Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer braucht Beratung für Technics Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Seicodad
Neuling
#1 erstellt: 22. Sep 2013, 15:42
Hi zusammen,

möchte mich kurz Vorstellen.
Ich heiße Horst bin 37 Jahre alt und komme aus dem Raum Rosenheim in Bayern.

Bedingt durch meinen Schwiegervater, lebt allerdings in Österreich, bin ich auf "die guten alten" Schallplatten gekommen. Er ist absoluter Musikliebhaber und hat auch dementsprechende Hardware, Platten und CD´s. Mittlerweile finde ich es einfach viel schöner bei Ihm alte Rock/Pop Songs auf Platte statt CD zu hören.
Leider habe ich bei mir Zuhause keinen Plattenspieler, doch dass soll sich nun ändern.
Leider kenne ich mich nicht so gut aus und habe auch keine so hochwertige Anlage. Daher bräuchte ich fachmännischen Rat von euch, welchen ich am besten nehme und vor allem ob er überhaupt mit meiner Anlage kompatibel ist.

Fest steht, der Plattenspieler sollte von Technics sein (gebraucht), da meine restliche Anlage auch von Technics ist.

Aktuelles System:
SU-C800U (Vorverstärker)
SE-A900S (Endstufe)
ST-GT550 (Tuner)
SL-PS770A (CD-Spieler)
RS-A26 (Kassetten-Spieler)
LiKo-Design "Topview" (Rack)
Onkyo SC 485 (Lautsprecher)


Hätte mir schon ein paar ausgesucht. z.B.:
Sl-1210 MK2
Sl-1710
Sl-Q2

oder so die Richtung. Passen diese Plattenspieler überhaupt an den Phonoeingang meines Vorverstärkers?
Welche der Plattenspieler können noch mit gängigen/aktuellen Tonabnehmern und Nadeln bestückt werden? Nicht dass ich einen kaufe und gleich merke es gibt keinen Tonabnehmer oder Nadel mehr zu kaufen. (Heißt das so überhaupt richtig?)

Der Plattenspieler soll ausschließlich Zuhause an der oben genannten Anlage eingesetzt werden. Pop / Hard Rock / Rock.

Der 1210 ist ja ein DJ Plattenspieler, könnte also eigentlich wieder rausfallen?!?. Soll ja nur zum normalen Anhören verwendet werden.


Puh... Ihr seht nicht so den Plan..... Sorry....



Gruß
Horst
schmiddi
Inventar
#2 erstellt: 22. Sep 2013, 17:34
Hallo Horst!

Es ist nicht die Frage ob die Plattenspieler an deinen Phono-Eingang passen sondern der Tonabnehmer. Es gibt MM System und MC Systme. Ein MM System kannst du an deinem Technics auf jeden Fall betrieben. Wenn er eine Umschaltung auf MC hat eben auch ein MC System.

Der 1210 ist kein DJ Plattenspieler, er wurde auch als Hifi Spieler auf den Markt gebracht, weil er sich als außerordentlich Robust erwiesen hat,ist er zum DJ Spieler Nr. 1 geweorden. Ein sher guter Plattenspieler.Aber er wird auch meistens überteuert angeboten.

Ansonsten kannst du bei den genannten Plattenspielern deinen persönlichen Geschmack entscheiden lassen. Oder auch zugreifen wenn du ein Gutes Angebot findest. Sind alles Sehr gute Plattenspieler.

Bei diesen Plattenspielern kannst du alle 1/2 Zoll Systeme einbauen.
Vinuel
Stammgast
#3 erstellt: 22. Sep 2013, 21:04
SL-1710 ist eine gute Wahl. Oder ein SL-1200MK2 im guten Zustand, aber es ist fraglich, wieso jemand diesen Dreher verkaufen würde, wenn er noch in gutem Zustand ist... Die haben quasi Kultstatus.

