Um fachmännische Kaufberatung wird dringend gebeten =)

+A -A
Autor
Beitrag
frainvacanzes
Neuling
#1 erstellt: 24. Sep 2014, 18:43
Hallo zusammen,

Ich lese schon seit langer Zeit hier in diesem Forum mit, welches ich sehr informativ und auch den Umgangston recht gepflegt finde.
Leider bin ich gezwungen einen relativ unbeliebten Kaufberatungs-Thread aufzumachen, da ich vor einer Kaufentscheidung stehe und hierbei von eurem Expertenwissen profitieren will.
Natürlich habe ich mich vorab in langer Internetrecherche versucht über die Spieler zu informieren, jedoch nicht zu allen aussagekräftige Daten gefunden. Technische Daten alleine sind ja auch nicht von absoluter Relevanz, da z.B. Möglichkeiten der Erweiterung nicht ersichtlich oder "Krankheiten" nicht herausgelesen werden können. Jedenfalls von einem Laien wie mir nicht.

Um es Kurz zumachen im Sozialkaufhaus bei mir gibt es folgende Spieler (alle für so ca. 30 €)

Technics SL-BD20 mit Technics P24
Technics SL-QD33 mit dem original "blauen" Tonabnehmersystem (jedoch ein scharnier gebrochen)
Dual 435-1 mit DN251S (jedoch fehlt ein STandfuß)
Pioneer PL-333 (ohne Nadel)
Palladium NSP-830 (ohne Nadel)
CEC STI30
SONY PS-LX100
JVC L-a11 mit Tonar DJ-Birdie
Phillips FP150 (als Trum mit FR153 und FC150) jedoch für 50€

Meine Recherche hat ergeben, dass nichts so überwältigendes dabei ist, jedoch wird gerade der SL-QD33 hier recht hochgelobt, aber ich weiß eben nicht, ob noch etwas "besseres" dabei wäre.
im Moment habe ich (Schande über mich, ich weiß =( .. ) einen SONY PS-LX300USB, also dürften alle oben genannten Player vermutlich über dieser Referenz liegen ^^ (oder nicht?)
Daheim hätte ich noch einen Grundig PS3500 ( jedoch müsste ich bei diesem in einen chicnch adapter und neue nadel investieren und er hat kein Deckel mehr..) aber falls er besser als alle oben genannten wäre und diese Kosten es wert wären, würde ich diesen verwenden..

Persönlich schwanke ich zwischen dem Dual 435-1 und dem Technics SL-QD33, ist der Dual von den technischen werten diesem ebenbürtig? weil dazu käme dann noch, dass mir die Optik (worauf ich aber in erster linie nicht so wert lege) besser gefällt.

Höre hauptsächlich Rock ab und zu aber auch mal klassische Stücke.
Angeschlossen an einen YAMAHA RX-V465 Reciever ( im Moment noch mit Dynavox preamp dazwischen)

Um jegliche Hinweise, die mir bei der Kaufentscheidung helfen, wäre ich sehr dankbar.
Ruhig auch sehr verständlich z.B. " XXX mit XXX ist absoluter schrott"
Habe vor den Player in meiner Studiumswohnung zu gebrauchen (noch so ca. 1,5 Jahre) und mir später dann einen "hö(h/r)erwertigen" zu kaufen ;-)

mit freundlichen Grüßen
T9
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Sep 2014, 19:00
Vieleicht bin ich ja Nostalgiker Ich würde den Technics QD33 nehmen! Der QD33 ist lange gebaut worden (87->93)! Warum wohl!
Er wird heute noch sehr geschätzt!
Info
könnte sein, Du findest hier ein Scharnier:klick mich!


[Beitrag von T9 am 24. Sep 2014, 19:06 bearbeitet]
zastafari
Stammgast
#3 erstellt: 24. Sep 2014, 19:29
Den Palladium...!

Edit: ..und dann den QD...


