Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics MK2 Tonarm Problem - keine Lösung - Nervt!

+A -A
Autor
Beitrag
martini_72
Neuling
#1 erstellt: 22. Okt 2015, 11:21
Hallo ich habe wirklich ein seltsames Problem
Einer meiner MK2´s bleibt immer wieder unvermittelt der Tonarm hängen
das äussert sich so das bei der Platte die Nadel wieder in die Rille davor rutscht,
(Vom Prinzip her passiert das gleiche man hinten am Gewicht Kabel rumliegen hat und
Das dazuführt das die Nadel wieder in die vorherige Rille zurückrutscht)
Neue Nadel und System schon probiert, die MK2 wurden gerade eben komplett
gereinigt daran lag es auch nicht
Gewicht habe ich auch versucht hin und her zu stellen daran liegts auch nicht
Hat irgendjemand NOCH EINE AHNUNG VORAN DAS LEGEN KANN?

Habe eine Concorde DJ S Nadel mit silbernen System

DANKE DANKE!


[Beitrag von martini_72 am 22. Okt 2015, 11:22 bearbeitet]
frank60
Inventar
#2 erstellt: 22. Okt 2015, 11:35
Nehmen wir mal an, der Beitrag wäre in verständlichem Deutsch geschrieben (was ich bei einem gewerblichen Teilnehmer auch erwartet hätte):
sehe ich das richtig, daß Du planlos am Gegengewicht herumgedreht hast? Da wundert mich das Verhalten des Arms nicht.
Zudem wäre es auch nicht verkehrt zu wissen, um welchen "Technics MK2 Tonarm" es sich handelt.


[Beitrag von frank60 am 22. Okt 2015, 11:38 bearbeitet]
Papa_San
Stammgast
#3 erstellt: 22. Okt 2015, 12:17

martini_72 (Beitrag #1) schrieb:

Gewicht habe ich auch versucht hin und her zu stellen daran liegts auch nicht
Hat irgendjemand NOCH EINE AHNUNG VORAN DAS LEGEN KANN?

Habe eine Concorde DJ S Nadel mit silbernen System

DANKE DANKE!


Erstmal willkommen hier im Forum. Hast Du das Gewicht nun richtig eingestellt oder nur hin und her geschoben? Die Concorde brauchen ziemlich hohe Auflagekraft von 3g oder so.

Bring den Tonarm mal in Schwebe und teste ob er irgendwo hängen bleibt. Also Gewicht soweit drehen,bis das Rohr parallel über der Platte schwebt und dann anpusten. Mach vorher aber den Nadelschutz dran. Kann auch sein,dass Du beim "reinigen" was kaputt gemacht hast.

Gruß
Siggi
martini_72
Neuling
#4 erstellt: 22. Okt 2015, 12:35
Hallo Frank habe wohl den falschen Haken gesetzt, bin nicht gewerblich hier
und entschuldigung das mein Beitrag und ich dich so nerve!

Hallo Papa San, danke!
Also das Gewicht habe ich nicht planlos hin und hergeschoben sondern so nach meiner Erfahrung
mit etwas mehr Gewicht in verschiedenen Stellungen ausprobiert, das Problem ist auch das es unvermittelt passiert also gut mal 3-4 Platten lang überhaubt kein Problem dann mal wieder,
Das mit der Schwebe ist aber eine gute Idee, werde ich gleich ausprobieren
Die Reinigung wurde professionell durchgeführt also nicht von mir!

Danke soweit ich sage mal bescheid was passiert ist!


[Beitrag von martini_72 am 22. Okt 2015, 12:36 bearbeitet]
lini
Inventar
#5 erstellt: 22. Okt 2015, 12:47
Martini: Könnte womöglich an falscher Lifthöheneinstellung liegen, sodass der Arm während des Abspielens gelegentlich auf der Liftbank aufsetzt. Das kann z.B. auch passieren, wenn die Liftbank ein Gummi-Inlay hat, dessen Verklebung sich etwas gelöst hat.

