Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


MC system passend zu Hitachi-ps58 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Tensai78
Neuling
#1 erstellt: 22. Sep 2015, 21:17
Hallo Hallo,


Ich bin auf der Suche nach einem MC SYSTEM (low output) welches gut zum Jelco Tonarm meines HITACHI PS58 passt.

Zur Zeit sieht meine Anlage so aus:

ps58, Orsonic AV-1 Headshell, Nagaoka Mp500 System, Lehmann black cube statement, Röhrenvorverstärker auf Basis eines Dynavox TPR 3 (bissle was geändert, das er klingt und Fernbedienbar ist), und ein Paar kleine Aktiv-Lautsprecher von Nubert glaub AT20 heißen die.

Ich bin eigentlich sehr zufrieden..... aber Ihr wisst ja wie es ist. An der Anlage tüfteln hört nie auf.

Ich habe letztens mal den black cube mit zu einem Freund genommen. Der wollte den mal probehören gegen V-90 von Musical Fidelity.
An diesem Abend habe ich auch mal ein frisch repiptes MC System von Audiotechnica am Lehmann gehört und war agenehm überrascht.

Da war die Idee geboren mal nach einem mc System zu schauen.

Nun bin ich nicht sicher welches gut passt. Wegen Gewicht, Nadelnachgibigkeit und Schliff. Ich hoffe jemand hat da einen Tip oder ein paar Infos für mich.


Gruß Markus
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 23. Sep 2015, 05:53
Hallo,

diese Frage solltest Du besser in der Analogabteilung stellen.

Gruß
Bärchen
Marsilio
Inventar
#3 erstellt: 23. Sep 2015, 07:02
Wenn ich einen Plattenspieler hätte, an dem MC-Tonabnehmer gut passen würden (was ich nicht habe) wäre das AT33PTG wohl mein Favorit:
https://www.thakker....-tonabnehmer/a-4909/

LG
Manuel
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 23. Sep 2015, 07:30
Moin !

Falscher Gedankenansatz zum Klangtuning.

Ich würde mich zuerst nach einen leichten Headshell mit justagefreundlichen geraden Kanten umschauen und mich demnächst von den ziemlich schweren Orsonic trennen, solange noch freakige Preise für sowas erzielt werden können.

Das MP500 ist schon das Topsystem und es benötigt einen max. mittelschweren Tonarm. Zum Hitachi-Tonarm kenne ich die Parameter nicht. Seine Abtastfähigkeit hat mechnisch bedingt ihre Grenzen.

Ein Schwenk in die MC-Region wird mit einer üppigen 3- bis 4-stelligen Investition dahergehen. Die Relation zum Hitachi wird dann m. E. ausgesprochen ungünstig. Ggfs. solltest Du das MP500 einlagern.

MfG,
Erik
akem
Inventar
#5 erstellt: 23. Sep 2015, 14:04
Was hast Du gegen das Orsonic, Erik? Qualitativ sind die Dinger echt gut und so manches MC profitiert da hörbar davon. Klar, für das MP500 dürfte es eher suboptimal sein...

@ TE: Was darf denn das MC kosten und was für Abschlußwiderstände hast Du zur Verfügung? Ein Platz für Abschlußwiderstände im Lehman ist ja glaub ich frei bestückbar, oder? Und (rein interessehalber) wie hat denn der Lehmann gegen den V90 LPS abgeschnitten?

Gruß
Andreas
smitsch
Stammgast
#6 erstellt: 23. Sep 2015, 17:32
" Es ist auch diese Fähigkeit zur Detailwiedergabe, die das Nagaoka MP-500 zu einem wirklich großen System macht und mich in meiner Ansicht bestärkt, dass es grundsätzlich mit jedem MC-Tonabnehmer bis 1000 Euro locker mithält."

Ich pers. kenne das MP500 nicht, würde hier dem Kommentar von wuhduh folgen - das eher schwere Orsonic Headshell ist hier nicht unbedingt von Vorteil.

den 1. akustischen Reiz, den man bei MC's ausmacht - oft die MC typische Höhenanhebung, wodurch das Klangbild - subjektiv empfunden - lebendiger, raümlicher wirkt? Tatsache ist: bei gewissen Sängern zischen die s und z Laute (Sibilanten) bei MC härter als ein gutes MM. Und das Deine scheint ein sehr gutes zu sein.

Zudem: der winzstrom eines MC's adäquat zu verstärken ist auch nicht eben billig - vom Havariefall durch Selbstzerstörung des edlen 2000 € Abtasters ganz abgesehen: oft ein (zu) teures Hobby, wie ich finde.

Kurzum: leichtes Headshell probieren, MP behalten, Nadelposition exakt einstellen, und wenn, dann in gute LP's investieren - da besteht sogar eine gewisse Chance, dass ein Mehrwert entsteht.
akem
Inventar
#7 erstellt: 24. Sep 2015, 10:17

smitsch (Beitrag #6) schrieb:

den 1. akustischen Reiz, den man bei MC's ausmacht - oft die MC typische Höhenanhebung, wodurch das Klangbild - subjektiv empfunden - lebendiger, raümlicher wirkt? Tatsache ist: bei gewissen Sängern zischen die s und z Laute (Sibilanten) bei MC härter als ein gutes MM. Und das Deine scheint ein sehr gutes zu sein.