Ich habe selbst einen SL-1200MK2 und bin mehr als zufrieden. Das Design ist zwar etwas DJ-mäßig und ist nicht gerade ein Volltreffer... Aber ich kann auf den Tisch, auf dem der Plattenspieler steht, regelrecht draufschlagen und es gibt kein hörbares Feedback aus den Lautsprechern. Und Unterschiede zwischen meinen Tonabnehmern arbeitet er auch sehr gut heraus, man hört quasi nur was der Tonabnehmer und die Platte hergeben, nicht mehr und nicht weniger.
akem
Inventar
#4 erstellt: 23. Sep 2013, 06:35
Bei den 1200ern muß man halt damit leben, daß er keinerlei Automatikfunktionen hat. Ich weiß nicht, ob das ein Hindernis darstellt.

Bei den Tonabnehmern sollte man für einen Neuling dazu sagen, daß es einige generelle Unterschiede gibt. Und damit meine ich jetzt noch noch nichtmal die elektrischen oder konstruktiven Unterschiede.
- MC: Nadel ist nicht wechselbar, dafür sehr unkritisch gegenüber den Kapazitäten von Kabel und Phonoeingang
- MM: Nadel meistens (nicht immer) durch den Kunden wechselbar, generell preiswerter als MC, aber empfindlich ggü. Kapazitäten
- MI: vergleichbar zu MM
- DJ-Tonabnehmer: normalerweise MM-Systeme, allerdings mit anderen Schwerpunkten als bei normalen Hifi-Systemen; DJ-Systeme sind in der Regel hauptsächlich auf Robustheit ausgelegt, im Klang gibt es meistens Defizite; andererseits sind die sog. Concorde-Systeme sehr einfach zu installieren, weil die Justage der Geometrie entfällt

Gruß
Andreas
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 24. Sep 2013, 06:50

akem (Beitrag #4) schrieb:
andererseits sind die sog. Concorde-Systeme sehr einfach zu installieren, weil die Justage der Geometrie entfällt


... wenn sie am SL-1200/1210 Mk 2 und spätere montiert werden.
Fhtagn!
Inventar
#6 erstellt: 24. Sep 2013, 13:50
Am 17xx passt das Concorde auch. Genauer bei allen Technics mit S-Tonarm, Einstellung ist immer nach der "52mm Regel" vorgesehen. Wohlgemerkt vom Hersteller vorgesehen, selbst kann man da immer rumexperimentieren.
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 24. Sep 2013, 14:05

Fhtagn! (Beitrag #6) schrieb:
Am 17xx passt das Concorde auch. Genauer bei allen Technics mit S-Tonarm, Einstellung ist immer nach der "52mm Regel" vorgesehen.


Nein, das trifft nach meinen Erfahrungen nicht zu. Ein auf einem Technics SL-1200 Mk 2 justiertes System passt mit gleichem Headshell nicht ohne neue Justage auf einen SL-1600 Mk 2. Läuft ein Concorde Broadcast auf dem SL-1200 Mk 2 am Rillenende verzerrungsarm, tut´s das am SL-1600 Mk 2 nicht. Das gleiche am SL-D 3, SL-B 3 und am Synq X-TRM 1.

Für den SL-1700/1710 kann ich das nicht beurteilen.
Fhtagn!
Inventar
#8 erstellt: 24. Sep 2013, 14:55
Den 16xx hatte ich noch nicht. Am 17xx und den Q Modellen läufts jedenfalls gut.
Seicodad
Neuling
#9 erstellt: 25. Sep 2013, 07:09
Hallo zusammen,
danke für die vielen Antworten.

Mitlerweile habe ich mich auf den 1210 festgelegt. Gefällt mir einfach am besten.
Ist aber gar nicht so einfach einen im neuwertigen Zustand zu bekommen.

Wenn ich einen habe, kommen erst die ganzen Fragen auf

Glaube werde mir dazu das Shure M97xe holen.
Passt dies auf die Technics Headshell?


Gruß
Horst
sandy666
Stammgast
#10 erstellt: 25. Sep 2013, 13:58
Fhtagn!
Inventar
#11 erstellt: 25. Sep 2013, 15:33
1500€. Vor zwei, drei Jahren waren es 499€.
zastafari
Stammgast
#12 erstellt: 25. Sep 2013, 20:26
Ich kann mir diesen Hype auch nicht erklären. Der 1210 ist nen DJ-Plattenspieler, der zwar ausgesprochen Hifi-tauglich ist, aber dennoch zum reinen Hören viel unützes Gedöns mit an Board hat. Bis auf den sehr kräftigen Motor ist leistungsmäßig eigentlich alles nur guter Durchschnitt.
Ich würd mich eher an einen der anderen Technics vergreifen, oder Dual, oder... und den Rest ins System und gute Platten investieren.


