Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Empfehlung für Kassettendeck

+A -A
Autor
Beitrag
wassermelone3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Mrz 2016, 18:29
Hallo!

Ich möchte mir ein Kassettendeck für meine Stereoanlage anschaffen, da ich noch einige Kassetten hier habe, die ich wieder mal hören möchte.
Kann mir jemand da ein paar schöne und qualitativ hochwertige Modelle empfehlen?

Was ich auf Ebay gesehen habe liegen die Preislich bei ca. 50-150€.



[Beitrag von wassermelone3 am 18. Mrz 2016, 18:31 bearbeitet]
Tauern
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Mrz 2016, 18:36
Hallo,

zum Beispiel Pioneer CT-656 / 656 MkII / 737 / 757 usw. usw.

Dreikopftechnik und wirklich guter Klang. Habe selbst das erstgenannte in Betrieb.

Aber es gibt noch viele, viele andere gute. Schaue auch in ebay Kleinanzeigen in deiner Nähe.

Grüße

Tauern
wassermelone3
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Mrz 2016, 18:43
Super danke.

Habe schon zwei gefunden:
http://www.ebay.at/i...b:g:PCEAAOSwyjBW3I03
http://www.ebay.at/i...3:g:v7gAAOSwzgRWzKtB

Lohnt sich ein gebrauchtes Gerät mit Garantie zu kaufen?
http://www.ebay.at/i...a:g:8AEAAOSwwE5WWEiy
http://www.ebay.at/i...9:g:x7cAAOSwYIhWjpfv
Die sind dann halt gleich mal 50€ teurer...
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 18. Mrz 2016, 18:46
Da ich mich hauptsächlich für Technics interessiere, kann ich dir dieses und dieses ans Herz legen. Das Deck hat einen Quartzgesteuerten Direktantrieb. Somit gibt es keinerlei Wartung seitens Riemen oder Idler, das hat es nämlich nicht. Bei anderen Decks musst du das alles, früher oder später, noch tauschen. Natürlich gibt es noch andere Hersteller mit Direkantrieb (Kenwood, Pioneer, Sony....), aber diese werden meist teurer sein.


[Beitrag von Rabia_sorda am 18. Mrz 2016, 18:50 bearbeitet]
Tauern
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Mrz 2016, 18:53
Hallo,

es gibt auch noch CT 410 oder 610.

Die von dir aufgezeigten sind grundsätzlich einmal sehr gut gewesen - als sie neu waren. Kauf mit Garantie hat natürlich Vorteile trotz des Aufschlages. Dazu noch ein Tipp: klangharmonie in Flensburg (googeln).

Zur Info auch in wegavision pytalhost und hifi wiki schmökern (wieder googeln).

Kauf über Kleinanzeigen in der Nähe natürlich von Vorteil. Du kannst das Gerät in Augenschein nehmen und testen. Meine Vorgehensweise: Top-Optik, sinnvoller Text ohne Schwafelei und größere Rechtschreibfehler, Darbietung auf den Fotos muss stimmen.

Top-Geräte gibt es auch von Kenwood, Yamaha, Technics und und und...

Grüße

Tauern

PS: die beiden Technics sind schön


[Beitrag von Tauern am 18. Mrz 2016, 19:00 bearbeitet]
mwrichter
Stammgast
#6 erstellt: 19. Mrz 2016, 10:38
Mit folgende Deck's in dieser Preisklasser habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht :

Pioneer CT 737 MkII, 757, 777, 900 S, S810 S
Sony TC K 770, 790, 870, 890 ES

natürlich ist ein Pioneer der CT 6xx Reihe auch gut und solide, aber ich würde immer ab der CT 7xx Reihe suchen.


Gruß aus Hamburg
wassermelone3
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Sep 2016, 18:38
Es ist viel Zeit vergangen und ich bin noch nicht dazu gekommen mir ein Kassettendeck zu leisten.
Jetzt ist es endlich soweit und ich schwanke noch zwischen diesen zwei Geräten:

Sony TC-S1
und
Sony TC-KE400S

Das TC-S1 hat Autoreverse, das andere nicht. Preislich liegen beide nur 20€ auseinander.
Habe mich viel eingelesen und auch viel gehört und geschaut. Wichtig sind mir Dolby S sowie eine Auto Calibration Funktion.

Welches Gerät würdet ihr nehmen und warum?
ad-mh
Stammgast
#8 erstellt: 26. Sep 2016, 18:55
Danke, dass du uns eine Rückmeldung gibst.
Ich würde immer ein Gerät ohne Autoreverse nehmen.

Was mich stark irritiert...
warum in aller Welt will man ein Gerät mit Schubladentechnik kaufen?
Es fehlt die tolle Optik einer sichtbaren Cassette und das geht gar nicht.

