Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kassettendeck Panasonic SC-PMX1

+A -A
Autor
Beitrag
Karin_L.
Neuling
#1 erstellt: 27. Jan 2008, 13:02
Hallo zusammen,

ich haben mir oben die Stereoanlage von Panasonic gekauft und bin sehr zufrieden.

Heute habe ich mal meine alten Kassetten eingelegt. Die erste lief astrein. Die zweite ließ ein Schleifen hören, sodaß ich sie einmal vor und zurück spulte. Jetzt ist es egal, welche Kassette ich einlege, jede rauscht und ist völlig unklar im Ton.
Kann es sein, das die zweite Kassette den Kopf verklebt hat? Würde hier eine Reinigungskassette nützen? Leider habe ich keine mehr, um es zu probieren.

Danke und viele Grüße
Karin
dschaen81
Stammgast
#2 erstellt: 27. Jan 2008, 13:09
Hallo Karin!

Reinigungskassetten sind m.E. nicht zu empfehlen.
Schau doch mal in folgenden Thread:

http://www.hifi-foru...um_id=26&thread=7236

Da erfährst du, wie man bandführende Teile ohne großen Aufwand reinigen kann.

Hoffe, du kannst das Problem beseitgen.

Viele Grüße,

Jan
DOSORDIE
Inventar
#3 erstellt: 27. Jan 2008, 23:26
Das Problem ist dass du bei dem Gerät einen Slot in Einzug hast... da kommt man schlecht ran. Am Besten ist, du nimmst ein Wattestäbchen mit Alkohol getränkt, drückst die Klappe nach oben und leuchtest mit ner Taschenlampe rein, so mache ich das beim Autoradio immer. Du musst nach dem silbernen Ding im Bandlauf gucken, es liegt mittig, das ist der Tonkopf, da musst du mit dem Wattestäbchen ran, etwas reiben und eigentlich dürfte sich dann das Problem wieder ziemlich von allein geregelt haben. Am Besten du spielst die Cassette mit der das passiert ist nicht mehr in diesem Gerät ab.

LG, Tobi
Karin_L.
Neuling
#4 erstellt: 28. Jan 2008, 06:36
Danke Tobi für den Hinweis.

Da drin ist es wirklich eng, ich hab schon geschaut. Der Kopf müßte rein theoretisch auf der linken Seite sein?
Muß mir erst Alkohol besorgen.

Vielen Dank für die Hilfe
Servus Karin
DOSORDIE
Inventar
#5 erstellt: 28. Jan 2008, 12:21
Ja, ich habe mir das Gerät mal angesehen und du hast recht, er liegt auf der linken Seite, da wo diese "Verdickung" der Cassette und auch der Klappe ist. Ansonsten gibt es aber auch Reinigungscassetten mit Mechanik, die sind empfehlenswert und für genau solche Anwendungen geeignet, gibts sicher noch neu bei ebay. Du kannst auch ruhig Fensterputzmittel oder Spiritus verwenden oder es erstmal trocken probieren. Ich reinige meine Geräte seit Jahren auf diese Art, auch wenn das hier oft umstritten wird, ich habe aber noch nie Probleme mit stärkerer Abnutzung oder durch irgendwelche Rückstände gehabt und bei dem einen mal Saubermachen macht das eh nix, modernere Cassetten haben sogut wie keinen Abrieb, da wirst du wahrscheinlich in 10 Jahren keine Probleme mehr mit Dreck haben, ich weiß ja auch nich wie oft du Cassetten hörst, wahrscheinlich nicht mehr so oft.

LG, Tobi
Karin_L.
Neuling
#6 erstellt: 28. Jan 2008, 18:10
Heut hab ich mir Alkohol geholt und gleich mal mit Wattestäbchen sauber gemacht. Die Klappe habe ich aufgespreizt. An der Seite links ist ein kleiner schwarzer runder Knopf, ist das der Kopf? Ich hab auch rundum noch geputzt, leider hat es nix genutzt, Qualität unverändert.
Ich kann zwar die Musik hören und auch den Text verstehen, nur leider klingt alles so dumpf.
Nützt da die Reinigungskassette?

Danke Karin
DOSORDIE
Inventar
#7 erstellt: 29. Jan 2008, 01:22
Der schwarze runde Knopf ist wahrscheinlich aus Gummi, es dürfte sich davor ein Metallstab befinden, das ist die sogenannte Andruckrolle und das Eisenstäbchen die Capstanwelle, diese beiden gegeneinandergepresst und das Band dazwischen sorgen dafür, dass die Cassette immer mit einer konstanten Geschwindigkeit von 4,75 cm/sec am Lösch/Aufnahme/Wiedergabekopf vorbeilaufen. Da dein Cassettendeck ein Autoreversedeck ist hat es 2 Andruckrollen, eine vor dem Tonkopf, in deinem Fall für die Wiedergabe und Aufnahme der ersten und eine nach dem Tonkopf für die Wiedergabe und Aufnahme in die entgegengesetzte Richtung, der Kopf liegt also hinter dem runden Gummiknubbel, er ist silbern und hat eine glatte Oberfläche. Normalerweise sind in diesen Geräten Kombiköpfe, Lösch und Aufnahme/Wiedergabekopf sind auf einem Drehbahren Sockel integriert, damit das Gerät in beide Richtungen aufnehmen und wiedergeben kann, der Kopf wird am Ende der Cassette mit einem Motor gewendet.

Daran wird sich Dreck festgesetzt haben.

Probiers nochmal, so schwer ist es eigentlich auch nicht, wenn man erstmal weiß wie man es angehen muss.

LG, Tobi
Karin_L.
Neuling
#8 erstellt: 31. Jan 2008, 19:36

Abschlussbericht:

Zwei Tage hab ich jetzt gefummelt, gebastelt, gewischt. So leicht ist es nämlich nicht, an dieses Teil zu kommen. Bei meinem Teil liegt der Kopf genau da, wo sich die Auflagegestänge für die Kassette befinden. Also ich hab mir einen Draht gebogen (Wattestäbchen viel zu kurz) im vorderen Teil mit feinem Microfasertuch umwickelt und versucht, entweder unterhalb des Gestänges oder oberhalb des Gestänges den Kopf zu wischen. Leider mit mäßigem Erfolg, das Krächzen wurde zwar leichter, verschwand aber nicht völlig.
So, heute eine Reinigungskassette besorgt, einmal vor und einmal zurück gespult und der Klang ist wieder da, wie eine Eins!

Danke für eure Hilfe!
Servus Karin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Optimale Kassette...???
smartysmart34 am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  5 Beiträge
Kassette wird zu schnell abgespielt
Jonnyisback2 am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  3 Beiträge
Kassette wiederentdeckt
6C33C am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  26 Beiträge
plattenspieler die zweite
redk am 18.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  4 Beiträge
Kassetten vor dem Aus | Die Kassette stirbt als Medium nach und nach aus
Ruhrpott-Dampfer am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  2 Beiträge
Sansui Kassettendeck
Kardamon15 am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  7 Beiträge
Kassette für Audioaufnahmen
maxschiffer am 23.09.2015  –  Letzte Antwort am 23.09.2015  –  4 Beiträge
Kassette mit altem Recorder aufnehmen
z_y_x_w am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  9 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für T4P "die zweite"
Lumpi am 07.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  10 Beiträge
Technics RS-AZ7, Kassette leiert
Brainsmasher am 11.08.2016  –  Letzte Antwort am 21.09.2016  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedimbecilic
  • Gesamtzahl an Themen1.345.058
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.077