Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ortofon 2M Blue vs. Black

+A -A
Autor
Beitrag
akthor
Neuling
#1 erstellt: 29. Sep 2015, 14:53
Hallo,
ich besitze im Moment den Project Carbon Esprit DC mit einem Ortofon 2M Blue. Nun lese ich immer wieder das Von Blue zu Black nochmals
ein großer musikalischer Unterschied besteht. Kann jemand das bestätigen? Und lohnt sich das denn? Ich besitze folgende hifi Kette:

CA Azur 851N
CA Azur 851E
CA Azur 851W
CA Azur 651P
Project Esprit Carbon DC mit Ortofon Blue

B&W cm 10S2

LG
Andi


[Beitrag von akthor am 29. Sep 2015, 14:55 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#2 erstellt: 29. Sep 2015, 18:25
Kann ich bestätigen - obwohl ich "nur" vom 2M Blue auf den Vorgänger OM mit 40er-Nadel (die Topnadel dieser Reihe) umgestiegen bin. Die Auflösung ist deutlich besser, man hört Details, von denen ich vorher gar nicht wusste dass es sie gibt.

LG
Manuel
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 30. Sep 2015, 06:45
Hallo!

Ja natürlich wäre ein Umstieg auf eine 2M-black-Nadel schon alleine von der Abtastfähigkeit des Shibata-Schliffs gegenüber der einfacheren elliptischen Nadel des -blue ein Gewinn.

Allerdings solltest du hioer erstmal prüfen inwieweit das überhaupt notwendig ist. Wenn z.B. deine Schallplatten schon mit der einfacheren elliptischen Nadel des -blue gut aufgelöst werden wäre unter Umständen ein Umstig auf ein vollkommen anderes System lohnenswerter als die doch recht teuere -black-Nadel.

Wenn es also um eine rein klanglich bedingte Angelegenheit geht und nicht um eine notwendig bessere Auflösung da die Schallplatten mit dem -blue dick, undurchsichtig und verzerrt klingen bringt die -klanglich gesehen-, ein -black Nadel nur "mehr vom gleichen".

MFG Günther
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 30. Sep 2015, 07:29
Hallo,

der Wechsel erfolgt einfach durch Nadeltausch. Allerdings nimmt Ortofon für die "Black"-Nadel schon einen deftigen Kurs...

Peter
RS-1700
Stammgast
#5 erstellt: 30. Sep 2015, 13:12
Vorsicht!

Laut Ortofon ist ein Nadelwechsel nur zwischen 2M Red und 2M Blue möglich oder zwischen 2M Bronze und 2M Black, siehe Herstellerprospekt . Die Nadel eines 2M Red oder 2M Blue gegen die Nadel eines 2M Bronze oder 2M Black auszutauschen wäre demnach nicht möglich!

Gruß aus Kassel, Michael


[Beitrag von RS-1700 am 30. Sep 2015, 13:16 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#6 erstellt: 30. Sep 2015, 13:43
Andere User hier im Forum haben den Wechsel einer Black-Nadel auf den Generator des Red und Blue trotz der "Warnung" von Ortofon erfolgreich geschafft. Möglicherweise sind in den Generatoren des 2M Bronze und 2M Black einige andere Materialien verbaut als in den Generatoren des 2M Red und 2M Blue. Das könnte sich auf das Gesamtergebnis auswirken - oder auch nicht...

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 30. Sep 2015, 14:45 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 30. Sep 2015, 14:03
Hallo,

och, das hat Ortofon schon damals bei den OM-Systemen gesagt...

Peter
RS-1700
Stammgast
#8 erstellt: 30. Sep 2015, 15:26
Dass die Tonabnehmer nicht identisch sind sieht man an den technischen Daten und der Beschreibung der Materialien die hierfür verwendet wurden.
So einen Haufen Geld für eine höherwertige Nadel auszugeben und dann am Tonabnehmer zu sparen, und sich dabei auch noch bewusst über die Angaben des Herstellers hinwegzusetzen, halte ich für völlig widersprüchlich.

