Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Nadel oder lieber gleich ein neuer Plattenspieler?

+A -A
Autor
Beitrag
JohnWesleyHarding
Neuling
#1 erstellt: 19. Jul 2013, 17:14
Hallo Leute.

Folgendes: Mein Vater hat mir vor ein paar Wochen seinen alten Denon dp-23f inkl. seiner Vinylsammlung geschenkt, da er mittlerweile komplett auf CDs umgestiegen ist.

Leider war die Nadel schon relativ alt und auch etwas verbogen. Nachdem das Hintergrundrauschen immer dominanter wurde wollte ich die Nadel vorsichtig gerade biegen, sie ist aber leider bei dem Versuch abgebrochen.

Jetzt stellt sich für mich die Frage ob es sinnvoller wäre ca. 150 Euro in eine neue Nadel (DL-80 MC) zu investieren oder mir gleich einen neuen Plattenspieler zu kaufen.
Mein Budget liegt in etwa bei 250-300 Euro. Sollte ich ein wirklich hochklassiges Gerät zu einem günstigen Preis bekommen wäre ich evtl. auch bereit etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

Bei meinen ersten Recherchen sind mir vor allem Modelle von Pro-Ject (Essentiell Basic, Debut III) ins Auge gesprungen.
Da ich Neuling auf dem Vinylgebiet bin wollte ich fragen ob ihr vielleicht ein paar Tipps für mich hättet.
Ich besitze einen Denon DRA-25 Verstärker mit Phonoeingang sowie alte Mission Boxen in gutem Zustand.

Falls es von Bedeutung für meine Entscheidung ist: ich höre hauptsächlich Rockmusik (vor allem 60er/70er Rock, aber auch viel Noiserock, Stonerrock, etc.)

Beste Grüße
Alex
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 19. Jul 2013, 17:36
Dein Denon ist besser als die pro-Ject Dinger, darum solltest du den erstmal behalten.

Als TOnabnehmer wäre das hier gerade günstig:
http://www.phonophon...restige-silver1.html

Das passt zu deiner Musikrichtung, ist recht weich im Klang.

Neutraler aber auch passend wäre das Nagaoka MP-110.

Viel mehr würde ich erstmal nicht ausgeben.
JohnWesleyHarding
Neuling
#3 erstellt: 19. Jul 2013, 18:11

Fhtagn! (Beitrag #2) schrieb:
Dein Denon ist besser als die pro-Ject Dinger, darum solltest du den erstmal behalten.

Als TOnabnehmer wäre das hier gerade günstig:
http://www.phonophon...restige-silver1.html

Das passt zu deiner Musikrichtung, ist recht weich im Klang.


Vielen Dank für die rasche Antwort. Gehe ich richtig in der Annahme dass die Nadel bei diesem Tonabnehmer enthalten ist? Und kann ich den neuen Tonabnehmer problemlos anstatt dem alten (DL-80 MC) montieren? (Der Tonarm meines Spielers ist der originale dp23-f Arm)
volvo740tius
Inventar
#4 erstellt: 19. Jul 2013, 18:27
Hallo,

ja, der Tonabnehmer ist komplett mit Nadel. In den Unterlagen des Denon ist eine Schablone zum justieren des Systems, die solltest Du beim Einbau nutzen. Auch bei vinylengine zum Download und Ausschneiden.

Gruß Thomas
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 19. Jul 2013, 19:03
Hallo,

Deinen Dreher gegen so ein Frühstücksbrett zu tauschen wäre ein Rückschritt wie von einem anständigen Auto zu einem Tretroller.

Ein neues System zu montieren braucht nur etwas Ruhe. Erst überlegen, dann nochmals überlegen und erst dann handeln.

Wer aber ein wenig Geschick hat kriegt das auch hin.

Peter
JohnWesleyHarding
Neuling
#6 erstellt: 19. Jul 2013, 19:07
Vielen Dank euch dreien. Dann werde ich mein Glück mit dem Grado Prestige Silver1 versuchen. Bin schon gespannt aufs Ergebnis.
akem
Inventar
#7 erstellt: 19. Jul 2013, 20:14
Ich sehe keinen Grund, dem verbauten System nicht eine neue Nadel zu gönnen. Die genannten Systeme sind imho nicht besser als das DL80, wahrscheinlich sogar eher schlechter. Und bei einer neuen Nadel sparst Du Dir auch die Neu-Justage, die bei den elektronischen Denon Armen ein bischen tricky ist.
Wenn es denn was Neues sein soll, so gibt Dein Budget auch ein Ortofon Vinylmaster Silver her, was definitiv eine (deutliche) Verbesserung wäre. Wird auch als Ortofon 540 verkauft (meist ein paar € günstiger...).

Gruß
Andreas
Wuhduh
Inventar
#8 erstellt: 19. Jul 2013, 20:56
Nadel etwas günstiger:

Nadel für Denon DL-80MC

Ein VM silver oder dessen Bruder auf solch einen Denon ? Watt für'ne Verschwendung !

MfG,
Erik
akem
Inventar
#9 erstellt: 19. Jul 2013, 21:00
Naja, das System macht die Musik! Oder ist bei Dir erst ein Transrotor Tourbillion was besseres als ein Billigsystem wert?

