Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pro-Ject RPM 4 oder 5

+A -A
Autor
Beitrag
HeikoF1977
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Apr 2015, 09:32
Hallo zusammen,

ich überlege mir den Pro-Ject RPM 4 oder 5 als Gebrauchtgerät anzuschaffen.
Was haltet ihr davon ? Welcher ist zu bevorzugen? Welches System sollte er haben ?


Ausserdem benötige ich noch für meinen AV Verstärker einen Vorverstärker.
Da hatte ich an einen NAD gedacht.

Über Eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Wenn natürlich jemand ein gutes Gerät zum Verkauf anbietet, bitte gerne !
xutl
Inventar
#2 erstellt: 06. Apr 2015, 10:53
MUSS es ein Frühstücksbrett sein, oder darf es auch was Vernünftiges werden?
HeikoF1977
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Apr 2015, 10:56
Es sollte schon was vernünftiges sein. Aber das Budget soll passen und ich möchte nichts sonderlich altes, da ich nicht permanent basteln lassen will.

Was schlägst Du mir vor ?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Apr 2015, 11:04
xutl
Inventar
#5 erstellt: 06. Apr 2015, 11:08
Es gibt hier im Forum massenhaft Lesestoff zu EXAKT Deinem "Problem".

Lies Dich mal ein.
Werde DU DIR erst mal einig, was DU wirklich haben möchtest (Voll- Halb- Garkein- Automat, Direkt- Riemen- Reibrad- Uhrwerk- Antrieb, usw.)

Dauert etwas, aber kostet erst mal nur Zeit.

Wenn Du dann in der Lage bist KONKRETE Fragen zu stellen, nur her damit


Dein Budget darfst Du ruhig nennen.
Wir sind hier nicht neidisch und erst recht nicht hämisch.......
HeikoF1977
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Apr 2015, 11:27
Hallo,

besten Dank für die Rückmeldungen.
Ein Halbautomat wäre gut. Mein Budget fürs Gerät ca. 400 €. Für den Vorverstärker, bin ich mir nicht sicher.
Der RPM ist ja auch was fürs Auge. Muss die Neuanschaffung auch bei meiner Freundin durchkriegen. Aber in erster Linie muss er mir gefallen und klingen !
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Apr 2015, 11:29
beim plattenspieler klingen die TA und nicht die optik.
xutl
Inventar
#8 erstellt: 06. Apr 2015, 11:51

HeikoF1977 (Beitrag #6) schrieb:
.....Muss die Neuanschaffung auch bei meiner Freundin durchkriegen. .....!

Damit hast DU Dir die perfekteste aller A-Karten unterjubeln lassen
Deinen Zusatz habe ich absichtlich nicht zitiert, da dieser NIE zum tragen kommen wird

Es geht um einen Plattenspieler, Fläche wie eine Kiste Bier,...ääähh eine Kiste Wasser
Nicht um schaltschrankgroße LS....

Redest Du Deiner Freundin auch derart in den Kauf Ihrer Schuhe, Handtaschen, usw. rein??

Es gibt Dreher, die
- gut klingen
- vor den Augen der Freundin bestehen können
- die beides "erschlagen"

1. geht mit Deinem Budget
2. geht mit Deinem Budget auch, aber die Klangqualität wird ziemlich sicher auf der Strecke bleiben
3. gibt es, selten, aber es gibt es, NUR leider nicht zu Deinem Budget

Somit stehst DU am Scheideweg!
- Steht die Qualität im Vordergrund, machen wir weiter.
- Ist Optik (Freundin) DAS Entscheidungskriterium, ist hier Ende!