Gruß aus Kassel, Michael
akem
Inventar
#9 erstellt: 30. Sep 2015, 17:02
Da das 2M Black tonal anders abgestimmt ist als alle anderen mir bekannten Ortofon-MMs kann ich mir durchaus vorstellen, daß der Generator da eine gewisse Rolle spielt. Vielleicht liegt es aber auch nur am Shibata. Das 2M Black spielt nämlich durchaus stämmig von unten raus und orientiert sich tonal an so manchem MC aus gleichem Haus (z.B. Quintet Black oder Rondo Bronze). Dagegen klingen alle anderen Ortofon MMs von unten raus ziemlich schmalbrüstig. Wie das 2M Blue im Vergleich dazu abgestimmt ist kann ich nicht sagen. Wenn da nicht so ne lausige Nadel dran wäre würde ich's ja mal ausprobieren...

Gruß
Andreas
akthor
Neuling
#10 erstellt: 30. Sep 2015, 18:46
Hallo,
wenn das wollte ich schon beides tauschen. Habe mir jetzt das Ortofon 2M Black plus Kopf jetzt für 530€ bestellt. Berichte den Unterschied zu rot und blau, die ich beide hier neu liegen habe.


Moderation: Unerlaubtes Angebot entfernt


[Beitrag von Pilotcutter am 30. Sep 2016, 05:24 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 30. Sep 2015, 18:46
Hallo,

klingt wie ein OM20....

Peter
Marsilio
Inventar
#12 erstellt: 30. Sep 2015, 19:49
Hallo atkor

Ganz spannend wäre folgender Vergleich:
- 2M Black-Nadel auf 2M Blue-Generator vs. 2M Black-Nadel auf 2M Black-Generator.

Dann wüssten wir hier im Forum endlich wie's wirklich ist...
(wir haben schon so viel gemutmasst aber niemand hat's wirklich ausprobieren können)

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 30. Sep 2015, 19:50 bearbeitet]
RS-1700
Stammgast
#13 erstellt: 30. Sep 2015, 20:01
Hallo Manuel,

ich habe bei Andi schon nachgefragt was er für den 2M Red und den 2M Blue haben will. Ich habe ein 2M Bronze und es interessiert mich brennend ob ich persönlich einen Unterschied zwischen diesen Tonabnehmern auch wirklich heraushören kann. Wenn das wirklich der Fall sein sollte, dann muss ich mir ernsthaft überlegen, ob ich mir nicht doch noch eine 2M Black-Nadel anschaffe

Gruß aus Kassel, Michael
Radiologe
Inventar
#15 erstellt: 30. Sep 2015, 21:27
Den Test 2M Blue Body mit Black Nadel und 2M Black mit original Body hatte schonmal jemand bei Youtube hochgeladen. Leider finde ich den adhoc nicht,kann mich aber daran erinnern das da nix an Unterschieden zu hören ( auf Kopfhörer ) war.
soundpaar
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Sep 2015, 21:46
Hallo in die Runde,

ich habe auch seit gut anderthalb Jahren eine 2M Blue an einem Technics 1200 MK2 und überlege diese gegen Bronze oder Black zu ersetzen. Weiß jemand wodurch sich Bronze und Black unterscheiden? Der Schlief des Diamanten soll doch bei beiden gleich sein, oder liege ich da Falsch?
Marsilio
Inventar
#17 erstellt: 30. Sep 2015, 22:05
Der Schliff ist nicht der gleiche. 2M Bronze hat Fineline-Schliff, 2M Black Shibata.

Imo ist der Sprung von der Nadel mit elliptischem Schliff (2M Blue) zur Nadel mit dem Fineline (2M Bronze) kleiner als von der Fineline zur Shibata (2M Black).

LG
Manuel

PS.: Sollten die hohen Kosten fürs Black abschrecken: Die alten VM Silver und OM40 (Topmodelle bevor die 2M-Reihe lanciert wurde) haben eine Nadel mit Gyger-Schliff und sind ebenfalls hörbar besser als der Fineline-Schliff (den übrigens auch das VM Blue und das OM30 hatten), kosten aber mit rund 300.- bedeutend weniger.


