Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer TA für technics 1210?

+A -A
Autor
Beitrag
Dahawaiandino
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Okt 2015, 18:13
Hallo,Leute,

Ich habe nun einen meiner beiden 1210er wieder aktiviert.
Da die Dreher bis vor zehn Jahren als dj Dreher verwendet wurden habe ich nur ortofon concorde pro und shure m447 ta.

Mein setup sieht wie folgt aus:
Technics 1210
Heco metas xt 501 standlautsprecher vorne, dazu den passenden center und heco music colors als rears, beim musichören wird allerdings nur über die beiden metas xt501 gelauscht.
Verstärker IST dementsprechend auch ein avr, nämlich ein yamaha rxa 2020.

Welchen ta würdet ihr mir empfehlen, Musikrichtung ist etwas breit gefächert, von Rap - ehr soulige Sachen Common, kweli, solche Sachen über leichten Jazz bis raggae.

Wichtig ist mir natürlich guter klang aber auch nicht zu hoher Preis, bei 120 sollte Schluss sein.

Vielen Dank für eure Hilfe!!
Califax3
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Okt 2015, 18:55
Schau doch mal http://www.hifi-foru...m_id=26&thread=20531 hier rein.
Dürfte genau dein Thema sein.
Dahawaiandino
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Okt 2015, 17:59
Danke für den Link, hab mir diesen und ich glaube zig andere auch durchgelesen.......
Ob ich jetzt mehr Weiß bin ich mir nicht ganz sicher......

Naja, jedenfalls soll,die Entscheidung zwischen diesen drei fallen:

Ortofon nadel 20, nur die nadel zu meinem bestehenden concorde System
Audio tecnica at440 mlb
Sumiko Pearl

Vielleicht kann jemand eine Empfehlung abgeben, bzw. die Vor und Nachteile etwas hervorheben.

Vielen Dank!!
A-Abraxas
Inventar
#4 erstellt: 18. Okt 2015, 18:10
Hallo,

Du hast zu den Systemen schon so viel gelesen, dass Du Dich nicht selbst entscheiden kannst (oder willst) - was nutzen Dir da noch weitere Empfehlungen .
Letztlich musst Du es entscheiden und auch Du musst mit dem Ergebnis leben .

Jedenfalls ist es sinnvoll(er) fürs System etwas mehr Geld auszugeben als an anderen Stellen (Verstärker oder gar Kabel).

Viele Grüße
Dahawaiandino
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Okt 2015, 18:22
Das sind halt die drei Systeme die halt noch übrig geblieben sind.
Wenn hier jetzt noch jemand was sagen kann schadetsmja nicht.

Deine Antwort aabraxas hat schon mal nicht geholfen, an sau teure Kabel oder sowas denke ich auch nicht....
Bei 150,- soll halt Schluss sein da ich Vinyl auch nicht immer höre.


[Beitrag von Dahawaiandino am 18. Okt 2015, 18:24 bearbeitet]
A-Abraxas
Inventar
#6 erstellt: 18. Okt 2015, 18:25
Hallo,

von den genannten Systemen gefällt mir das AT440 am besten - aber was nutzt Dir das ?

Viele Grüße
Albus
Inventar
#7 erstellt: 18. Okt 2015, 19:50
Tag,
und Tag Daha...

Technics SL-1210 Mk II? - Wenn ja, dann sieh dir bitte die Kabelabbildungen in dem Link an, dabei kommt heraus, welche Kapazität für den gegebenen SLer anzusetzen sind (ob 120 pF oder 325 pF): http://www.kabusa.com/production_rpt.htm

Und dann war/ist ein Blick auf den Phono MM-Modus des RX-A2020 sinnvoll, der sich aus den elektrischen Bedingungen ergebenden Einschränkung der guten Tonabnehmernutzung wegen, nämlich:
- Eingangsempfindlichkeit 3,5 mV (in Ordnung)
- Eingangswiderstand 47 Kiloohm (in Ordnung)
- Eingangskapazität 440 pF (220 pF + 220 pF auch für das Germany Model; das ist einschränkend, da zu hoch für viele MM-Tonabnehmer)
- Verstärkungsfaktor 57x (knapp 35,5 dB; etwas niedrig, aber brauchbar)

Nutzanwendung:
Kommen zu den 440 pF des RX-A2020 vom SL1210 etwa noch weitere 325 pF hinzu (also insgesamt 765 pF) dann kann daran kein MM-Tonabnehmer ordentlich Musik wiedergeben. Addieren sich zu den 440 pF lediglich 120 pF vom SL-1210 (die andere Kabelvariante), also insgesamt 560 pF, dann kann man mit gewissen wenigen MM-Tonabnehmern noch Musik hören wollen (aus deiner Dreier-Liste ginge noch die Nadel 20).

