Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Garrard 125SB in neue Zarge einbauen

+A -A
Autor
Beitrag
_#Claude_Funston#
Neuling
#1 erstellt: 10. Mrz 2016, 21:07
Hi Leute,

ich bin schon seit geraumer Zeit Mitleser hier im Forum und habe mich jetzt endlich dazu entschlossen Mitglied zu werden und ein Thema zu meinem neuesten Projekt zu eröffnen.

Zum Thema:

Vor ein paar Wochen habe ich günstig eine Palladium Kompaktanlage mit einem Garrard Plattenspieler erworben. Mich hat dabei hauptsächlich der Spieler interessiert, da er optisch noch einen guten Eindruck machte. Leider fehlte der Tonabnehmer mitsamt Headshell.
Obwohl ich nirgends ein Typenschild finden konnte, bin ich mir nach einiger Internetrecherche ziemlich sicher, dass es sich um einen Garrard 125SB handelt, den ich gerne in eine neue Zarge verpflanzen würde.

Nach dem Ausbau stellten sich mir aber ein paar Fragen zum weiteren Vorgehen.

1) Stromversorgung:

Wie versorge ich den Dreher am besten mit Strom? In der Bedienungsanleitung steht ja was von
220 / 240 V, AC, 50 HZ.

2) Tonwiedergabe:

Wie löte ich die Cinch Kabel richtig an? Siehe Roter Kreis Bild 1 + Bild 2

3) Tonabnehmer und Headshell:

Welchen Tonabnehmer + Headshell würdet ihr empfehlen? Spontan hätte
ich an ein Shure M75 gedacht. Bei der Headshell habe ich im Moment keine Idee.

Bild 1

Bild 2

Ein Foto des Tonarms werde ich am Wochenende noch hochladen.

Ich bedanke mich schon mal für eure Hilfe und hoffe auf einige nützliche Antworten.


[Beitrag von _#Claude_Funston# am 10. Mrz 2016, 21:20 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#2 erstellt: 11. Mrz 2016, 14:40
Hallo Claude(?) ,

zuersteinmal herzlich willkommen bei den "Postenden"

Bezüglich der Netzspannung Vorsicht: Netzspannung 230Volt!!! solltest du nachschauen/nachmessen, welche Spannung von der Kompaktanlage gekommen ist, um den Plattenspieler zu versorgen!



Hier der Anschlussplan für cinch: die rot gekennzeichneten Verbindungen kappen.
akem
Inventar
#3 erstellt: 11. Mrz 2016, 15:08

Compu-Doc (Beitrag #2) schrieb:
die rot gekennzeichneten Verbindungen kappen.

... und in der Mitte ein Erdungskabel anschließen und zum Verstärker führen...

Gruß
Andreas
Compu-Doc
Inventar
#4 erstellt: 11. Mrz 2016, 15:22
Richtig , daß ist der beste/einfachste Weg.
_#Claude_Funston#
Neuling
#5 erstellt: 13. Mrz 2016, 18:29
Hi Leute,

danke für eure schnellen Antworten. Habe mir den Spieler heute nochmal angeschaut und dabei ein paar Bilder gemacht:

Typenschild Kompaktanlage:

IMG_20160313_181946

Tonarm:

IMG_20160313_181645

IMG_20160313_181853

Viele Grüße
Paul
Compu-Doc
Inventar
#6 erstellt: 13. Mrz 2016, 18:58
Schon mal´n Anfang! Aber bitte bedenke, daß der Plattenspieler durchaus mit einer anderen Spannung als 220 Volt versorgt werden konnte.

110(120) Volt Versorgungsspannung sind durchaus möglich. Suche ein Typenschild, o. ä. am Spieler, oder elektr. Bauteile (Motor), auf denen ein Spannungswert aufgebracht ist.

Die headshells von BSR kenne ich nicht, aber bestimmt ein Mitforumianer hier.
_#Claude_Funston#
Neuling
#7 erstellt: 15. Mrz 2016, 14:46
Habe vom Motor noch ein Foto gemacht:

Typenschild Motor

Normalerweise müsste ich den Spieler wegen den 230 Volt / 50 Hz doch ohne Umwege an der Steckdose betreiben können, oder ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Garrard Zero 92 Zarge
Sondermann am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  2 Beiträge
Garrard SP 25 Mk. IV. - Restraurierung
Fhtagn! am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2015  –  3 Beiträge
Antiskatingproblem bei Garrard 301
phonofreak am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2009  –  8 Beiträge
Thorens TD 318, neue Zarge
jezebel-boy am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  3 Beiträge
Garrard 301
cutyswiss am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  36 Beiträge
Garrard Plattenspieler
Meine_rEine_r am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  13 Beiträge
Garrard DD 75-Schaltplan
hanktheknife am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  2 Beiträge
Plattenspieler GARRARD 125 SB
oldman49 am 11.10.2013  –  Letzte Antwort am 13.10.2013  –  6 Beiträge
Garrard zero 100 international
suddenlyhifi am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  4 Beiträge
Frage zur Zarge vom TD 147 Jubilee
HelterSkelter am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.207