[Beitrag von Marsilio am 30. Sep 2015, 22:12 bearbeitet]
soundpaar
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Sep 2015, 22:10
Hallo Manuel, oh, das wusste ich nicht. Vielen Dank für die Erklärung.
akthor
Neuling
#19 erstellt: 01. Okt 2015, 14:15
Hi,
heute kam der Ortofon 2M Black mit Kopf. Ich habe erst die Blacknadel auf den Kopf der Red, Blue gesteckt, siehe da, Höhen und tiefen kommen besser zur Geltung, aber kein wau Gefühl. Dann Kopf eingeschraubt justiert und dann die Blue Nadel auf den Black Kopf gesetzt, siehe da, räumlicher als je zuvor, aber nicht das was ich gesucht habe. Dann die Blacknadel auf den Black Kopf gesetzt. Wauuuuu wie geil ist das denn , total geiler Sound, ich höre Töne, die ich vorher nicht war genommen habe. Einfach nur geil. Ich rate jedem der ein Blue oder Red Nadel hat, kauft euch das set. Der Preis von 540€ haben sich definitiv gelohnt.

Noch ein Album Tip VINYL: Adam Lambert: The Original High
Total begeistert vom Album

LG
Andi


[Beitrag von akthor am 01. Okt 2015, 14:38 bearbeitet]
soundpaar
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 01. Okt 2015, 19:49
Hallo Andi,

vielen Dank dass du dir die Mühe gemacht hast es so ausführlich zu testen und die Ergebnisse mit uns teilst. Ich werde mir nun definitiv auch eine 2M Black zulegen. Bin gespannt wie mein MK2 dann klingt.
*papamann*
Stammgast
#21 erstellt: 29. Sep 2016, 19:06
Ich darf das kurz nach oben holen?

Ich überlege auch mir Zur Weihnacht ein Ortofon 2M zu gönnen. Farbe muss ich noch heraus finden. Erstmal möchte ich klären ob mein Dreher (Reloop 6000) und mein Phono-Entzerrer (ProJect Tube Box II) bestens damit klar kommen.

Über Hinweise freut sich und grüßt

Carsten
Dan_Seweri
Inventar
#22 erstellt: 29. Sep 2016, 21:12
Die Project Tube Box II hat eine feste Eingangskapazität von 120 pF. Wenn man noch mal ca. 120 pF fürs Cinch-Kabel plus Tonarmkabel ansetzt, sind wir bei gerundeten 250 pF Gesamtkapazität. Damit sollten eigentlich die allermeisten neuzeitlichen Tonabnehmer gut klarkommen.


[Beitrag von Dan_Seweri am 29. Sep 2016, 21:16 bearbeitet]
*papamann*
Stammgast
#23 erstellt: 29. Sep 2016, 21:34
Vielen Dank! Klingt nicht nach auswechseln. Dreher und Phono-Pre sind sicher nicht das beste der Welt. Aber Mist ist das eben auch nicht.

Was mich noch wundert: diese "Plug and play"-Lösung-Angebote. Für mich eher ungeschickten sehr attraktiv. Aber der Preis-Unterschied ist schon erstaunlich. Da ist doch "nur" ein Stück Plastik dabei....und eben die Riegelung an den Tonarm. Ist es das wert? Also das 2m Blue kostet ca. 150 €. Die "Plug and Play"-Version ca. 240 €.

Was ist da los?

Oder besser: was soll ich tun?

Beste Grüße

Carsten
MAG63
Stammgast
#24 erstellt: 30. Sep 2016, 06:31
Hallo Carsten,

mit deinen Werten liegst du auf jeden Fall im Bereich der geforderten 150-300pF. Die Plug and Play Variante des 2M vereinfacht die Montage des Systems schon sehr, ob es dann noch zur geometrie deines Tonarms passt, ist fraglich, da sich der Überhang nicht mehr einstellen lässt.

Wenn dir der aufgerufene Preis für das 2M Black nicht zu hoch ist, wäre es für mi ch die erste Wahl. Der Unterschied zum Red/Blue ist schon enorm was Details, Auflösung und Bühne angeht.
8erberg
Inventar
#25 erstellt: 30. Sep 2016, 07:30
Hallo,

es sollte dann aber der eingebaute Phonopre überbrückt werden oder gleich rausschmeissen.

Die Konstruktion die da verbaut ist ist eher unglücklich.

