Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sanyo TP 1024 Sinn oder Unsinn

+A -A
Autor
Beitrag
Bronica
Neuling
#1 erstellt: 26. Dez 2014, 02:18
Hallo zusammen,

habe mich gerade angemeldet um Rat zu bekommen.
Gestern habe ich von meinem alten Herrn den Sanyo bekommen.
Es ist so gut wie nix im Netz zu finden. Nur eines soweit, ist nix was vom Hocker haut...ich weiss.
Der Dreher ist in gutem Zustand, bis auf die Nadel, die ist etwas krumm.
Ich habe selber noch ein paar Patten aus alten Tagen hier und bin seit eben wieder auf den Geschmack gekommen.
Nun zur Frage, macht es denn Sinn sich dem Dreher etwas zuzuwenden? Also neue Nadel(welche)?
Macht es Sinn sonst irgendwelche Veränderungen vorzunehmen? (System)
Er macht leicht quitschige Geräusche ... Plastikgequitsche wenn die Automatik loslegt. Kann man da was fetten oder so?
Ich würde mich freuen wenn ich ein paar Infos bekommen würde.
Nur mal so ein subjektiver Eindruck von mir, ich finde den Klang gar nicht so übel. Wenn da mit einer Nadel schon was mehr geht, könnt ich selbst mit dem Sanyo schon etwas glücklicher werden

Grüße
volvo740tius
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2014, 03:06
Hallo,


Bronica (Beitrag #1) schrieb:

Nun zur Frage, macht es denn Sinn sich dem Dreher etwas zuzuwenden? Also neue Nadel(welche)?
Macht es Sinn sonst irgendwelche Veränderungen vorzunehmen? (System)
Er macht leicht quitschige Geräusche ... Plastikgequitsche wenn die Automatik loslegt. Kann man da was fetten oder so?


kein Überflieger, aber Dank Direktantrieb fällt die Investition für einen neuen Antriebsriemen schon mal flach.
Gegen die lärmende Automatik hilft nur Aufmachen und die bewegten Teile der Mechanik von der honigartigen Schmierung befreien (mit Alkohol) und neu schmieren. Zum Tonabnehmer wäre ein Bild dessen hilfreich.
Wenn der PS soweit funktioniert, (Motor, Gleichlauf, Tonarm i. O. ) könnte man sich da imho schon mal zuwenden.

Gruß Thomas
Bronica
Neuling
#3 erstellt: 26. Dez 2014, 03:41
Hallo,

danke für die Antwort. Da ich nicht schlafen kann gibts das gewünschte Foto sofort.
Ich hoffe das reicht soweit.

kopf

Welches Schmiermittel nehme ich am besten?

Gruß, Ingo
Smoke_Screen
Stammgast
#4 erstellt: 26. Dez 2014, 05:49
Der Sanyo TP-1024 war seinerzeit einer der besseren Einsteigergeräte.
Guter Antrieb und auch der Tonarm ist ok. Allerdings beim Tonabnehmer,
einer OEM-Version des Audio Technica AT-3400 mit konischer Abtastnadel
hat man dann doch gespart.
Das AT-3400 kannst du heute für etwa 33€ beim Thakker kaufen. Eine Originalersatznadel dafür kostet etwa 28€.
Seinerzeit ein typisches Gerät das sich z.B. mit einen Shure M95HE oder
oder Ortofon VMS20MK2 erheblich klanglich verbessern ließ,zu damals durchaus
moderaten Kosten um 100 DM.
Aktuell würde ich dir alternativ zu einer neuer Ersatznadel für das Originalsystem
das Acutex STR412
empfehlen. Da kommt schon richtiges Hifi raus. Kostet aber 50€ und du must den
Tonabnehmer selbst einbauen und justieren.
akem
Inventar
#5 erstellt: 26. Dez 2014, 09:44
Ich würde den hier kaufen:
http://www.turntable...agnet-cartridge-p631
Sollte um einiges besser sein als der originale Tonabnehmer.

Gruß
Andreas
Bronica
Neuling
#6 erstellt: 26. Dez 2014, 10:41
Vielen Dank für die Antworten.
Ich denke es wird vorerst der Acutex 412 STR.
Ausschlaggebend ist nat. der Preis. Ich habe die letzten Jahre fast nur MP3 gehört...
Ich bin schwer beeindruckt was selbst im jetztigen Zustand zu hören ist. Das wird sich wohl noch steigern, mit dem neuen Ta.
Habe ich richtig verstanden, das Plattendreherseitig, allein der Ta für den "guten Sound" zuständig ist?

Gruß, Ingo
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 26. Dez 2014, 10:48
Hallo!


