Verarbeitungsqualität Teac TN-300

+A -A
Autor
Beitrag
Timmmm
Stammgast
#1 erstellt: 26. Feb 2016, 19:49
Hallo werte Gemeinde,

habe gestern meinen Teac TN-300 bekommen. Am Tonarm habe an zwei Schrauben eine Art "Lacksicherung" gefunden. Ist das normal? Sieht irgendwie nicht schön aus.

Gruß Timmmm

1 2
Albus
Inventar
#2 erstellt: 26. Feb 2016, 20:31
Tag,

die Schraubensicherung ist wenigstens nicht blau oder grün oder rot - wie Loctite 243 Schraubensicherung, hier klar gewählt. Gängig ist das wohl an der Stelle so nicht, die Sichtbarkeit könnte aber ein Zeichen sorgfältiger Produktion sein, setzte die Sicherung gedanklich wenigstens einen Schritt von Qualitätsprüfung voraus. - Ist denn der Arm 'perfekt' eingestellt, ohne Lagerspiel, dann ist es doch praktisch ok. Oder?

Freundlich
Albus
Timmmm
Stammgast
#3 erstellt: 26. Feb 2016, 20:41
Der Arm funktioniert tadellos und hat kein Spiel. Mich wundert nur, daß das sonst optisch sehr hochwertige Gerät solche unschönen Stellen hat. Mich würde interssieren, ob andere Besitzer auch diese "Lacksicherungen" haben, oder ist mein Plattenspieler ein Montagsgerät?

Gruß Timmmm
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 26. Feb 2016, 20:46
Hallo !

Was fragst Du uns ? Der Händler oder der Deutschlandvertrieb sollte diese Frage beantworten können.

Vermutlich soll a) sich das Lage rnicht verstellen und b) niemand daran herumfummeln.

MfG,
Erik
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 27. Feb 2016, 00:09
Hallo,

ich bin positiv überrascht. Wenn ich Hersteller wäre und einwandfreie Ware vor "Fummlern" schützen wollte, würde ich auch so eine klare Lacksicherung einsetzen.

VG Tywin
Smoke_Screen
Stammgast
#6 erstellt: 27. Feb 2016, 04:07

Timmmm (Beitrag #1) schrieb:
Hallo werte Gemeinde,

habe gestern meinen Teac TN-300 bekommen. Am Tonarm habe an zwei Schrauben eine Art "Lacksicherung" gefunden. Ist das normal? Sieht irgendwie nicht schön aus.

Gruß Timmmm

1 2



Was nicht schön aussieht ist die Nahtstelle der Armrohraufnahme und der minimale Einstellbereich des Antiskatingsknopfes.
Überhaupt sieht das Ganze eher nach beschichtetem Kunstoff denn nach Alu aus,was ich auch eher unschön finde.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teac TN-300 - Akai BT-500 Tonarm
Krankykraut am 12.06.2017  –  Letzte Antwort am 21.06.2017  –  18 Beiträge
Fragen zum TEAC TN-300
ChrisEvens am 08.09.2017  –  Letzte Antwort am 09.09.2017  –  5 Beiträge
TEAC TN-200 - Kaufberatung
yoman8 am 30.07.2016  –  Letzte Antwort am 04.08.2016  –  28 Beiträge
TEAC TN-300 eiert plötzlich - Was tun?
FreshM am 05.04.2017  –  Letzte Antwort am 06.08.2017  –  91 Beiträge
TEAC TN-300 PLATTENSPIELER - Jemand Erfahrung?
Stonder89 am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 02.05.2016  –  5 Beiträge
Tonabnehmer Upgrade für Teac TN-300
Nyvil am 18.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  2 Beiträge
TEAC NT 300
socke74 am 11.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  5 Beiträge
Teac
Smoke_Screen am 24.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  3 Beiträge
Teac TN-550, gibts schon Erfahrungen?
oremilac am 12.05.2017  –  Letzte Antwort am 24.06.2017  –  79 Beiträge
Phonoentzerrer für AT 440 MLb gesucht (Teac TN-400BT)
allucinox am 22.01.2017  –  Letzte Antwort am 02.02.2017  –  39 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMysnake
  • Gesamtzahl an Themen1.382.491
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.729

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen