Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kenwood KD-3070 - Unbekanntes Tonabnehmersystem

+A -A
Autor
Beitrag
pragmatiker
Administrator
#1 erstellt: 11. Mai 2014, 17:39
Servus zusammen,

ich habe gestern auf einem Flohmarkt einen halbautomatischen Kenwood KD-3070 Direktantriebsplattenspieler für EUR 27,-- gekauft. Bei diesem Plattenspieler ist (das wurde vom Verkäufer auch ausdrücklich so erwähnt) die Tonabnehmernadel hin. Kein Problem, dachte ich mir - wird halt eine neue Nadel nachgekauft. Nur: Was ist in diesem Plattenspieler eigentlich für ein System verbaut? Auf diesem System und auf dem Nadelträger steht nämlich absolut überhaupt nichts drauf (auch nicht auf der Oberseite nach dem Ausbau aus der Headshell). Eines der Erstausrüstersysteme von Kenwood (auch für die US-Version dieses Drehers) scheint es nach umfangreicher Recherche mit Bildvergleich sowie Blick in die inzwischen von www.vinylengine.com heruntergeladene Dokumentation zu diesem Spieler nicht zu sein. Auch die Headshell scheint nicht der Original-Ausrüstung von Kenwood zu entsprechen - vielmehr sieht die Headshell haargenau wie dieses Teil hier aus:

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649

Ich hab' von dem Tonabnehmer und dem Nadelträger ein paar Bildchen gemacht:


In höherauflösend: http://666kb.com/i/co9jupg27mk66av7c.jpg


In höherauflösend: http://666kb.com/i/co9jvlunkg6areiyg.jpg


In höherauflösend: http://666kb.com/i/co9jwkro8qlg5ur94.jpg









Kennt jemand diesen Tonabnehmer und kann mir mit einer Typenbezeichnung des Tonabnehmers und / oder der Ersatznadel (und vielleicht mit einer Bezugsquellenempfehlung für die Ersatznadel) weiterhelfen?

Herzlichen Dank im voraus und Grüße

Herbert


[Beitrag von pragmatiker am 11. Mai 2014, 17:41 bearbeitet]
tjs2710
Inventar
#2 erstellt: 11. Mai 2014, 17:45
Hallo Herbert,

ich bin sicher kein System-Papst, aber wenn ich mir die Farbe des Nadelträgers anschaue fällt mir Technics-EPC 270 ein.
Schau in der Bucht, da kannst du mal die Nadelträger vergleichen.
Das würde auch zu deiner Ausage passen, dass nicht original sein soll.


Als' dann!
thomas
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 12. Mai 2014, 02:57
Moin !

Jo, sehe ich auch so. Die Standard-Nachbaunadeln taugen nicht viel.

MfG,
Erik
tomtiger
Moderator
#4 erstellt: 12. Mai 2014, 12:46
Hi,

ich würde auf eine P-Mount Technics mit seltsamen Adapter tippen,

LG Tom
ratfink
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Mai 2014, 12:46
Schraub mal den Body runter, hinten steht meistens wers gebaut hat, oder hast du das schon gemacht?
directdrive
Inventar
#6 erstellt: 12. Mai 2014, 14:29
Moin,

Technics T4P, Abschrauben? Hmm, T4P sehen schon sehr deutlich anders aus und abgeschraubt ist das System ja nun ganz offensichtlich schon.

Das ist m.E. ein von der Firma Excelsound gefertigtes System, ein OEM-Abtaster, der für verschiedene Unternehmen gefertigt wurde und unter etlichen Markennamen verkauft wurde. Farbe und Beschichtung des Systemkörpers, Nadelbestückung und sogar die Kunststoffhalterung sah für praktisch jeden Kunden anders aus. Diese Systeme gab es unter anderem von Nagaoka, Hitachi, Coral, Sumiko, Tonacord, Sonovox, A&R und sogar von Philips. Das kann dann z.B. so aussehen, hier mit Tonacord TM-1000 Shibata-Nadel:

tonacorda

Die grüne Nadel ist tatsächlich für ein Technics EPC-270 gedacht. Das ist zwar keine Variante dieses OEM-Systems, passt aber trotzdem mechanisch einwandfrei.
Ersatz lohnt sich, das System kann mit passender Nadel sehr gut klingen.

Das Originalsystem des Kenwood KD-3070 ist nochmal 'was anderes, das sollte eigentlich ein Kenwood V-39II sein.