[Beitrag von zastafari am 25. Sep 2013, 20:28 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#13 erstellt: 25. Sep 2013, 20:34
Anders herum ist es richtig, der 12xx ist ein HiFi Gerät, das als DJ Werkzeug taugt.
Und mittelmäßig ist an dem nichts.
zastafari
Stammgast
#14 erstellt: 25. Sep 2013, 20:46
Ach, und welches HiFi-Gerät braucht so'nen Pitchbereich, dusselige Lämpchen, 6g Auflage und so?
Das Konzept ist doch klar auf "hochwertiger DJ-Player" ausgerichtet und selbst in der guten Mittelklasse sticht der Tonarm nicht heraus. Ansonsten kein Komfort, aber starker Motor...(so wie's der DJ braucht).
Ich sagte ja, daß der nicht schlecht spielt, aber neu für 1500,--, olle Schlunten um die 500,--, näh, macht mal, ist ja euer Ding...
Fhtagn!
Inventar
#15 erstellt: 25. Sep 2013, 21:24
Als der 12xx Mk.II entwickelt wurde, gab es noch gar keine DJs.
gammelohr
Inventar
#16 erstellt: 25. Sep 2013, 21:27
Der ist so im Preis gestiegen weil der nimmer produziert wird.
zastafari
Stammgast
#17 erstellt: 25. Sep 2013, 21:38
Ach was, und wonach hat man früher, so um 80er, getanzt? Blasorchester?
Für Technics selber ist er jeher "Standardaustattung jeder besseren Diskothek"... oder war's doch schon um 1950-60?
Und daß er nicht mehr gebaut wird, sollte ihn für klassische DJ's und Sammler begehrt machen, aber nicht unbedingt für Leute, die auf seinem Niveau Musik hören wollen, denn das können andere Technics genauso gut - und obendrein komfortabler!
Es ist doch müßig, der 1210 ist ein sehr guter Dreher - nur halt unsinnig gehyped!


[Beitrag von zastafari am 25. Sep 2013, 21:39 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#18 erstellt: 26. Sep 2013, 03:15

zastafari (Beitrag #17) schrieb:
Musik hören wollen, denn das können andere Technics genauso gut - und obendrein komfortabler!


Eigene Erfahrungen oder Mutmaßungen?
Vinuel
Stammgast
#19 erstellt: 26. Sep 2013, 07:01

zastafari (Beitrag #17) schrieb:
Ach was, und wonach hat man früher, so um 80er, getanzt? Blasorchester?
Für Technics selber ist er jeher "Standardaustattung jeder besseren Diskothek"... oder war's doch schon um 1950-60?
Und daß er nicht mehr gebaut wird, sollte ihn für klassische DJ's und Sammler begehrt machen, aber nicht unbedingt für Leute, die auf seinem Niveau Musik hören wollen, denn das können andere Technics genauso gut - und obendrein komfortabler!
Es ist doch müßig, der 1210 ist ein sehr guter Dreher - nur halt unsinnig gehyped!


Der Hype erklärt sich doch ganz einfach, der SL-1200MK2 wurde unverändert seit 1979 gebaut. Er ist aber nicht speziell für DJs entwickelt worden, sondern man nahm ein richtiges HiFi Gerät und klatschte ein Paar Zusätze dran, damit die DJs damit besser arbeiten können. Deshalb war er eine Möglichkeit sich durch Neukauf ein Topgerät aus den 70ern anzuschaffen. Alle wollen lieber ein Neugerät, empfehlenswert sind aber eigentlich nur die "guten alten" Plattenspieler, mit dem SL-1200MK2 bekam man beides.

