Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler-Brummen

+A -A
Autor
Beitrag
freakyjojo
Neuling
#1 erstellt: 15. Okt 2014, 10:41
Hallo Liebe Leute,

bei meinem Plattenspieler höre ich die ganze Zeit ein leises brummen. Das brummen ist bei geringer Lautstärke kaum bis garnicht hörbar, wird bei steigender Lautstärke aber zunehmend unangenehmer! Das Geräusch ist auch unabhängig von der Wiedergabe, es genügt den Verstärker auf den Phonoausgang umzuschalten - egal ob eine Platte gerade abgespielt wird oder nicht.
Testweise habe ich den Plattenspieler über ein Mischpult an den Verstärker angeschlossen, jedoch ohne merkbaren Effekt! Der Plattenspieler ist an der Erdung des Verstärkers angeschlossen - auch ein Wechsel der Erdung an die Erdung des Mischpults bzw. ein nicht-anschließen des Erdungskabels haben ebenfalls keinen Effekt!
Der Verstärker ist neu, aber auch ein Test mit anderen Verstärkern bringen ebenfalls keinen anderen Effekt!

Hat jemand noch Ideen was ich ausprobieren könnte?

Meine Daten zur Anlage:
Plattenspieler: Technics SL-DD33
Lautsprecher: 2x Nubert Nubox 381
Verstärker: Denon PMA-720AE

Bin dankbar für jede Art von Hilfe & freue mich über Antworten!

Liebe Grüße

Johannes
Albus
Inventar
#2 erstellt: 15. Okt 2014, 13:20
Tag,
und Tag Johannes,

ich schlage vor, zunächst den Verstärker allein zu prüfen, um diesen hoffentlich als Ursachenmoment für das Gebrumme ausschließen zu können - und zwar so: Den Plattenspieler mit Verkabelung vom Denon ganz abstecken, am Verstärker den Input auf Phono schalten, abhören per Kopfhörer (bestens) oder eben per LS. Den Verstärker mit der so eingestellten Funktion einschalten, dann den Volumeregler von Normalstellung (ca. 9:00 Uhr) über die Mittenposition (12:00 Uhr) bis zum Rechtsanschlag (Maximum) aufdrehen. Beobachtungs-Audioobjekt ist das sich langsam bemerkbar machende Geräusch des Rauschens, was der Normalfall ist, etwa ab Position 14:00 Uhr des Volumereglers. Wenn es dabei aber auch vernehmlichen Brummanteil - etwa noch frühzeitig, d.i. vor der Mittenposition - gibt, dann ist der PMA nicht in Ordnung. Wenn nur Rauschen hörbar wird, dann ist der PMA zunächst außen vor. In Verdacht bleibt dann der Plattenspieler mit der Verkabelung.

Freundlich
Albus
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 15. Okt 2014, 22:17
Moin !

Sollte der Technics nur die einfachen Cinchstecker im " Blechdesign " haben, so hilft manchmal schon das Zusammendrücken der äußeren Massekontakte.

MfG,
Erik
Albus
Inventar
#4 erstellt: 16. Okt 2014, 12:59
Tag,

ähnlich ist es mit dem separaten Massekabel, auch dieses sollte mehrfach ein- und ausgesteckt werden, auch reinigen könnte bereits nützlich sein. Und darauf achten, dass die Signalkabel nicht neben einem Netzkabel zu liegen kommen oder dicht nebeneinander verlaufen.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 16. Okt 2014, 13:08 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 16. Okt 2014, 14:53
Hallo Albus !

Kontruktionsbedingt liegen schon am Plattenspieler die Strippen meistens sehr dicht beieinander.

MfG,
Erik
freakyjojo
Neuling
#6 erstellt: 17. Okt 2014, 09:42
Hallo, danke für die zahlreichen Antworten!

