Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher neue Tonabnehmer für Dual 721

+A -A
Autor
Beitrag
ernieropolis
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Nov 2014, 15:09
Hallo,

ich benötige mal wieder eure Hilfe - diesmal bei der Auswahl eines neuen Tonabnehmers für meinen Dual 721.
Zur Zeit ist das originale Shure V15 eingebaut. Ob die Nadel original ist weiß ich nicht. Die klingt aber nicht optimal. Vielleicht ist sie schon runter. Einen JICO Nachbau wollte ich nicht unbedingt.

Der Dual hängt an einem sehr alten ASR Mini Basis Phonopre und der an einem Naim Verstärker.

Jetzt habe ich folgende Favoriten (Limit 200 EUR):
AT4440MLa
Ortofon 2M Blue

Das alternative Grado Prestige Silver/Gold war nach langer Recherche wieder raus. Da habe ich Bedenken, dass da der Bass irgendwie schwammig klingt und alles nicht so exakt und es mit dem Dual vielleicht auch brummt. Der Sound darf gerne etwas Richtung CD gehen. Auf jeden Fall nicht künstlich aufgedickt oder so. Mobil höre ich mit einem Beyer T70p und der Klang gefällt mir (mit nicht übermäßig viel oder aufgedicktem aber mit sehr tiefen, schnellem und sauberem Bass) - nur falls den jemand kennt zum Vergleich.

Technisch müsste ja das AT440MLa vom Diamant besser sein als das 2M Blue. Jetzt habe ich aber auch gelesen, dass AT440MLa sei manchen zu höhenlastig (mal mit viel und mal mit wenig Bass) und angeblich kritischer mit der Kapazität. Leider habe ich davon keine Ahnung und konnte auch keine Angabe zum Dual und dem Phonopre finden. Den kann ich nur zwischen 47kOhm und sehr niedrigen Ohmzahlen für MC umschalten und die Vestärkung einstellen.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 01. Dez 2014, 18:47
Hallo!

Ohne das die Kapazität des Entzerer-Eingangs bekannt ist kann man eigentlich zu keinem MM-System zu- oder abraten, schau doch einmal ob du über den Hersteller noch Daten auftreiben nkannst.

MFG Günther
.JC.
Inventar
#3 erstellt: 01. Dez 2014, 19:15
Hi,

warum keine Jico nadel ?
Das V 15 ist es doch wert.

Preislich kommt das ungefähr aufs Gleiche raus.
grendia
Stammgast
#4 erstellt: 02. Dez 2014, 07:57
Hi,

ich würde mir erstmal eine NB Nadel kaufen. Wie die von Cleorec.

http://www.ebay.de/i...&hash=item58b8bdf81a

Kostet keine 25€ und Du kanntest erst mal testen ob sich was ändert. Sollte es Dir immer noch nicht gefallen, kannst Du das V15 III dann Verkaufen. Kurze PN an mich reicht.

Das Ortofon blue kann an dem TK Träger Probleme bereiten. Es ist oft etwas zu breit. Ich würde die VM Master oder 5xx Serie bevorzugen.
ernieropolis
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Dez 2014, 19:55
Danke für eure Hinweise.
Der ASR Phonopre hat 100pF Eingangskapazität.
Könnt ihr mir damit passende Tonabnehmer empfehlen?

@ Grendia: so eine günstige Nadel möchte ich nicht kaufen. Ich hätte noch erwähnen sollen, dass ich zum Vergleich mal ein AT95E montiert habe. Das spielt zwar auch die Platte ab und verzerrt oder "störgeräuscht" nicht so wie das Shure. Aber sonst fehlt da eigentlich jeglicher Tiefgang und die Auflösung in der Musik im Vergleich zum Shure. Ich habe gleich wieder zurückgewechselt. Das geht ja schnell beim Dual, da ich noch so einen Kopfeinsatz habe.

Die Jico Nadel sieht im Shop optisch vom Nadelträger so aus wie meine. Auch mit dem Aufkleber Special Tracking. Ich kann aber nicht feststellen, was es wirklich für eine Nadel ist.

Das Shure wird ja gelobt. Bekomme ich da mit der Jico Nadel eine feine Auflösung, klaren Bass und wenig Störgeräusche? Oder ist da was anderes passender. Das Shure werde ich natürlich trotzdem behalten...

Ich habe mal an einem Thorens ein Rondo Red gehört. Das hat mir sehr gefallen. Allerdings ist das MC und in diese Preisregion möchte ich auch nicht vorstoßen.