[Beitrag von zastafari am 24. Sep 2014, 19:32 bearbeitet]
zastafari
Stammgast
#4 erstellt: 24. Sep 2014, 19:37
Zudem ist dein Grundig ein Technics, heißt, er hat den Technics DD-Drive an Board und einen abgewandelten Tonarm. Spielt in der gleichen Liga...
evilknievel
Inventar
#5 erstellt: 24. Sep 2014, 19:41
Hallo,

ich würde den Grundig behalten (der eventuell ein Technics oder CEC ist), sofern die fehlende Haube dich nicht stört.
In eine neue Nadel solltest du bei allen gebrauchten Dreher investieren und ein Adapter kostet 6 Euro.

Von den genannten Spielern ist eigentlich nur der Palladium von Interesse (für mich). Falls dein Sozialkaufhaus 14 Tage Rückgaberecht einräumt, würde ich ihn zum ausgiebigen Testen mítnehmen. Die Automatik und der Tonarmlift sind die Knackpunkte. Mit dem würde man auch noch nach 1,5 Jahren Spaß haben können.

Gruß Evil

edit: kurz mal abgelenkt, schwups war jemand schneller


[Beitrag von evilknievel am 24. Sep 2014, 19:43 bearbeitet]
andre11
Inventar
#6 erstellt: 24. Sep 2014, 20:14
Willkommen im Forum!

frainvacanzes (Beitrag #1) schrieb:
...schwanke ich zwischen dem Dual 435-1 und dem Technics SL-QD33...

Den Technics!
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 24. Sep 2014, 20:44
Nabend !

Vermutlich wurde der QD33 so lange gebaut, weil zuviel Einzelteile existierten oder ein Zulieferer vor der Insolvenz gerettet werden sollte.

Wäre interessant .... Platz 2 der Palladium / Metz / Sanyo .

@ Evilknievel:

Du hast ja eine putzige Vorstellung von einem Sozialkaufhaus. Das ist ein stationärer Sammelplatz für Überflußgesellschaftsrestbestände mit Heizung, muffigem Geruch und relativ gemäßigten Öffnungszeiten, also keine Zalando-Tauschbörse.

MfG,
Erik
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 24. Sep 2014, 21:00
Hallo,

als Metz-Fan, finde ich den Palladium NSP-830 sehr interessant.

http://bilder.hifi-forum.de/medium/34737/pa4_255071.jpg

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 24. Sep 2014, 21:03 bearbeitet]
puma_87
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Sep 2014, 21:18
Hallo, ich würde dir den Technics QD 33 ebenfalls empfehlen, wegen der gut verbauten Technik , Gruß puma
evilknievel
Inventar
#10 erstellt: 24. Sep 2014, 21:18
@erik:
ich habe meine putzige Vorstellung zu recht.
In dem Sozialkaufhaus, in dem ich öfter mal stöbere gibt es das Umtauschrecht. Man bekommt sogar eine Quittung mit Mehrwertsteuer.
Daher hab ich ein "falls" an den Anfang des Satzes gestellt.

Du hast mal geschrieben, ich soll dir aus den Augen gehen, weil ich dir das Wasser nicht reichen kann, also laß mich gefälligst in Ruhe. Ich kommentiere Deine (überheblichen) Ergüsse auch nicht.

Gruß Evil (nicht böse aber genervt)
boozeman1001
Inventar
#11 erstellt: 24. Sep 2014, 21:26
Ja, den Palladium habe ich auch als Metz und der ist wirklich gut.
Mit nem Denon DL110 drunter ist man schon recht weit vorne. Wenns zu Anfang erstmal billiger sein sein soll auch gerne das Shure M44G, das rockt richtig!
Den QD33 hate ich auch mal. Technisch sehr gut, nur das Design gefiele mir heute nicht mehr.
Und es ist ein T4P-Dreher, da ist man Systemtechnisch recht eingeschränkt.
vb
Stammgast
#12 erstellt: 24. Sep 2014, 21:26
Bin da ganz bei @zastafari. Der 3500er ist ein zwar nicht gerade hübscher, aber sauber gemachter, vollautomatischer Technics-DD mit ordentlichem Tonarm für Standardsysteme. Letzteres heutzutage (je nach Auffassung) ein Vorteil gegenüber den T4P-Technics, allein wegen Verfügbarkeit und Preis.
Macht durchaus auch feinere Schliffe hörbar. Innen leider etwas verbaut und schlecht zu warten. Aber wenn er läuft und der Arm in Ordnung ist, würde ich das Geld in einen neuen Abnehmer investieren.

