Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lenco L450 kaufen/nicht kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
Kippinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Dez 2014, 16:20
Guten Tag allerseits,

ich könnte einen Lenco L450 für gute 100€ bekommen.
Laut Verkäufer "läuft wie am ersten Tag, noch nie Probleme"

Von den Bildern her würde ich auch sagen, guter Zustand.
Also was sagt Ihr? Zuschlagen oder nicht?
Bekomme ich für das Geld einen besseren Spieler als meinen momentanen? (Technics SL-DD-33)


Hoffe Ihr könnt mir helfen =)
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 03. Dez 2014, 20:42
Hallo,

ganz ehrlich: eigentlich nicht.

Peter
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 04. Dez 2014, 23:38
Hallo,

der Lenco ist ein hübscher guter Dreher. Wenn man bislang keinen Plattenspieler hat und einen einwandfreien Lenco mit einem brauchbaren Tonabnehmer für 50 Euro bekommt, dann ist das kein schlechter Kauf.

Da der Tonabnehmer/Nadelträger/Nadel und insbesondere der Schliff über den Klang entscheidet, wäre es interessant zu wissen, welcher Tonabnehmer mit welcher Nadel und welcher Laufleistung mit dem Lenco verkauft wird.

Je nach verbautem Tonabnehmer könnten die 100 Euro Kaufpreis sogar ein gutes Geschäft sein.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 04. Dez 2014, 23:55 bearbeitet]
directdrive
Inventar
#4 erstellt: 04. Dez 2014, 23:53
Moin,

der Lenco L-450 ist ein recht aufwändiger und solider Plattenspieler aus tschechischer Fertigung, wurde bei Tesla in Litovel produziert, heute heisst der Unternehmenszweig SEV und baut die Pro-ject Plattenspieler. Die Verarbeitungsqualität ist leider teils etwas grob, außerdem haben die Geräte leider oft massive Probleme: der gegossene Plattenteller und der Subteller können sich verziehen, reißen und brechen schlimmstenfalls, eiern aber fast immer. Ärger macht auch häufig der Motor, rasselt, schnarrt und brummt.

Ich würde so einen Spieler nur noch kaufen, wenn ich ihn persönlich begutachten und zur Probe laufen lassen kann.

Grüße, Brent
Kippinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 05. Dez 2014, 22:19
Ok, danke für die Antworten. Gut zu wissen, sonst hätte ich ihn vll gekauft

Werde mich wohl nach einem anderen umschauen =)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lenco L450 Drehzahlumschaltung
not0815 am 05.04.2016  –  Letzte Antwort am 11.04.2016  –  7 Beiträge
Lenco gut oder nicht??
John1000 am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  15 Beiträge
neue nadel für mein Lenco L450
Danzig am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  9 Beiträge
Lenco 3807
Herzhebel am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  4 Beiträge
Lenco L 43 GT Nadel
Hannibal_Lecter am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  2 Beiträge
Analogis, Wittner oder Original-Lenco
kempi am 25.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2012  –  6 Beiträge
Was soll ich kaufen?
Olove am 16.10.2003  –  Letzte Antwort am 18.10.2003  –  8 Beiträge
Schablone für Lenco irgendwo im Netz ?
MiWi am 22.04.2004  –  Letzte Antwort am 23.04.2004  –  6 Beiträge
Lenco L-90 - Lautsprecher?
schwiizer am 12.09.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  3 Beiträge
Lenco L78 Tonarm demontieren
Baracuda88 am 28.04.2016  –  Letzte Antwort am 29.04.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.353 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitglied/HIFI1955/
  • Gesamtzahl an Themen1.362.388
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.949.506