[Beitrag von ernieropolis am 02. Dez 2014, 20:00 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#6 erstellt: 02. Dez 2014, 21:28
Hi

Ich besitze den 704 - ist ja bin auf die fehlende Automatik praktisch der gleiche Dreher. Ich habe im letzten Jahr mit verschiedenen Tonabnehmern herumexperimentiert. Mit dem Grundsatzergebnis, dass recht viele MM-Tonabnehmer da gut aufspielen. Am besten gefallen hat mit dabei das Shure V15V (nicht das originale Type III, das Du wohl hast) mit der SAS-Nachbaunadel von Jico. Ich finde den Klang ausgezeichnet - eher auf der wärmeren Seite, aber sehr gut auflösend und mit ordentlichem Bassfundament - insgesamt sehr harmonisch. Störgeräusche sind da absolut Fehlanzeige. An meinem anderen Spieler habe ich ein OrtofonOM40 (300-Euro-Preisklasse), das Shure mit der Jico-Nadel kann da locker mithalten. http://stylus.export...=18&products_id=1047
Bitte beachten: Da kommen noch Kosten für den Versand plus Zollgebühren dazu.

Bei einem Budget von 200.- denke ich wäre es die beste Lösung, Dein V15 mit einer Jico-SAS-Nadel wiederzubeleben. Das erwähnte AT440Mla dürfte - so denke ich zumindest - punkto Auflösung in etwa vergleichbar mit der SAS-Nadel sein, untenrum aber weniger Druck machen.

LG
Manuel
ernieropolis
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Dez 2014, 19:35
Ja, es ist das Shure V15 III L-M. Ist das deutlich schlechter als das Typ IV oder V?

Weil du das OM40 ansprichst bzw. den 300 EUR Preisbereich. Gibts denn bis 300 EUR einen Tonabnehmer, der deutlich besser ist?
Ansonsten bestelle ich mal eine Jico Nadel für das Shure.

Viele Grüße
Marsilio
Inventar
#8 erstellt: 04. Dez 2014, 20:13
Das V15III ist älter, und es gilt sogar als eher besser als der Type IV, aber nicht ganz so gut wie der Typ V (der wiederum offenbar ziemlich dem Ultra500 entspricht, das schon damals schweineteuer war und heute nahezu unbezahlbar ist).

Fakt ist: Der Tonarm des Dual 721 mit dem speziellen Antiresonator wurde von Dual ganz gezielt aufs Shure V15III ausgerichtet. Ergo passt dieser Tonabnehmer perfekt. Ich denke, dass Du für 200.- nichts bekommen wirst, das Dein altes V15III mit einer neuen SAS-Nadel von Jico übertrifft. Für 300.- Budget kann man nun darüber diskutieren, ob Ortofons OM40 oder VM Silver besser oder schlechter als das V15III sind. Ich kann Dir nur meine eigene Erfahrung berichten: Ich schätze OM40 und Shure V15V mit SAS-Nadel als Tonabnehmer der gleichen Güteklasse ein - mit einem kleinen Vorteil für das Shure, weil dieses für meinen Geschmack etwas mehr Wärme hat.

Ansonsten: Einen Tonabnehmer für 300 Euro, der deutlich besser ist? Ich weiss nicht... Wir können die Frage ja mal in den Raum stellen.

LG
Manuel

PS: Jico-SAS-Nadeln fürs V15III lassen sich bei Nichtgefallen, wenn sie erst wenige Stunden gelaufen sind, auch ohne grossen Verlust wieder weiterverkaufen.


[Beitrag von Marsilio am 04. Dez 2014, 20:15 bearbeitet]
Smoke_Screen
Stammgast
#9 erstellt: 04. Dez 2014, 20:27
Auf dem 721er kann man schon etliche Tonabnehmer optimal fahren. Auch bessere als das V15III.
Allerdings gibts da nüscht für 200 Ocken. Da ist eine frische HE- oder SAS-Nadel schon der bessere
Tip.
raindancer
Inventar
#10 erstellt: 04. Dez 2014, 21:32

ernieropolis (Beitrag #7) schrieb:
ist das Shure V15 III L-M. Ist das deutlich schlechter als das Typ IV oder V?

Das IV ist nur knapp besser, eher anders. das V MR war dann tatsächlich besser, aber weiterhin in der Shure Tradition, halt etwas kuschelig. Ein Ortofon VM silver ist m.E. besser, vor allem präziser, knackiger, ob dir das aber gefällt ist ne andere Frage.

aloa raindancer
germi1982
Moderator
#11 erstellt: 04. Dez 2014, 22:07

Marsilio (Beitrag #8) schrieb:
....Der Tonarm des Dual 721 mit dem speziellen Antiresonator wurde von Dual ganz gezielt aufs Shure V15III ausgerichtet....


Nicht speziell aufs V15, der Antiresonator wurde für Tonabnehmer optimiert die 6g wiegen und eine Compliance von 40 mm/N haben. Da passt das Ortofon M20 E genau, das ist von diesen Werten mit dem V15 III identisch. Und beim Vorgänger des 721, dem 701, war ja auch ursprünglich das M20 dran. Das wurde dann aber durch das V15 auf den zweiten Platz verwiesen, zu unrecht eigentlich, denn das M20 ist auch kein schlechtes System.