Zudem: der winzstrom eines MC's adäquat zu verstärken ist auch nicht eben billig


Es gibt zwar MCs, die im Bereich höchster Frequenzen einen Resonanzpeak haben. Wenn man aber den gebetsmühlenartigen Beteuerungen diverser Leute glaubt, kann diese Resonanz niemals angeregt werden, da das Medium Vinyl ja eh nur bis maximal 12kHz geht...
Das, was die meisten MCs von den meisten MMs klanglich unterscheidet ist der Baß. Da klingen die meisten MMs einfach etwas unterbelichtet während die meisten MCs in dieser Disziplin neutraler sind und näher an digitalen Medien.

Den "Winzstrom" eines MCs adäquat zu verstärken ist auch nicht so viel aufwändiger als bei einem MM. Bei den Ausgangsspannungen liegt etwa der Faktor 10...20 dazwischen. Warum soll das dann so viel teurer sein? Du mußt ja nicht gerade eine Übertragerlösung anvisieren...

Gruß
Andreas
Tensai78
Neuling
#8 erstellt: 24. Sep 2015, 22:35
Danke für eure Beiträge!

Ich denke wohl über eine mc Lösung erst weiter nach wenn das Nagaoka mal seinen Geist auf gibt.....1000 Euro nur um zu testen ob es vtl. etwas besser ist. Na ja.....

Die Orsonic wiegt glaube ich 9g. Ist das schwer? Ich werde sie mal wiegen. Ich muss zugeben habe sie nur wegen der Optik gekauft.

Ach ja die allgemeine Meinung beim Probehören Lehmann / V90 war, das der Lehmann etwas besser klingt.
Er scheint etwas linearer und klarer. Also etwas besser aber auch doppelt so teuer und viel mehr Anpassungsmöglichkeiten.


Gruß Markus
raindancer
Inventar
#9 erstellt: 28. Sep 2015, 09:35

Tensai78 (Beitrag #8) schrieb:
.....1000 Euro nur um zu testen ob es vtl. etwas besser ist. Na ja

Nimm ein retip und der Betrag wird etwa halbiert, z.B. Axel Schürholz hat immer mal was da, ich würd hier auf Ortofon Rondos oder MC20, MC30 setzen. Habe selbst jahrzehntelang MMs gehört und seit 10J MC, es gibt keinen Weg zurück.

aloa raindancer
smitsch
Stammgast
#10 erstellt: 04. Okt 2015, 17:58
hatte da eine Idee: Das Denon DL110 (letzthin auf ebay für wenig Geld entdeckt - ein Klassiker für MC einsteiger) wäre ein passender Partner zu deinem Orsonic Headshell....da high Output am MM eingang zu betreiben...den Rest der Bastelei kannst du Dir selber ausmalen...zum schluss hast beides...
Archibald
Inventar
#11 erstellt: 06. Okt 2015, 10:44
Hallo Raindancer,

wenn Du sagst

Habe selbst jahrzehntelang MMs gehört und seit 10J MC, es gibt keinen Weg zurück.

dann mag das für Dich richtig sein - allgemeingültig ist es dadurch nicht, dafür bin ich ein Beispiel. Ich hatte mir auch jahrelang nicht vorstellen können, dass ich bei mir wieder MM/MI hören werde, trotzdem und zu meiner eigenen Überrasching ist exakt das passiert. Meine Schlussfolgerung daraus ist: Wichtiger als das Generatorprinzip (MC/MM oder MI) ist die sorgfältige Fertigung von Tonabnehmer und Nadel, die genaue Abstimmung der Komponenten in elektrischer Hinsicht und unter Resonanzgesichtspunkten. Dass ein MM/MI wenig Bass haben soll, kann ich ebenfalls nicht bestätigen.

Gruß Werner aka Archibald
elchupacabre
Inventar
#12 erstellt: 06. Okt 2015, 10:50
Nutze selbst ein DL160 mit Shibata Retip und bin höchst zufrieden. (ich war)

Wobei ich es genaugenommen nicht nutze, da ich keine Platten mehr höre
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues MC System für Thorens TP 16 gesucht
nachbar30 am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  29 Beiträge
Phonoverstärker gesucht - MC
Boss666 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  35 Beiträge
MC-System gesucht
Saya_Mau_Makan am 31.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  6 Beiträge
Rockiges Ortofon MC gesucht, Empfehlung?
Docker am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  7 Beiträge
Leichter Tonarm MC System gesucht SME3009III
wastelqastel am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  42 Beiträge
Plattenspieler gesucht - passend zu Teufel Kombo 22
Ghazala am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  27 Beiträge
mm oder mc System ?
front am 02.05.2003  –  Letzte Antwort am 05.05.2003  –  23 Beiträge
MC-System für Billigdreher
el`Ol am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  57 Beiträge
Suche Schallplattenspieler passend zu meinem System
afs06/07 am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  10 Beiträge
Tonarm Hitachi
vincent1958 am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynavox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 87 )
  • Neuestes MitgliedThorsten1811
  • Gesamtzahl an Themen1.345.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.763