Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sparfüchse + Geizgeilies retippen Ortofon mit Shibata

+A -A
Autor
Beitrag
Wuhduh
Inventar
#1 erstellt: 04. Nov 2013, 20:04
Nabend !

Mann nehme ein guterhaltenes Ortofon alpha ( zuweilen Pro-Ject - Erstausrüstung ) oder white ...

... oder nur eine neue Nadel: Ortofon 510er Nadel bei Thakker

und schickt alles zu Retippen mit einer Shibata-Nadel für ca. 120,00 Euro inkl. Versand.

Theoretisch hat man dann viel Geld gespart ggü. einem VM silver bzw. 540 MKII und erhält höchstwahrscheinlich ein gleichwertiges Produkt.

Fehlt nur noch der erforderliche 1:1 - Vergleich.

MfG,
Erik
akem
Inventar
#2 erstellt: 05. Nov 2013, 09:45
Nicht ganz die gleiche Situation, aber auf höherem Level: Ortofon Rohmann. Einmal frisch refurbisched ab Werk (sprich mit neuem Innenleben versehen, komplett runderneuert bis auf das Gehäuse), einmal beim Nadelspezi mit Shibata retipped. Tonarm: Jelco SA750L. Zwei identische Original Jelco Headshells. Zu meinem Erstaunen nehmen sich die Systeme nicht viel. Bis auf winzige Nuancen klingen beide hübsch identisch, wobei man bei diesen Nuancen nicht wirklich sagen kann, welches der beiden besser ist.
Oder der weit verbreitete Klassiker: Denon DL103 oder wie macht man aus einem Standardsystem einen Favoritenschreck.

Gruß
Andreas
Bunbury
Stammgast
#3 erstellt: 05. Nov 2013, 13:05
Was ist mit der alten Mär, die teureren Generatoren seien selektiert auf bessere Messwerte/Kanalgleichheit?
akem
Inventar
#4 erstellt: 05. Nov 2013, 13:10
Ich würde sagen eher nicht. Außerdem behaupten das ja die wenigsten Hersteller.

Gruß
Andreas
applewoi
Stammgast
#5 erstellt: 05. Nov 2013, 17:50

Bunbury (Beitrag #3) schrieb:
Was ist mit der alten Mär, die teureren Generatoren seien selektiert auf bessere Messwerte/Kanalgleichheit?


Was soll damit sein? Es ist eine alte Mär...

MC25 FL vs MC25 E, retipped Shibata: der Vergleich ging deutlich zugunsten der Shibata aus.
Weniger Lauf- und Störgeräusch, besser integrierte und trotzdem ausgedehntere Höhenwiedergabe und tieferes Bühnenbild.

Ergebnis, auch das 25FL geht demnächst zu Göttmann. Hoffentlich hat er noch ein Paar der Zauberkristalle vorrätig.
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 05. Nov 2013, 22:21
Na, daß gibt wieder ein Gedränge bei der Reparaturannahme.

Jo, daß MC25 profitiert eindeutig vonna Chiabatta !

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ortofon-Ersatz für Sparfüchse
Wuhduh am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 31.07.2013  –  3 Beiträge
Denon DL-110 mit elliptischer o. shibata Nadel retippen?
BrownBear89 am 21.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  15 Beiträge
Shibata
peterpantau am 19.09.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  21 Beiträge
dl 160 retippen.
muggelmuggel am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 25.09.2011  –  2 Beiträge
AKG P25MD/35 retippen oder Ortofon VM?
hl-ufg am 14.11.2012  –  Letzte Antwort am 22.11.2012  –  8 Beiträge
Ortofon MC15 super II benötigt Ersatznadel
farni am 30.10.2010  –  Letzte Antwort am 30.10.2010  –  2 Beiträge
ELAC Ersatznadel mit Shibata Schliff?
joba am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  2 Beiträge
Shibata-Nadel für OM-Tonabnehmer
Marsilio am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  3 Beiträge
Erfahrungsbericht: Audio Technica AT91 + Shibata Nadel
Tywin am 24.05.2014  –  Letzte Antwort am 17.08.2014  –  38 Beiträge
Verzerrungen bei Shibata Nadel zu hören
Siamac am 06.03.2016  –  Letzte Antwort am 09.03.2016  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 112 )
  • Neuestes MitgliedDolan
  • Gesamtzahl an Themen1.344.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.738