langem Überlegen, habe ich mich
jetzt endlich entschieden und auch gleich was richtig tolles
über Ebay-Kleinanzeigen gefunden. Und zwar habe ich mich
für ein DUAL CS 505-2 entschieden und muss überraschenderweise sagen,
dass ich mit dem Klangergebniss sehr zufrieden bin
Vielleich lege ich mir irgendwann noch ein neues Nadelsystem zu...
aber es ist erstmal alles super. Auch die Aufnahme über meine Soundkarte klingt
top!

Ich danke nochmals sehr für euere Hilfe das passende Gerät zu finden.
Grüße, Demian
unterberg
Stammgast
#10 erstellt: 20. Jan 2013, 10:44
Hallo Demian,

prima, und Dein Budget hast Du sicherlich noch nicht einmal ausreizen müssen.

Gruß Frank
soulution12
Neuling
#11 erstellt: 20. Jan 2013, 11:32
Hallo Frank,

So ist es. Ich habe den Spieler für 100€ bekommen

liebe Grüße,
Demian


unterberg schrieb:
Hallo Demian,

prima, und Dein Budget hast Du sicherlich noch nicht einmal ausreizen müssen.

Gruß Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Digitalisierung
Jan-23 am 14.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  11 Beiträge
Plattenspieler (Für digitalisierung)
joe1893 am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  3 Beiträge
Gesucht: Erster Plattenspieler, Möglichkeit zur Digitalisierung
Le//Ka am 09.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  25 Beiträge
Plattenspieler bis 150 Euro
Murray am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  11 Beiträge
Plattenspieler bis 150 ? (gebraucht)
age.ef am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.07.2006  –  12 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 150?
SmokieMcPot am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  25 Beiträge
Plattenspieler bis zu 150 ?
mousepad am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  8 Beiträge
Plattenspieler bis 150?
Örny am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  8 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 150,-
Eddie82 am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  5 Beiträge
Plattenspieler bis 150? möglich?
pocca am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Reloop
  • Dual
  • Schneider/TCL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedannast
  • Gesamtzahl an Themen1.345.445
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.579