Weiteres Vorgehen wäre dann, daß Deine Freundin entscheidet:
"DER sieht doch richtig toll (niedlich, hübsch, bitte Begriff einsetzen) aus, DEN nimmst DU!!"
Wenn Du Glück hast, kann man(n) mit der Quali leben.......
akem
Inventar
#9 erstellt: 06. Apr 2015, 13:40
Am besten nimmst Du einen mit Haube und bringst ihr bei, daß sie mit dem Staublappen UNTER der Haube nichts verloren hat. Es sind schon viele Nadeln genau deswegen übern Jordan gegangen... Und eine Nadel, die so billig ist, daß das verschmerzbar wäre, die klingt besch...

Gruß
Andreas
Fränk_B.
Stammgast
#10 erstellt: 06. Apr 2015, 19:04
hi,

ich kann mr nicht vorstellen, dass die Projects nix sein sollen. ok, das montierte Ortofon M2red find ich auch etwas enttäuschend (hatte ich auch mal), anderen Abnehmer drauf und es wird sicherlich gute Musik rauskommen + hübsch ist der Player auch

Wenn ich mir nen neuen zulegen müßte, würde ein Project auf alle Fälle in die engere Wahl kommen - einfach zum Händler fahren und ausprobieren


Grüße,

Fränk
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 06. Apr 2015, 19:09

Wenn ich mir nen neuen zulegen müßte, würde ein Project auf alle Fälle in die engere Wahl kommen


Welche Alternativen hast du denn auch bei neuen Geräten? Aus praktischen/technischen Gründen würde ich in der gleichen Preislage immer einen DJ-Dreher vorziehen, wenn es unbedingt ein neues Gerät sein muss.

Aus optischen Gründen wird von vielen Menschen dann aber lieber zu einem der einfachen/hübschen Riemen-Brettchendreher gegriffen, die zur Hoch-Zeit des Plattenspielerbaus niemand mit der Kneifzange angefasst hätte, der einen guten Dreher haben wollte.


[Beitrag von Tywin am 06. Apr 2015, 19:09 bearbeitet]
Fränk_B.
Stammgast
#12 erstellt: 07. Apr 2015, 05:21
Hi,
das stimmt, eine Alternative fällt mir jetzt auch nicht ein, allerdings würde ich mir keinen DJ Player ins WZ stellen wollen.


Grüße,
Fränk
olibar
Stammgast
#13 erstellt: 07. Apr 2015, 14:26
...wenn dir die RPM-Linie von Project optisch zusagt, spricht nichts gegen einen Kauf dieses Players. Der Hauptunterschied wird wohl im Tonarm liegen - Aluminium vs. Karbon.

Da würde ich vllt. eher zum 5er mit Karbon-Tonarm greifen. Wichtig ist das System, da gibt es hier viel zu lesen. Das ist klanglich entscheidend. Hier solltest du ggf. 100,- 200,- Eur mehr für das System investieren.

Alles was sonst noch hier zu den gebrauchten Geräten gesagt wird, würde ich nicht auf die Waage legen. Der verlinkte Luxman ist imo eine Alternative, aber du darfst nicht vergessen, er ist auch schon mindestens 35 Jahre alt (Produktionszeitraum 1976 - 1980) ist.

Wenn du den bei deiner Süßen optisch durch bekommst, dann vielleicht nach Krefeld fahren und das Gerät anschauen. Falls er - wie es den Anschien hat - in technisch einwandfreiem Zustand ist, dann kannst du ihn in die engere Wahl ziehen.

Ich bin im Übrigen auch der Meinung, dass zur Wohnzimmertauglichkeit eines HiFi-Gerätes auch der Geschmack des Mitbewohnerin zählt. Gefallen mir ihre Schuhe nicht, sage ich das auch (um bei dem Beispiel zu bleiben). Manchmal lässt sie sich auch überzeugen.

@akem: ich weiß ja nicht, wie du so drauf bist, aber einen Staubwedel scheinst du nicht bedienen zu können Ich jedenfalls wische meinen Staub bei mir auch mal alleine, da muss ich meiner Süßen nichts beibringen - die würde mir im Übrigen auch ganz schön was husten, wenn ich mit solchen Sprüchen käme...