20160313_130214


[Beitrag von ad-mh am 26. Sep 2016, 19:05 bearbeitet]
wassermelone3
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Sep 2016, 18:04
So, hatte noch zwischenzeitlich eine andere Baustelle (hab meine Lautsprecher an die Wand gehängt).

Alles klar danke für die Info. Warum würdest du immer ein Gerät ohne Autoreverse nehmen?
Erste Kassetten zum aufnehmen sind bereits eingetroffen


[Beitrag von wassermelone3 am 29. Sep 2016, 18:06 bearbeitet]
ad-mh
Stammgast
#10 erstellt: 29. Sep 2016, 18:13
Je weniger dran ist, desto weniger geht kaputt.
Ich hatte mal ein Gerät mit Wendekopftechnik. Das ließ sich nie so gut justieren wie das Nakamichi.

http://forum2.magnet...nen-mit-autoreverse/
wassermelone3
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Sep 2016, 18:38
Verstehe ich nicht.

Jedenfalls würde ich jetzt dieses Gerät kaufen:
http://www.ebay.at/i...e=STRK%3AMEBIDX%3AIT
Bitte um ein kurzes OK wenn nichts dagegen spricht
ad-mh
Stammgast
#12 erstellt: 29. Sep 2016, 19:11

wassermelone3 (Beitrag #11) schrieb:
Verstehe ich nicht.


Ist das zu schwierig?


wassermelone3 (Beitrag #11) schrieb:
Jedenfalls würde ich jetzt dieses Gerät kaufen:


Das kann man machen, muss man aber nicht.
Mir sieht das Laufwerk sehr einfach aus. Kein Dual Capstan beispielsweise.
Dafür ist es sehr sauber und scheint kaum gebraucht worden zu sein.
In Polen kaufen kann man machen. Ich habe allerdings jemanden vor Ort, der sich die Sachen ansehen und mitnehmen kann.
wassermelone3
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Sep 2016, 19:21

ad-mh (Beitrag #12) schrieb:

Ist das zu schwierig?

Tut mir leid, bin kein Experte. Kann damit nicht viel anfangen.


ad-mh (Beitrag #12) schrieb:

Kein Dual Capstan beispielsweise.

Was ist das und für was brauche ich das?


ad-mh (Beitrag #12) schrieb:

In Polen kaufen kann man machen. Ich habe allerdings jemanden vor Ort, der sich die Sachen ansehen und mitnehmen kann.
Was möchtest du mir damit sagen?


ad-mh
Stammgast
#14 erstellt: 29. Sep 2016, 19:41
Nun,

ich kaufe ein Gerät, welches durchaus mal 25 Jahre alt sein darf. Es macht da schon Sinn, Technik zu kaufen, die reparabel ist, es sei denn man mag die Wegwerfgesellschaft.
Ein Autoreverse-Gerät ist genau das Gegenteil.

Ein Dual Capstan Gerät hat zwei "Antriebswellen". Ältere Bänder werden damit bedeutend besser abgespielt. Bei älterer Technik macht das schon Sinn.
https://de.wikipedia.org/wiki/Capstan
Ein Dual Capstan Gerät hat einfach zwei Wellen und zwei Andruckrollen.
http://www.audioscope.net/images/pioneerctf8504.jpg

Gegen den Kauf in Polen spricht überhaupt nichts. Man muss allerdings auch mal den Kaufpreis abschreiben können.

Viel Glück
wassermelone3
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 30. Sep 2016, 12:18
Ok. Melde mich wenn das Gerät da ist. Habe gerade noch mehr alte Kassetten gefunden
wassermelone3
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Okt 2016, 13:40
IMG_0212
Archivo
Inventar
#17 erstellt: 07. Okt 2016, 19:06
Das Sony hatte ich mal ein paar Jahre lang, das war schon ok.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kassettendeck
SilentDeathTerror am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  16 Beiträge
Kassettendeck quietscht
Amstrong am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  7 Beiträge
Sansui Kassettendeck
Kardamon15 am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  7 Beiträge
Gebrauchtes Kassettendeck
rebel32 am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  7 Beiträge
Suche gutes Kassettendeck für 150EUR
plook am 24.05.2016  –  Letzte Antwort am 13.06.2016  –  17 Beiträge
Wie repariere ich ein defektes Kassettendeck?
Evolver am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  2 Beiträge
Kassettendeck Panasonic SC-PMX1
Karin_L. am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  8 Beiträge
Kassettendeck
E-Lock am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  81 Beiträge
Kassettendeck suche ...
hal-9.000 am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.06.2006  –  21 Beiträge
negative Bewertung bei EBAY für Kassettendeck
WoLeXXX am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Sony
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedKarlvT
  • Gesamtzahl an Themen1.345.772
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.725