Der Hype ist auch imho ziemlich berechtigt, wenn man bedenkt, dass der Plattenspieler für unter 500EUR verkauft wurde (ich habe meinen für 435 bekommen!). Die momentanen Preise sind doch nur so hoch, weil es Restbestände sind.
akem
Inventar
#20 erstellt: 26. Sep 2013, 07:19

zastafari (Beitrag #17) schrieb:
Ach was, und wonach hat man früher, so um 80er, getanzt? Blasorchester?
Für Technics selber ist er jeher "Standardaustattung jeder besseren Diskothek"... oder war's doch schon um 1950-60?
Und daß er nicht mehr gebaut wird, sollte ihn für klassische DJ's und Sammler begehrt machen, aber nicht unbedingt für Leute, die auf seinem Niveau Musik hören wollen, denn das können andere Technics genauso gut - und obendrein komfortabler!
Es ist doch müßig, der 1210 ist ein sehr guter Dreher - nur halt unsinnig gehyped!


Es gab auch schon Plattenspieler vor dem 12xx Ich hab neulich erst alte Aufnahmen aus einer Disko im TV gesehen und rate mal, was die da hatten: 2 Stück Dual 1019...
Auch von Firmen wie Thorens gab es mal spezielle Laufwerke für professionellen Einsatz. Quasi als Billig-Alternative zu den Platzhirschen von EMT und Konsorten.
Übrigens wurden die 12xxer keineswegs von DJs als Arbeitspferde entdeckt sondern von Rundfunkausstattern, die ihren Kunden (also den Radiosendern) eben jene 12xxer ins Studio gebaut haben, als die "etwas anderen" Schallplatten mit "etwas größerem Durchmesser" und "etwas geringerer Drehzahl" quasi ausgestorben waren und nicht mehr live im Studio gespielt wurden. Also brauchte man keine ultralangen Tonarme mehr und auch keine 16 oder 78 Upm. Ergo tat es ein guter und zuverlässiger sowie langlebiger Consumer-Dreher auch. Und dann kamen die Dinger flächendeckend in die Diskos, wo sie dann die Plattenvergewaltiger ääh DJs für sich entdeckt haben. Die haben dann festgestellt, daß es ein 12xx nicht krumm nimmt, wenn er vergew... ääh rückwärts gedreht wird et voila: der DJ-Standard-Dreher war "geboren"...

Gruß
Andreas
zastafari
Stammgast
#21 erstellt: 26. Sep 2013, 07:34
Man, was anderes sag ich doch nicht. Der wurde mit etwas Gedöns aufgehübscht um das große Feld der Discos, Musikclubs und Tanzschulen nicht nur den Lencos zu überlassen(also DJ-Dreher(nicht abwertend))... Das heißt aber auch andersrum, ich kann auf das Gedöns verzichten, und dennoch gleichwertig Musik hören und zahle nicht diese gehypten Preise. Und, klar, bei 400-500 neu wird es schwer, was besseres zu finden, aber zu dem Preis ne ausgelutschte Gurke (ja, die haben alle nur im Keller gestanden, wie neu, nur die üblichen Spuren usw. ) find ich fragwürdig, zumal es nicht so schwer ist, gute SL-Q zu vertretbaren Konditionen zu bekommen, die wahrscheinlich wirklich nur im Wohnzimmer des Studienrats - ach ne, der hatte Dual - also, des Ingenieurs gestanden hatten.
Anstelle des TE würde ich mir lieber eine andere schöne Technics-Tochter anlachen und das Geld lieber ins System stecken... Aber jeder, wie er will.

Naja, zumindest ist der 1210 bis zum Zusammenbruch des Hypes ne Wertanlage
CarstenO
Inventar
#22 erstellt: 26. Sep 2013, 07:45
Manchmal gibt es auch einen SL-1600/1610 Mk 2 an Selbstabholer für viel weniger als 150 EUR ...
zastafari
Stammgast
#23 erstellt: 26. Sep 2013, 07:47
Es ist ja eigentlich egal, weil's letztenendes um Huhn oder Ei geht. Aber wenn Technics ein Gerät konzipiert, das diese zielgerichteten Features hat und zudem in Massen hergestellt werden soll, geht es wohl nicht um die 5 Radiostationen pro Land, die sich herablassen, mit dem Gerät zu arbeiten, in einer Zeit, als jedes Kaff zwei Diskos hatte und jedes Dorf Kneipen mit Tanzsaal, Tanzschulen und und und...

Wer oder was ist da die Zielgruppe für dies Gerät? Der Hifi-Genießer, den Karajans überbetontes Andante schon immer genervt hat?