.......Habe ich richtig verstanden, das Plattendreherseitig, allein der Ta für den "guten Sound" zuständig ist?........


Nicht ganz, hier ist es sehr wichtig das der jeweilige Tonarm und der Tonabnehmer gut zusammenpassen, so muß z.B. die Nadelnachgiebigkeit des TA zu der eff. bewegten Masse des Tonarmes passen.

Der beste Tonabnehmer der Welt kann nur dann wirklich gute Leistungen bringen wenn der Tonarm mitspielt.

MFG Günther
akem
Inventar
#8 erstellt: 26. Dez 2014, 12:21

Bronica (Beitrag #6) schrieb:

Ich denke es wird vorerst der Acutex 412 STR.


Du weißt schon, daß das ein New Old Stock System ist? Das bedeutet, das Ding liegt schon seit zig Jahren rum und bei vielen dieser Acutexe sind die Nadeln schief, weil die Lagergummis schon hinüber sind. Rechne also damit, das System ggf mehrfach umtauschen zu müssen und rechne auch damit, schon in relativ kurzer Zeit keine Ersatznadeln mehr zu bekommen...
Benutze mal die Suchfunktion hier im Forum, es gibt einiges zu diesen Systemen zu lesen. Wenn Du freilich ein gutes Exemplar erwischt, wirst Du kaum ein besseres Preis-Leistungsverhältnis finden.

Gruß
Andreas
Bronica
Neuling
#9 erstellt: 26. Dez 2014, 20:39
Ich habe mich mal ein wenig durchgelesen... unschön wäre natürlich, wenn ich dann einen dieser Wanderpokale bekomme.
Ich schlafe nochmal ne Nacht drüber.

Danke für die Antworten.

Gruß,Ingo
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 26. Dez 2014, 21:45
Hallo Ingo,

ich habe u.a. auch zwei von den Acutex Systemen problemlos und einwandfrei erstanden. Was der Händler derzeit verschickt weiß ich nicht, aber per PayPal und Ebay sitzt man bei der Lieferung von Schrott - zur Not - an einem ganz langen Hebel.

Da ein vergleichbar gutes System schnell auch über 200 Euro kosten kann, lohnt sich nach meiner Meinung das überschaubare Risiko einer Rückabwicklung w/eines Mangels zu Lasten des Verkäufers.

VG Tywin
Bronica
Neuling
#11 erstellt: 26. Dez 2014, 23:23
Wird schon schief gehen. Hab gerade mal zugeschlagen
Werde nat. berichten was er geschickt hat.

Zwischenzeitlich schraube ich morgen mal auf und kümmere mich um das schmieren.


Gruß, Ingo
Smoke_Screen
Stammgast
#12 erstellt: 13. Jan 2015, 18:57
Na wie schauts ?
Bronica
Neuling
#13 erstellt: 21. Jan 2015, 21:17
Sry für die Abwesenheit.
Habe den Kauf storniert, frühzeitig.
Grund, ich habe mich in einen PE 3048 verguckt. Daraus ist Liebe geworden.
Jetzt steht der Sanyo erstmal in der Kammer.

Der PE läuft. Neue Nadel gabs und ich habe gleich neu geschmiert. Steuerpimpel war nicht mehr vorhanden....Coaxkabel hatte ich noch am Antennenanschluß
Wer braucht schon Radio...
Jetzt geht die Automatik auch wieder.
Ach und rumpeln höre ich nichts

Irgendwie bin ich so etwas glücklicher.

Dank an alle für die nette Hilfe.
Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mitlaufbesen sanyo tp 625
jebill am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  7 Beiträge
sanyo tp 1100
mäuser am 31.12.2003  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  4 Beiträge
Sanyo AUtoreturn Turmtable TP 240
Ina12 am 01.05.2016  –  Letzte Antwort am 14.05.2016  –  24 Beiträge
Sinn und Unsinn von gebrauchtem Hifi-Equipment
cptchili am 13.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.10.2016  –  13 Beiträge
SANYO TP 1012UM - passabel oder Schrott?
bavarian_outback am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 17.10.2012  –  12 Beiträge
Rega RB 300 an Thorens TD2001 - Sinn oder Unsinn?
cohibamann am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  5 Beiträge
Sanyo TP 725 Hilfe
Horchämolher am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  8 Beiträge
Sanyo TP-20, Antiskating?
Cpt_Chaos1978 am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  10 Beiträge
Sanyo Tp 6105 hilfe !!! bitte !!!
Narrenkönig am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  6 Beiträge
Sanyo Tp 6105 hilfe !!! bitte !!!
Narrenkönig am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedEzco
  • Gesamtzahl an Themen1.345.567
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.106