Grüße
Volker
frainvacanzes
Neuling
#13 erstellt: 27. Sep 2014, 22:23
Einen schönen guten Abend zusammen.
(für lesefaule, am Ende wären kleine Fragen für euch, aber große für mich ^^)


Ersteinmal vielen Dank für eure Antworten, waren alle sehr hilfreich für mich! Und hat meine Kaufentscheidung positiv beeinflusst ;-)
War heute nochmal im Sozialkaufhaus und dann wurde gesagt, dass die Dual oder Technics ein wenig teurer seien, ( Denke mal des Namens wegen, war ja auch am Anfang am überlegen, welchen ich von beiden nehme) Also entschied ich mich für den Palladium NSP-830 habe ihn mir nochmal gründlich angeschaut und gedacht, dass er ja eigentlich ein ganz gut aussehender ist, vor allem jetzt nach der gründlichen Reinigung ^^, aber da stand er in einem verstaubten Regal am Boden und ist ein wenig untergegangen.. Haben ihn dann soweit es ohne Nadel ging auf Funktion überprüft und dann habe ich ihn für 12 € mitgenommen.

@ T9 Danke für die Infos, über die Seite bin ich auch mal gestolpert, da wird der 33er (genauso wie hier im Forum "mehr Dreher braucht kein Mensch" sehr gelobt, er ist es aber nicht geworden.
Danke für die Info mit dem SChanier, hättest dir aber nicht extra die Mühe machen müssen, für mich das Passende herauszusuchen. Am Ende war das Scharnier mit Versand teurer als mein neuer Player ;-)

@ Zastafari: Ja der Palladium ist es auch geworden und ich bereue es bisher absolut nicht.
Der Grundig war der PS4500 hatte mich da vertan, aber bemerkt als ich im inet Datenblätter von ihm gesucht habe, den lasse ich lieber meinem Vater daheim, falls er mal das Bedürfnis hat, seine alten Led Zep mal wieder zu hören, er sagte zwar ich könne ihn gerne haben, aber kennt man ja, wenn er dann weg ist, will man auf einmal unbedingt wieder hören...

@ Evilknievel hat leider kein Rückgaberecht ( aber erwarte ich auch nicht für 12 € und haben ihn gemeinsam so gut es ging auf FUnktionen überprüft, machte einen gepflegten Eindruck, habe ihn heute Nachmittag aufgeschraubt und war auch innen nichts zu säubern. Dann saß ich da mit meinem Wattestäbchen und Isopropanol ... habe ihn dann äußerlich gereinigt.
Vom Eindruck her denke ich auch, dass er keinenfalls nur eine Notlösung darstellt, weiter unten dazu mehr.

@ andre ja habe beide heute auch nochmal angeschaut und am Dual ist echt nichts viel dran, sieht nur gut aus.. aber habe ja gesagt, dass ich keinen "Blender" will sondern mit guten Eigenschaften. Auch war bei ihm Antiskating fest auf 2.5 was die Systemauswahl ja zudem beeinflusst...

@ boozeman1001
klasse, gleich die folge Frage vorweggenommen! Das Shure M44g ist schon bestellt =) Das mit der auswählbaren Systemtechnik ist meiner Meinung nach echt ein kaufentscheidendes Kriterium

@ vb meinte den PS 4500 und finde ihn nicht sooo hässlich.. aber auch nicht sehr besonders hübsch ;-) lasse ihm jetzt lieber noch meinem Vater.

Hoffe habe niemand vergessen (doppelte Inhalte habe ich jetzt einfach mal unter dem Erstnenner erfasst ... Aber an dieser Stelle nochmal danke an alle Antworter, habt mir echt geholfen, hatte den Palladium überhaupt nicht auf dem Schirm, dachte auch am Anfang, ob ich nur zwischen den Technics und Dual fragen sollte...

So und hier ist er nun: (meine Cam ist nicht gut)

Palladium NSP-830

und geschlossen:

Palladium NSP-830

Finde ihn gerade ohne Haube recht schick, auch die Funktionen sind gut.
Grob:
Repeat ( vermute mal, dass er am Ende der Platte wieder vorne aufsetzt, was ich echt vorteilhaft finde)
Quartz, wenn es aktiviert ist, setzt er die Geschwindigkeiten automatisch auf 45/33,3
Speed adjust , wenn quartz deaktiviert, kann man die Geschwindigkeiten manuell einstellen , extra Rad für 33,3 und 45, werde ich denke ich aber eher nie brauchen.
17/30 Size , Plattengrößenauswahl
So jetzt habe ich noch ein paar kleine Fragen:
ja und dann halt noch das klassiche Start Stop.
Alle Tasten sind bei geschlossenem Deckel gut zuerreichen.

Nun die angekündigten kleinen Fragen:

1. wozu dient der horizontale Bolzen links vorne und kann der weg?
(denke mal für reinigungseinheit o.ä. )
2. Habe mir bei der alten Nadel (war komplett nach innen gedrückt, vermute mal, er stand jahrelang auf der Nadel) eine Markierung gemacht, wo sie war, kann ich jetzt einfach das Shure M44g an diese Stelle und es passt dann? Vorausgegangen, dass der alte TA richtig eingestellt war? bzw. brauche ich eine Schablone (gibts die zufällig wo zum drucken?) oder macht ein mm hin oder her nichts?
3. (hat sich erledigt.. wollte wissen ob ich löten muss, muss ich aber nicht)
4. Ist das alte TA System so schlecht oder sollte ich es aufheben oder verkaufen ? Weiß jmd zufällig wie es heißt? könnte ja in eine neue Nadel investieren..
5. Der Anschluss ist ein 5 pol, ich brauche für meinen PA (kann zwar auch 5-pol, aber kann nur 5-pol auf 5-pol oder Chinch auf Chinch) einen Adapter für 5-pol auf chinch. Lässt dieser zusätzliche Wiederstand vor dem Verstärker das Signal zu sehr abschwächen oder muss ich dadurch keine extremen Verluste hinnehmen? Oder sollte ich mir gar einen anderen Verstärker suchen?
6. Offen gefällt er mir um Welten besser als geschlossen.. reicht es aus, wenn ich seine Gummimatte einfach mit einem Schwarzen Karton abdecke oder hat die ABdeckung noch andere FUnktionen als hauptsächlich die Gummimatte (und dadurch die Platten ) vor STaub zu schützen?


Vielen Dank
mit freundlichen Grüßen
Marko


[Beitrag von frainvacanzes am 27. Sep 2014, 22:47 bearbeitet]
juergen1
Inventar
#14 erstellt: 28. Sep 2014, 02:30

frainvacanzes (Beitrag #13) schrieb:
2. Habe mir bei der alten Nadel (war komplett nach innen gedrückt, vermute mal, er stand jahrelang auf der Nadel) eine Markierung gemacht, wo sie war, kann ich jetzt einfach das Shure M44g an diese Stelle und es passt dann? Vorausgegangen, dass der alte TA richtig eingestellt war? bzw. brauche ich eine Schablone (gibts die zufällig wo zum drucken?) oder macht ein mm hin oder her nichts?
Kann unter Umständen viel aus machen. Und exakte Justierung kostet ja nichts. Außer Zeit.
Die hier ist sehr gut: Schablone
(Aufpassen, daß Du auf den richtigen Downloadlink klickst.)

"5. Der Anschluss ist ein 5 pol, ich brauche für meinen PA (kann zwar auch 5-pol, aber kann nur 5-pol auf 5-pol.."