@Albus:
Den Verstärker habe ich alleine überprüft, das Geräusch ist nicht zu hören und ich denke damit ist der Verstärker auch nicht Ursache des Problems! Habe zur Zeit einen anderen Plattenspieler (reloop rp-4000 m3d)(einen alten von einem Freund) geliehen & ihn angeschlossen! Mit dem läuft alles problemlos, ohne dieses Brummen etc, super klang, alles gut

@wuhduh
der technics hat "einfache chinch-stecker". Ich habe jedoch keine Vorstellung wie du das meinst "zusammendrücken der äußeren Massekontakte", sorry

Ich werde erstmal den reloop angeschlossen lassen, allein vom optischen her Trotzdem würde ich weiter interessieren warum das Brummen beim technics kommt. Ich habe ihn gestern mal aufgeschraubt, dachte mir die Lötverbindung vom Erdungskabel könnte locker sein o.ä. Aber da scheint mir alles ok zu sein!
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 17. Okt 2014, 10:43
Der äußere Kontakt(-ring) an den Steckern meinte ich. Manchmal ist der durchgehend in einem Stück, manchmal vierteilig. Die Viergeteilten kann man vorsichtig-sanft mit den Fingern oder einer Zange zusammendrücken, damit der Kontakt an der Buchse besser wird.

MfG,
Erik
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 17. Okt 2014, 11:30
Hallo,

einen Brumm kann man nur "einkreisen", also Punkt für Punkt durchgehen, ob RCA-Stecker, Kabelbruch, schlechte Lötungen, Tonarminnenkabel, Headshell, System, Steckerchen - daher alles checken, es kann überall der Fehler sein.

Peter
Wuhduh
Inventar
#9 erstellt: 17. Okt 2014, 12:46
OT-ON :

Wennde zuhause alleine bist und nur noch dieses Forum und Deine Rödelkiste störungsfrei laufen, kannste niemanden " einkreisen ". Bestenfalls einen klassischen Medizinmann-Tanz ums Lagerfeuer simulieren und unverständliche Laute produzieren !

Falls jemand mir intellektuell nicht spontan folgen kann:

Medizinmann = Frustrierter Analogi
Lagerfeuer = Plattenspieler

Siehe auch Robert Koch, der möglicherweise auf diese Weise den Tuberkel gefunden hatte.

OT-OFF

MfG,
Erik
svenbo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Okt 2014, 12:57
Hallo allerseits,

allgemein habe ich stärkere Probleme mit Brummen, sowie meine Stereoanlage mittelbar oder unmittelbar Kontakt mit den Antennendosen (Kabelanschluss, in meinem Fall Unitymedia) hat.

Also, wenn der möglicherweise vorhandene Tuner an der Antennendose angeschlossen ist, der TV an der Antennedose und gleichzeitig an der Anlage oder ein Router am Kabelanschluss uund gleichzeitig, z.b. per Lan-Kabel an der Anlage angeschlossen ist.

In diesem Fall einfach mal probieren die Antennenkabel zu ziehen und zu prüfen, ob sich etwas ändert. Eventuell lässt sich das Problem mit "Mantelstromfiltern" in den Antennenkabeln beheben,


Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brummen Plattenspieler
danmojar am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  2 Beiträge
(Netzteil?)-Brummen bei Technics-Plattenspieler
vinylwave am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  5 Beiträge
Plattenspieler brummen
Dom123 am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  20 Beiträge
Brummen bei Plattenspieler
be.mobile am 29.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  13 Beiträge
Plattenspieler hat leichtes brummen
22111Dieter am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  29 Beiträge
Brummen
Laddly am 22.04.2014  –  Letzte Antwort am 25.04.2014  –  11 Beiträge
Brummen - Plattenspieler
odmc am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 11.01.2016  –  14 Beiträge
Brummen bei Plattenspieler
unterberg am 03.11.2014  –  Letzte Antwort am 06.11.2014  –  7 Beiträge
Brummen/Sirren bei Plattenspieler
J_S_Elcano am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  13 Beiträge
Leises Brummen
neiel am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Reloop

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 93 )
  • Neuestes Mitgliedjazzrocker!
  • Gesamtzahl an Themen1.345.293
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.658