Gruß
Andreas
Fhtagn!
Inventar
#10 erstellt: 19. Jul 2013, 21:15
So einfach ist das leider nicht.
Und ein gegebenes Budget muss nicht zwanghaft ausgeschöpft werden. Vor allem nicht bei den momentan extrem hohen Preisen für Systeme.
volvo740tius
Inventar
#11 erstellt: 19. Jul 2013, 22:33
Hallo,

wobei noch zu beweisen wäre, ob ein Grado bei den Hörgewohnheiten aufzuspielen vermag. Ich finde nicht.

Gruß Thomas
akem
Inventar
#12 erstellt: 20. Jul 2013, 15:31

Fhtagn! (Beitrag #10) schrieb:
Vor allem nicht bei den momentan extrem hohen Preisen für Systeme.


Glaubst Du vielleicht ernsthaft, daß die nochmal billiger werden? Wenn uns die Marktwirtschaft eines gelehrt hat, dann das, daß ein einmal etablierter Preis nie wieder auf breiter Ebene unterboten wird (von Einzelfällen wie Auslaufmodellen oder sowas mal abgesehen...).

Gruß
Andreas
Fhtagn!
Inventar
#13 erstellt: 20. Jul 2013, 16:11
Möglich ist alles. Ein AT-120 z.B. hat vor 7 Jahren 120€ gekostet. Vor einem Jahr lag der Preis bei 79€, nun ist er wieder bei 120€.
akem
Inventar
#14 erstellt: 20. Jul 2013, 16:18
Naja, vielleicht war der Grund der Reduzierung der, daß es die 120 Euro nicht wert war und es keiner gekauft hat oder jeder zweite reklamiert hat? Im Ernst: wenn in der Marktwirtschaft jemand die Preise reduziert, dann nur, weil die Ware weg muß und / oder weil sie zum normalen Preis keiner haben will. Oder weil der Nachfolger schon vor der Tür steht und Platz im Lager braucht. So läuft das zumindest in den Blöd und Geiz Märkten (und das weiß ich aus erster Hand...).

Gruß
Andreas
Fhtagn!
Inventar
#15 erstellt: 20. Jul 2013, 18:32
Was habt ihr eigentlich alle gegen das Grado? Ich find das klasse, smooth und angenehm. Er will ja keinen Todesmetal hören.
volvo740tius
Inventar
#16 erstellt: 20. Jul 2013, 18:52
Ich fands bei Rock etc. eben nicht klasse, aber da gibt es eben auch andere Meinungen.

Gruß Thomas
Wuhduh
Inventar
#17 erstellt: 21. Jul 2013, 13:50
Entgegen Andreas' Tonabnehmertipp erscheint es mir absolut sinnlos, einen Tonabnehmer zu verwenden, der von der minderwertigeren Plattenspieler - egal ob Laufwerk und Tonarm solo zu werten sind - nicht ausgereizt wird.

Das ist wie Geldverbrennen, siehe Pimp-my-Ghettomobil .

Soweit ich es beurteilen kann, gibt es in den Berliner schwarz-roten-blauen Discountermärkten vorwiegend nur verhaltens- und kommunikationsgestörte Mischlinge aus Ladenhüter-Aufpasser-Regalauffüller ( letztere personalpolitisch ausformuliert: Warenbereitstellungsmitarbeiter ) , die sich viel zu wichtig nehmen und im EGAL-Modus mental vor sich hin dümpeln.

Aber über diese Gruppierung wurde auch schon reichlich gepostet.

MfG,
Erik
HiFi_Addicted
Inventar
#18 erstellt: 21. Jul 2013, 21:37
Ich bin eher der Meinung dass man beim Tonabnehmer nicht sparen solle und sich von Grado fern halten sollte.

Viel wichtiger als eine Grundsatzdiskusion welcher nun der bessere Tonabnehmer ist ist die Frage wie Hoch der Tonabnehmer sein soll und ob man den Tonarm überhaupt in der Höhe verstellen kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Nadel oder neuer Tonabnehmer?
qayx am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  4 Beiträge
Entscheidungshilfe neue Nadel oder neuer Player
lordoro am 24.08.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2014  –  9 Beiträge
Neue Nadel oder neuer Tonabnehmer!
Poerger84 am 31.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  12 Beiträge
Neue Nadel oder neuer Abnehmer
TSLB am 30.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  3 Beiträge
neue Nadel für Harman Plattenspieler
Fränk_B. am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  7 Beiträge
Neue Nadel für Sony oder neuer Spieler?
pabst2k am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2011  –  16 Beiträge
neuer plattenspieler
nonnenfeld am 07.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  31 Beiträge
Neuer Tonabnehmer oder neuer Plattenspieler?
Schick1983 am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  6 Beiträge
Lehnert PS-907: Neue Nadel oder gleich neuen Dreher?
eventide_ am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 20.04.2011  –  8 Beiträge
Neue Nadel????
electricxxxx am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thomson
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedufish
  • Gesamtzahl an Themen1.345.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.465