Einfach bitte die Frage der Kabelkapazität des SL-1210 anhand des Links klären - und hier bitte mitteilen.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 19. Okt 2015, 11:18 bearbeitet]
akem
Inventar
#8 erstellt: 19. Okt 2015, 10:38
Angesichts der Situation mit den Kapazitäten: Denon DL110. Das ist ein High-Output MC, dem die Kapazitäten relativ egal sind. Mit einem MM wirst Du da nicht glücklich. Auch die Ortofons laufen mit dieser hohen Kapazität nur noch seeehr grenzwertig.

Gruß
Andreas
8erberg
Inventar
#9 erstellt: 19. Okt 2015, 12:17
Hallo,

persönlich würd ich ne 20er Nadel nehmen.

Peter
Albus
Inventar
#10 erstellt: 19. Okt 2015, 13:35
Tag,

rechnet einer mit 765 pF oder 560 pF - daran hängt es ein gerüttelt Maß, ob eine MM-Lösung möglich wird oder eher unmöglich ist. Unmöglich sind die 765 pF - nicht unmöglich sind die 560 pF. Es soll endlich und praktisch besser klingen als vorher (bisher) mit dem Pro S oder dem M44-7.

Ein Blick auf die zu erwartenden Frequenzeigenschaften:
- Pro S/Nadel 20 bei 560 pF, Hochtonresonanz bei 9 kHz, Q (= Güte) 1,5; bei 765 pF Hochtonreso. 7,8 kHz Q 1,75.
- M44-7 bei 560 pF Hochtonresonanz 7,8 kHz, Q 1,3; bei 765 pF HoReso 6,7 kHz Q 1,5.
Anmerkung:
Die Q-Werte sind gemäßigt, die Überhöhungen nicht prägend im Frequenz- und Amplitudenverlauf. In beiden Fällen fällt die Wiedergabe nach der Hochtonresonanz scharf ab (= da kommt wahrnehmbar nichts mehr), dazu bricht die Kanaltrennung zusammen, als Gestalt hat man es mit einer sehr guten Mittelwellensendung zu tun - vergleichsweise bemüht.

So schätze ich die Ausgangssituation ein. Nach Neuanschaffung soll es besser sein. Zum Zwecke der Zielerreichung, etwa Anspruchsklasse Mittel (***) realisiert, sollte die Hochtonresonanz in die Region oberhalb 10 kHz, besser >11 kHz wandern. Ein Tonabnehmer müsste dann eine für MM-Verhältnisse bereits recht geringe Induktivität aufweisen, so höchstens noch 370 mH. Danach sollte gesucht werden. - Vergleichsweise: Pro S 450 mH, M44-7 real 740 mH, nominell 720 mH; die neueren Ortofon Super OM kommen real mit 550 mH.

Irgendwo im Markt wird es MM-Typen mit dieser nützlichen geringen Induktivität geben (wer denkt noch an Excel, Grado [?], Rega, gewisse Technics)?

Aber, wenn 765 pF, dann ist da wohl doch nichts zu machen.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 19. Okt 2015, 14:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung TA für Technics 1210
hart44 am 13.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  6 Beiträge
TA für Technics SL 1210 M5G gesucht?
katersammy am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  23 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für meinen Technics 1210
Zemo am 08.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2014  –  24 Beiträge
Kaufberatung Technics 1210 MK2
matthias17059 am 07.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  7 Beiträge
Neuer TA für Technics SL 1900
roho_22 am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  69 Beiträge
Neuer TA für Technics Sl 1600 MKII
Teichfischer am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  8 Beiträge
Neues TA-System für Technics sl-1210 mk2
Mahagony am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 16.03.2013  –  39 Beiträge
Kaufempfehlung MM-TA von Ortofon für Technics 1210
charybdis111 am 02.07.2014  –  Letzte Antwort am 17.07.2014  –  19 Beiträge
Empfehlungen TA für Technics 1210 MK II bis 130 ?
Tattermine am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 03.11.2015  –  33 Beiträge
Technics 1210
rottking am 19.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Technics
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 73 )
  • Neuestes MitgliedZipfelschwinga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.089
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.450