Grüße aus München!

Manfred / lini
martini_72
Neuling
#6 erstellt: 22. Okt 2015, 15:05
Danke LINI das habe ich geprüft,
was ich nur festgestellt habe ist das das Antiskating auf 3 oder so stand,
kann sein das es das verursacht hat, wobei ich denke das dies nicht sein dürfte!
vorallem mit genügend Gewicht,
die leichtigkeit ist aber auch nicht so gut bei meinem Heim MK2 schwebt der viel schöner und leichter
hat da jemand erfahrung muss da was getauscht werden oder kann man soetwas durch gezielte Reinigung beheben?
Papa_San
Stammgast
#7 erstellt: 22. Okt 2015, 15:19

martini_72 (Beitrag #6) schrieb:

die leichtigkeit ist aber auch nicht so gut bei meinem Heim MK2 schwebt der viel schöner und leichter
hat da jemand erfahrung muss da was getauscht werden oder kann man soetwas durch gezielte Reinigung beheben?


Lager durch oder irgendjemand hat daran geschraubt. Der Tonarm muss ganz leichtgängig sein! Haste den MKzwo gebraucht gekauft?

Bleibt der Arm an irgendeiner Stelle hängen? Führe ihn mal in der Schwebe ganz leicht mit einem Finger über die Platte. Wenn da was mit dem Lager ist,merkt man das sofort. Neuer Arm ungefähr 100,-€ + Einbau.

Gruß
Siggi
martini_72
Neuling
#8 erstellt: 22. Okt 2015, 18:44
Danke ich probiere es morgen nochmal
Wuhduh
Inventar
#9 erstellt: 22. Okt 2015, 21:12
Siggi meinte mit dem Hunni nur das reine Armrohr inkl. Innenverkabelung und keinen Plug'n'Play Komplett-Tonarm.

Zum Austausch braucht man Zeit, ruhige Hände, feinmotorisches Gefühl und einen Lötkolben.

MfG,
Erik
Papa_San
Stammgast
#10 erstellt: 23. Okt 2015, 05:02

Wuhduh (Beitrag #9) schrieb:
Siggi meinte mit dem Hunni nur das reine Armrohr inkl. Innenverkabelung und keinen Plug'n'Play Komplett-Tonarm.


Armrohr und Lager. Ich musste den selber mal tauschen. Damals kostete das Teil noch 100 Mark. Grund für den Wechsel damals war ein Transportschaden. Wenn Dein MKZWO professionell genutzt wurde oder wird kann das schnell mal passieren. Kann auch sein,dass ein Schlaumeier die Lager "eingestellt" hat.

Schwergängig dürfen die Lager nicht sein!

Gruß
Siggi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics 1210 MK2 / Reinigung der Tonarm-Kontakte
shmokkah am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  7 Beiträge
Technics 1210 Tonarm Problem
pjolex am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  13 Beiträge
Technics SL-1710 MK2
lagu1 am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  72 Beiträge
Technics 1210 mk2 Ton-Arm Problem!
energyfighter am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  16 Beiträge
Wer repariert Technics 1210 MK2 ?
mackimessa am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  3 Beiträge
SL-1610 MK2 - Tonarm Lift funktioniert nicht.
#Darkstar# am 02.12.2016  –  Letzte Antwort am 03.12.2016  –  12 Beiträge
Technics SL 1200 MK2 Tonarm Test?
PlattenMike am 09.11.2016  –  Letzte Antwort am 09.11.2016  –  8 Beiträge
Technics 1210 MK2 LED Problem
mr.flx am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  4 Beiträge
Technics SL 1210 MK2 mit Kontaktproblemen.
klingt_wie_kaput am 01.04.2016  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  10 Beiträge
Technics SL 1700 MK2: cuing Probleme
friejuli am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedAmAnfangWarDerTon
  • Gesamtzahl an Themen1.345.949
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.230