So, und nu ist es mir egal...
schmiddi
Inventar
#24 erstellt: 26. Sep 2013, 08:19

zastafari (Beitrag #23) schrieb:
.... Aber wenn Technics ein Gerät konzipiert, das diese zielgerichteten Features hat und zudem in Massen hergestellt werden soll, ...


Die ersten 1200 hatten diese "zielgerichtetetn Features" noch gar nicht. Ich vermute du meinst den Pitch-Schieber und den großen Regelbereich. Sie hatten halt nur den starken Motor und waren extrem solide aufgebaut.


Wer oder was ist da die Zielgruppe für dies Gerät? Der Hifi-Genießer, ...


Geanu das war die Zielgruppe. Man wollte halt den Hifi-Genießer wegholen von Dual und Thorens.

Dass der 1200er zu sehr gehypt wird und daher einfach zu teuer ist richtig, aber an dem 1200er ist nichts mittelmäßig. Das ist die Aussage von dir, die hier zhu recht auf Widerspruch stößt.
akem
Inventar
#25 erstellt: 26. Sep 2013, 09:01
Naja, der 1210 MK2 gilt eigentlich als DAS DJ-Laufwerk schlechthin. Meines Wissens nach ist genau der aber noch ausschließlich für den Consumermarkt entwickelt worden. Und das war der erste 12xx, der dann auch in Radiostationen, Diskos und schließlich auch für DJs zweckentfremdet wurde. Die wie Du meinst "zielgerichteten Features" kamen erst sehr viel später dazu... Ein Pitchregler ist übrigens kein "zielgerichtetes Feature" sondern das hatte früher jeder zweite Dreher

Gruß
Andreas
Vinuel
Stammgast
#26 erstellt: 26. Sep 2013, 09:08
Wie auch immer der SL-1200 ist, gut oder schlecht, heutzutage den kaufen zu wollen ist imho falsch. Es gibt ihn neu nur noch für völlig überzogene Preise, gebraucht kriegt man bessere Technics für weniger Geld (weil sie eben nicht so gehyped sind).

Mein Rat an den TE: nicht den SL-1200 oder SL-1210 kaufen, viel zu teuer. Wenn man die gebraucht kauft, weiss man auch nicht, ob sie in einer Disko jahrelang gelaufen sind, die sind zwar sehr robust und können das ab, aber verschleissfrei ist natürlich kein Gerät der Welt. Dann doch lieber ein anderes SL- Modell von Technics, das nur für den Hausgebrauch bestimmt war.
zastafari
Stammgast
#27 erstellt: 26. Sep 2013, 09:44
Also doch nochmal. Es ging doch um den 1210 (1200 II), auf den alles Gesagte zutrifft, und nicht um den Ur-1200, dessen Design bestimmt nicht den typischen Dual-oder-so-Hörer im Visier hatte, da hatte Technics noch andere Dreher im Programm, sondern eher ein junges, technikaffines Publikum("Einstiegs"-DD). Das von dem jüngeren Publikum die Vorteile des DD schnell erkannt wurden, ist klar, ebenso daß Technics den 1200 daraufhin noch weiter zielgerichtet spezialisiert. Und erst da setzt die Erfolgsgeschichte so richtig ein.
Gleichzeitig baut Technics seine Komfort-DD auch weiter aus, basierend auf der gleichen Technik, die so verpackt eigentlich mehr auf den normalen Musikhörer abzielt.

Ich weiß gar nicht, was so schlimm ist, den 1210 als DJ-Dreher zu bezeichnen, was er nun mit seiner Ausstattung ist. Daß er ein sehr guter Dreher ist, steht außer Frage, daß er die ursprünglichen 500 wert ist auch, und das man bei 500 nur gute, gehobene Mittelklasseware bekommt, auch. So what?
Seicodad
Neuling
#28 erstellt: 26. Sep 2013, 17:46
Hi,
wollte hier keine so hitzige Diskussion anzetteln

Es gibt sicher bessere usw. aber mir als Laie gefällt er eben einfach nur ungemein gut.
Der erste Eindruck zählt eben manchmal.