Das Problem verstehe ich jetzt nicht
Jedenfalls, bei Adapter DIN auf Cinch darauf achten, daß Massekabel dabei ist.

"hat die ABdeckung noch andere FUnktionen als hauptsächlich die Gummimatte (und dadurch die Platten ) vor STaub zu schützen?"

In erster Linie als Staubschutz für den ganzen Spieler incl. Tonarm. Ich würd die Abdeckung drauflassen.
Obs für den Klang positiv ist, weil Schall von der Nadel abgehalten, ist nicht in jedem Fall sicher. Manche hören lieber mit geöffneter Abdeckung. Schallplatte kriegt dann halt auch unnötig Staub ab.
Besorg Dir auf jeden Fall eine Carbonbürste für die Platte und gleich einen Nadelreiniger.
Gruß
Jürgen


[Beitrag von juergen1 am 28. Sep 2014, 02:48 bearbeitet]
T9
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 28. Sep 2014, 09:28
Mein Vorschreiber hat ja schon das Meiste beantwortet. Daher nur noch schnell: Ja, der Dorn vorn links kann wech!

zu 5.) Die Leistungsklasse, in der diese Frage eine Rolle spielen würde, wird m.M.n in dieser Geräteklasse noch nicht erreicht.
Themen wie: Gleichlauf; Nenndrehzahl einhalten; Kabeloxydation; Lagerreibung; Übergangswiederstände etc. sind augenblicklich zunächst nebensächlich!
Du würdest einen VW Käfer auch nicht in der Formel 1 starten lassen, oder? Wichtig wäre aus meiner Sicht ein gutes System richtig justiert einzubauen und dann zunächst damit einige Platten zu hören. Es gibt immer Verbesserungspotential! Das hört leider nie auf, egal in welcher Klasse!!!

zu 6.) hier noch ein paar Anmerkungen aus dem Archiv zum Thema "geschlossener Deckel"
Folge dem Link: ->> klick mich! <<-
Ich persönlich halte den Deckel nur für einen guten, längerfristigen Staubschutz des Plattenspielers und verwende keinen ( Tuch genügt mir).

Gruß
Jojo

BTW: ne etwas bessere Cam wäre echt geil!


[Beitrag von T9 am 28. Sep 2014, 09:43 bearbeitet]
boozeman1001
Inventar
#16 erstellt: 28. Sep 2014, 10:12
Glückwunsch, eine gute Wahl und für den Preis fast geschenkt!!!
Zum Tonabnehmer: um eine gründliche Justage mittels Schablone wirst Du nicht herumkommen. Dazu findest du einen Haufen Tipps und Anleitungen hier im Forum.
Zum DIN-Cinch Adapter: ich rate davon ab, so ein 5€ Billigteil zu verwenden. Es gibt bei ebay einen Anbieter, der die Dinger in hochwertig anbietet. Ein extra Massekabel ist meist nicht nötig. Wer er brummen sollte, würde ich eher über eine saubere Umrüstung auf Cinch nachdenken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteiger bittet um Kaufberatung.
Matze_84 am 06.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  14 Beiträge
Kaufberatung: Plattenspieler um die 250?
Paradox87 am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  7 Beiträge
Kaufberatung
prost am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  2 Beiträge
Kaufberatung erwünscht
TurnToStone am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  18 Beiträge
Tapedeck Kaufberatung
space2001odyssey am 21.07.2015  –  Letzte Antwort am 09.08.2015  –  15 Beiträge
Kaufberatung
luk-sky am 17.05.2016  –  Letzte Antwort am 18.05.2016  –  3 Beiträge
Kaufberatung
Yorg am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  6 Beiträge
Dringend Kaufberatung bezüglich Plattenspieler und Zubehör benötigt!
inkompatibilist am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 14.08.2015  –  20 Beiträge
Kaufberatung Anfänger - Budget: ~ 500?
Highriser am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler um 400?
DaVizar am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.991 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHeisscube
  • Gesamtzahl an Themen1.365.384
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.005.162