Peter
akem
Inventar
#26 erstellt: 30. Sep 2016, 07:52
Die "Plug and Play" Variante kostet nicht nur erheblich mehr Geld und sieht imho auch etwas, nun ja, seltsam aus sondern sie ist auch eigentlich zu schwer für die Nadel. Klanglich also auch eher suboptimal...
Kauf Dir dieses Teil: http://www.ebay.de/i...3:g:u2YAAOSwcu5UUge4
Damit ist die Justage des TA auf dem Headshell ein Kinderspiel und in zwei Minuten erledigt. Einfach das Headshell bis Anschlag in das Loch einstecken und den TA so montieren, daß
- er parallel zu den Headshellkanten ist und
- die Nadel genau über dem Ende des Auslegers ist.
Fertig...
Klanglich würde ich auch dem Black eindeutig den Vorzug geben. Trotz des hohen Preises hat es von allen (!) Ortofon MMs das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn so viel Geld nicht drin ist dann nimm das Vinylmaster Silver. Das hat eine ähnlich gute Auflösung und ähnlich geringe Abtastverzerrungen, klingt aber im Vergleich zum 2M Black etwas kraftlos und blutleer. Oder Du schaust Dich bei anderen Herstellern um, andere Mütter haben auch schöne Töchter... Oder Du nimmst den "Cheap Trick": https://www.thakker....-tonabnehmer/a-5011/ Über dieses System hab ich die Tage mal was geschrieben, das Teil ist für's Geld unverschämt gut und macht mehrfach teurere Tonabnehmer ziemlich naß. Das würde ich den Ortofon-Ellipsen und -Fine-Line-Nadeln auf jeden Fall vorziehen (gerade die Fine-Line von Ortofon hat imho ein ziemlich bescheidenes Preis-Leistungs-Verhältnis - klanglich kaum besser als die eh schon bescheidene Ellipse aber empfindlich teurer...).

Gruß
Andreas
*papamann*
Stammgast
#27 erstellt: 30. Sep 2016, 09:58
Vielen Dank für die sehr hilfreichen Hinweise!

@8berg: ja, der Reloop-Einbau-Entzerrer ist überbrückt: Phono-Out in besagte ProJect Tube Box II. Das sind schon mal Welten. Auch wenn zur Zeit "nur" ein Shure Whitelabel im Einsatz ist.

Das Exel QD-700 ist aber sehr interessant. Leider ist vom Reloop das Werks-Headshell verschollen. Aber ein neues dürfte nicht das Problem sein...

Liebe Grüße

Carsten
Albus
Inventar
#28 erstellt: 30. Sep 2016, 10:26
Tag,

in der Tat hatte ein VE-Mitglied den Quervergleich innerhalb der Ortofon 2M-Serie schon unternommen, einschließlich Black-Nadel an Red-Korpus.
Das Resultat lautete >>Nadel Black an Korpus Black klingt am besten<<. Der Link zur Vinylengine, Forum: http://www.vinylengi...pic.php?f=19&t=85581

Freundlich
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ortofon 2m black Brummton
DickesKabel am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.11.2013  –  29 Beiträge
Ortofon 2M red vs. 2M blue
elemental am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2011  –  11 Beiträge
2M Bronze vs. 2M Black (Klang)
Reality2000 am 04.06.2015  –  Letzte Antwort am 07.06.2015  –  3 Beiträge
Upgrade von Ortofon 2M blue
burnbaby am 05.06.2016  –  Letzte Antwort am 05.06.2016  –  4 Beiträge
Ortofon 2M Blue vs. Benz MC 20 E2 H
lapje am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  61 Beiträge
Ortofon 2M blue an Technics 1210
-nouseforaname- am 05.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  17 Beiträge
Ortofon 2M Blue
marc.k am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  11 Beiträge
Ortofon 2M Black auf Einsteigerdrehern
Confederate am 28.05.2016  –  Letzte Antwort am 22.07.2016  –  206 Beiträge
Nadelschutz für Ortofon 2m Tonabnehmer
Reality2000 am 28.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  10 Beiträge
2M Blue
black_vinyl am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Cambridge Audio
  • Quadral
  • Technics
  • Acer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.416