Das Shure habe ich mir schon besorgt

Gruß
Horst
Vinuel
Stammgast
#29 erstellt: 26. Sep 2013, 18:07
Mit dem Shure hast du sicherlich einen Tonabnehmer mit gutem Preis/Leistungsverhältnis

Was du ausprobieren kannst: Den Tonabnehmer beim Einbau vorne um 4° absenken (oder den Tonarm entsprechend anheben). Das soll nämlich einer der Tonabnehmer sein, welche noch nach einem alten Standard gefertigt sind. Die Plattenrille wurde früher (60er Jahre) mit einem anderen VTA geschnitten, entsprechend anders war die Nadel bei Tonabnehmern ausgerichtet. Grado Tonabnehmer sind z.B. nach dieser veralteten Norm gefertigt und tasten die Rille somit etwas ungünstig ab, es fehlt Pegel im Hochton. Durch die Absenkung um 4° an der Vorderkante beim Einbau kann man diese Tonabnehmer wieder neutraler spielen lassen. Ich habe gelesen, dass das Shure ebenfalls unter einem ähnlichen Problem leidet, einen Versuch wäre es wert!
Jazzy
Inventar
#30 erstellt: 28. Sep 2013, 17:50
Drangeklatschtes Featere des SL1200mk2 ist eigentlich nur der Pitchslider.Alles andere ist sehr sinnvoll.Zum Beispiel das Targetlight: nie wieder die Nadel im abendlichen Schummerlicht auf den Tellerrand absenken..Ich als reiner HiFi-Hörer(viel Jazz und Klassik!) finde meinen SL 1210mk2 klanglich sehr gut und ergonomisch einwandfrei,außerdem kommt er ohne weitere Pflege(Riemen!) aus..
sandy666
Stammgast
#31 erstellt: 28. Sep 2013, 20:33
Es ist ja sicherlich richtig das der 12xx früher mal erheblich günstiger war. Und auch richtig ist das solch eine Preiserhöhung im Grunde nicht gerechtfertigt ist. Aber mal ehrlich, was kann den z.B. ein Pro-Ject oder Rega oder Thorens für den Preis ? Nicht wirklich mehr, oder ? Doch wohl eigentlich eher weniger. Und ich würde, wenn ich das Geld ausgeben wollte, eher einen neuen Technics für 1500€ kaufen als ein übergroßes Frühstücksbrett mit Motor und Teller. Ich glaub da ist man mit dem Technics aber besser bedient. Auch wenn er jetzt das dreifache kostet. Wenn ich vor hätte 1500,-€ auszugeben, dann doch für ein perfektes, fehlerfreies Gerät mit dem ich nichts falsch machen kann.

Also Threadsteller, wenn Du die Kohle über hast ist mein Tip ein neuer 12xxer. Komfort hast Du keinen, aber den hast Du bei den Brett Konkurenten auch nicht. Da mußt Du womöglich sogar den Riemen umlegen um ne 45er zu hören. Da ist der Technics schon wieder Komfortabel....



Gruß

Sandra


[Beitrag von sandy666 am 28. Sep 2013, 20:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neuer plattenspieler, event. technics
fofoflo am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  5 Beiträge
Anfänger braucht Beratung
T--H am 05.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  11 Beiträge
Neuer Plattenspieler
Luke_the_Wolf am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  40 Beiträge
Plattenspieler und Anlage Beratung!
Ashley2704 am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2016  –  126 Beiträge
Plattenspieler Neuling! Brauche Beratung
HighEnderik am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  35 Beiträge
Beratung: Neuer Plattenspieler als Geburtstagsgeschenk
Fipso am 07.03.2016  –  Letzte Antwort am 06.07.2016  –  23 Beiträge
Beratung: Nadel für Technics SL-DD33
dariusmarek am 15.08.2016  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  9 Beiträge
Plattenspieler Beratung
MonkeyBoogie am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  9 Beiträge
Beratung Plattenspieler Dual oder Technics?
P.Diddy am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  11 Beiträge
Beratung | Plattenspieler
G_Samsa am 12.08.2016  –  Letzte Antwort am 12.08.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Technics
  • Speed Link

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 105 )
  • Neuestes Mitgliedano4k
  • Gesamtzahl an Themen1.345.451
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.711