Der Antiresonator ist eigentlich ein Hilfsmittel, damit der Tonarm das V15 optimal ausnutzen kann, denn der Tonarm ist für das V15 eigentlich zu schwer und damit wäre man bei der Tonarmresonanz nicht mehr im optimalen Bereich. Ein konstruktiver Kunstgriff sozusagen, beim Nachfolger 731Q bzw. 714Q, ist der Antiresonator einstellbar. In der Anleitung findet man da auch ein Diagramm auf dem man die richtige Einstellung des AR aus den Daten der Compliance und des Tonabnehmergewichtes ablesen kann.
Marsilio
Inventar
#12 erstellt: 04. Dez 2014, 22:24
[quote]Das IV ist nur knapp besser, eher anders. das V MR war dann tatsächlich besser, aber weiterhin in der Shure Tradition, halt etwas kuschelig. Ein Ortofon VM silver ist m.E. besser, vor allem präziser, knackiger, ob dir das aber gefällt ist ne andere Frage.[/quote]

Meinst Du das V15V mit der Originalnadel oder mit der SAS-Nadel? Ich kenne es nur mit der SAS, meine aber schon gelesen zu haben, dass der SAS-Nadelschliff im Vergleich zur Originalnadel punkto Präzision besser ist. Vielleicht täusche ich mich aber auch...

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 04. Dez 2014, 22:24 bearbeitet]
raindancer
Inventar
#13 erstellt: 04. Dez 2014, 23:02
Ich habe die Shures alle im Orginal bessesen, das V mit der MR Nadel.

aloa raindancer
ernieropolis
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Dez 2014, 12:16
Super, danke für die vielen Antworten. Eure einhelligen Meinungen haben mich überzeugt. Ich bestelle die Jico SAS Nadel.

Falls mir mal zusätzlich eine gebrauchte Alternative über den Weg läuft, werde ich die vielleicht ergänzend auch mal kaufen um selber mal vergleichen zu können.
ernieropolis
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Dez 2014, 12:30
Jetzt brauche ich doch nochmal Hilfe. Da gibt es zwei passende Nadeln. Welche von den beiden Nadeln sollte ich kaufen?
http://stylus.export...=18&products_id=1047
http://stylus.export-japan.com/product_info.php?products_id=1045

Mit oder ohne "HE" ?
8erberg
Inventar
#16 erstellt: 05. Dez 2014, 12:59
Hallo,

die Nadeln sind beide gleich mit SAS-Schliff.

Soll wohl nur dazu dienen die Kunden nicht zu verunsichern

BTW hatte Dual das System mit einer elliptischen Nadel VN 35 EM ausgeliefert (6 x 18 µm), das schon die meisten damaligen Systeme in der Preisklasse schlug.

Peter
Marsilio
Inventar
#17 erstellt: 05. Dez 2014, 18:00
Bitte uns dann Bericht erstatten!

LG
Manuel
ernieropolis
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Dez 2014, 20:20
Klar, werde dann berichten. Voraussichtlicher Versandtermin ist aber leider erst der 19.12...
Danke nochmals an alle für die Hilfe.
Marsilio
Inventar
#19 erstellt: 11. Dez 2014, 20:58
Dann hast Du aber Glück - ich musste bei Jico einen Monat warten...

LG
Manuel
8erberg
Inventar
#20 erstellt: 11. Dez 2014, 21:39
Hallo,

wie der kluge Japaner sagt: Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden.



Peter
ernieropolis
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 16. Jan 2015, 20:20
Ich wollte mich nochmal bei euch bedanken. Die Jico Nadel läuft nun bei mir. Gegenüber der alten kann ich die Nadelspitze der Jico mit dem Auge fast nicht sehen. Klanglich ist es eine deutliche Steigerung. Weniger knistern, sehr rein und klar. Vom Bass hätte ich mir etwas mehr erwartet - werde da aber noch etwas mehr zum Vegleich hören müssen. Auf vielen Platten wird wohl nicht mehr drauf sein...
Auf jeden Fall eine gute Wahl. Einfuhrumsatzsteuer hat mit DHL auch wunderbar geklappt.

Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer für Dual 721
Amy20 am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  45 Beiträge
DUAL 1219: welcher Tonabnehmer
Henning81 am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  5 Beiträge
Neue Nadel für´n Dual 721
Cosmotiv am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  25 Beiträge
dual 721
Björn_Peng am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  14 Beiträge
Welcher Tonabnehmer?
DrNice am 13.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  22 Beiträge
DUAL 1209 Welcher Ersatz Tonabnehmer
captor am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 01.07.2007  –  19 Beiträge
Bedienungsanleitung für DUAL 721
Jens075 am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.04.2005  –  3 Beiträge
TA für Dual 721
AnyplaceAnytime am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 31.08.2015  –  3 Beiträge
Tonarmbalance DUAL 721
derultimativeBongo am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  22 Beiträge
Gleichlaufprobleme Dual 721
harold71 am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  116 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • beyerdynamic
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.090