Grüße, Brent
pragmatiker
Administrator
#7 erstellt: 12. Mai 2014, 15:42
Servus zusammen,

Das da war der entscheidende Hinweis (der auch noch auf diesen Thread im Forum führte: http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-11945.html ):

directdrive (Beitrag #6) schrieb:
Das ist m.E. ein von der Firma Excelsound gefertigtes System, ein OEM-Abtaster, der für verschiedene Unternehmen gefertigt wurde und unter etlichen Markennamen verkauft wurde. Farbe und Beschichtung des Systemkörpers, Nadelbestückung und sogar die Kunststoffhalterung sah für praktisch jeden Kunden anders aus. Diese Systeme gab es unter anderem von Nagaoka, Hitachi, Coral, Sumiko, Tonacord, Sonovox, A&R und sogar von Philips................Die grüne Nadel ist tatsächlich für ein Technics EPC-270 gedacht. Das ist zwar keine Variante dieses OEM-Systems, passt aber trotzdem mechanisch einwandfrei.
Ersatz lohnt sich, das System kann mit passender Nadel sehr gut klingen.

Sucht man nach Nagaoka, dann findet man tatsächlich Systeme, die meinem im Aussehen sehr ähnlich sind. Und die Nadel für das Technics EPC-270 scheint tatsächlich für eine Vielzahl von Systemen zu passen. Die mechanischen Halter (die seitlichen "Ohren") sehen bei den verschiedenen Anbietern ganz geringfügig unterschiedlich aus, ebenso die Farbe des Metallvierkants zur Schallübertragung, weswegen ich jetzt drei Ersatznadeln bei zwei verschiedenen Anbietern gekauft habe (es gibt hier im Haus auch noch einen Technics-Spieler SL20, für den diese Nadeln brauchbar sein sollten):

http://www.ebay.de/i...EU-OVP-/170874072746
http://www.ebay.de/i...&hash=item5ad469ebe9
http://www.ebay.de/i...&hash=item3c9b3c2cfe

Jetzt käme noch eine letzte Frage an die Profis: Wenn jetzt dieses System soweit hergerichtet ist, daß es funktioniert - lohnt es sich dann bei diesem Plattenspieler, ihn mit einer weiteren Headshell auszurüsten, die mit einem anderen System ausgerüstet ist? Bringt das klanglich irgendwas? Ach ja, die Restelektronik / Lautsprecher hintendran ist zwar meistens alt, aber halbwegs ordentlich (Revox / Onkyo / B&O / Röhre Eigenbau / Canton / Philips MFB / K+H).

Herzlichen Dank an alle für Eure Hilfsbereitschaft - wenn die Dinger da und eingebaut sind, werde ich berichten.

Grüße

Herbert
directdrive
Inventar
#8 erstellt: 13. Mai 2014, 06:49
Hallo Herbert,

ich denke fast, die ersten beiden Nadeln mit sphärischem Schliff könnten trotz unterschiedlicher Anbieter vom gleichen Großhändler kommen. Egal, erst einmal bist du versorgt.

Ein weiteres System, egal ob im vorhandenen oder einem anderen Headshell montiert, kann deutlich anders klingen, in Abhängigkeit von Nadelschliff, Qualität des Abtasters und dem Resonanzverhalten in Kombination mit dem Kenwood-Arm ist es auch sicher möglich, eine hörbare klangliche Verbesserung zu erzielen.
Der Kenwood ist ein solides Gerät ohne wirkliche Schwächen, es spricht nichts dagegen, hier auch anspruchsvollere Tonabnehmer einzusetzen.

Grüße, Brent
pragmatiker
Administrator
#9 erstellt: 20. Mai 2014, 06:01
Servus zusammen,

pragmatiker (Beitrag #7) schrieb:
http://www.ebay.de/i...EU-OVP-/170874072746

kurzer Zwischenstand: Diese Nadel paßt mechanisch - die anderen beiden oben verlinkten Nadeln passen mechanisch nicht, da der Nadelträger an seinen beiden "Ohrwascheln" diese nach innen gehenden "Wulste" hat.

Ich werd' den Spieler mit der passenden Nadel jetzt mal in Betrieb nehmen und weiter berichten.

Grüße

Herbert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KD-3070
RetroFelix am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  2 Beiträge
Unbekanntes Tonabnehmersystem
Lucky_8473 am 19.07.2015  –  Letzte Antwort am 23.07.2015  –  14 Beiträge
kenwood kd-2070 plattenspieler
Effon am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  2 Beiträge
Laufwerk Kenwood KD 550
Tommy_Angel am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2004  –  9 Beiträge
Kenwood KD 750
zweifler am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  6 Beiträge
Kenwood KD-750
Rötl am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  3 Beiträge
Kenwood KD-850
t-4511 am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  4 Beiträge
Wertfrage Kenwood kd 2077
chun-schneider am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  9 Beiträge
Kenwood KD-990 Plattenspieler
maha798 am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  17 Beiträge
Kenwood KD 2055
Volteran am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.08.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038