Hausarbeit zahlt sich im übrigen auch aus
Fränk_B.
Stammgast
#14 erstellt: 07. Apr 2015, 14:30
hi,

da fällt mir ein:den 5er hab ich mal live gesehen (nicht gehört) - sieht echt edel aus!


Grüße,

Fränk
xutl
Inventar
#15 erstellt: 07. Apr 2015, 14:34

olibar (Beitrag #13) schrieb:
Ich bin im Übrigen auch der Meinung, dass zur Wohnzimmertauglichkeit eines HiFi-Gerätes auch der Geschmack des Mitbewohnerin zählt.

Einspruch

Genau deshalb wurde der Phonoschrank / Neudeutsch: das Rack mit Tür erfunden


Aber wir driften zu weit ins OT ab.

Es fehlt noch eine Antwort des TE, wo ER jetzt den Schwerpunkt setzt.
Ev. werde ich meinen B&O-Tip doch noch los..........
olibar
Stammgast
#16 erstellt: 07. Apr 2015, 16:07

xutl (Beitrag #15) schrieb:

olibar (Beitrag #13) schrieb:
Ich bin im Übrigen auch der Meinung, dass zur Wohnzimmertauglichkeit eines HiFi-Gerätes auch der Geschmack des Mitbewohnerin zählt.

Einspruch

Genau deshalb wurde der Phonoschrank / Neudeutsch: das Rack mit Tür erfunden ....



...aber auch nur, weil die damals nicht in der Lage waren, schöne Dreher herzustellen...wie die RPM-Serie von ProJect
xutl
Inventar
#17 erstellt: 07. Apr 2015, 19:17
ICH finde die RPMs pothäßlich
Die einzige Daseinsberechtigung besteht darin, daß Ur-Omas Käseglocke wieder eine sinnvolle Verwendung gefunden hat....


Nur gut, daß Geschmack eine subjektive, nicht meßbare Größe ist.
Was für Gleichlauf, usw. Gott sei Dank nicht zutrifft
olibar
Stammgast
#18 erstellt: 07. Apr 2015, 21:59
Hah, Blindtest Du wirst die Unterschiede im Gleichlauf eines noch so tollen alten Drehers und eines RPM nicht im Blindtest hören, darauf wette ich
xutl
Inventar
#19 erstellt: 08. Apr 2015, 09:13
Habe ICH irgendwo behauptet, daß ich das könnte
olibar
Stammgast
#20 erstellt: 08. Apr 2015, 09:15
...Du, das war Ironie Die Smileys sollten das verdeutlichen, nicht persönlich gemeint
xutl
Inventar
#21 erstellt: 08. Apr 2015, 09:40

OK!
Ist halt der Nachteil eines Forums, daß derartige Feinheiten schon mal nicht wie gewollt rüberkommen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-Ject RPM 9
bjoekah am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 17.09.2004  –  3 Beiträge
Gretchenfrage: Pro-ject RPM 5 vs. Denon DP 45F
heinenlaender am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  4 Beiträge
Frage zu Pro-Ject RPM 5
tenhagenx am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  3 Beiträge
pro-ject RPM 5 mit ortofon salsa
gorie23 am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  6 Beiträge
Klangtuning für Pro Ject RPM 5
*Cardas* am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  5 Beiträge
Pro-Ject RPM 5 und Acrylteller (Erfahrungsbericht)
Gould1 am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  9 Beiträge
Pro-ject RPM 1 oder Debut II behalten ?
krawallo am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  9 Beiträge
Passender Tonabnehmer für Pro-ject RPM 4?
Max_Rockatansky am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 28.03.2011  –  5 Beiträge
Pro-Ject Debut III oder Pro-Ject RPM 1 Genie
Lukas_D am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  16 Beiträge
Pro-Ject; RPM 1.3; Tellerlager schmieren
einstein-2 am 28.02.2015  –  Letzte Antwort am 28.02.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 130 )
  • Neuestes Mitgliedbibibo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.343
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.582