Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elac PC 840

+A -A
Autor
Beitrag
mmoin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jan 2016, 23:02
Hallo,

da mein Elac 22H in dem schmalen Nussbaumgehäuse steckt und die Abdeckhaube schon lange defekt ist staubt er ordentlich ein. Also dachte ich baust du ein neues Gehäuse und besorgst dir ne Haube - äh umgekehrt, erst die Haube und dann das Gehäuse bauen. Leichter gesagt als getan - Hauben gibt es nicht oder absolut überteuert - okay für 40€ gäbs ne geschraubte Variante zuzüglich noch zu suchender Scharniere.
Alternative - nen gebrauchten defekten Plattenspieler bei ebay besorgen und das ganze anpassen. Leider habe ich bei den 770ern mit der richtigen Schatulle zu wenig geboten - jetzt habe ich einen Elac pc 840 erstanden.

Meine Frage geht jetzt nicht um den Umbau - die Neugier hat mich schon den fehlenden Riemen bestellen lassen. Leider gibt es zu dem Gerät null Informationen im Netz - es ist auch noch nicht da

Wie ist der Player unabhängig vom System im Vergleich zum 22H einzuordnen? Ich vermute mal, das er zu der seltenen Spezies der Reibrad- und Riemenantriebsplayer gehört - aber sonst? Es gibt 830, 842,846,870 wie ist der 840 da einzuordnen? Vielleicht sollte ich den fit machen und den 22er ausmustern, wenn ich den 840 zum laufen kriege?

Über ein paar Infos würde ich mich sehr freuen

Viele Grüße

mmoin
thebosswas
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Jan 2016, 07:31
Hallo mmoin,

der ELAC PC840 scheint in der Tat eher selten anzutreffen sein, bzw. im Netz überhaupt nicht?
Daher ist zu vermuten, dass du hier eher eine Rückmeldung bekommst ...
http://www.dual-board.de/index.php?board/120-elac-phonotechnik/
mmoin
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Jan 2016, 12:30
Hallo thebosswas,

danke für den Hinweis. War dort zwar schon mal über die Suche gelandet, hielt das aber eher für Zufall - Elac im Dualboard !!!! Aber da gibt es ja ne umfangreiche Abteilung für Elac - hab mich mal durchgewühlt. Der 840 kommt auch nicht vor - aber der 842 ist wohl ähnlich. Da habe ich ja nen echten Exoten erwischt Allgemeine Fragen werden mitunter nicht beantwortet - da warte ich wohl lieber bis das Teil da ist und konkrete Probleme auftauchen.

Gruß
mmoin
Michael-Otto
Stammgast
#4 erstellt: 26. Jan 2016, 14:33
Hallo,
ein paar Infos aus meinem bescheidenen Archiv.
Quelle: ELAC Prospekt

Die Plattenspieler PC 840/841 sind Phono-Componenten für den anspruchsvollen HiFi-Freund. Beide Gerätetypen übertreffen die HiFi-Norm DIN 45500 in allen Werten. Hervorzuheben sind die besonders einfache Bedienung und der robuste Aufbau der Plattenspieler.
Vollautomatischer HiFi-Stereo-Plattenspieler
Einzelspielautomatik
Wechselautomatik
Wahlweise manuelle Tonarmbedienung
Automatische störungsfreie Endabschaltung mit Tonarmrückführung
Riemenantrieb mit optimaler Laufruhe und Gleichlaufkonstanz
Plattenteller aus Aluminium-Druckguß
S-Tonarm für verzerrungsfreie Schallplattenabtastung
Drehzahlfeineinstellung mit aktiver Stroboskopanzeige
Komfortbedienung über Kombi-Tip-Taste
Hydraulischer Tonarmlift
Antiskating-Einrichtung zur Kompensierung von Seitenkräften an der Abtastnadel
Stufenlos verstellbare Abdeckhaube für Einhand-Bedienung
HiFi-Magnet-Tonabnehmer ELAC STS 155-17
Gehäuseausführung Schwarz mit Front in Schwarz, Nußbaum- oder Metallic-Effekt
Das Gerät PC 840 zeigt überwiegend elegant schwarze Gestaltungselemente, während beim Gerät PC 841 der metallische Charakter dominiert.
Technische Daten
Gleichlaufschwankungen (DIN 45539) < +/- 0,08 %
Rumpel-Fremdspannungsabstand (DIN 45539) >41 dB
Rumpel-Geräuschspannungsabstand (DIN 45539) >60 dB
Gewicht des Plattentellers1,0 kg
Durchmesser des Plattentellers 27,5 cm
Länge des Tonarms 20,5 cm
Netzanschluß 220 V, 50 Hz
Leistungsaufnahme ca. 15 VA
Gewicht 5,5 kg
Maße mit geschlossener Haube 43,5 x 16 x 35 cm

Gruß Michael-Otto
mmoin
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Jan 2016, 15:06
Hallo Michael-Otto,

danke - das ist mehr als ich erwartet habe Der Prospekt ist im Internet nicht aufzufinden. Klingt ja schonmal nicht schlecht. Wenn ich das Tellergewicht mit meinem 22H vergleiche 1kg zu 2,3 kg ist schon ein Unterschied. Aber Gewicht ist ja bekanntlich nicht alles ...

Gruß
mmoin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac Miraphon 22H schleift
fischi-2 am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  10 Beiträge
elac 900 - neues gehäuse / fragen zu material und ausstattung.
sommerelch am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.03.2016  –  9 Beiträge
ELAC ESG792 und folgende
farni am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 05.12.2010  –  11 Beiträge
Scharniere Plattenspieler Sony PS-T22
blauescabrio am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2014  –  11 Beiträge
Frage zu Elac Plattenspieler
hachri am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  2 Beiträge
Elac 818
ralf_peter am 14.09.2012  –  Letzte Antwort am 14.09.2012  –  2 Beiträge
Laufwerk: Haube auf oder zu?
erich-muc am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  13 Beiträge
Elac 796H Compliance
SR2245 am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.01.2016  –  16 Beiträge
Ersatznadel für Elac ESG 896
MAG63 am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  8 Beiträge
Plattenspieler Umbau/Selbstbau Gehäuse
Meckidavid am 05.11.2015  –  Letzte Antwort am 29.11.2015  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.064
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.144